Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 39

LC springt nicht an, nur der Starter zieht an

Erstellt von ralge, 28.02.2015, 18:04 Uhr · 38 Antworten · 4.629 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.02.2010
    Beiträge
    99

    Standard LC springt nicht an, nur der Starter zieht an

    #1
    Hallo zusammen,
    wollte heute meine LC Bj14 wieder zum Leben erwecken, nur die LC wollte nicht.
    Sie hing den ganzen Winter am original BMW Ladegerät ( neues Modell), ich nahm es ab, drehte den Schlüssel, das Licht ging an. Beim Drücken des roten Knopfes geht das Licht kurz aus, der Starter zeiht am, ausser dem "Klack" des Startrs macht sie keinen Mucks.
    was kann das sein??
    danke und Gruss,
    Reini

  2. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.766

    Standard

    #2
    klingt nach defekter batterie.

    kannst du messen, was die batteriespannung im moment des startens macht?
    ich vermute sie bricht zu stark ein.


    meiner erfahrung nach ist diese dauerladung eher schlecht für die lebensdauer der batterie.
    alle paar wochen für ein paar stunden laden ist mMn sinnvoller.

  3. Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    1.397

    Standard

    #3
    Moin,

    was zeigt den die Spannungsanzeige im Bordcomputer an?Evtl. hat das Ladegerät nicht korrekt geladen oder die Bakterie ist wirklich hin..

    Irgendwelche Zusatzgeräte dran?

    War gerade bei meiner GS, die seit 30.11.14 ohne Ladegerät oder Ladung in der TG steht. Spannung lt. BC knapp unter 12V, ein Druck auf den Starter und ohne Mucken war sie da.

  4. Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    1.519

    Standard

    #4
    Das klingt definitiv nach einer defekten Batterie (zu hoher Innenwiderstand), evtl. sogar "totgeladen" wenn sie wirklich den ganzen Winter am Ladegerät hing - auch wenn es das Originale vom Hersteller ist.

  5. Registriert seit
    20.05.2013
    Beiträge
    612

    Standard

    #5
    Ich lade nie meine Batterie übern Winter, lass die einfach im Schuppen gereinigt und abgedeckt stehen. Hatte noch nie Sorgen damit.
    Ich kann mir auch nicht vorstellen warum eine Batterie so schnell schlapp machen sollte- Das ist nur Geldschneiderei mit diesen Geräten finde ich.

  6. Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    1.333

    Standard

    #6
    Wenn möglich, versuche mal über die Pole an der Batterie zu laden. Die Zuleitungen vom Kabelbaum können dabei dran bleiben.

  7. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von fralind Beitrag anzeigen
    Wenn möglich, versuche mal über die Pole an der Batterie zu laden. Die Zuleitungen vom Kabelbaum können dabei dran bleiben.
    Ich würde an einer Kiste mit Garantie gar nichts machen sondern erwarten, dass die Firma, die kräftig dafür kassiert hat, das Problem löst und zwar pronto. Nach 20 Jahren darf sowas mal passieren aber nicht bei einem Neufahrzeug...

  8. Registriert seit
    01.01.2013
    Beiträge
    953

    Standard

    #8
    Hi ich würde als erstes einmal überbrücken. Vermutlich hast Du das aber mittlerweile selber probiert. Vermutlich springt der Hocker dann an. Nun 10 km auf Tour und schauen, ob die Lichtmaschine die Batterie wieder "nachlädt".

  9. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von ta-rider Beitrag anzeigen
    Ich würde an einer Kiste mit Garantie gar nichts machen sondern erwarten, dass die Firma, die kräftig dafür kassiert hat, das Problem löst und zwar pronto. Nach 20 Jahren darf sowas mal passieren aber nicht bei einem Neufahrzeug...


    Eher nach 25...

    Vorher ist eine leere Batterie (Rückrufaktion hin, Zellenschluss schlecht produzierter Batterien her) ein deutliches Zeichen dafür, dass der Motorradhersteller seine Hausaufgaben nicht gemacht hat.

    Die heutigen Batterien sind eh fürn Lokus, früher hielten die Akkus deutlich länger und waren im Verhältnis viel kleiner!

    Ich persönlich bevorzuge ja auch Gleichstrom, statt Wechselstrom...

    Bei Wechselstrom wird mir immer so schwindlig!

  10. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.387

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von ralge Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,
    wollte heute meine LC Bj14 wieder zum Leben erwecken, nur die LC wollte nicht.
    Sie hing den ganzen Winter am original BMW Ladegerät ( neues Modell), ich nahm es ab, drehte den Schlüssel, das Licht ging an. Beim Drücken des roten Knopfes geht das Licht kurz aus, der Starter zeiht am, ausser dem "Klack" des Startrs macht sie keinen Mucks.
    was kann das sein??
    danke und Gruss,
    Reini
    Batterien sterben lautlos...wahrscheinlich eine aus einer fehlerhaften Serie von Batterien. Hatte ich letzten Sommer mit der Batterie meiner 2013er GS..von heut auf morgen tot.. Anruf beim , kurz geschildert (gestern noch 14,7V am Ladegerät..nach einer Nacht abgeklemmt nur 5,9V), Batterie ausgebaut und auf Garantie gegen eine neue Batterie getauscht bekommen...fertig


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Also doch Probleme mit der LC und nicht nur in Südamerika
    Von Viuda_Negra im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.03.2014, 14:01
  2. Springt nicht an, nur lautes klack
    Von Moped-Tim im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 30.10.2011, 19:03
  3. Springt nicht mehr an und knattern nur noch
    Von muh-q im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.05.2009, 16:45
  4. Springt nicht an
    Von Rabe Ta im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.04.2007, 15:33
  5. HP2 springt nicht mehr an ...
    Von HP Karle im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 11.03.2007, 20:21