Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 97

Kill Switch- Notausschalter-Starter empfindlich bei der Neuen - Schattenparker

Erstellt von Patricia, 23.06.2013, 12:29 Uhr · 96 Antworten · 12.678 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.338

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von porky Beitrag anzeigen
    ...wozu betätigt man den überhaupt im normalfall?
    das kam mir noch nie in den sinn, und ich frage aus ernsthaften interesse.
    Ich benutze den Killschalter bei jeder längeren Ampelphase in der Stadt. Ich muss ja nicht auch noch im Stand der Umgebung auf den Geist gehen.

    Gruß,
    maxquer

  2. Registriert seit
    09.06.2012
    Beiträge
    671

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Patricia Beitrag anzeigen
    Habe zu diesem Thema noch nichts gesehen - eventuell wurde es aber schon diskutiert.

    Bei der Übernahme meiner Neuen LC habe ich nach Macken gefragt, die schon aufgefallen sind. Mein Händler erzählte mir dann, dass der Notausschalter wohl empfindlich gegen Hitzeeinwirkung sei und es schon zu Totalausfällen der Elektronik gekommen sei, die nur über den BMW Service zu lösen seien. Es hätte aber auch schon manchmel geholfen, den Schalter mit Eis zu kühlen !!!!! ?????
    Anhang 100662

    Eismaschine habe ich im Bordwerkzeug allrdings nicht gefunden.

    Seine Empfehlung dazu war dann, möglichst den Schalter nicht als Ausschalter zu betätigen und im Schatten parken, wenns irgendwie geht.

    Anhang 100661 Da gibt´s dann vielleicht auch schon eine Wunderlich Lösung für den Schalter?
    Wenn Du mit Eis kühlst, dann bitte nur Vanille-Eis, nimmst Du Erdbeer- Eis wird das Getriebe hakeliger und bei Schokolade- Eis schaut es aus, als hätte Dir jemand auf die LC gesch..............

    Wer Macken sucht, .....der findet !

    lg
    Christian

  3. G-B
    Registriert seit
    28.09.2006
    Beiträge
    842

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von atgmax Beitrag anzeigen
    Ich nutze den Schalter wenn ich mit eingelegtem 1.Gang abstellen möchte. Wenn halt leichtes Gefälle o.ä. ist. Ich halte mit gezogener Kupplung und Bremse an, Drücke den Schalter, rücke Kupplung aus, Seitenständer raus, abstellen, Bremse vorsichtig los, steht. Wenn es eben ist, nehm ich den Schlüssel. Irgendwann mal angewöhnt... Sinnvoll
    Und warum lässt sich mit eingelegtem Gang der Zündschlüssel nicht drehen?
    Der Notausschalter ist, wie der NAme schon sagt, für den Notaus konstruiert. Das war übrigens bei meiner 22 Jahre alten Elsa schon so.
    Das heist die darin befindlichen Kontakte verschleißen dann relativ schnell. Es kann dann beim betätigen zu kurzen Spannungsspitzen im System kommen.
    Der ein oder andere hat sich so schon die Elektronik ruiniert.

    Aber macht nur weiter so. Wenn dann was kaputt geht wars bestimmt wieder "scheiß billig konstruiert".
    So weit ichw eiß steht dazu sogar was in dere Bedienungsanleitung.

    Einfach nach den Regeln handeln dann passiert nichts.
    Deshalb lache ich auch immer jeden absichtlich aus, der mit dem Töff umkippt weil er sitzenderweise das Ding auf den Seitenständer stellen wollte (entweder vergessen oder doch ein Loch da wo er hin soll!). Natürlich lasse ich auch noch den Spruch los: Wenn mans so machen würde wie es richtig wäre, dann würde auch nix kaputt gehen.

    Aber zurück zu dem LC-Killschalter Problem. Ich habe auch noch nichts davon gehört.
    Aber vielleicht fasst den aus meinem Bekanntenkreis niemand ohne Not an. Wär möglich.

  4. Registriert seit
    12.10.2012
    Beiträge
    1.013

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von G-B Beitrag anzeigen
    Deshalb lache ich auch immer jeden absichtlich aus, der mit dem Töff umkippt weil er sitzenderweise das Ding auf den Seitenständer stellen wollte (entweder vergessen oder doch ein Loch da wo er hin soll!). Natürlich lasse ich auch noch den Spruch los: Wenn mans so machen würde wie es richtig wäre, dann würde auch nix kaputt gehen.
    Gott, so ein Klugscheißer wie Du käme mir in so einer Situation grad recht und würde gleich mit dicken Backen neben meiner Maschine auf dem Boden sitzen.
    *kopfschüttel*

  5. G-B
    Registriert seit
    28.09.2006
    Beiträge
    842

    Standard

    #15
    Siehst du, immer schön agresiv werden, obwohl man in der Situation selbst zu blöd war.
    Anstatt dann doch nachzudenken, das eigene vorgehen zu analysieren und dieses dann zu optimieren sind dann sehr oft die Fehler wo anders.
    Aber keine Angst ich denke du würdest es dir dann doch verkneifen.

  6. Registriert seit
    08.04.2012
    Beiträge
    216

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von G-B Beitrag anzeigen
    Und warum lässt sich mit eingelegtem Gang der Zündschlüssel nicht drehen?
    Weil du dann die Bremse nicht mehr betätigen kannst und die Hinterbremse nicht nutzen kannst, weil du ja den Seitenständer ausklappen willst nach dem "Motor-Aus".
    Ich nutze ihn auch hier und da an Steigungen zum parken.

  7. X-Moderator
    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    3.469

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von G-B Beitrag anzeigen
    Und warum lässt sich mit eingelegtem Gang der Zündschlüssel nicht drehen?
    Der Notausschalter ist, wie der NAme schon sagt, für den Notaus konstruiert. Das war übrigens bei meiner 22 Jahre alten Elsa schon so.
    Das heist die darin befindlichen Kontakte verschleißen dann relativ schnell. Es kann dann beim betätigen zu kurzen Spannungsspitzen im System kommen.
    Der ein oder andere hat sich so schon die Elektronik ruiniert.

    Aber macht nur weiter so. Wenn dann was kaputt geht wars bestimmt wieder "scheiß billig konstruiert".
    So weit ichw eiß steht dazu sogar was in dere Bedienungsanleitung.

    Einfach nach den Regeln handeln dann passiert nichts.
    Deshalb lache ich auch immer jeden absichtlich aus, der mit dem Töff umkippt weil er sitzenderweise das Ding auf den Seitenständer stellen wollte (entweder vergessen oder doch ein Loch da wo er hin soll!). Natürlich lasse ich auch noch den Spruch los: Wenn mans so machen würde wie es richtig wäre, dann würde auch nix kaputt gehen.

    Aber zurück zu dem LC-Killschalter Problem. Ich habe auch noch nichts davon gehört.
    Aber vielleicht fasst den aus meinem Bekanntenkreis niemand ohne Not an. Wär möglich.
    Du scheinst ja der Schlaumeier schlechthin zu sein. Den aggressiven Ton bringst aber auch nur du hier rein . Sei's drum. Ich bin bereit zu lernen. Wie parkst du denn am Hang, wenns auch für die Füße ein wenig unsicherer wird ?

  8. Registriert seit
    21.05.2013
    Beiträge
    1.193

    Standard

    #18
    Ich parke überhaupt nicht am Hang, schon gar nicht, wenn der Untergrund unsicher ist.

  9. Registriert seit
    20.05.2013
    Beiträge
    115

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von G-B Beitrag anzeigen
    Und warum lässt sich mit eingelegtem Gang der Zündschlüssel nicht drehen?
    Der Notausschalter ist, wie der NAme schon sagt, für den Notaus konstruiert. Das war übrigens bei meiner 22 Jahre alten Elsa schon so.
    Das heist die darin befindlichen Kontakte verschleißen dann relativ schnell. Es kann dann beim betätigen zu kurzen Spannungsspitzen im System kommen.
    Der ein oder andere hat sich so schon die Elektronik ruiniert.
    ...danke, ich hab den echt noch nie beutzt, wie schon gesagt käme mir das nie in den sinn. naja, vielleicht schauts einfach nur lässiger aus anstatt den schlüssel umzudrehen oder den ständer rauszustellen.
    *doppeltkopfschüttel*

    @svabo70
    du drohst hier jemanden dicke backen an? oder kennt ihr euch?
    find ich unpackbar! *nochmehrkopfschüttel* möcht gern sehn dass du mir dicke backen verpasst weil ich dich auslache! wuahaha!

  10. G-B
    Registriert seit
    28.09.2006
    Beiträge
    842

    Standard

    #20
    @End u Ro
    Verstehe ich jetzt nicht. Die Bremse geht doch auch ohne Motor. Vor allem brauchst du sie ja nicht mehr, wenn der Motor aus ist und der Gan ja schon drin.
    Zum anderen mach ich das so:
    Am Hang im ersten Gang stehen bleiben (Fussbremse), Motor (mit Zündschlüssel) aus, absteigen und dann den Seitenständer ausklappen.
    Wenn der Motor aus ist, kann man ja beim Absteigen die vordere Bremse ziehen (mach ich auch).

    @atgmax
    Also ich habe nichts agresives von mir gegeben. Keinerlei Beleidigungen. Habe niemandem gedroht. Im Gegensatz zu anderen hier. Und zwecks der Höflichkeit schreib ich auch noch meinen Namen drunter. (wie ist das bei dir? )
    Jetzt zu deiner Frage. Erstens ist dir dein Motorrad anscheinend zu groß. Wenn nicht solltest du noch ein wenig üben.
    Wie so viele scheinst du immer mit beiden Beinen auf dem Boden stehen zu wollen. Warum das denn?
    So eine Hanglage ist normalerweise eine einseitige Angelegenheit.
    Wenn man es jetzt noch richtig gelernt hätte, oder eben richtig umsetzt, dann entscheidet man sich beim Anhalten für eine Seite (stimmt meist die Linke)
    und kippt das Motorrad minimal in diese Richtung. Sollte nun der Fuß für einen festen Stand etwas zu kurz sein, dann hat nun den Vorteil, dass man seine Hüfte ebenfalls in diese eine Richtung bewegen kann. Dies erleichtert den Bodenkontakt ungemein.
    So nun steht man mit diesem Bein fest am Boden und das Mottorrad in beinahe senkrechter Stellung.
    Es würde also wenn in die Richtung des Beines kippen, das ja nun fest steht. Da ist dann spätestens am Oberschenkel Schluss.
    Da man ja zwei Beine hat, kann man sich ja die Seite aussuchen (Je nach Schräglage der Strasse).
    Ich gebe es zu, diese Problem werde ich nie haben. Allerdings nervt mich, dass es immer weniger Motorräder gibt die eine brauchbare Sitzposition für ausgewachsene Mitteleuropäer bieten.
    Um jetzt nicht damit zu kommen, dass ich als nichtbetroffener leicht reden kann.
    Ein bekannter von mir fuhr damals eine Vollcrossmaschine. So richtig lange Federwege. Nur war er ganze 1,55m groß. Bei jedem Ampelstopp rutschte er von der Sitzbank und es lag nur noch der Oberschenkel auf dieser. Ging immer. Ach ja, der musste das ja beherschen im Gelände sind ja so viele Löcher. Da wär er ja umgefallen.
    Also einfach noch ein bischen üben. Das wird schon.


 
Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Graue/schwarze Aluboxen von HOLAN - empfindlich?
    Von renieh im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.06.2013, 22:14
  2. Kill-Stop oder lieber nicht !?
    Von Jerrsch im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.01.2013, 08:12
  3. R 1200 GS Adventure Auto Switch
    Von Gummikiller im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.08.2012, 21:06
  4. Killschalter/Notausschalter
    Von Gentleman166 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 22.03.2011, 09:10
  5. Lackierung schwarz sehr empfindlich gegen Kratzer ?
    Von Kramer im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 26.09.2007, 23:18