Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Hinterradbremse

Erstellt von floyd065, 18.03.2014, 16:01 Uhr · 15 Antworten · 1.361 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    3

    Idee Hinterradbremse

    #1
    Tach zusammen,

    nach vielem Stöbern und Lesen hier, nun auch mal ein Beitrag von mir - mitten aus dem echten Leben!
    Vorab: ich zähle mich nicht zu den Meckerern, bin im Grunde sehr zufrieden mit meiner GS.

    Die Story: meine GS - EZ 03/2013 - war im letzten Herbst zur 10.000er Inspektion, soweit alles ok, der Werkstattbericht vermerkt unter anderem: "Restbremsbelag hinten: ca. 60%". Nun nach insgesamt 15.500 km ist die Bremsscheibe hinten im Eimer, da die Beläge komplett runter waren. Schaden: 345,-€ für Beläge, Scheibe und Einbau. Nach mehrfachem Nachfragen habe ich nachträglich noch eine Gutschrift über 30,-€ bekommen, whow!

    Also aufgepasst, dann und wann mal auf die Belagsdicke achten.

    Antworten auf FAQ:
    • Ja, beide Beläge waren runter, nix hat "Gehangen oder so".
    • Nein, ich habe während der Fahrt nichts bemerkt, keine auffälligen Geräusche, kein schlechtes Bremsverhlten (ich bremse auch selten :-)
    • Nein, BMW wollte davon nix mehr wissen, "bis 10.000km könne man ggf. was machen", darüber hinaus --> Verschleissteil, selber Schuld.
    • Nein, habe NICHT mit den Fuß auf der Bremse gestanden!


    Nie mehr als Vollgas

  2. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.529

    Standard

    #2
    Bmw sieht das m. E. richtig, selber schuld....

    Sorry, aber die Verantwortung trägt der Halter schon selber.

  3. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    344

    Standard

    #3
    Hallo,

    Nunja dumm gelaufen, pech, wäre mir bei meiner vorgänger GS Bj. 07 auch fast so gegangen ( allerdings mehr KM )

    Was ich festgestellt habe, auf dem N5 wird ja angezeigt wieviel gebremst wird, vorne und hinten, interessanterweise bremst es hinten mehr als vorne.

    Bei mir aktueller Stand vorne 284 hinten 380 ???????? ich betätige die hintere Bremse nicht ( nur im Notfall )

  4. Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    1.521

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Tapsy Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Nunja dumm gelaufen, pech, wäre mir bei meiner vorgänger GS Bj. 07 auch fast so gegangen ( allerdings mehr KM )

    Was ich festgestellt habe, auf dem N5 wird ja angezeigt wieviel gebremst wird, vorne und hinten, interessanterweise bremst es hinten mehr als vorne.

    Bei mir aktueller Stand vorne 284 hinten 380 ???????? ich betätige die hintere Bremse nicht ( nur im Notfall )
    Ist bei mir auch so. Der BC bzw. N5 zählt eben zusätzlich zu den Integralbremsungen auch die Einzelbremsungen hinten zusammen. Auch wenn man hinten nur wenig bremst, kommt schon was zusammen. Z.B. beim Stehen an der Ampel oder beim Wenden auf engem Terrain wird sie ja (mehr oder weniger bewusst) auch mal benutzt.

  5. Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    3

    Standard

    #5
    Ja und Nein. Wenn nach 10 tkm noch 60% Belag übrig waren, hätte ich es bis zur 20.000er schaffen können

  6. X-Moderator
    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    3.469

    Standard

    #6
    Bei mir war noch 1mm bis Verschleissgrenze und der hat zu seiner Sicherheit "noch 20%" drauf geschrieben und mich extra darauf hingewiesen regelmäßig zu prüfen. So soll das sein

  7. Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    3

    Standard

    #7
    @ atgmax: so hätte es sein können

  8. Registriert seit
    23.07.2009
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #8
    Man kann halt nicht alles haben!
    Super Bremsleistung und lange haltbarkeit schließen sich meistens aus.

    Übrigens bei meiner alten Öligen,hben alles Beläge mehr als 70000km gehalten.Man habe ich besch..... Bremsen.

  9. Registriert seit
    03.10.2010
    Beiträge
    426

    Standard

    #9
    Hi Alle !

    Finde das mit der geringen Laufleistung der hinteren Bremsbeläge auch ziemlich nervig. Tapsy hilft das nicht weiter, aber BMW hat wohl inzwischen die hinteren Beläge geändert, sollen länger halten. Werden aber wohl kaum an Laufzeiten der Vormodelle heranreichen...

    Irgendwo hab ich gelesen, dass das Integralsystem so programmiert ist, dass leichtes (An)bremsen zunächst nur hinten bremst, erst bei stärkerem Zulangen (wo auch immer das anfängt) wird vorne gebremst. Weiß das jemand hier definitiv ?

    Das wäre eine mögliche Erklärung für größeren Verschleiß hinten, obwohl man nie mit der Fußbremse arbeitet, wie ich z.B. Außer enge Kehren zum Stabilisieren. Dafür "erwische" ich mich immer wieder dabei, wie ich vor einer Kurve leicht anbremse und mich hinterher frage, wozu war DAS jetzt gut, DAS wäre auch ohne Anbremsen gegangen. Wenn in diesen Fällen nur hinten angebremst wird, dann könnte man sich diesen erhöhten Verschleiß erklären, oder ?

    Auch DAS hilft Tapsy nicht, aber da muss ich oerst schon beipflichten: gucken muss schon jeder selbst.
    Wobei 60 % Restbeläge bei der 10000er und nach weiteren 5500 km Scheibe im Eimer: DAS hätte mir auch passieren können, da will ich gar nicht schlauschwätzen...

    @Floyd065: bei der Gelegenheit würde ich gute Zubehörteile ausprobieren

    Gruß, bogoman

  10. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    344

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von bogoman Beitrag anzeigen
    Hi Alle !

    Finde das mit der geringen Laufleistung der hinteren Bremsbeläge auch ziemlich nervig. Tapsy hilft das nicht weiter, aber BMW hat wohl inzwischen die hinteren Beläge geändert, sollen länger halten. Werden aber wohl kaum an Laufzeiten der Vormodelle heranreichen...

    Irgendwo hab ich gelesen, dass das Integralsystem so programmiert ist, dass leichtes (An)bremsen zunächst nur hinten bremst, erst bei stärkerem Zulangen (wo auch immer das anfängt) wird vorne gebremst. Weiß das jemand hier definitiv ?

    Das wäre eine mögliche Erklärung für größeren Verschleiß hinten, obwohl man nie mit der Fußbremse arbeitet, wie ich z.B. Außer enge Kehren zum Stabilisieren. Dafür "erwische" ich mich immer wieder dabei, wie ich vor einer Kurve leicht anbremse und mich hinterher frage, wozu war DAS jetzt gut, DAS wäre auch ohne Anbremsen gegangen. Wenn in diesen Fällen nur hinten angebremst wird, dann könnte man sich diesen erhöhten Verschleiß erklären, oder ?

    Auch DAS hilft Tapsy nicht, aber da muss ich oerst schon beipflichten: gucken muss schon jeder selbst.
    Wobei 60 % Restbeläge bei der 10000er und nach weiteren 5500 km Scheibe im Eimer: DAS hätte mir auch passieren können, da will ich gar nicht schlauschwätzen...

    @Tapsy: bei der Gelegenheit würde ich gute Zubehörteile ausprobieren

    Gruß, bogoman
    Hi,

    ich war es nicht, bin unschuldig hatte bei der 2007 er glück


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Blockierende Hinterradbremse 1100 GS
    Von hapro im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 17.06.2016, 16:28
  2. Hinterradbremse bei der GS 1200
    Von Mark.Foo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.04.2006, 07:23
  3. hinterradbremse
    Von trix im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 31.10.2005, 07:50
  4. HIIIIILFEEEE....Hinterradbremse lässt sich nicht entlüften
    Von DasSchnabeltier im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.09.2005, 23:18
  5. Hinterradbremse zu schwach??????????
    Von acryloss im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.07.2005, 20:01