Seite 17 von 21 ErsteErste ... 71516171819 ... LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 202

bremsen in der kurve

Erstellt von anschinsan, 08.10.2017, 13:25 Uhr · 201 Antworten · 12.034 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.449

    Standard

    Zitat Zitat von McOlli Beitrag anzeigen
    dynamisch-fröhlicher Fahrweise
    Man lernt nie aus ...

  2. Registriert seit
    27.05.2011
    Beiträge
    652

    Standard

    Zitat Zitat von Lewellyn Beitrag anzeigen
    Das würde mich aber nun sehr interessieren, wo in der Kurve die Linie liegen soll, damit man zügig und sicher am Kurvenausgang ankommt, wenn nicht in der Mitte der eigenen Fahrbahnhälfte.
    So z.B.:

    motorrad-kurven-fahren-08.jpg

  3. Registriert seit
    11.09.2017
    Beiträge
    170

    Standard

    Ja. In der Kurve, nachdem man außen eingelenkt hat, ist die Linie exakt in der Mitte der eigenen Fahrbahn. Ich hatte ja auch von in der Kurve geredet. Nicht am oder kurz nach dem Einlenkpunkt.

    Wie auf der Zeichnung dargestellt. Ob man dann unbedingt am Fahrbahninnenrand rauskommen sollte, wo meist viel Dreck liegt oder doch lieber nen halben Meter weiter zur Mitte, sei mal dahingestellt.

    Ich fahre ja nun ziemlich viel Kurven, da ich sehr viel im Süden Frankreichs unterwegs bin und für mich ist jede Kurve eine neue Herausforderung, sie perfekt zu nehmen. Am Kurvenausgang die Fahrbahnmitte zu überschreiten, sehe ich als persönliche Niederlage an. Die Raste schleifen zu lassen, ist dann das i-Tüpfelchen.

  4. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.413

    Standard

    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    In der Kurve nie die Hinterradbremse benutzen? ...
    Kommt darauf an, warum gebremst wird.
    Zur leichten Korrektur der Schräglage/Tempoanpassung ist die hintere Bremse die richtige.
    Zum deutlichen Abbremsen eher nicht.

    Wer hat dir das Motorradfahren beigebracht?

  5. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    6.119

    Standard

    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    Zum deutlichen Abbremsen eher nicht.
    Larsi, ich bremse sehr deutlich hinten,
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    auf der Rennstrecke.



    Josef

  6. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.284

    Standard

    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    Kommt darauf an, warum gebremst wird.
    Zur leichten Korrektur der Schräglage/Tempoanpassung ist die hintere Bremse die richtige.
    Zum deutlichen Abbremsen eher nicht.

    Wer hat dir das Motorradfahren beigebracht?
    Ein Fahrlehrer. Vor elf Jahren. Das ist vielleicht der Unterschied zu den alten Recken, die kurz nachm Kriech das Kradieren gelernt haben, nachdem sie ihren Schein hinterhergeworfen bekamen für eine Runde um den Block auf einem geliehenen Roller (so war es bei meinem Vater). Der besagte Fahrlehrer brachte mir übrigens bei, immer (außer in begründeten Ausnahmen) nach Möglichkeit beide Bremsen einzusetzen. Zu den begründeten Ausnahmen zählt das Anfahren am Berg und das langsame Rangieren um enge Kurven, da hat die Vorderradbremse Ruhe. Offroad vermutlich manchmal auch, aber darum geht es hier ja ohnehin nicht.

    @RoGe schrieb:

    habe nie behauptet das man in kurven bzw. schräglagen nicht bremsen darf/soll, sollte ich doch einmal zu schnell oder sich irgend ein hindernis in der kurve befinden muss ich logischerweise auch abbremsen können, dann aber bitteschön das ganze gefühlvoll und nur mit der vorderen bremse und nicht wie von einigen angenommen die fußbremse betätigen.


    Es spricht überhaupt nichts dagegen, zum Geschwindigkeitsabbau, auch in der Kurve, auch die hintere Bremse zu verwenden. Natürlich nicht wie ein Berserker, aber nur weil sich hier einige Helden einbilden, sie könnten fahren wie der junge Rossi, bedeutet das ja noch nicht, dass alle anderen keine Ahnung haben. Und wenn man auf einer 1200er unterwegs ist, ist die Hinterradbremse dank Integralmimik ohnehin immer mit im Spiel.

    Mich erstaunt immer wieder das enorme Sendungsbewusstsein, was manche Leute in puncto Fahrtechnik an den Tag legen.

  7. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    2.313

    Standard

    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    In der Kurve nie die Hinterradbremse benutzen? Wer hat dir eigentlich das Motorradfahren beigebracht?


    Gesendet von iPad mit Tapatalk
    och, unter kurven fahren versteht halt jeder was anderes, wenn ich rumschwuchtle oder eher der gemütliche fahrer bin (wo absolut nix dagegen spricht) kann man natürlich auch die fußbremse benutzen, für den flotten und schnellen fahrer (die ja zu hauf in foren unterwegs sind) die auch noch schräglage von mehr als 25° können, stellt sich die frage erst gar nicht welche bremse sie betätigen sollen
    und die die es besser können sind nicht immer alles spinner und raser




    Das würde mich aber nun sehr interessieren, wo in der Kurve die Linie liegen soll, damit man zügig und sicher am Kurvenausgang ankommt, wenn nicht in der Mitte der eigenen Fahrbahnhälfte.
    ich habe in den vielen jahren und mittlerweile bestimmt ü. 1000 teilnehmern noch keinen kennen gelernt der nicht schneller und sicherer kurven durchfahren wollte.

    um aber schneller und besser zu werden setzt es voraus das ich ein paar punkte auch beachte,
    a´die komplette eigene fahrbahnbreite ausnutze (können)
    b´meinen einlenkpunkt kenne und den scheitelpunkt anfahren kann, und den für mich gravierendsten punkt das ich meine blickführung auch am kurvenausgang lassen kann, dies wissen eigentlich alle aber nur ganz wenige können dies umsetzen.

    um auf deine frage zu kommen, die von „bdr529“ gezeigte linie ist die auf dem papier korrekte linie aber nicht unbedingt eine flotte linie, hierzu würde ich den scheitelpunkt noch etwas vor verlegen so das ich am kurvenausgang (was ich ja in dem moment auch sehen kann) eher richtung mittellinie ansteuern, dachte du meinst die komplette kurve in der mitte zu durchafhren, und wie gesagt sind solche bildchen für die meisten glasklar wenn es ans umsetzen geht streut sich aber die spreu vom weizen.

    für mich wäre das i.tüpfelchen nicht rasten schleifen lassen sondern drauf achten jede kurve so exakt wie möglich an- und durchfahren zu können ohne das diese streifen, rasten kratzen heißt ja dann das dein motorrad tief (event. drückend) durch die kurven gesteuert wird, besser wäre aber legen bzw. sich zu bewegen um mehr reserve auch für eine evt. hundskurve zu haben.

    ist immer wieder ein heißes thema mit jede menge gesprächsstoff ich finde das umsetzen haftet am besten wenn man es vorfährt dann noch eine aufzeichnung von macht und man sich selbst dann sehen kann, da entgleisen dann auch schon mal die gesichtszüge.

  8. Registriert seit
    11.09.2017
    Beiträge
    170

    Standard

    Ich hab ne Menge Videos von mir, wo ein Freund mich von hinten filmt. Ich bin im großen und ganzen sehr zufrieden mit mir.
    Und die Kurven flutschen in der Regel top.

    Die Silouette könnte schlanker sein.

  9. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    2.313

    Standard

    Zitat Zitat von Lewellyn Beitrag anzeigen
    Ich hab ne Menge Videos von mir, wo ein Freund mich von hinten filmt. Ich bin im großen und ganzen sehr zufrieden mit mir.
    Und die Kurven flutschen in der Regel top.

    Die Silouette könnte schlanker sein.
    hat aber weniger mit der fahrtechnik zu tun, aber so wirste auch besser gesehen

  10. Registriert seit
    27.05.2011
    Beiträge
    652

    Standard

    Zitat Zitat von RoGe Beitrag anzeigen
    um auf deine frage zu kommen, die von „bdr529“ gezeigte linie ist die auf dem papier korrekte linie aber nicht unbedingt eine flotte linie, hierzu würde ich den scheitelpunkt noch etwas vor verlegen so das ich am kurvenausgang (was ich ja in dem moment auch sehen kann) eher richtung mittellinie ansteuern,
    Das ist schon als sichere Linie gedacht, für den Fall, dass man am Kurvenausgang Platz machen muss, weil jemand deine Spur mit benutzt. Flotter geht natürlich die von dir beschriebene Kurve.

    Und bei engen Kehren, die inkl. Gegengerade komplett einsehbar sind, kann man ja auch die Gegenfahrbahn mit einbeziehen, damit es flüssiger läuft. Jetzt gibt's bestimmt Proteste, ist mir aber egal.


 
Seite 17 von 21 ErsteErste ... 71516171819 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vorderrad rutscht in der Kurve weg
    Von TomcatGS im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 04.08.2011, 19:56
  2. Frühlingserwachen: Das Leben in der Kurve
    Von Lucy im Forum Treffen - Region Süd
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.03.2011, 20:02
  3. Seitenständer streift in der Kurve
    Von Elefendt im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.06.2010, 20:48
  4. wer schleifft die zylinder in der kurve ???
    Von lairdingue im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 30.10.2008, 13:11
  5. Geräusche in der Kurve
    Von handstreich im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.09.2007, 16:13