Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Anbau ZUMO 660 an R1200GS

Erstellt von Sechskantharry, 05.09.2010, 17:03 Uhr · 13 Antworten · 19.494 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.07.2010
    Beiträge
    416

    Standard Anbau ZUMO 660 an R1200GS

    #1
    Hallo,
    Nach vielen Tips hier aus dem Forum habe ich nun meinen Garmin Zumo 660 an meine R1200GS Bj.10 angebaut.
    Als erstes habe ich mir zur Befestigung die Schellen von Heiko hier aus dem Forum besorgt. Die kann ich nur jedem empfehlen, erstklassige Arbeit!
    An diese Schellen läst sich z.B die abschließbare Halterung von Touratech für den Zumo 660 top befestigen und ausrichten.
    Ich habe diese Halterung an dem Original BMW Bügel befestigt. Kostenpunkt für den Bügel ca. 37,-€.
    Um den Bügel montieren zu können muß erst mal die Scheibe ab und die Scheinwerfer- und Instrumenteneinheit aus Ihrer Halterung.

    Gelöste Scheinwerfer- und Instrumenteneinheit.

    Hier ist der BMW Bordspannungsanschluß zu sehen, er befindet sich direkt hinter dem Ölkühler. Es ist beim BJ.10 ein Dreipoliger Anschluß der aber nur Zweipolig belegt ist. Rot/Weiße Ader ist der Plus, die Blaue Ader ist die Masse. Ich kann nur empfehlen den Anschluß zu nutzen, so schaltet sich das Gerät mit der Zündung ein und nach abschalten der Zündung auch wieder aus.


    Dann habe ich den BMW Bügel montiert. Die alten Schrauben die entfernt werden musten, waren sehr stark angezogen und durch Farbe festgeklebt.
    Es sollte wirklich gutes Werkzeug genutzt werden, sonst sind die Schraubenköpfe direkt rund.


    Als nächstes habe ich den Stecker an den Garmin Kabelbaum gelötet bzw. gekrimpt. Den Stecker habe ich über Touratech mit der Halterung bezogen.




    Als nächsten Schritt habe ich den Kabelbaum zusammengewickelt und an einer Strebe hinter dem Ölkühler befestigt.

    Dann wurde die Touratechhalterung an den Montageschellen von Heiko befestigt und an den Bügel geschraubt. Zur Probe wurde dann das ZUMO 660 in die Halterung gesteckt und ausgerichtet. Dann alle Schrauben gut festgezogen und alles wieder angebaut. Zuerst die Scheinwerfer- Instrumenteneinheit und dann die Scheibe.

    So sieht nun der fertige Anbau aus.




    Ich bin damit jetzt 200 Kilometer gefahren und bin zufrieden.
    Bei starker Sonneneinstrahlung hat man seine Schwierigkeiten beim ablesen, aber das wird wohl bei allen Anbauten so sein.
    Eine Ordentliche Sonnenblende an dem Gerät wäre nicht schlecht.

    Gruß Ingo

  2. Registriert seit
    28.05.2009
    Beiträge
    53

    Standard

    #2
    Hallo Ingo,

    Dein Artikel ist sehr interessant und gut fotografiert.

    Kannst Du bitte noch mitteilen, welche Teile-Nr. der Stecker von Touratech hat; im Katalog ist der nämlich so nicht zu finden.

    Vielleicht kannst Du dann auch noch einen Link auf HEIKO setzen, damit auch andere dort den Zwischenhalter ordern können (Ich bin z.B. sehr daran interessiert und leider nicht in der Lage, solche feinen Teile selber zu fertigen).

    Manfred

  3. Registriert seit
    06.05.2010
    Beiträge
    326

    Standard Halter

    #3
    Hallo Ingo,
    kann Deine Aussagen bestägtigen. Hatte dieses Jahr die gleichen Arbeiten erledigt. Das mit dem Werkzeug kann ich nur empfehlen. Ansonsten hilft auch aufbohren und den Träger abziehen, weil dieser flexibel ist.

    Mit dem Stromanschluss gibt es bereits unterschiedliche Aussagen. Ich habe direkt an die Batterie angeschlossen, weil ich eben nicht möchte, dass nach 15 Sekunden das Navi abschaltet. Wirst Du vielleicht auch noch feststellen. Das Zumo ist nämlich nicht unbedingt schnell beim Hochladen der Karten. Bei einem kleinen Fotostopp o.ä. nervt das ständige Einschalten und Tippen (kürzlich gefunden...). Und während der Fahrt zu bedienen ist auch nicht ohne.

    Die Ablesbarkeit finde ich grundsätzlich in Ordnung. Da ich auch die Touratech Halterung habe, bin ich am überlegen, ob ich auf dem oberen Teil der Halterung ein zusätzliches Blech draufniete. So eine Art Blendschutz mit seitlich herunter gezogenen Streifen.

    Hinsichtlich der Halterung habe ich diese mit einer durchsichtigen Hülle abgedeckt. Nicht sämtliche Teile sind nämlich rostfrei. Eine Feder ist bereits rostbraun.

    Die Halterung von Heiko, alias Sunraiser, ist wirklich perfekt. Hut ab.

    Das Navigieren mit dem Zumo ist gewöhnungsbedürftig, aber zum Teil interessant. Wir sind dieses Jahr quasi über Hinterhöfe gefahren, weil die direkte Strecke ermittelt wird (Luftlinie) und der befahbare Weg 10 m kürzer als die gut befahbare Landstraße ist. Aber das ist ein anderes Thema.

    LG
    Heiko

  4. Baumbart Gast

    Standard

    #4
    weil ich eben nicht möchte, dass nach 15 Sekunden das Navi abschaltet.
    das kann man aber imho am Zumo einstellen ob er das macht.

  5. Registriert seit
    16.07.2010
    Beiträge
    416

    Standard

    #5
    Hallo Manfred,
    Eine Teilenummer von dem Touratechstecker habe ich nicht, einfach ´dort anrufen und nach dem Stecker fragen. Die wissen direkt bescheid und sind sehr Hilfsbereit. Heiko findest du hier einfach wenn du unter seinem Usernamen Sunraiser hier suchst.
    Gruß Ingo

  6. Registriert seit
    18.09.2010
    Beiträge
    246

    Standard

    #6
    Bei TT empfahl man mir, das Zumo gerade nicht an den Canbus anzuschliessen, sondern direkt an die Batterie.

    Wenn ich mich richtig erinnere, sollte dadurch verhindert werden, dass es sich ggf. auch während der Fahrt ausstellt, keine Ahnung, was der Hintergrund war und wie das passieren könnte.

  7. Registriert seit
    05.05.2006
    Beiträge
    23

    Standard Navi-Anbau

    #7
    Ich habe das auch mit dem Cartoolstecker gemacht. Klappt sehr gut.

    Bert

  8. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    2.350

    Standard

    #8
    Die Ablesbarkeit finde ich grundsätzlich in Ordnung. Da ich auch die Touratech Halterung habe, bin ich am überlegen, ob ich auf dem oberen Teil der Halterung ein zusätzliches Blech draufniete. So eine Art Blendschutz mit seitlich herunter gezogenen Streifen.
    Hallo, ein (Elektro) Verdrahtungskanal funktioniert hier wunderbar, mit einem Heißluftfön an den Ecken warm gemacht und entsprechend dem Zumo geformt, noch etwas zurecht Feilen (Lackieren) und mit Klettverschluss befestigen.

    Hält bei mir schon seit Jahren, hatte es auch schon am 2610 so gemacht.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken kopie-von-bild0039.jpg  

  9. Registriert seit
    07.01.2008
    Beiträge
    142

    Standard

    #9
    Eine Frage





    in weis - ist das der BMW Cartool Stecker (Art. 611656) ?

    wenn nicht, wie schaut der aus und was ist an Ihm besser ?

  10. Registriert seit
    05.05.2006
    Beiträge
    23

    Standard

    #10
    Ja das ist der cartoolstecker. Den verbunden mit dem Stecker am Motorrad akzeptiert auch de Can-Bus das Navi.

    Beim Ausschalten des Motorrades fragt das Navi, ob es im Accubetrieb weiterlaufen soll. Für mich die perfecte Lösung.

    Vorher hatte ich das Navi auch direkt an die Batterie angeschlosse. Eines Tages, kurz vor einer Tour, war die Batterie leer (Motorrad).


    Bert


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Anbau Zumo 660 an 1100 GS
    Von brainer im Forum Navigation
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.07.2012, 13:09
  2. Zumo 660 an R1200GS anschließen. Wie?
    Von Teddy650 im Forum Navigation
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 19.02.2012, 17:02
  3. Garmin Zumo 660 (R1200GS)
    Von glesi im Forum Navigation
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28.05.2011, 14:41
  4. Probs Anbau ADV-Scheibe an R1200GS
    Von Leo-HOL im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.01.2011, 18:05
  5. Zumo 660 & Can Bus R1200GS
    Von Carsten_SFA im Forum Navigation
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.12.2009, 21:30