Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 46

Defektes/Fehler/Totalschaden an ESA Federbein

Erstellt von Adventurejam, 02.02.2013, 17:17 Uhr · 45 Antworten · 10.169 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.02.2013
    Beiträge
    6

    Standard Defektes/Fehler/Totalschaden an ESA Federbein

    #1
    Hallo liebe Leute,
    hätte hier mal eine Vorstellung meiner Situation und die Hoffnung das es evtl. jemand unter euch gibt der mir einen guten Tipp dazu geben kann? Zunächst mal zu meinem aktuellsten Problem.... Ich habe mir 2009 eine 1000km Vorführer 1200 GS ADV mit ESA gekauft. Als ich sie jetzt im Dezember mit runden 30 Tkm, aus der BMW Werkstatt abholen wollte, hatte das hintere Federbein schon einen ordentlichen Fleck auf dem BMW Hof hinterlassen. Ich gleich wieder in die Werkstatt und gefragt was ich nun machen soll. Die Lösung von BMW, wie nicht anders zu erwarten, muss auf eigene Kosten gewechselt werden!!! Da ich zwar BMW fahre, aber leider keinen übermäßig dicken Geldbeutel habe, musste ich mich erst mal ordentlich beschweren bis man mal angefangen hat nachzudenken. Ergebnis war das man mir ein Gespräch mit einem BMW Qualitätsprüfer welcher Probleme in Berlin begutachtet verschafft hat. Dieser wiederum räumte mir folgende Lösung ein. Da das Krad eine Laufleistung von 30Tkm hat, und BMW von max. Lebensdauer 60 Tkm bei einem solchen teil anlegt, bekomme ich 50% des Ersatzteilpreis ohne Werkstattkosten erstattet. D.h. Rest für mich in Bar 600€. [IMG]file://localhost/Users/jangeiger/Library/Caches/TemporaryItems/msoclip/0clip_image002.png[/IMG]
    Jetzt mag der ein oder andere von euch sicher denken, ist ja super, was will der Typ denn???
    Ich finde das ziemlich extrem, und würde gerne in irgend einer Form BMW zu einer genaueren Inspektion meiner kompletten Fahrzeugvita bewegen. Außerdem handelt es sich ja bei dem Federbein auch nicht um eine seltene Kleinigkeit....
    An meine GS sind mittlerweile schon mehr als die Hälfte der kompletten Anschaffungskosten wieder in Neuteilen verbaut worden. Natürlich auch dank meiner Garantieverlängerung in den meisten Fällen auf BMW Kosten reguliert, aber die Ausfallzeit und mein Vertrauensverlust natürlich nicht berechnet!
    Zum guten Schluss in Reihe die bisher gravierendsten Reparaturen: bei ca. 3Tkm neue Kupplung, ca.3TKm Tausch rostige Sturzbügel, ca. 2Tkm Wechsel Hinterrad werksseitiger Felgenfehler andauernder Druckverlust, ca.15Tkm abgebrochener Hauptständer, ca. 30Tkm poröse Gummipuffer Schwinggengelenke, ca. 20 Tkm Ringantenne defekt, ca.30Tkm Tankgeber defekt, ca. 30Tkm Federbein undicht.
    Darüber hinaus natürlich die üblich anfallenden Rep. von Verschleißteilen die für mich jedoch auch oft etwas verwunderlich waren. Habe noch nie bei einem meiner Motorräder mit 30Tkm Bremsscheiben vorne und hinten gewechselt. Und nur das Ihr jetzt nicht denkt, wie geht der mit seinem Moped um!? Ich bin Alltagsfahrer also bei Wind und Wetter. Pflege und Liebe meine Maschine wie ein Augapfel und glaube sagen zu können einen kultivierten Fahrstil ohne Geländeeinsatz an den Tag zu legen.
    Also um zu meiner Frage zurück zu kommen, wenn nun irgend jemand von euch einen Tipp hat, auf welchem Weg ich mich noch an BMW wenden kann, wäre ich sehr dankbar.
    Gute Fahrt an alle!!!!

  2. Registriert seit
    11.07.2012
    Beiträge
    457

    Standard

    #2
    hallo,

    du hast ja irgendwie pech mit deiner GS.

    aber was erwartest du von BMW, das sie deine BMW komplett zerlegen, durchchecken, und dir wieder vor die tür stellen ?

    gruss, stefan

  3. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #3
    Irgenwie bin ich immer einwenig skeptisch....
    Am ersten Tag angemeldet und schon eine so lange "Meckerliste"

    Gruß
    Berthold

  4. Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    2.199

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Adventurejam Beitrag anzeigen
    ...Zum guten Schluss in Reihe die bisher gravierendsten Reparaturen: bei ca. 3Tkm neue Kupplung, ca.3TKm Tausch rostige Sturzbügel, ca. 2Tkm Wechsel Hinterrad werksseitiger Felgenfehler andauernder Druckverlust, ca.15Tkm abgebrochener Hauptständer, ca. 30Tkm poröse Gummipuffer Schwinggengelenke, ca. 20 Tkm Ringantenne defekt, ca.30Tkm Tankgeber defekt, ca. 30Tkm Federbein undicht. ....Habe noch nie bei einem meiner Motorräder mit 30Tkm Bremsscheiben vorne und hinten gewechselt. Und nur das Ihr jetzt nicht denkt, wie geht der mit seinem Moped um!? Ich bin Alltagsfahrer also bei Wind und Wetter. Pflege und Liebe meine Maschine wie ein Augapfel und glaube sagen zu können einen kultivierten Fahrstil ohne Geländeeinsatz an den Tag zu legen.
    Also um zu meiner Frage zurück zu kommen, wenn nun irgend jemand von euch einen Tipp hat, auf welchem Weg ich mich noch an BMW wenden kann, wäre ich sehr dankbar.
    Ein Kollege hier aus dem Forum hatte vor längerem eine ähnliche Leidensgeschichte und hat sich dann mit dieser in einem Brief an BMW gewendet. Sehr sachlich und ohne Polemik vorgetragen, hatte der Brief Erfolg. Die Maschine wurde sehr gründlich angeschaut, Mängel behoben und man hat sich geeinigt. Die Kosten waren damals auch größten Teils durch die Anschlussgarantie abgedeckt. Trotz allem ist man(n) heute auf einer anderen Marke unterwegs.

  5. Registriert seit
    15.07.2011
    Beiträge
    1.215

    Standard

    #5
    Bei einer so hohen Stör- und Defektanfälligkeit würde ich dieses Montagsmotorrad verkaufen, wenn es zum jetzigen Zeitpunkt in " Ordnung" sein sollte. Dürfte ja noch einiges an Euros bringen. Lieber ein Schrecken mit Ende als.....

    MfG

    Boxerdriver

  6. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.088

    Standard

    #6
    2009 gekauft.... 2 Jahre Gewährleistung... also bis 2011

    Garantieverlängerung.... also bis 2012... die Frage ist jetzt, welches Monat...und wie lange....????

    Fragen über Fragen

  7. Registriert seit
    02.02.2013
    Beiträge
    6

    Standard

    #7
    Hallo, die Anschlussgarantie ist noch voll aktiv.... aber was bringt das, hat bei der Sache mit dem Federbein keine Punkte gebracht. Würde mir vorstellen das BMW wenigstens ein kleines Eingeständnis macht. Hätten ja z.B bei dem Federbein oder früher mal reagieren können und in einem der vielen Gespräche ein akzeptables Angebot vorschlagen können. Das man natürlich kein neues Motorrad bekommt ist klar. Aber zwischen keiner Reaktion und einer unrealistischen Reaktion muss es ja noch mehr geben. Muss jetzt auch echt mal an Berthold fragen was ich aus deiner Einlage mit der "Meckerliste" - Ansage anfangen soll??? Is ja nicht so dass man sich so nen Scheiß wünscht. Sondern in meinem Fall einfach die Frage ob es jemanden im Forum gibt mit eine guten Tipp für den weiteren Umgang mit BMW hat? Wenn nicht ist auch nicht schlimm.....

  8. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #8
    tut mir leid für dich, fehlt eigentlich nur noch Kardan, dann könntest dich hier in die Liste der Ex-BMW-fahrer eintragen (nein hier kommt kein smilie)

  9. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.088

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Adventurejam Beitrag anzeigen
    Hallo, die Anschlussgarantie ist noch voll aktiv.... aber was bringt das, hat bei der Sache mit dem Federbein keine Punkte gebracht. Würde mir vorstellen das BMW wenigstens ein kleines Eingeständnis macht. Hätten ja z.B bei dem Federbein oder früher mal reagieren können und in einem der vielen Gespräche ein akzeptables Angebot vorschlagen können. Das man natürlich kein neues Motorrad bekommt ist klar. Aber zwischen keiner Reaktion und einer unrealistischen Reaktion muss es ja noch mehr geben. Muss jetzt auch echt mal an Berthold fragen was ich aus deiner Einlage mit der "Meckerliste" - Ansage anfangen soll??? Is ja nicht so dass man sich so nen Scheiß wünscht. Sondern in meinem Fall einfach die Frage ob es jemanden im Forum gibt mit eine guten Tipp für den weiteren Umgang mit BMW hat? Wenn nicht ist auch nicht schlimm.....
    Zur Reaktion vom beiker: da gabs mal welche, die hier ein bisserl Unfrieden stiften wollten..... anyway, tut nix zur Sache

    Warum greift hier die Anschlußgarantie nicht?

  10. Registriert seit
    02.02.2013
    Beiträge
    6

    Standard

    #10
    Mir wurde dazu erklärt, dass es sich bei dem Federbein um ein Verschleißteil handelt. Verschleißteile unterliegen keiner Garantie. Weiteres für mich sehr ärgerliches Argument war eben die Sache dass mir erklärt worden ist dass dieses Teil schon 30Tkm drauf hätte. Also nach der Position des BMW Qulitätsprüfers hat es schon die Hälfte seiner Existenz hinter sich hätte.


 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R 1200 GS ABS-Fehler: Fehler AD-Wert Vorderradsensor
    Von beretoan im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.04.2017, 18:23
  2. Mehrwertssteuer und Totalschaden
    Von Bmwtroller im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 29.10.2012, 17:08
  3. Totalschaden und Mehrwertsteuer
    Von Schorsch im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 06.05.2011, 09:15
  4. Suche defektes Federbein 1100 o. 1150 GS
    Von Silberkuh im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.02.2011, 14:18
  5. Suche defektes hinteres Federbein für 1100 / 1150
    Von atffm im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.05.2010, 08:13