Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Eindrücke nach 1500km

Erstellt von MarkusB, 21.07.2005, 08:47 Uhr · 17 Antworten · 3.248 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.06.2005
    Beiträge
    30

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Mikele
    Hi Markus,
    Zitat Zitat von MarkusB
    Nur mit meiner alten konnte ich mit dem kleinen Finger die Bremse zum blockieren bringen.
    also ich bringe die Räder weder mit dem kleinen Finger noch mit der ganzen Hand zum Blockieren - ABS sei Dank!

    der war gut.


    Stimmt das ABS hab ich ganz vergessen zu erwähnen. Wollte ich anfangs garnicht nehmen. Wie geschrieben meine letzte Erfahrung war BMW mit ABS ohne BKV. Ich wusste auch nicht, daß es überhaupt einen BKV gibt. Daher wollte ich die Q ohne ABS um eine besser dosierbare und aggressivere Bremse zu bekommen. Der meinte dann aber mit BKV ist das das Problem weg, außerdem könnte ich das Motorrad ohne ABS nicht mehr verkaufen.
    Jetzt, da ich ABS habe find ich es richtig toll. Und macht Spaß damit zu spielen(So auf Schotter...).

    Gruß Markus

  2. Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    2.044

    Standard

    #12
    Bin die GS gestern 3 Stunden probefahren und hab zu Anfang auch erstmal mehr gehupt als geblinkt, später gings dann schon ganz gut... außerdem muss man(oder nur ich?) sich auch an ein paar andere Bewegungsabläufe gewöhnen: Während der Probefahrt hab ich mir mehrmals beim "FüßevonneRastennehmen" die Schienbeine an den Zylinderköpfen angeschlagen (auaaua)... soll heißen: die Stelzen lieber NEBEN statt VOR die Rasten stellen...

    Dennoch hab ich heute morgen den Vertrag für ne neue GS unterschrieben, und das keinen Tag zu spät, dauert ja noch ca. 2 Wochen, Ende August solls nach Süd-Tirol gehen und bis dahin muss ja dann auch schon die 1000er Inspektion durch sein...

    Das mit der Scheibe geht mir übrigens genauso, habs auch auf die "Flowjet" vom Plünderknilch abgesehen!

    Gruß,
    WorldEater / Carsten

  3. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von MarkusB
    Gut, man muß schalten -das musste ich früher nicht- aber es macht Spaß immer den richtigen Gang zur jeweiligen Situation/Geschwindigkeit zu haben.
    Das ist genau das, was ich mit der 12er nicht machen muss. Immer im 5. oder 6. Gang geht problemlos. Kraft kommt von unten raus. Das "Gewusst-wie" ist der Trick. Die Q lässt sich durchaus sehr (!) schaltfaul - und spritsparend (4,4 l) fahren.

  4. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #14
    Ich kann Markus´ Eindrücke sehr gut verstehen. So ähnlich - aber noch deutlich abfälliger - hat ein Freund von mir der seit Jahren Supersportler auf Rennstrecken bewegt auch geredet. Einen gewissen Respekt vor der GS hat aber wohl jeder bekommen, der sie mal bewegt hat, bei Markus hat´s ja sogar zum Kauf gereicht.

    Zum Blinker:
    Ich hab jetzt gut 12000 km in den letzten 11 Monaten abgespult und habe mich zu 99 % dran gewöhnt. Es hat aber sicher 5000 km gedauert, bis ich einigermaßen klar kam. Mit Hupe, Licht u.a. hab ich keine Probleme.

    Den Platz unter der Sitzbank, wie ihn viele Japaner bieten, vermisste ich auch von anfang an bei der GS, sowohl bei der 1150er als auch bei der 1200er. Da hat BMW nicht weit genug gedacht.

  5. Registriert seit
    26.09.2005
    Beiträge
    19

    Daumen hoch

    #15
    Komisch das es fast allen gleich geht. Ich fahre seit 1983 Mopped und die 12er Q ist meine 1. BMW. 2000 KM habe ich auf den Blinker und dessen Betätigungs- und Abschalterei geschimpft. Heute, habe ich 5500 auf der Uhr und kann mir nicht vorstellen anders zu linken. Die 12er ist klasse, das Platzproblem (unter Sitzbank) habe ich mit einem Qicklock und einem kleinen Tankrucksack gelöst. Hält 1A und Erste Hilfe Set, ein Paar Handschuhe sowie Regenkombi sind sicher verstaut. Den Fahrtwind bekämpfe ich mit einer Scheibe aus Bayern von Boxer-Desing. Groß ist das Teil, aber jetzt fahre ich bis 210 (Tachoanzeige) auch mal mit offenem Visier, ich merk fast nix mehr. Klang ? Zach musste es sein (endgeilersaunddasist). Nur die Reifen nerven. Ich fahre nur Straße und die Reifen sind jetzt abgefahren (auch bis fast am Rand :-). Jetzt kommt der Pilot R, drauf. Mal sehen was der so kann. Was sonst noch? Ich will mehr Kurven in Norddeutschland *snif*

  6. Registriert seit
    14.03.2006
    Beiträge
    101

    Standard

    #16
    Ach so macht ihr das mit dem Bremsen. Habt wohl extra Karbonhandschuhe gekauft, damit ihr die Bremsscheibe mit zwei Fingern quetschen könnt. Ich könnte noch unter den Sohlen Frikadellen empfehlen, die sollen auch mächtig bremsen. Und für hinten muss halt die Sozia herhalten. Bei mir ist das alles ganz anders. Während meine Sozia das Gas abreisst, spring ich gekonnt ab und wenn die Fuhre steht ist die Ampel auf rot. Zuhause angekommen, reklamiere ich, das der Sitz zu hart ist. Naja, seit dem darf ich alleine fahren!

  7. Registriert seit
    18.03.2006
    Beiträge
    198

    Standard Gratulation

    #17
    .... war ne gute Entscheidung, du wirst sehen. Dann wünsche ich Dir schonmal viel, viel Spaß mit deiner GS u. eine tolle, pannen-unfallfreie Zeit in Südtirol

    Günter


    Zitat Zitat von WorldEater
    Bin die GS gestern 3 Stunden probefahren und hab zu Anfang auch erstmal mehr gehupt als geblinkt, später gings dann schon ganz gut... außerdem muss man(oder nur ich?) sich auch an ein paar andere Bewegungsabläufe gewöhnen: Während der Probefahrt hab ich mir mehrmals beim "FüßevonneRastennehmen" die Schienbeine an den Zylinderköpfen angeschlagen (auaaua)... soll heißen: die Stelzen lieber NEBEN statt VOR die Rasten stellen...

    Dennoch hab ich heute morgen den Vertrag für ne neue GS unterschrieben, und das keinen Tag zu spät, dauert ja noch ca. 2 Wochen, Ende August solls nach Süd-Tirol gehen und bis dahin muss ja dann auch schon die 1000er Inspektion durch sein...

    Das mit der Scheibe geht mir übrigens genauso, habs auch auf die "Flowjet" vom Plünderknilch abgesehen!

    Gruß,
    WorldEater / Carsten

  8. Registriert seit
    14.03.2006
    Beiträge
    101

    Rotes Gesicht

    #18
    Zitat Zitat von nypdcollector
    Das "Gewusst-wie" ist der Trick. Die Q lässt sich durchaus sehr (!) schaltfaul - und spritsparend (4,4 l) fahren.
    Logo, du fährst sicher viel in den Bergen. Da lernt man schon beim Fahrradfahren, den größten Gang rein und raufschieben, oben flux aufspringen und runterrauschen. Mit 4 Litern machst du aber viel falsch. Da würd ich mal ein Trainingslager in Bergdesgaden oder so besuchen. Da lernst du sichrrrrrrr welche kennen, die danach mehr Sprit im Tank haben, wie vorher, die sogenannten Sprit-in-Abgasrückführung-Kunstfahrer. Sogesehen hab ich ca. 100 PS gekauft, die ja irgendwoher kommen müssen und ich fall doch nicht freiwillig während der Fahrt vom Moped! Lassen wir mal die Kirche im Dorf, wer unter 4,5 Literrrrrr fährt, der hat sich verkauft.


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. F800GS Ez. 3/2009 1500km
    Von pelupe im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.03.2011, 11:43
  2. Eindrücke im Wüstensand
    Von Boxer Wolle im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.05.2009, 13:02
  3. Koreanische Zweirad Eindrücke
    Von meister6575 im Forum Reise
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.11.2008, 16:58
  4. erste eindrücke und fragen
    Von herbert_r im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.07.2008, 13:05
  5. Satz Battle Wing ca 1500km gefahren
    Von YS6 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.07.2006, 13:11