Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Bremsbeläge einbau

Erstellt von Ralf851, 12.06.2013, 14:13 Uhr · 14 Antworten · 2.303 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.259

    Standard

    #11
    [QUOTE=HaJü;1202422]
    Bei halber Laufzeit tauschen: innen <-> außen

    QUOTE]

    Hallo
    soll man nicht machen, muß sich der Belag wieder an die Scheibe neu anpassen.
    Wenn die Bremse in Ordnung ist verschleißen die gleichmässig.
    Bei der Hinterradbremse wäre das was anders, weil die schwimmend gelagert ist,
    aber da sind die bei mir nicht gleich, nur ein Auge.
    Gruß

  2. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.023

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von juekl Beitrag anzeigen
    .....
    soll man nicht machen, muß sich der Belag wieder an die Scheibe neu anpassen.
    Wenn die Bremse in Ordnung ist verschleißen die gleichmässig.
    .....
    Lt. BMW sollte man auch keine Sinter einbauen.

    Ist doch normal, daß sich ein Klotz an die Scheibe anpassen muß. Und normal ist auch, daß sich die Klötze bei der GS bzw. bei dieser Bremsanlage unterschiedlich abnutzen (innen mehr als außen). Ist mir pers. nicht ganz verständlich, warum BMW daß so konstruiert hat, aber seis drum.

    Vielleicht hast Du auch gesehen, daß die Klötze hi von Haus aus unterschiedliche Stärken haben? Auch hier nutzen sie sich unterschiedlich ab.

    Nach Deiner Bemerkung dürfte man auch keine neuen Klötze auf eine alte Scheibe setzen. Die müssen sich auch erst einschleifen, bevor sie volle Bremsleistung bringen.

  3. Registriert seit
    19.03.2010
    Beiträge
    581

    Standard

    #13
    [QUOTE=juekl;1202432]
    Wenn die Bremse in Ordnung ist verschleißen die gleichmässig.
    Bei der Hinterradbremse wäre das was anders, weil die schwimmend gelagert ist,
    QUOTE]

    Hab noch keine BMW gesehen, deren Beläge sich vorne tatsächlich einigermaßen gleichmäßig abgenutzt haben. Und das trotz vorschriftsmäßiger Wartung usw. Woran dieser unterschiedliche Abrieb liegt, scheint aber irgendwie niemand stichhaltig erklären zu können.

    Die Methode, die Beläge bei Halbzeit mal zu tauschen, finde ich ok. Oder man wechselt alle Beläge komplett, wenn der erste von den vieren am Ende ist (und immer schön aufpassen, dass nach dem Wechsel auf neue Beläge nicht zuviel Bremsflüssigkeit im System ist).

    Gruß

    Martin

  4. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.259

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von HaJü Beitrag anzeigen
    Lt. BMW sollte man auch keine Sinter einbauen.

    Ist doch normal, daß sich ein Klotz an die Scheibe anpassen muß. Und normal ist auch, daß sich die Klötze bei der GS bzw. bei dieser Bremsanlage unterschiedlich abnutzen (innen mehr als außen). Ist mir pers. nicht ganz verständlich, warum BMW daß so konstruiert hat, aber seis drum.### Das hat BMW nichtgemacht, kommt bei Dir wohl von der Coriolisbeschleunigung

    Vielleicht hast Du auch gesehen, daß die Klötze hi von Haus aus unterschiedliche Stärken haben? Auch hier nutzen sie sich unterschiedlich ab.### Das trifft auch nur bei der hinterne Bremse zu

    Nach Deiner Bemerkung dürfte man auch keine neuen Klötze auf eine alte Scheibe setzen. Die müssen sich auch erst einschleifen, bevor sie volle Bremsleistung bringen.
    ### Das stimmt, aber man muß das ja nicht unnötigerweise machen, oder baust Du ab und an den Motor auseinander und schaust nach dem Verschleiss

  5. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.023

    Standard

    #15
    Juekl, es gibt so was wie empirische Werte oder in altdeutsch Erfahrung. Ich weiß, daß bei mir ein Satz Klötze bei der GS vorne 30tkm hält, also weiß ich auch, bei welchem km-Stand ich nach Einbau die Klötze drehen kann. Außerdem halten die Reifen diese Strecke garantiert nicht. Und wie Du weißt, müssen für den Reifenwechsel zum Ausbau des Rades die Sättel abgenommen werden. Da ist es ein Einfaches, mal in die Sättel zu schauen und schon weiß der erfahrene Schrauber, was Sache ist. Ich nutze jede Möglichkeit nach Sachen zu sehen, die im Normalfall nicht oder nur schlecht zu sehen sind, so bin ich immer auf dem aktuellen Stand.

    Ich gebe hier lediglich nach bestem Wissen und Gewissen Erfahrungen weiter, die dem einen oder anderen helfen oder zu Überlegungen animieren. Wenn Du zum Ölstandprüfen die vorhandene Menge ausliterst und wieder eingießt, ist das Dein Bier, aber bitte erzähl mir und vielen anderen sowie BMW-MAs nicht, daß die Bremsen vo nicht i.O. sind, weil sie sich ungleich abnutzen. Kann ja auch etwas mit dem Fahrstil zusammenhängen. Aber es ist Dir ja unbenommen, mit Deinem Motorrad so zu verfahren, wie Du es für das Beste hältst.


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Problemlösung Einbau H 7
    Von Stollenschleifer im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.06.2012, 13:25
  2. DWA-Einbau
    Von Muehlix im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.07.2010, 12:16
  3. Was beachten bei Rad Aus- und Einbau ???
    Von Big Shadow im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.03.2010, 19:28
  4. Einbau von MIP 200
    Von desertbeast im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.03.2009, 14:55
  5. Kipphebel Aus- Einbau
    Von Fischfelix im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.02.2008, 19:26