Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

batterie entlädt langsam

Erstellt von skycaptain, 23.05.2013, 02:48 Uhr · 21 Antworten · 2.723 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.04.2013
    Beiträge
    38

    Idee batterie entlädt langsam

    #1
    heyho liebe gs-kollegen!
    habe seit jän 13 eine 1200gs 2009. und hab mir im märz dann ne völlig neue batterie gekauft (saito).
    die wurde vorm einbau per bosch-ladegerät völlig geladen. und nu 2 monate (und etliche start-vorgänge-) später isse einfach leer geworden. zumindest zu wenig strom für den startvorgang (beleuchtung und so hat schon noch funktioniert).
    an anbaugeräten befindet sich nur eine (nicht originale-) 12v steckdose am lenker. als ich die gecheckt hatte, fand ich raus, das diese steckdose innen ziemlich rostig- bzw mit grünspan bedeckt war/ist.
    also batterie nochmals geladen und durchgemessen. die batterie hat ca. ~12.5v.
    von der lichtmaschine kommen ca. ~14v (die lima funzt zumindest).
    könnte es sein, das die ramponierte steckdose die batterie langsam geleert hatte? schließlich hatte ich von zeit zu zeit immer weniger power vom starter beim startvorgang bemerkt. die 12v steckdose ist übr. abgesichert. sprich: wenn ein kurzer durch den grünspan entstehen würde, wäre die sicherung sicherlich auch ko. ist se aber nicht (noch dazu funzt die 12v steckdose)
    mfg, david

  2. Registriert seit
    06.05.2013
    Beiträge
    267

    Standard

    #2
    Hallo,
    Grünspan ist oxidiertes Kupfer und leitet Strom. Wäre also denkbar daß deine Steckdose Schuld ist. Der Entladestrom würde aber nicht die Sicherung auslösen. Nimm doch die Sicherung raus und beobachte die Sache.
    Gruß
    Pit

  3. Registriert seit
    15.04.2013
    Beiträge
    38

    Standard

    #3
    Jup, hab die beiden kabel von der steckdose eh von der batterie abgeschraubt und bin gespannt... Mfg

  4. el.brasil Gast

    Standard

    #4
    ... und beim abstellen immer mit dem lenkradschloss abschliessen.

    dadurch 'schläft' der canbus ein und verbraucht keinen strom.

  5. Registriert seit
    22.07.2009
    Beiträge
    279

    Standard

    #5
    Morgen, die GS benötigt viel Dampf zum starten, wenn die Battereie das nicht liefert hörst du halt nur ein "Klack".
    Mess mal ob die 12er kriechstrom zieht. Ich müsste auch erst nachschauen aber wenn du mit dem falschen ( nicht BMW) Ladegerät über die Bordsteckdose lädst kann es dir das Steuergerät abschiessen.
    Allerdings wäre dann nach wenigen Tagen nix mehr los mit Strom.

    Wenn du in den 2 Monaten nur gestartet hast und nicht gefahren bist würde ich mir keine Sorgen machen, aufladen und die Kuh artgerecht bewegen.
    Ist allerdings nicht so einfach bei dem Sauwetter, bei uns melden sie für heute Nacht "SCHNEE"
    Gruß Elmar

  6. Registriert seit
    15.04.2013
    Beiträge
    38

    Standard

    #6
    Hi! Gefahren bin ich an sich genug. Alleine letzte woche war ich mit der kuh am pannonia ring (160km allein am ring, + hin und retourfahrt mit dem mopped).
    Und an diesem tag hatte ich zig mal anstarten müssen.

    Erst die woche drauf beim täglichen -zur arbeit fahren- entlud sich merklich die batterie :-/

  7. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    2.350

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von skycaptain Beitrag anzeigen
    Hi! Gefahren bin ich an sich genug. Alleine letzte woche war ich mit der kuh am pannonia ring (160km allein am ring, + hin und retourfahrt mit dem mopped).
    Und an diesem tag hatte ich zig mal anstarten müssen.

    Erst die woche drauf beim täglichen -zur arbeit fahren- entlud sich merklich die batterie :-/
    um eine genaue aussage treffen zu können solltest du erst einmal eine messung durchführen.
    klemme ein messgerät (strommessung in reihe) zwischen minuspol der batterie und anschlussleitung (-), hierbei sollte der wert im mA bereich liegen.
    deine gemessenen 12,5v sind bei vollladung eigentlich zu wenig, hier müssten eigentlich über 13v anstehen. tippe mal stark auf eine defekte batterie.

  8. Registriert seit
    15.04.2013
    Beiträge
    38

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von RoGe Beitrag anzeigen
    um eine genaue aussage treffen zu können solltest du erst einmal eine messung durchführen.
    klemme ein messgerät (strommessung in reihe) zwischen minuspol der batterie und anschlussleitung (-), hierbei sollte der wert im mA bereich liegen.
    deine gemessenen 12,5v sind bei vollladung eigentlich zu wenig, hier müssten eigentlich über 13v anstehen. tippe mal stark auf eine defekte batterie.
    heyho :-)

    also laut händler hat die batterie werkseitig "nur" 12v. was das in der praxis heißt, kann ich leider net sagen.
    beim messen kamen ziemlich konstante 12.5v zusammen (batterie, net lima). ich poste mal den link!
    lg

    SAITO BATTERIE WARTUNGSF. für BMW R 1200 GS (0307) - Louis - Motorrad & Freizeit

  9. Registriert seit
    20.05.2011
    Beiträge
    660

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von el.brasil Beitrag anzeigen
    ... und beim abstellen immer mit dem lenkradschloss abschliessen.

    dadurch 'schläft' der canbus ein und verbraucht keinen strom.
    Sorry lege Wiederspruch ein ;-)
    Mein Q wurde daheim noch nie mit dem Lenkradschloss abgeschlossen
    und hatte auch bisher noch nie ( 2 Jahre) Probleme damit.
    Auch über denn Winter (unter Carport) ,Batterie blieb eingebaut und angeschlossen.
    Als ich vor ca.1,5 jahren meinen aktiven TomTom Halter angeschlossen habe
    habe ich das ganze mit nem Ampermeter getestet und keinen Verbrauch gemessen
    obwohl ich nur denn Schlüssel abgezogen hatte.
    Bedeutet für mich dem Canbus ist es Piepsegal ob Schloss drin oder nicht.
    Eventuell ist das aber auch Baujahr bzw, Software abhängig.

  10. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von skycaptain Beitrag anzeigen
    heyho liebe gs-kollegen!
    habe seit jän 13 eine 1200gs 2009. und hab mir im märz dann ne völlig neue batterie gekauft (saito).
    die wurde vorm einbau per bosch-ladegerät völlig geladen. und nu 2 monate (und etliche start-vorgänge-) später isse einfach leer geworden.
    mfg, david
    Sollte die 2 monate (und etliche start-vorgänge-) später voller geworden sein? Wo ist hier das Problem?

    Überprüf doch als erstes mal Deine Fahr- und Startgewohnheiten, bevor Gedanken in Richtung Geheimnis umwitterten CAN-Bus, Aktivhalterungen (die nicht angebaut ist) und Grünspan in der Dose verschwendet werden. Und wenn es denn unbedingt technisch werden soll, dann wenigstens sicher stellen, daß die Lichmaschine auch lädt. Das wäre für mich der erste Ansatz für eine Ursachenforschung.

    Warum hast Du eigentlich eine neue Batterie gekauft? War die alte kaputt oder auch nur immer leer?

    Gruß


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. langsam Gas geben, langsam fahren
    Von Jerrylinus im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.04.2013, 09:44
  2. Batterie entlädt sich unregelmäßig
    Von Iburger im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 10.05.2011, 19:57
  3. Batterie entlädt sich
    Von Zasster im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.11.2010, 16:07
  4. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 12.10.2009, 20:15