Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Bremse Hinten

Erstellt von Schmittie, 19.06.2013, 01:25 Uhr · 25 Antworten · 4.827 Aufrufe

  1. Registriert seit
    04.05.2013
    Beiträge
    7

    Standard Bremse Hinten

    #1
    Hallo Q Treiber,

    hab meine erst seit ende April.
    Mir ist aufgefallen das der Bremssattel hinten doch schon ganz gut warm wird.

    Habe die Such Funktion schon bemüht..

    Ich meine die Scheibe war nach einer "Käsefahrt" schon blau angelaufen.....,
    Sattel ist freigängig,

    Hinterrad dreht einwandfrei........


    Habt ihr ähnliches beobachtet?


    Mfg

    Jörg

  2. Registriert seit
    25.02.2013
    Beiträge
    1.190

    Standard

    #2
    Du weißt, dass deine GS eine teilintegrale Bremse hat?

    Gruß - Pendeline

  3. Registriert seit
    19.03.2010
    Beiträge
    581

    Standard

    #3
    Hallo Jörg,

    wie der Vorschreiber schon erklärte: es reicht, nur vorne zu bremsen (hinten wird automatisch teilintegrativ mitgebremst). Wenn du ggf. aus alter Gewohnheit mit dem Fuß hinten immer stark mitbremst, kann es sein, dass die Bremse hinten sehr schnell überhitzt. Das kann man auch recht gut simulieren: Bremse mal bergab vor einer Spitzkehr nur hinten, du wirst dann merken, dass das Pedal schnell hart wird bzw. dass die Bremswirkung schnell nachlässt. Die Scheibe wird dann richtig, richtig heiß und läuft blau an (anschließend).
    Die hintere Bremse wird darüber hinaus lange nicht so gut gekühlt wie die vorderen Bremsscheiben (braucht somit auch länger um wieder runterzukühlen), sie ist im Durchmesser kleiner, macht den Job am Hinterrad zudem alleine. Soll heißen: erwarte nicht zu viel von ihr. Im Gegensatz dazu hast du vorne zwei große Bremsscheiben, die mit jeweils 4 Bremskolben in die Zange genommen werden, zudem liegen sie komplett im Fahrtwind (dadurch können sie viel Wärme abgeben). Die vordere Bremse an ihre Grenze zu bekommen oder sie gar zu überfordern ist ungleich schwerer (aber sicher nicht unmöglich - ich habe es allerdings noch nie geschafft).

    Ich nutze meine hintere Bremse dennoch gerne (also mit dem Fuß) in bestimmten Situationen. Z. B. auch um die Fuhre in einer langsamen Kurve/Spitzkehre (aber auch beim Abbiegen) unter Zug zu halten oder um noch einmal leicht die Geschwindigkeit zu reduzieren. Auch beim langsamen Rummanövrieren (mit Lenkeinschlag) ist es oft besser, nur die hintere Bremse zu bemühen (so kommt man weniger schnell in die Situation umzukippen).

    Viel Spaß noch mit deiner GS.

    Gruß

    Martin

  4. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Schmittie Beitrag anzeigen
    Hallo Q Treiber,

    hab meine erst seit ende April.
    Mir ist aufgefallen das der Bremssattel hinten doch schon ganz gut warm wird.

    Habe die Such Funktion schon bemüht..

    Ich meine die Scheibe war nach einer "Käsefahrt" schon blau angelaufen.....,
    Sattel ist freigängig,

    Hinterrad dreht einwandfrei........


    Habt ihr ähnliches beobachtet?


    Mfg

    Jörg

    moin jörg,

    nimm die handbremse und nicht nur die fussbremse.
    wenn die scheibe blau wird ist sie überlastet.

  5. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von QM 7 Beitrag anzeigen
    .....es reicht, nur vorne zu bremsen (hinten wird automatisch teilintegrativ mitgebremst).....
    Es ist sinnvoll, besser "richtig" mit dem Handbremshebel zu bremsen, also richtig zugreifen, anstatt nur leicht zu betätigen. Durch das teilintegrale Bremssystem unterliegt die hintere Bremse einer Voreilung, um das Motorrad im Bremsvorgang etwas zu strecken. Bei leichtem Druck geht die hintere Bremse etwas zu und vorn passiert noch nichts.

    Und wie Larsi schon angemerkt hat, bedeutet blaues Anlaufen eine Überhitzung und somit eine Überforderung der Scheibe. Weiterhin kann es passieren, daß sich die Scheibe verzieht, weil die Temperatur nicht schnell genug abgeführt werden kann.

    Im Übrigen wird durch festes zupacken der Verschleiß gesenkt. Bei der leichten Betätigung schleifen sich die Klötze hi vorrangig ohne nenneswerte Bremswirkung lediglich ab.

  6. Registriert seit
    04.05.2013
    Beiträge
    7

    Standard

    #6
    Hallo zusammen,

    ein dickes danke für die schnellen und fundierten Antworten.

    Ich denke das die Störung zwischen meinen Ohren lag....
    Bin heute über 200 km ohne Probleme bei teilweise 30 Grad gefahren.
    Verfärbung ist weg, Temperatur war normal.

    Wieder etwas gelernt,
    zu zart ist nicht immer gut

    Nochmal Danke !

    Wünsche Euch noch einen schönen Abend

  7. Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    1.397

    Standard

    #7
    Hallo,

    ich habe zur Bremse hinten auch eine Frage.

    Bisher hatte ich noch kein ABS und keine Integralbremse an den von mir gefahrenen Motorrädern.

    Wenn ich mit dem Handbremshebel bremse, werden Vorder- und Hinterradbremse betätigt. Integral. Soweit verstanden.

    Trete ich bei einer solche Bremsung noch auf die Fussbremse, ruckelt es ein wenig im Fusspedal. Es sackt durch und gibt mir nicht das Gefühl, den Pedaldruckpunkt definiert zu betätigen.

    Ist das normal oder funktioniert da was nicht sauber?

  8. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #8
    Für mich klingt das nach einer ABS-Regelung am Hinterrad.

  9. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    682

    Standard

    #9
    Hi :-)
    Zitat Zitat von Bmin Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich habe zur Bremse hinten auch eine Frage.

    Bisher hatte ich noch kein ABS und keine Integralbremse an den von mir gefahrenen Motorrädern.

    Wenn ich mit dem Handbremshebel bremse, werden Vorder- und Hinterradbremse betätigt. Integral. Soweit verstanden.

    Trete ich bei einer solche Bremsung noch auf die Fussbremse, ruckelt es ein wenig im Fusspedal. Es sackt durch und gibt mir nicht das Gefühl, den Pedaldruckpunkt definiert zu betätigen.

    Ist das normal oder funktioniert da was nicht sauber?
    Das ist mir bei meiner alten 12er TÜ als ich sie neu hatte auch aufgefallen. Das ist völlig normal und spürt man auch bei einer normalen Bremsung ohne im ABS Regelbereich zu sein. Hinten benutze ich gar nicht mehr mit. Das macht die GS ja ganz alleine. Nur bei langsamer Fahrt nutze ich die hintere Bremse ganz bewusst zum Strecken und stabilisieren oder auf Schotter wenn es Bergab geht und ich Angst habe sie vorne zu überbremsen.

  10. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.799

    Standard

    #10
    Das kann nur ABS regeln sein nach meiner Meinung, sonst sackt das Bremspedal nicht durch wenn es nicht regelt.
    Da ist schnell mal die Rutschgrenze erreicht hinten.


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete R 1200 GS (+ Adventure) Bremse Hinten
    Von Rene im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.04.2012, 14:46
  2. Bremse hinten
    Von Fahrer im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 04.09.2010, 19:06
  3. Erfahrungen gesucht: Bremse hinten GS 1200
    Von nicnac im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.03.2009, 10:28
  4. 4V Teile Bremse hinten
    Von Pjotl im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.10.2008, 15:40
  5. Total Ausfall der Bremse hinten
    Von BMW R850GS Reinhard im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.07.2008, 21:36