Seite 35 von 45 ErsteErste ... 253334353637 ... LetzteLetzte
Ergebnis 341 bis 350 von 442

Ursachen der Schaltschläge der 1200GS K50

Erstellt von Maxell63, 21.10.2013, 17:32 Uhr · 441 Antworten · 51.264 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    1.519

    Standard

    Klauen- bzw. muffengeschaltete Motorradgetriebe sind immer eine recht rustikale Konstruktion und mit butterweichen, vollsynchronisierten PKW-Getrieben nicht vergleichbar. Wie auch, die sind locker doppelt so groß und mind. 3 mal so schwer wie ein Motorradgetriebe.
    Bei den Zweiradschaltboxen gilt eigentlich nur die Devise: Es muss funktionieren! Da müssen auf engstem Raum und mit minimalem Gewicht mittlerweile immense PS-Leistungen und sehr ansehnliche Drehmomente in sechs Stufen übertragen werden. Da bleibt der Komfort fast zwangsläufig auf der Strecke. Natürlich bekommt das jeder Hersteller unterschiedlich hin, der Eine besser, der Andere schlechter.
    Und BMW-Motorrad hat sich auf diesem Gebiet noch NIE mit Ruhm bekleckert. Ich denke noch an die Markteinführung der 1200er K-Modelle. Da war in den Motorradzeitschriften von lautstarkem "Kalonk" und "Schalten ist kein Geheimnis" die Rede. Aber letztlich hat sich niemand wirklich drüber aufgeregt, es war eben einfach so. Punkt.
    Und hier, bei der Markteinführung der neuen GS? Da wird geheult, dass sich die Balken biegen. Ich habe manchmal den Eindruck, dass wenn es sonst keine konstruktiven Mängel an einem nagelneuen BMW-Modell gibt, eben irgendwas herhalten muss. Frei nach dem Motto: "Irgend etwas muss doch zu kritisieren sein!"
    Genau so die Kupplung: Jahrzehntelang mussten sich die BMW-Konstrukteure Schelte abholen wegen der in den Boxermodellen verbauten Trockenkupplungen. Sie würden stinken und hätten keine ausreichende Standzeit, insbesondere im Geländeeinsatz. Nun hat man in München offenbar die Rufe erhört und eine zeitgemäße Nasskupplung eingebaut. Mit Servofunktion (geht wirklich butterweich - Stichwort "Mädchenkupplung") und mit Anti-hopping Funktionalität. Klar trennt die konstruktiv bedingt nicht so smooth wie eine Trockenkupplung. Und das auch noch abhängig von der verwendeten Ölsorte, der Temperatur und anderen Faktoren. Aber sie tut was sie soll: Kuppeln. Und was passiert: Es wird geheult, gejammert und geschimpft, und wenn es auf höchstem Niveau ist. Ich kann dieser monatelangen Endlosdiskussion um immer die gleichen Dinge inzwischen nicht mehr folgen, ehrlich...

  2. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    Das Problem liegt auch darin, dass BMW Getriebe und Kupplung der letzten luftgekühlten 12er GS riichtig gut im Griff hatte. Nie zuvor hatte ein Boxer-Getriebe eine derart gute Schaltbarkeit erreicht. Wenn man dann eine LC fährt, fällt der Unterschied eben besonders auf.

    CU
    Jonni

  3. Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    1.519

    Standard

    Zitat Zitat von Jonni Beitrag anzeigen
    Das Problem liegt auch darin, dass BMW Getriebe und Kupplung der letzten luftgekühlten 12er GS riichtig gut im Griff hatte. Nie zuvor hatte ein Boxer-Getriebe eine derart gute Schaltbarkeit erreicht. Wenn man dann eine LC fährt, fällt der Unterschied eben besonders auf.

    CU
    Jonni
    Ja, das ist korrekt. Dieser Vergleich spielt bei der Kritik an den neuen Getrieben natürlich eine Rolle. Ich selber bin auch von der R1200RT (Bj. 2011 mit DOHC-Motor) umgestiegen und bemerke einen Unterschied in Schaltbarkeit und Geräuschkulisse. Aber das Alles ist definitiv im grünen Bereich. Bei den LCs zumindest, die ich bislang in die Finger gekriegt habe.

  4. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    Danke für diese Einschätzung.
    Meine Griso hatte ja denselben Antriebsstrang wie die Stelvio, daher kann ich mir jetzt vorstellen, wie das Getriebe empfunden wird.
    Bei meiner sehr kurzen LC-Probefahrt war mir nichts am Getriebe aufgefallen.
    Und dann hängt es noch sehr von der einzelnen Maschine ab, denke ich, gerade bei BMW scheint es da ja Streuung zu geben, ich vermute mal das gilt auch für die Guzzis. Meine GS schaltet ganz ordentlich, kann mich nicht gross beschweren. Der GS Vorführer, den ich Probefuhr, schaltete "enger" und die Stelvio hatte definitiv mehr "Klonk" - aber in all den Fällen gehe ich davon aus, das man als Fahrer sich anpasst, und das schalten dann irgendwann weicher wird.

    Trotzdem ein Unterschied zu Yamaha, Honda oder Triumph. Egal wie weich ich mit meiner GS unterwegs bin, da komm ich nicht hin.

    Regt mich das auf? Nö. Ich habe die GS gekauft, weil ich ein wenig Charakter in der Maschine haben will, sonst hätte ich Triumph oder Yamaha gewählt. Das Geschüttel durch den Motor, das Geräusch, das war mir wichtiger wie das butterweiche Schalten. Die Stelvio dagegen hatte mir zuviel Character - da fühlte ich mich nicht im 21. Jahrhundert . So hat jeder seine eigenen Vorlieben, ist ja auch gut so.

    Frank

  5. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.769

    Standard

    alles schon mal hier >>>> Ursachen der Schaltschläge der 1200GS K50

    erklärt.... irgendwie dreht sich alles.... im Kreis.....

  6. Registriert seit
    30.09.2013
    Beiträge
    117

    Standard

    naja, es ist schon so, dass für mich an diesem Motorrad einfach alles perfekt ist (bis auf Sitzbank...naja, also fast eben ). Da ist es einfach schade, dass sich das Getriebe da nicht einreiht. Obs mir den Spass an der Fuhre nimm? Nö!

  7. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.387

    Standard

    Zitat Zitat von Topas Beitrag anzeigen
    alles schon mal hier >>>> Ursachen der Schaltschläge der 1200GS K50

    erklärt.... irgendwie dreht sich alles.... im Kreis.....
    ..ist doch klar ..schließlich sind wir auf dem Planeten Erde..und der dreht sich hoffentlich noch lange

  8. Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    4.361

    Standard

    Aiaiai. Wer hat denn schon die Januar-Ausgabe von Motorrad News gelsen? Der ist ja sicher auch über den Artikel über die Lefère-BMW R 1200 GS LC Gespanne gestossen. Ich habe gerade zweimal leer geschluckt als ich gelesen habe "Jedenfalls reagiert der Motor vor allem ab der Drehzahlmitte überaus spontan auf jeden Befehl am Gasgriff, zudem lässt sich das neue Getriebe butterweich schalten. Insofern scheint die K50 ihrer direkten Vorgängerin in wichtigen Belangen überlegen."

    Jetzt also ernsthaft, wie kann das sein? Wo doch gefühlt jeder zweite K25 besitzer der festen Überzeugung ist, dass es nichts gibt was der k25 überlegen ist. Und noch viel spannender, wie kommt Herr Axel Koenigsbeck bloss auf den Trichter, dass es noch andere, ausser meiner GS K50 gibt, die sich problemlos schalten lassen? Gibt es diese allgegenwertigen Schaltschläge also doch nicht? Uh... dass ist alles so aufregend

  9. Registriert seit
    17.09.2011
    Beiträge
    768

    Standard

    War es nicht so, dass die Motor und Getriebegeräusche, vor allem bei Sommerlichen, eben höheren Temperaturen,
    besonders störend waren?
    Dann wäre doch klar die GS LC ist das ideale Wintermotorrad.

    Gruß Rolf

  10. Registriert seit
    01.10.2013
    Beiträge
    170

    Standard

    Das könnt ihr alles zu Motorrad schreiben, wenn die GS ihre 50 000 km! Ich bin gespannt wie sie beurteilt wird. Schlechter wie die Vorgänger?
    Zum Thema! Habe knapp 3000 km mit der 2014 GS runter und kann mich nicht beschweren, das Getriebe ist wie die Japaner. 1. Gang mit Geräusche und der 2. Gang ging viel unsauberer rein, um so höher die Drehzahl war, habe ich ihn einfach reingerissen. Bei meiner GS ist das nicht so.
    Habe die 2013 er gefahren und muß sagen das sie sich unsauberer schalten ließ. Kuppungshebel war der Leerweg zu groß.


 
Seite 35 von 45 ErsteErste ... 253334353637 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schaltschläge, Kupplung-/Getriebemängel LC - Wer hat offiziell reklamiert - LISTE
    Von Huck im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 813
    Letzter Beitrag: 13.08.2015, 01:18
  2. Was kann LAMPF für Ursachen haben ?
    Von gerry-h im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 05.10.2012, 14:14
  3. Kupplung rutscht, Ursachen?
    Von R1200GSmike_m im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.09.2010, 06:53
  4. 1200GS anderer Rahmen an 1200GS Adventure ?
    Von speedy8 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.06.2009, 20:47
  5. Lenker-Vergleich 1200GS / 1200GS Adv
    Von BMW Günter im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.05.2006, 14:30