Seite 8 von 10 ErsteErste ... 678910 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 97

Kill Switch- Notausschalter-Starter empfindlich bei der Neuen - Schattenparker

Erstellt von Patricia, 23.06.2013, 12:29 Uhr · 96 Antworten · 12.685 Aufrufe

  1. NOP Gast

    Standard

    #71
    Zitat Zitat von QVIENNA Beitrag anzeigen
    ..... und
    die "servicemitarbeiter" in den betrieben machen auf kleines schweinchen mit rosa plüschohren und stellen sich
    dumm (ok, einige müssen sich da nicht sehr anstrengen zum dummstellen).
    köstlich...

  2. Registriert seit
    20.05.2011
    Beiträge
    660

    Standard

    #72
    Zitat Zitat von 1100gs Beitrag anzeigen
    Seid ihr euch eigentlich im klaren, weshalb ihr euch hier an die Köppe kriegt? Nicht zu fassen.
    Lass sie bitte weitermachen ich kugel mich fast vor lachen.
    Hab mir grade überlegt ob ich nicht schreiben soll das ich meine immer abwürge
    um Zündschloss und Killschalter zu schonen

  3. Registriert seit
    01.01.2013
    Beiträge
    953

    Standard

    #73
    Zitat Zitat von Jo46 Beitrag anzeigen
    Lass sie bitte weitermachen ich kugel mich fast vor lachen.
    Hab mir grade überlegt ob ich nicht schreiben soll das ich meine immer abwürge
    um Zündschloss und Killschalter zu schonen
    Oder wieder einen Benzinhahn einbauen und den Restspritt leerfahren - schont Killschalter, Zündung und auch die Kupplung und Wundertech könnte farbige und leuchtende Benzinhähne ins Programm aufnehmen.....

  4. Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    5.812

    Standard

    #74
    Ich nehm so einen. In Rot bitte

  5. Registriert seit
    09.06.2013
    Beiträge
    125

    Standard

    #75
    So, dann mach ich hier auch mal weiter.
    Ich wollte das mit dem mögliche Ausfall der Bedienelemente durch Wasser nicht ungeprüft lassen. So habe ich gestern (Dienstag) den Gartenschlauch von allen Seiten mal ~3 Minuten auf die beiden Schaltereinheiten gerichtet und ausgiebig geduscht. Ich wollte mit dem Versuch vermeiden das mir im Herbst in Frankreich bei eventuellen Nassfahrten die Kiste stehenbleibt oder nicht mehr anspringt, nur weil es Morgennebel/Tau gibt.
    Ergebnis:
    Dienstagnachmittag: Nach der Dusche sprang sie ........ an (!) und alles Bedieneinheiten taten ihren Dienst ohne murren.
    Mittwochmorgen: Das Gleiche, keine Probleme

    Mal sehen was Donnerstag ist. Sollte sie mucken, werde ich dieses hier kund tun.

    Gruß Ralph

  6. Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    78

    Standard

    #76
    Hallo,
    ich habe meine LC nun seit 7000 Km und keinerlei Probleme. Aber das Problem gibt es schon.
    Vor ein Paar Jahren hat BMW zuerst bei der K 1300 diese Schalter eingeführt. Ich hatte mich damals für eine K interessiert. Schon bei der Probefahrt ging die linke Schaltereinheit nicht. War auch nicht Lieferbar. Deshalb durfte ich so fahren. Im K Forum wurde ausführlich darüber berichtet, egal ob linke oder rechte Schaltereinheit , sie gingen kaputt. Letztes Jahr machte ich ( bezw. mein Freund ) damit Erfahrung. In Genua auf die Fähre wartend, ging nix mehr. Er erzählte dass er das Phänomen schon mehrmals hatte, wusste aber noch nicht was es war. Mal warm abgestellt, dann lief sie nicht mehr an. Am nächsten morgen lief sie wieder. In Palermo Notausschalter gewechselt und sie lief wieder. Der Händler dort wusste sofort was es war. Es war ne 800er. Ein anderer Freund von mir hatte an seiner neuen LC die linke Schaltereinheit defekt. Im K - Forum las ich auch was von H-Rissen in der mini Platine im Schalter. Das könnte logisch klingen und was mit der Kalt-Heiss Theorie zu tun haben.
    Als ich meine LC übernahm fragte ich auch meinen Händler ob das Problem denn nun behoben sei, er meinte zögernd jahaa, eigentlich wäre da in letzter zeit kaum noch was aufgetreten.
    Also doch. BMW hat das Problem auch bei der neusten Genration noch immer nicht im Griff. Vielleicht tritt es nicht mehr so häufig auf, aber es gib es noch immer! dies ist meine Meinung.

    Gruß
    Bernd

  7. Registriert seit
    11.11.2010
    Beiträge
    682

    Standard

    #77
    moin, gebe nun auch ma meinen senf bzgl der "schaltereinheit EIN/AUS" dazu:

    LC abgeholt 17.06. - einfahrkontrolle 2 wochen später, dazwischen eine Regenfahrt gehabt und die LC danach ein einziges mal gewaschen.....
    am nächsten morgen: startknopf wie "blockiert" - als hätte sich irgendwas drin verklemmt ... mit etwas mehr gewalt dann mit heftigem knacken doch zu betätigen gewesen.. die daurauffolgenden male wurds dann jeweils wieder leichtgängiger bei dem teil.

    bei einfahrkontrolle hab ich das natürlich reklamiert - der hat sofort ohne jegliches zögern einen austausch des schalters angekündigt... nur leider derzeit nicht lieferbar.
    momentan (wohl bis zum nächsten regen) funktioniert er, wenn auch nicht mehr sooo leichtgängig wie vor dem ersten kontakt mit H2O...

    na, irgendwann nach verfügbarkeit wird das dingens dann wohl getauscht - also scheint das "problem" nicht wirklich unbekannt zu sein.....

    ach ja, á propos H2O:
    der "edelstahl"übergang von ummantelter kupplungsleitung zum behälter oben fing nach dem waschen auch sofort das rosten an....
    wurde natürlich auch reklamiert und auch hier wurde ein baldiger austausch (aber natürlich erst nach verfügbarkeit, wer hätts gedacht....) zugesagt.

    meiner meinung nach ist beides zwar kleinkram - sollte aber bei dem einstandspreis dennoch nicht vorkommen....
    es handelt sich ja bei den beschriebenen teilen schließlich nicht um irgendwelche hochkomplizierten neuentwicklungen - hier scheint mir eher der rotstift und mangelnde qualitätsprüfung das problem zu sein...

    dafür aber hat meine LC keinerlei hitzeprobleme - da funktioniert alles wie es soll......

    und überhaupt: dat LC-dingens is der HIT !!!


    grüße
    frank

  8. Registriert seit
    09.06.2013
    Beiträge
    125

    Standard

    #78
    Zitat Zitat von MKK-Ralph Beitrag anzeigen
    So, dann mach ich hier auch mal weiter.
    Ich wollte das mit dem mögliche Ausfall der Bedienelemente durch Wasser nicht ungeprüft lassen. So habe ich gestern (Dienstag) den Gartenschlauch von allen Seiten mal ~3 Minuten auf die beiden Schaltereinheiten gerichtet und ausgiebig geduscht. Ich wollte mit dem Versuch vermeiden das mir im Herbst in Frankreich bei eventuellen Nassfahrten die Kiste stehenbleibt oder nicht mehr anspringt, nur weil es Morgennebel/Tau gibt.
    Ergebnis:
    Dienstagnachmittag: Nach der Dusche sprang sie ........ an (!) und alles Bedieneinheiten taten ihren Dienst ohne murren.
    Mittwochmorgen: Das Gleiche, keine Probleme
    Mal sehen was Donnerstag ist. Sollte sie mucken, werde ich dieses hier kund tun. Gruß Ralph
    Update: Donnerstag auch alles in Ordnung

    Gruß Ralph

  9. Registriert seit
    21.05.2013
    Beiträge
    1.193

    Standard

    #79
    Ich war mit meiner LC schon in etlichen Wolkenbrüchen unterwegs und habe sie schon mehrmals mit Hochdruckreiniger gewaschen. Bei mir zeigen die Schaltereinheiten keine Fehlfunktionen.

  10. Registriert seit
    06.03.2011
    Beiträge
    507

    Standard

    #80
    So ist es wohl bei den meisten. Das andere sind Ausreißer.


 
Seite 8 von 10 ErsteErste ... 678910 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Graue/schwarze Aluboxen von HOLAN - empfindlich?
    Von renieh im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.06.2013, 22:14
  2. Kill-Stop oder lieber nicht !?
    Von Jerrsch im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.01.2013, 08:12
  3. R 1200 GS Adventure Auto Switch
    Von Gummikiller im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.08.2012, 21:06
  4. Killschalter/Notausschalter
    Von Gentleman166 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 22.03.2011, 09:10
  5. Lackierung schwarz sehr empfindlich gegen Kratzer ?
    Von Kramer im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 26.09.2007, 23:18