Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 45

Getriebeoel

Erstellt von Jolly, 25.12.2014, 22:44 Uhr · 44 Antworten · 5.145 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    1.333

    Standard

    #31
    Aber sind wir nicht eigentlich beim Getriebe.

  2. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #32
    Richtig!
    Für den Endantrieb könnte man drei separate Threads eröffnen.

  3. Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    78

    Standard

    #33
    teileklaus
    Mein Traktorgetriebeöl erfüllt GL4 und GL5. Warum soll ich extra für´s HAG ein Öl kaufen wenn ich ein GL5 Öl im 200 l Fass zu hause habe? Wie o geschr. wechsle ich jährlich auch HAG ÖL . Beim ablassen des Altöl war bis jetzt noch nie Metallabrieb auf´n Magneten festzustellen.Öl war auch immer wie neu. Also was ich damit sagen will: Die ganze Ölgeschichte wird total überbewertet.

  4. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.797

    Standard

    #34
    Stimmt hast recht Frank, es ging ursprünglich um Getriebeöl, aber ich sehe das ..W140 eher beim HAG angezeigt als beim Getriebe, da würde ich "ein gutes Traktorenöl" wie vorgeschlagen eher als noch ausreichend ansehen als beim HAG, dort sehe ich aufgrund höherer Temperaturen und wenig Füllmenge bei höchster Belastung keinen Qualitätsspielraum für GL4 oder niedriger.
    Die Einschätzung sehe ich gestärkt durch die Farbe (Abrieb im Altöl) bei meiner alten 11 er immer dunkles HAG, das Getriebeöl kommt klar wieder raus.
    Wenn GL5 drauf ist sehe ich kein Problem, klar wird es überbewertet.
    Viele haben eine geringfügig? leichtere Schaltbarkeit bei 75W140 festgestellt, warum sollte ich dann ein Öl nehmen das da nicht so gut dazupasst. Wer JÄhrlich wechselt, und GL 5 nimmt, macht ja alles richtig, nach Vorgabe. Wer es auch mit den Intervallen länger hinzieht, weil er damit keine schlechten Erfahrungen gemacht hat, auch gut.
    Nur wer wie Rika oder Andere die Teile im Grenzbereich Rennen mit fast doppelter Leistung betreibt, wird die Schmierfähigkeit schlechteren oder besseren Öls beurteilen können. Laborbedingungen mit Schleifkörpern sind wohl auch dafür ganz gut geeignet.
    Weil ich durch Tuning 30 % mehr Drehmoment wirksam und auch im Betrieb habe, fühle ich mich mit dem "Bessten was es gibt" auch mehr auf der sicheren Seite. Auch wenn es vl nur 300 m sind beim Überholen, wo dann aales gegeben wird..

  5. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #35
    Wenn du nie mehr als 40 PS abrufst ist das auch normal.
    Für normales Touren genügt das sicherlich...
    Wie gut ein Öl wirklich ist merkst du erst wenn es drauf ankommt.

  6. Registriert seit
    16.04.2014
    Beiträge
    475

    Standard

    #36
    Hallo!

    Also ich würde nicht sagen das GL5 gleich GL5 ist.

    Bei meiner 100GS war das mineralische EPX90 grau/braun/schwarz, das anschliessend eingefüllte synthetische MTX kam fast goldgelb wieder raus.

    Also im HAG würde ich nur ein synthetisches Öl verwenden.

  7. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    #37
    Blödsinn Abrieb ist Abrieb und dabei ist es egal ob Mineralisch oder synthetisch !

  8. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #38
    Synthetische Öle sind scherstabiler, ergo entsteht von Haus aus weniger Abrieb. Deswegen wird beim HAG meist auch zu diesen Ölen geraten weil besonders dort sehr hohe Kräfte wirken.

  9. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Synthetische Öle sind scherstabiler, ergo entsteht von Haus aus weniger Abrieb. Deswegen wird beim HAG meist auch zu diesen Ölen geraten weil besonders dort sehr hohe Kräfte wirken.
    Theorie und Praxis , ich habe Synt. Öl GL 5 . nach dem Trip in die Pyrenäen mit Sozia und Gepäck war das Zeug Grau .
    ich denke mal es kommt mehr auf die Belastung bzw Beanspruchung an.

  10. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #40
    Der Meinung bin ich auch, siehe #35.
    Obwohl ich hochwertiges (und entsprechend teures) 75W140 benutze, kommt dies beim Wechsel auch immer mit einem Grauschleier heraus.
    Am Magneten haftet auch fast immer ein grauer Schlamm.
    Bei vollem Lauf verhindert dies auch das beste Öl nicht, aber es minimiert definitiv den Verschleiß.


 
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 180 ml Getriebeoel im HAG
    Von Knappi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 06.07.2012, 15:48
  2. meine R80GS PD verliert getriebeoel am schwinge
    Von voodoodick im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.07.2009, 18:11