Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Speicheräder putzen

Erstellt von Seppel89, 25.03.2016, 11:47 Uhr · 27 Antworten · 4.801 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.02.2016
    Beiträge
    9

    Standard Speicheräder putzen

    #1
    Hallo liebe Gemeinde!
    Da ja leider miserables Wetter herrscht beschäftige ich mich mal wieder ausführlich mit der Pflege meiner dicken! Allein mit den Speichen Rädern kann man ja schon einige Zeit zubringen, daher meine Frage: wie bzw mit welchen Produkten und Hilfsmitteln putzt ihr eure Kreuzspeichenräder? Freue mich auf interessante Inputs!

    Gruß Sebastian

  2. Registriert seit
    21.10.2008
    Beiträge
    1.933

    Standard

    #2
    Lappen + Ballistol / WD40 + dann immer der Reihe nach.

  3. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #3
    Dabei ist doch bischen Regen die beste Pflege nach Monaten voller Salz!!!

  4. Registriert seit
    19.08.2012
    Beiträge
    1.525

    Standard

    #4
    Dampfstrahler und fertig!

  5. Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    1.282

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von moldo29 Beitrag anzeigen
    Dampfstrahler und fertig!
    Ist "Hochdruckreiniger" und Dampfstrahler" für Dich das Gleiche, Moldo?
    Ich habe die Idee der Anschaffung eines hochwertigen Hochdruckreinigers (mit dem ich auch unsere
    Terrasse hätte entmoosen können) nach hinten verschoben, weil man wohl doch an einem Motorrad
    wie der GS einiges zerdötzen kann.
    Du scheinst ja draufzuhalten, :-) ?

    2. Wo ist "Franggn", Dein angegebener Aufenthaltsort, Du meinst nicht etwa "Fangorn"?, eher Franken,
    in Mundart geschrieben? oder?

  6. Registriert seit
    19.08.2012
    Beiträge
    1.525

    Standard

    #6
    Ja, Hochdruckreiniger! Entweder zu Hause anschließen oder schnell auf dem Heimweg am Waschplatz vorbei. Bis heute nie Probleme gehabt. Also nicht nur die Felgen. Ich mach das gesamte Bike damit. Wenn ich Lust habe wird dann zu Hause nochmal mit Wash&Wax drüber gewischt. Zumindest die Lackteile. Dann schaut sie wieder schick aus.

    Ja, ich meine Franken und hab es so geschrieben wie es hier ausgesprochen wird. Also Franggen.

  7. Registriert seit
    10.06.2014
    Beiträge
    121

    Standard

    #7
    Kann ich moldo nur beipflichten.
    Hochdruckreiniger passt schon, wenn man mit der Düse an Dichtungen und Elektronik etwas Abstand hält.
    Hab bislang noch niemals Schäden gehabt.
    Halt etwas mit Sinn und Verstand den Hochdruckreiniger nutzen und ich würde nicht die Dreckfräse auflanzen.

  8. Registriert seit
    07.02.2016
    Beiträge
    129

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Vatta Beitrag anzeigen
    Lappen + Ballistol / WD40 + dann immer der Reihe nach.
    Habe ich bei meiner R90/6 bis R1150GS auch so gemacht. Ich habe Never Dull verwendet.
    2007 war ich dann froh, daß es endlich Gußräder für die GS gab.

  9. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    672

    Standard

    #9
    Irgendwo in diesem Forum schrieb mal einer, dass er eine Klobürste in den Akkuschrauber einspannt und damit die Speichenräder reinigt.

  10. ewo
    Registriert seit
    25.04.2014
    Beiträge
    80

    Standard

    #10
    Reiniger draufgesprüht, dann hochdruckreiniger und anschließend "trocken fahren". Ich habe fertig


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Richtig putzen???
    Von sukram im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.12.2007, 20:34
  2. GS putzen - eine Frage der Ehre?
    Von Haegi im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 29.08.2007, 22:21
  3. GS putzen - eine Frage der Ehre?
    Von Haegi im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.08.2007, 09:28
  4. Q putzen...
    Von Tobias im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.07.2005, 20:21
  5. Putzen hilft gegen ABS-Blinken
    Von Mister Wu im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.05.2005, 16:58