Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

ABS Ausfall Raddrehzalsensor hinten

Erstellt von blue-flame, 27.08.2016, 20:18 Uhr · 24 Antworten · 1.716 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.06.2013
    Beiträge
    92

    Standard ABS Ausfall Raddrehzalsensor hinten

    #1
    Hallo,

    hab wieder ein Problem mit meiner 1200 GS Adventure TÜ Bj. 2011.

    Mein ABS funktioniert nicht. Laut GS 911 liegt es am ABS Sensor am Hinterrad (im Winkelgetriebe).
    Eigentlich Sensor wechseln und ab gehts, aber die Chronologisch:

    Vor ca. 10.000km: Losfahren, nach 1000m ca. ABS aus Tacho sporadisch auch. Neustart und fehler weg. Damals auf die schwache Batterie geschoben (Anlasser sehr schwach, Kombi startet neu usw.) Dann war mit neuer Batterie wieder Ruhe

    Vor ca. 5000km: Autobahn, hohe Geschwindigkeit, Regen, ABS aus Tacho geht. Vor Ort den ABS Sensor getauscht. (Da fiel es mir auf das ich seit dem ersten Fehler nicht mit mit hoher Geschwindigkeit im Regen gefahren bin. Denke da ist irgendwo Wasser eingetreten was bei hoher Frequenz zu problemen geführt hat. Dann war wieder Ruhe

    Jetzt ist wieder die Warnleuchte an. Im Fehlerspeicher steht das gleiche.

    Meine Ideen:

    Kabel (ist ok)
    Stecker (ist ok)
    Sensorabstand

    Meine Frage wäre jetzt ob ich den Sesorabstand prüfen kann oder ob da was "bekannt" ist. Oder ob vielleicht die Kabel am Steuergerät gerne kaputt gehen.

    Fehlersuche ist halt schwierig wenn das Problem nur alle Monate auftritt...
    Hätte ihr da ein paar Ideen für mich die ich gerade übersehe?

  2. Registriert seit
    01.08.2015
    Beiträge
    253

    Standard

    #2
    Hallo,

    bist Du sicher, daß das Kabel ok ist. Im Forum wurde berichtet, daß es bei dem Kabel zu Brüchen gekommen ist. Soll im Bereich eines Kabelbinders auftreten. Würde da vielleicht einman ansetzen. Solche sporadische Ausfälle könnten die ersten Anzeichen für einen Kabelbruch sein.

    Gruss
    Klaus

  3. Registriert seit
    22.06.2013
    Beiträge
    92

    Standard

    #3
    Das Kabel Sensorseitig ist ja neu und auch ok (wie das alte auch).
    Oder meinst du ab dem Stecker bis zum Steuergerät?

  4. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    17.412

    Standard

    #4
    in deinem fall würde ich mal folgende schüsse ins blaue machen:

    - stecker am steuergerät prüfen (korrosion?).
    - kabel bis zum steuergerät verfolgen, kabelbinder lösen, messgerät dran (am besten oszilloskop und rad bei der messung drehen, sonst ohmmeter), kabel drehen, zerren, biegen.
    - mopped warmfahren, ölwechsel im HAG, sensor ausbauen, reinigen (kann man den zahnkranz im HAG auch irgendwie reinigen, abspülen mit bremsenreiniger vielleicht?).

    edit:
    was mich stutzig macht, ist die einwandfreie funktion des tachos ...

  5. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    1.946

    Standard

    #5
    am besten oszilloskop und rad bei der messung drehen,
    ich bezweifle doch stark dass dieses gerät bei der standardhobbyausrüstung zu finden ist

  6. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    17.412

    Standard

    #6
    drum hab ich ja die alternative dazu geschrieben, auch wenn nicht ganz so aussagekräftig

  7. Registriert seit
    22.06.2013
    Beiträge
    92

    Standard

    #7
    Oszilloskop hat leider einen Weg. (Holt man ein mal im Jahr raus, dann isses natürlich kaputt)

    Kommt immer auf die Werkstatt an die man hat....

    Aber bin gerade unterwegs. Tacho ist jetzt komplett aus. Also mal schauen wird dann wieder ein defekter Sensor sein. Mal sehen was BMW dazu sagt...

  8. Registriert seit
    01.08.2015
    Beiträge
    253

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von blue-flame Beitrag anzeigen
    Das Kabel Sensorseitig ist ja neu und auch ok (wie das alte auch).
    Oder meinst du ab dem Stecker bis zum Steuergerät?
    Hallo,

    hatte schon das Sensorkabel gemeint. In irgend einem Beitrag gelesen, daß dieses werkseitig etwas falsch verlegt wurde und es dadurch zu Beschädigungen kommen kann. Finde nur den Thread dazu nicht mehr.

    Würde die Werkstatt darauf ansprechen, evtl. wissen die Näheres.

    Gruss
    Klaus

  9. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    17.412

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von blue-flame Beitrag anzeigen
    ... Tacho ist jetzt komplett aus. ...
    zumindest isses jetzt einfacher zu lokalisieren.

  10. Registriert seit
    22.06.2013
    Beiträge
    92

    Standard

    #10
    So hab jetzt den Sensor ausgebaut und ganz genau unter die Lupe genommen. Alles i.O.. Hab das neue Kabel genau nach Anleitung verlegt. Mit meinem GS911 kann ich auch die Sensoren in "Echtzeit" auslesen. Vorne bekomm ich ein Signal hinten nicht. (Auch wenn ich das Kabel bewege)

    Wenn ich den Sensor abstecke steht im Fehlerspeicher "Raddrehzahlsensor hinten (Elektrisch)", wenn ich mit verbundenem Sensor losfahre steht "Raddrehzahlsensor hinten (Extrapolation)". Aber was bedeutet das?

    Die nächste Frage wäre ob BMW jetzt eine fehlerhafte Charge hat (Ein Sensor aus 2014 einer aus 2016) oder mein Motorrad die Sensoren "frisst". (Was ich mir jedoch nur schwer vorstellen kann bei einem passiven Sensor)

    Vielen Dank jedenfalls für die bisherige Hilfe!


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ABS-Ausfall BMW 1150 GS
    Von bmwbiker1150GS im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 18.09.2016, 17:41
  2. Austausch Hohlschraube Bremshebel wg ABS Ausfall?
    Von Wirringer im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.08.2009, 07:45
  3. Suche ABS Sensorring 1100er hinten
    Von peda37 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.05.2009, 11:24
  4. ABS geht nur hinten?!?!
    Von doktor-grisu im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.04.2009, 21:21
  5. ABS Ausfall
    Von klsoft im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.02.2007, 16:09