Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Wer hat Erfahrungen mit gedrosselten 1150?

Erstellt von LLosch, 16.02.2008, 21:17 Uhr · 16 Antworten · 2.077 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.11.2006
    Beiträge
    54

    Standard

    #11
    Na - da werd' ich gleich heut abend nachschauen !

    *** Ganz am Rande ***
    Aus der Sicht der japanischen Szene heraus muß ich Euch ein wirklich großes Kompliment machen.
    Die Infos hier (auch in anderen Freds) sind extrem brauchbar und ohne das mir so bekannte "Halbwissen".

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #12
    Hi
    Es hat doch einen Vorteil wenn lauter alte Säcke BMW fahren
    gerd

  3. Registriert seit
    03.11.2006
    Beiträge
    54

    Standard

    #13
    Also - ich hab nachgesehen - es ist kein Wegbegrenzer zu sehen - beide Drosselklappen öffnen bis zum Anschlag.
    Ich werde einfach zum freundlichen BMW Händler fahren müssen um zu sehen, was er sagt.

    Doch nun geht das Drama weiter.
    Es scheint definitiv kein Endurogetriebe verbaut zu sein - obwohl es das Geburtstagsmodell 25Jahre GS in weiss-matt ist!

    Getriebe-Kennung "JBJ".
    Das Getriebe ist im Rahmen der 10.000km Inspektion im Juni 2007 von BMW getauscht worden, da der 6. Gang immer wieder rausgesprungen ist (Vom Vorbesitzer)

    JBJ ist laut Gerd's Getriebecodiertabelle kein Endurogetriebe.
    Stutzig bin ich geworden, weil der 1. Gang mir nicht wirklich kurz vorkam. Deshalb habe ich nachgesehen.

    Hat jemand Erfahrung, wie BMW sich bei so etwas verhält ?
    Wie gesagt: Neues Getriebe im Juni2007 bei km 10.500km.
    Jetzt 14.500km.

    Der Vorbesitzer sagt: Habe ich nicht gemerkt - wegen der 34 PS.
    Das kann ich sogar fast glauben ...

    Aber er hat explizit mit "Endurogetriebe" in der Verkaufsanzeige geworben und es war für mich (kein Schnack) ein echtes Kaufargument.

    So aus Eurer Erfahrung - habe ich eine Chance bei BMW ?
    Fakt ist: Es wurde das falsche Getriebe eingebaut ... aber schon im Juni ...
    Oder muß ich jetzt den Vorbesitzer verklagen ?

    ... hatte mir den Umstieg auf BMW irgendwie anders vorgestellt

  4. Registriert seit
    02.02.2006
    Beiträge
    519

    Standard

    #14
    hmmm.Also kein Wegbegrenzer verbaut.
    Dann kaeme Schritt zwei.Ich wuerde erstmal den Fahrersitz abnehmen und den Sicherungskasten oeffnen.Dort nachschauen,welcher Codierstecker eingesteckt ist.Eventuell entfernen und ganz ohne fahren.
    Dann mal die Ansaugrohre entfernen und nachschauen,ob da eine Querschnbittbegrenzung eingebaut ist.Die Rohre sind schnell zu entfernen.Einfach die zwei Schlauchschellen oeffnen,Das Rohr in den Lufi-Kasten hineinschieben,etwas verdrehen und dann komplett herausziehen. Das koennte eventuell etwas schwergaengig sein,da am Lufikasten ein ziemlich dicker O-Ring sitzt.Geht aber niGS kaputt.
    Wenn das alles niGS bringt,faellt mir auch niGS mehr ein.
    Bezueglich Getriebe kann ich Dir nicht weiterhelfen.Meine Meinung hierzu ist aber,dass der Wechsel gerade ein halbes Jahr her ist und BMW ein falsches Getriebe eingebaut hat.Fuer mein Verstaendnis sollten die es auch wieder austauschen.Es sei denn,der Vorbesitzer hatte sich damit einverstanden erklaert,dass ein anderer Typ von Getriebe verbaut wird.
    Den Vorbesitzer wuerde ich erstmal nicht in die Pflicht nehmen.Versuch es mal bei BMW.Wenn das niGS bringt und Du praktisch bei Kauf getaeuscht wurdest,dann gib sie zurueck.Denn der Mangel bestand ja eindeutig zum Zeitpunkt des Kaufs.

  5. Registriert seit
    03.11.2006
    Beiträge
    54

    Standard

    #15
    Hi Freisinger,
    ich werde SICHER nicht an dem Moped rumschrauben. Schließlich habe ich (höchstwahrscheinlich - Bestätigung ist angeblich in der Post) noch BMW Anschlußgarantie drauf.

    Und 2. Bin ich nicht so ein begabter Schrauber :-)

    Aber irgendwann werd ich das wohl mal machen müssen. Nur nicht gleich zu Anfang ... oder ?!

  6. Registriert seit
    02.02.2006
    Beiträge
    519

    Standard

    #16
    Na dann ist ja alles Banane.Wenn Du Garantie hast,stell den Bock zu BMW und lass die machen.Am besten mit einer Fristsetzung.
    Das Schrauben kommt sicher nach und nach.

  7. Registriert seit
    03.11.2006
    Beiträge
    54

    Standard

    #17
    Tja - das wars dann wohl :-)

    Auf beiden Seiten waren noch Reduzierstücke eingebaut.
    Nun und die haben die Luftzufuhr begrenzt etc etc etc.

    Nun hat die liebe GS richtig Dampf und fährt auch.

    Fred kann geschlossen werden. Danke nochmals an alle !


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Eure Erfahrungen mit Federbeine von "WP & Wilbes" in R 1150 GS-ADV
    Von Lutz im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 28.03.2016, 10:27
  2. Wer hat Erfahrungen mit Hecktieferlegung 1150 ADV ?
    Von Freddy-Colonia im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.06.2009, 11:08
  3. HJC HQ1 - Erfahrungen?
    Von wmadam im Forum Bekleidung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.04.2008, 11:51
  4. Erfahrungen mit TMC?
    Von Fischkopf im Forum Navigation
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.01.2008, 21:25
  5. Erfahrungen Körpergröße / R 1150 GS
    Von Die graue Eminenz im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.07.2005, 13:17