Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Bremsflüssigkeitswechsel bei GSA -BJ:2009!

Erstellt von bmwdocter, 02.04.2011, 13:25 Uhr · 11 Antworten · 2.516 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.09.2009
    Beiträge
    45

    Standard Bremsflüssigkeitswechsel bei GSA -BJ:2009!

    #1
    Hallo brauche bitte eure Hilfe! Habe gerade die Brems flüssigkeit gewechselt.Warum habe ich zuerst bei Bremsbetätigung keinen Bremsdruck?Habe dann den Motor gestartet ein paar mal gepumpt und der Bremsdruck war wieder da!Bin dann weggefahrenWarnlampen sind normal ausgegangen,alles wieder normal? Ich habe bis jetzt beiall meinen Motorrädern die Bremsflüssigkeit gewechselt verstehe nicht warum zuerst vorne kein Bremsdruck da war? Bitte um Hilfe!Möchte noch hinzufügen das ich ein Bremsentlüftungsgerät verwende das heist einfach unten absaugen und oben nachfüllen!Das müßte doch bei einer 09 GSA ohne BKV einwandfrei funktionieren oder?

  2. Registriert seit
    26.08.2010
    Beiträge
    241

    Standard

    #2
    Mit oder ohne ABS?

    LG
    Z

  3. Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    238

    Standard

    #3
    Liebe Grüsse aus Leoben nach Leoben :-)

    Hast du vor dem Starten auch mehrmals gepumt und trotzdem hast sich kein Druck aufgebaut?
    Kann es sein, dass du beim Wechseln der Bremsflüssigkeit die Bremskolben zurückgedrückt hast und deshalb einfach oft gepumpt werden musste?

    Wie du sicherlich weisst, gibt es ja den Servo, der den Bremsdruck an den Arbeitskreisen aufbaut, nicht mehr.
    Demnach müsste die Bremswirkung, bezogen auf den Flüssigkeitswechsel, bei eingeschaltener Zündung wie ohne Zündung funktionieren.


    lG,
    Lupusz

  4. Registriert seit
    13.09.2009
    Beiträge
    45

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Zambelli Beitrag anzeigen
    Mit oder ohne ABS?

    LG
    Z
    Mit ABS!

  5. Registriert seit
    13.09.2009
    Beiträge
    45

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Lupusz Beitrag anzeigen
    Liebe Grüsse aus Leoben nach Leoben :-)

    Hast du vor dem Starten auch mehrmals gepumt und trotzdem hast sich kein Druck aufgebaut?
    Kann es sein, dass du beim Wechseln der Bremsflüssigkeit die Bremskolben zurückgedrückt hast und deshalb einfach oft gepumpt werden musste?

    Wie du sicherlich weisst, gibt es ja den Servo, der den Bremsdruck an den Arbeitskreisen aufbaut, nicht mehr.
    Demnach müsste die Bremswirkung, bezogen auf den Flüssigkeitswechsel, bei eingeschaltener Zündung wie ohne Zündung funktionieren.


    lG,
    Lupusz
    Habe die Bremskolben nicht zurück gedrückt!Habe den Entlüftungsvorgang ein 2mal wiederholt sogar mit laufenden Motor wieder mit dem gleichen Ergebnis!3bis4 mal am Bremshebel gepumt dann ist der Bremsdruck wieder normal,Probefahrt war OK! ABS am Schotter probiert,regelt einwandfrei!Warnleuchten gehen auch normal aus! Bin trotzdem etwas iritiert,und werde mal in der Werkstatt nachfragen!Danke für eure Antworten!

  6. Registriert seit
    26.08.2010
    Beiträge
    241

    Standard

    #6
    Was nennst du "oben nachfüllen"? Dass das ABS System 4 separate Keisläufe hat, weißt du? Oben am Lenker (bei ABS) füllt nicht nach, was "unten" am Sattel herauskommt??

    LG
    Z

  7. Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    238

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Zambelli Beitrag anzeigen
    Was nennst du "oben nachfüllen"? Dass das ABS System 4 separate Keisläufe hat, weißt du? Oben am Lenker (bei ABS) füllt nicht nach, was "unten" am Sattel herauskommt??

    LG
    Z
    Du beschreibst das Integral ABS der ersten Generation (I-ABS).
    Selbst das 0307er Modell hatte ab 2007 bereits das "I-ABS Generation 2".

    Ab da gab es keine völlig getrennten Steuer- und Wirkkreise.
    Demnach kannst du davon ausgehen, dass bei der GS von "bmwdocter" die Kreise nicht getrennt sind.


    lG,
    Lupusz

    PS: Ich bin schon gespannt, was der Händler sagt, wenn die Bremszylinder nicht eingedrückt wurden und so die Flüssigkeit hinter den Zylindern auch nicht ordentlich gespült wurde.

  8. Registriert seit
    03.09.2009
    Beiträge
    386

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Lupusz Beitrag anzeigen
    PS: Ich bin schon gespannt, was der Händler sagt, wenn die Bremszylinder nicht eingedrückt wurden und so die Flüssigkeit hinter den Zylindern auch nicht ordentlich gespült wurde.
    Das ABS ohne BKV lässt sich ganz einfach herkömmlich entlüften, meins zumindest. Ob man von oben drückt oder von unten saugt dürfte egal sein. Zündung und Motor hatte ich zum entlüften aus, Bremsbeläge bzw Bremskolben bis Anschlag zurückgedrückt, da können sonst Luftblasen hängenbleiben - und das ist hier ja ganz offensichtlich geschehen.
    Wenn man sich nicht sicher ist was man tut, sorry, darauf lässt das schließen wenn einem nicht klar ist dass bei den Symptomen noch luft im System ist, dann besser nicht an den Bremsen schrauben . Kann das Leben nennenswert verlängern.

    Grüsse
    Thomas

    Grüsse
    Thomas

  9. Registriert seit
    26.08.2010
    Beiträge
    241

    Standard

    #9
    Du beschreibst das Integral ABS der ersten Generation (I-ABS).
    Selbst das 0307er Modell hatte ab 2007 bereits das "I-ABS Generation 2".
    Korrekt! In der Eile 2009 gelesen und 2006 gedacht. Somit bleibt eigentlich nur noch der ganz normale Weg, bis die Backen wieder anliegen... Ich empfinde ja auch den Weg des Hebels (und auch der Beläge) als recht gross. Deshalb vielleicht auch das "Gefühl", dass im Vergleich zu Erfahrungen mit anderen Fabrikaten etwas nicht in Ordnung sein könnte?!?

    LG
    Z

  10. Registriert seit
    13.09.2009
    Beiträge
    45

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Zambelli Beitrag anzeigen
    Korrekt! In der Eile 2009 gelesen und 2006 gedacht. Somit bleibt eigentlich nur noch der ganz normale Weg, bis die Backen wieder anliegen... Ich empfinde ja auch den Weg des Hebels (und auch der Beläge) als recht gross. Deshalb vielleicht auch das "Gefühl", dass im Vergleich zu Erfahrungen mit anderen Fabrikaten etwas nicht in Ordnung sein könnte?!?

    LG
    Z
    Hallo Zambelli! Ich glaube ich habe das schlecht beschrieben! Also wenn ich mit dem Entlüften fertig bin,dann lässt sich der Bremshebel nur beim ersten mal 3 bis 4 mal ohne gegendruck heranziehen dabei sieht man auch das im Ausgleichsbehälter die Flüssigkeit noch sinkt ,dann besteht optimaler Bremsdruck und der bleibt auch immer gleich gut! und es fuktionert auch alles einwandfrei!Bin das von meiner Suzuki Bandit ohne ABS nicht so gewöhnt da ist nach dem entlüften der Druck gleich wieder da.Ich habe schon X-mal bei diversen Fahrzeugen die Bremsflüssigkeit gewechselt und es hat immer funktioniert ! Ich glaube ich werde es mal so lassen und bei gelegenheit mal in der Werkstatt nachfragen.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Preisfrage zum Bremsflüssigkeitswechsel
    Von V-Twin-Maniac im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 21.07.2012, 10:39
  2. Bremsflüssigkeitswechsel 1200 GS
    Von Thomas1150GS im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.01.2012, 13:09
  3. Bremsflüssigkeitswechsel Integral-ABS
    Von Tpauli1977 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.10.2011, 09:15
  4. Bremsflüssigkeitswechsel 1150er mit I-ABS
    Von sabre im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.05.2011, 17:35
  5. Preise für Bremsflüssigkeitswechsel ?
    Von Mamola im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.04.2011, 09:27