Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 45

Bremsen nicht im Stand betätigen?

Erstellt von handstreich, 16.08.2007, 09:22 Uhr · 44 Antworten · 5.586 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.05.2006
    Beiträge
    101

    Standard

    #11
    Für mich als Nicht-Fachmann nicht verständlich. Ich kann mir echt nicht vorstellen, wie das gehen soll.

    BMW-Fahrertraining: Beschleunigen auf 80 Sachen, Zündung aus und Vollbremsung ohne BKV und ABS. Wenn die nicht wissen, was sie tun, wer dann.

    Und überhaupt: ein Bremskraftverstärker verstärkt doch gerade die Bremskraft der Hand. Zündung aus => kein BKV.... wo sollen jetzt unkontrolliert hohe Bremskräfte herkommen??

    fragt ein verwirrter

    Simon

  2. Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    63

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von simmerl
    Ich weiß nicht genau (sitz grad nicht aufm Mö), hört das ABS-Blinken nicht auf, wenn die Bremse das erste mal nach dem Systemcheck betätigt wird?
    Also, ich werde beim nächsten mal erst die Zündung einschalten und warten was passiert.

  3. Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    63

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von handstreich
    Hallo,
    bei Wunderlich gibt es eine "Kurz-Reparaturanleitung BMW R 1200 GS"

    - auch dort steht auf Seite 6 :




    ACHTUNG: Vor Betätigung des Bremspedals oder der Handbremse unbedingt die Zündung einschalten und das Diagnose Programm durchlaufen lassen. Bei vorheriger Betätigung der Bremse besteht die Gefahr, dass sich die Bremsscheiben aufgrund der unkontrolliert hohen Bremskräfte verziehen!






    https://www.multi-pod.de/download/?k...s%20ebook1.pdf

    ...kaum zu glauben.

    Gruß
    Handstreich

    Könnte das das Bremsenrubbeln erklären, von dem viele hier schreiben

  4. Registriert seit
    27.05.2007
    Beiträge
    402

    Standard

    #14
    ...wenn das Wunderlich Statement (Achtung:.....) richtig sein sollte - und ich kann es immer noch nicht glauben - dann ja, würde es möglicherweise die Bremsenproblematik(en) erklären können.

  5. Registriert seit
    09.06.2007
    Beiträge
    23

    Standard

    #15
    Hallo die Herren

    Das Wunderlich-Statement beschreibt die Vorgehensweise nach Ersetzen der Bremsbeläge - die Aussage hat mit dem normalen Handling NIX zu tun !

    Grey

  6. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.885

    Standard

    #16
    einige sollte sich weniger Gedanken machen und mehr fahren.

    Egal wie ich meine GS gestartet habe, es funktionierte immer alles. Der Systemcheck muß nicht unbedingt durchgelaufen sein. Wenn ich es eilig hatte, wurde sofort der Starterknopf gedrückt.

    Auch in einer Steigung kann ich, wenn ich es denn will, vor dem Starten den Systemcheck beenden: Gang drin, Zündung an, Systemcheck abschließen, Bremse ziehen, Kupplung ziehen, Starterknopf drücken ...und... weiter.

    Draufsetzen, starten, losfahren und Spaß haben.

    Gruß

  7. Registriert seit
    25.05.2006
    Beiträge
    101

    Standard

    #17
    Bernd, ich weiß nicht, wie es Eberhard geht, aber ich kann mit Deiner Antwort nichts anfangen (auch wenns nicht mein Fred ist).
    Vielleicht kennt man sein Mopped nach über 1.100 Beiträgen hier im Forum so gut, dass man nicht mehr alles so ernst nehmen muss, was in den Handbüchern steht. Aber ein unerfahrener Q-Treiber darf doch nach Hintergründen fragen und "sich Gedanken machen" (und kann trotzdem seinen Spaß haben).

    Oder habe ich Dich falsch verstanden?

    Grüße,
    Simon

  8. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.885

    Standard

    #18
    Moin Simon,

    zumindest hat Du diesen "übersehen.

    Zusätzlich habe ich sinngemäß geschrieben, daß ein Motorstart sofort nach Einschalten der Zündung keine Nachteile mit sich bringt und das Anfahren an einer Steigung - mit Systemcheck - erläutert.

    Trotz meines bin ich der Meinung, daß sich hin und wieder aus meiner Sicht zuviele Gedanken über mögliche "Fehler" gemacht werden. Gerade bei den Bremsen sollte man natürlich absolut auf der sicheren Seite sein. Hier lieber einmal mehr als einmal zu wenig auf die richtig "Handhabung" achten.

    Wozu _teilweise falsch gedeutete Hinweise_ von Zubehörlieferanten usw führen können, zeigt dieser Beitrag. Wie vom Vorschreiber gesagt, handelt es sich bei der Wunderlich-Aussage um die Vorgehensweise nach einem Bremsklotzwechsel, hat mit der täglichen Praxis nichts zu tun.

    Falls meine erste Antwort falsch rübergekommen ist, sorry.

    Gruß

  9. Q-Freund Gast

    Standard

    #19
    Das blinken der roten ABS-Schrift hört jedenfalls erst auf, wenn sich die Räder gedreht haben und der ABS-Sensor das registriert hat. Im Stand blinkt das ansonstens bis zum Sankt Nimmerleinstag.

  10. Registriert seit
    06.05.2006
    Beiträge
    2.114

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Q-Freund
    Das blinken der roten ABS-Schrift hört jedenfalls erst auf, wenn sich die Räder gedreht haben und der ABS-Sensor das registriert hat. Im Stand blinkt das ansonstens bis zum Sankt Nimmerleinstag.
    man beachte aber die Blinkfrequenz

    Man sollte den Systemcheck schon durchlaufen lassen und vor Fahrantritt kurz aufs display schaun.

    Schließlich spart man sich ja schon den rundgang ums Möppi und die Kontrolle aller Lampen und Bremsschalter, oder?! (erinner Euch mal an die Fahrschule... da musste man 30 Minuten Möppicheck vor JEDEM losfahren einplanen )

    Das letzte ABS blinken ist langsamer als das während des Systemchecks und (wie richtig bemerkt wurde) sind halt die ABS Sensoren noch nicht überprüft, was auf den erstem Meter geschieh.

    Hätte die BMW Fahrer, welche sich beim Fahrertaining mit ABS Ausfall auf die Nase gelegt hätte ein bissi darauf geachtet, wär damals gar nix passiert... aber naja... wir wollen ja nich alte Kamellen aufwärmen.

    Fakt ist, der Check ist zusätzlicher Komfort, den man nutzen sollte... wer das "Angebot" nicht annimt, soll sich bitte nacher auch nicht beschweren

    In Hanglage (so stehts im Handbuch beschrieben wenn ich nicht irre) geht bei gezogener Handbremse das schnelle Binken NICHT in langsamen über. Sobald man fährt und die Bremse einmal gelöst hat, wird der BKV Check "nachgeholt" und mit dem Sensortest durchgeführt und die Lampe geht aus.
    Wie das genau ohne BKV ist weis ich nicht...


 
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. unrunder Lauf im Stand, Anlasser dreht Motor nicht
    Von osgs im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.08.2012, 18:52
  2. Paddock-Stand
    Von Kuhl im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.02.2012, 09:04
  3. Bitte nicht zu feste bremsen!!!
    Von Hobestatt im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 26.01.2012, 15:35
  4. Drehzahlanhebung betätigen ???
    Von Ebola im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.09.2008, 09:25
  5. TOT nach dem Killschalter betätigen
    Von Wuppi im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.03.2007, 10:00