Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Bitte um Hilfe für Kaufentscheidung!

Erstellt von Manamablau, 28.12.2006, 20:22 Uhr · 19 Antworten · 4.617 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    269

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Manamablau
    Vielen Dank für euer tolles Feedback.

    Ich war heute beim Händler und habe zugeschlagen!!

    Bin ab April stolzer Besitzer einer 1200 GS Adventure.


    Gerhard
    Nicht schlecht nach nur einem Tag überlegen. Das ist mal ein schnell entschlossener Kunde. Da freut sich der Freundliche

  2. Registriert seit
    08.08.2006
    Beiträge
    211

    Standard

    #12
    Gratulation auch von meiner Seite!!!

    Deine Entscheidung aus meiner nicht mehr ganz objektiven Sicht war sicher nicht verkehrt. Wer muß da noch groß überlegen, wenn man drauf passt.... ging bei mir ähnlich.......draufgesessen, Probefahrt ......einmal schlafen......zugeschlagen u. natürlich meinen glücklich gemacht.

    Glückwünsch und allzeit gute Fahrt!!

    Gruß Thomas

  3. Registriert seit
    17.05.2006
    Beiträge
    342

    Standard

    #13
    Hi,

    Glückwunsch und hoffentlich wird Dir die Zeit nicht zu lang!! Konnte den einen Monat bei meiner 1200ADV nicht so richtig entspannt abwarten.

    Habe auch den Atlantis, gibt für 04-10 nix Besseres. Ist leicht und daher nicht zu merken, hält aber gut warm, Du schwitzt nicht bei 30° im Schatten, kann derbe nass werden und ist gleich wieder trocken, genial - aber auch beim Preis. Kann Dir nur empfehlen, keine Kompromisse beim Anprobieren zu machen. Setz Dich am besten auf eine GS im Verkaufsraum und lauf eine Stunde damit rum (mit Jacke und Hose, nicht mit der GS). Der ist zu teuer, wenn er nicht paßt.

    Für den Winter habe ich meine Hein Gericke Textilsachen mit Skiunterwäsche. Ist Eis- und Schneewarm, gerade wieder ausprobiert...

    Grüße Gert

  4. Registriert seit
    06.05.2006
    Beiträge
    2.114

    Standard

    #14
    Glückwunsch und willkommen im Club der Elefantenkuhtreiber!

    Ich kenn den Atlantis Anzug ned so gut, aber imho is der Rally2-pro oder der Streetguard so ziemlich das beste was man bekommen kann (beim BMW Händler). Wobei ich vom Ralley träume (da muss ich aber noch etwas sparen).

    2007 kommt auch eine Jacke (oder n Anzug) mit der neuen Klimamembran... da wo sich die Poren bei Wärme öffnen und bei Kälte schließen. Gibts auch schon von einem anderen Hersteller, aber von wem weis ich jez gerad nicht. Ggf. schauste Dich mal um, ob es dazu Testberichte oder Erfahrungen gibt. In der theorie hört sich das Ding verdammt gut an.

    Auf jeden fall die Finger lassen sollte man vom Tourance-Anzug... der Kragen nicht vernünftig umpolstert, das Futter aus der Hose geht nicht raus, keine Belüftung... der Allroundanzug ist nur genau zwischen 8°-16° C zu gebrauchen, sonst zu warm oder kalt.

    Ansonsten kann man auch gute Klamotten bei Louis erstehen, wenn man dort die Restposten im Auge behält. Dann aber immer 2-3 Größen bestellen und Rest zurückschicken... sonst ärgert man sich tot, wenn man ne schicke Jacke gefunden hat, die einem Top gefällt, aber nicht passt und die anderen Größen sind inzwischen weg.

  5. Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    269

    Standard

    #15
    Ich wollte auch schon mal eine BMW-Jacke kaufen - bis ich neben dem 599 Euro-Preisschild den "Made in China"-Aufnäher gesehen habe. Danach war das Thema für mich erledigt. Auch wenn ich keinen Zweifel an der Qualität habe, kommen mir solche Klamotten nicht ins Haus. Aus zwei Gründen:
    1.) Akzeptiere ich in der obersten Premium-Preisklasse keine Ware aus einem Billiglohnland. Wenn ich soviel Geld für eine Jacke ausgebe, will ich ein paar Arbeitsplätze wenn schon nicht in Deutschland, dann aber wenigstens in Europa sichern. Es soll mir keine erzählen, dass man für solche Preise hier nichts produzieren kann. Bei einem H&M-T-Shirt für 6,90 ist das was anderes.
    2.)BMW soll ja an seinen Produkten was verdienen. Wenn von den 600 Euro Kaufpreis geschätzte 550 Euro Reingewinn an die Aktionäre fließen, steht das in keinem Verhältnis mehr. Da kaufe ich mir lieber eine 300 Euro-Jacke ohne BMW-Emblem und spende den Rest dem Roten Kreuz

  6. Chefe Gast

    Standard Fast richtig...

    #16
    Hallo Aurangzeb,
    bei der Sache mit den Arbeitsplätzen hast Du zweifelsohne Recht, wenngleich Du da ein zweischneidiges Schwert in der Hand hast, die Leute in Fern- Mittel- oder Nahost brauchen schliesslich auch Arbeit (die Sache mit dem Billiglohn und der einhergehenden Ausbeutung steht auf einem anderen Blatt). Mit dem Gewinn für die Aktionäre wirst Du beträchtlich daneben liegen, was aber nichts am Prinzip ändert. Unser in der Gegend (zumindest dessen Mitarbeiter, mit denen man im allgemeinen in Kontakt kommt) ist sich dieser Sache auch bewusst und versucht durch kleine Leckerli und kooperative keit diesem Umstand moralisch gerecht zu werden...
    Es kommt wahrscheinlich darauf an, wie man mit unserer ach so tollen Globalisierung eben umgeht...
    Abgesehen davon haben andere Mütter auch schöne Töchter - soll heissen, es sind noch mehr Hersteller mit qualitativ hochwertigen Sachen auf dem Markt (die jedoch mit dem selben Problem der Herstellungs-Standorte kämpfen ...)

  7. Registriert seit
    06.05.2006
    Beiträge
    2.114

    Standard

    #17
    ...welche Marke fertigt denn in Germany?!?!?!?

    Ich kann der Argumentation zwar auch immer nicht ganz folgen, aber (so stellen es die deutschen Firmen dar):
    Eben die Fertigung in den Billiglohnländern sichert HIER die Arbeit der Leute, die an dem Produkt (Entwicklung/Vermarktung/Verkauf) beteiligt sind. Ggf. nicht sooooo abwägig.

    Bei BMW Klamotten zahlt man schon einen kleinen Aufpreis für das Emblem auf Jacke, Hose & Co. aber das ist bei Fußball-Fanarktikeln bis zur Marken-Jeans nirgendwo anders. Es ist eben ne Art Fan-Artikel und mit entsprechender Jacke stellt man auch nach dem absteigen noch dar, was man unterm Hintern hat. Die Harleyfahrer machen es ja mit den schwarz/orangenen Jacken nicht anders...

    Die Einstellung, dass man nicht bei einem Unternehmen kaufen will, dass hauptsächlich Gewinn im Sinn hat (bzw. die Aktionäre), wird dich in good old Germany (und jedem anderen marktwirtschaftlichen Land) ganz schön alt aussehen lassen. Da kannste im Alter nicht mal merh in ein Pflegeheim gehen was von einem e.V. oder ner g-GmbH geführt wird... die Frage ist, in welchem Land Du da überhaupt noch ruhigen Gewissens einkaufen könntest... ich kenn nicht mal ein kommunistisches Land, indem die Unternehmensgewinne wirklich dem Volk zufließen

    Aber das führt zuweit...

    Ich gebe Dir insofern Recht, das man sich hin und wieder mal schlau machen sollte, wo etwas unter welchen Bedingungen hergestellt wird. Made in China heißt ja nicht gleich Kinderarbeit und 16 Std. Tag.... aber natürlich kann es das.... sich da schlau zu machen und Firmen zu boykotieren die "Sklavenarbeit" unterstützen halte ich für vollkommen in Ordung!

  8. Chefe Gast

    Standard

    #18
    Zweifelsohne schwer, sich beim Einkaufen politisch, marktwirtschaftlich oder ethisch korrekt zu verhalten - und Spass soll man an den Produkten auch noch haben

  9. Adi
    Registriert seit
    03.12.2005
    Beiträge
    387

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von vision1001
    ...welche Marke fertigt denn in Germany?!?!?!?
    Ich kann der Argumentation zwar auch immer nicht ganz folgen, aber (so stellen es die deutschen Firmen dar):
    Eben die Fertigung in den Billiglohnländern sichert HIER die Arbeit der Leute, die an dem Produkt (Entwicklung/Vermarktung/Verkauf) beteiligt sind. Ggf. nicht sooooo abwägig.
    Hi, ist schon alles klar. Textilfertigung ist bei uns nicht mehr drin.
    Nur die Hightec-Hochpreisteile ??

    Manchmal frag ich mich schon wie dann Stadler oder Daytona das schaffen die Kleidung made in Germany zum gleichen Preis, in gleicher Qualität anzubieten und hoffentlich auch noch genug Gewinn zum machen.

  10. Registriert seit
    06.05.2006
    Beiträge
    2.114

    Standard

    #20
    Türlich gibts noch schwarze Schafe im totalen Kapitalismus

    /sakasmus_off

    Ich möchte nur nochmal klar stellen, dass ich unsere Geld-Gier-Gesellschaft, bzw. Konzerne, keinenfalls toll find.



    Nebenbei hab ich gerad mal geschaut und find kein "made in xxxx" Schild an meinem BMW Anzug :/
    Die T-Shirts sind aus der Türkei... da stehts dran.


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Bitte um Hilfe!!!
    Von Hobestatt im Forum Navigation
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.08.2010, 08:49
  2. Bitte um Hilfe bei der Tankhalterung
    Von Udo im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.12.2009, 00:24
  3. Hilfe bei Kaufentscheidung für ein NAVI
    Von Quickfrog im Forum Navigation
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.02.2009, 08:27
  4. Hilfe bei der Kaufentscheidung
    Von pepperoni im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.05.2008, 23:59