Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

GS springt nicht an - Steuerkettenspanner daran schuld?

Erstellt von thomsen, 17.07.2013, 16:43 Uhr · 29 Antworten · 3.589 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.08.2008
    Beiträge
    19

    Standard GS springt nicht an - Steuerkettenspanner daran schuld?

    #1
    Hallo Zusammen,
    nach ca. 2 Wochen Standzeit, springt meine R 1200 GS ADV, (Bj. 6/2011, 22.100 KM) nicht mehr an.

    Batterie hat Saft, Benzin ist drin! Anlasser dreht, Motor blubbert, aber keine einzige Umdrehung aus eigener Kraft.
    Vorher nie ein Problem mit dem Anspringen, oder Fehlzündungen, oder Motorkontrollleuchte, nichts dergleichen.
    Wegfahrsperre? Aber im Display wird nichts angezeigt. Vorsorglich den Ersatzschlüssel probiert, geht auch nicht.

    Also, drauf auf den Anhänger und ab zum "Freundlichen" mit dem Teil.

    Heute dann der Anruf:
    Der Steuerkettenspanner war gehängt und deshalb ist sie nicht angesprungen.
    Es wird nochmals alles geprüft und ich krieg wieder Bescheid.
    Also ich bin ja sicher kein Fachmann. Hab nur bei meiner Varadero einmal die Steuerkettenspanner gesehen, da war das ein mechanisches Teil.
    Dann muß ein Signal an das Steuergerät gehen: Nicht anspringen, da stimmt was nicht.
    Oder wie ist das zu verstehen?
    Kommt das öfter vor?
    Oder hatte den Fehler schon wer?
    Ich lese seit längerer Zeit im Forum mit, habe davon aber noch nie was mitgekriegt!

  2. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #2
    Hi Thomsen.
    Das kann ich auch nicht nachvollziehen.
    Nicht aber, dass du den nur mißverstanden hast und er gesagt hat "ein Stecker in der Nähe des Steuerkettenspanners" war ausgehängt. Das könnte der Stecker des Nockenwellenpositionsgebers sein. Wenn der "ab" ist, springt's auch nicht an.

  3. Registriert seit
    01.11.2009
    Beiträge
    470

    Standard

    #3
    Nabend Zusammen,

    das sehe ich auch so. Eine lockere Steuerkette macht außen nem Klackergeräusch eigentlich nichts.
    Wird wohl eher ein Sensor oder ein kabel zu einem Sensor gewesen sein.

  4. Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    1.333

    Standard

    #4
    Steht auch nur rechts zu links ein halber Zahn über soll, schlägt ein paar der Ventile auf.

    Also,
    längen geht nicht
    Kettespanner eingebaut aber etwas schlapp, rasselt

    Mechanisch wird nicht sein.

  5. Registriert seit
    14.08.2008
    Beiträge
    19

    Standard

    #5
    Hallo Zusammen,

    habe am letzen Freitag meine GS wieder geholt und ich habe den Mechaniker
    genau gefragt, was den nun gewesen ist.

    Es kam genau wieder die gleiche Erklärung:

    Auf einer Seite ist der Steuerkettenspanner gehängt.
    Dadurch stimmen die Steuerzeiten nicht und sie springt nicht an.
    Mit Vollgas wäre sie dann nach längerem probieren angesprungen, habe aber gerasselt. Deshalb wurden die Ventildeckel entfernt und der hängende Steuerkettenspanner gefunden. Der wurde gangbar gemacht und jetzt ist alles ok.

    Der Fehler ist sehr selten, sollte es nochmals auftreten, müsste der Steuerkettenspanner getauscht werden.

    Auf meine Frage: Kann das bei der Fahrt auch passieren und habe ich dann einen Motorschaden?
    Antwort: Nein, das kann nicht passieren. Brauche mir keine Sorgen machen.

    Soweit die Erklärung.

    Laufen tut sie wieder einwandfrei. Rechnung habe ich auch keine bekommen.
    Ist damit erledigt, weil ja kein Teil defekt war, meinte der Meister.

    Ich verstehe es irgendwie immer noch nicht.

  6. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von thomsen Beitrag anzeigen
    ...
    Deshalb wurden die Ventildeckel entfernt und der hängende Steuerkettenspanner gefunden. Der wurde gangbar gemacht und jetzt ist alles ok.
    ...
    Nonsens!
    Wo haben die denn den STK-....... gefunden?
    Um den ....... zu finden, muss kein Ventildeckel runter. Der sitzt auf der rechten Seite von unten im Zyl-kopf. Rechts ist er von oben eingeschraubt.
    Und falls er wirklich "gehängt" haben sollte, dann gehört da ein neuer hinein!
    Fein aber, dass sie keine Rechnung geschrieben haben.


    Zitat Zitat von thomsen Beitrag anzeigen
    ...
    Ich verstehe es irgendwie immer noch nicht.
    ...
    da bist du nicht alleine!

  7. Registriert seit
    19.03.2010
    Beiträge
    581

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von palmstrollo Beitrag anzeigen
    Nonsens!
    Wo haben die denn den STK-....... gefunden?
    Um den ....... zu finden, muss kein Ventildeckel runter. Der sitzt auf der rechten Seite von unten im Zyl-kopf. Rechts ist er von oben eingeschraubt.
    Und falls er wirklich "gehängt" haben sollte, dann gehört da ein neuer hinein!
    Fein aber, dass sie keine Rechnung geschrieben haben.
    Wieso soll das Nonsens sein? Sofern man den Deckel abnimmt kann man wunderbar auf die Steuerkette und die oberen Räder schauen. So kann doch u. U. am schnellsten festgestellt werden, ob der ....... hängt.
    Nicht immer ist der komplett unfähig und latürnich kann man auch immer nochmal nachfragen ("was habt ihr den genau festgestellt, als ihr den Deckel runter hattet?").

    Nen neuer ....... wäre allerdings auch für mich die bessere Variante gewesen. Aber wer weiß, warum der meint, dass das Hängen nun nicht mehr vorkommen kann.

    Und dass das nix geksotet hat ist ja wohl auch zu erwarten bei nem Bock der gerade mal so 2 Jahre alt ist.

  8. Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    1.333

    Standard

    #8
    Leider wirklich Nonsens.

    Überprüfen kannst du das folgend:

    Rechte und linke NW Deckel abschrauben, Makierungen wie auf Bild fluchten lassen



    Baue den KS aus, Seite egal,

    links geht er eh nur in zwei Teilen raus

    rechts Kolben aus dem ausgebauten KS abziehen, Feder weglassen

    und bei beiden aus den Kolben das Öl auslaufen lassen.

    Abdeckung Polyriemen entfernen, die ....... ölfrei (Feder weglassen) einbauen und an der 34 mm Schraube der KW 2 Umdrehungen im Uhrzeigersinn drehen.

    Es werden die Makierungen wieder fluchten. Also Qautsch was dort behauptet wird.

    Wie schon erklärt, stimmt auch nur ein halber Zahn nicht, schlagen die Ausslassventile auf den Kolben. Dann springt sie aber deswegen auch wirklich nicht an.

  9. Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    664

    Beitrag Fast selbe Symptome wie hier zu lesen!!!

    #9
    Hallo,

    muss jetzt diesen Theard hier wieder hervorkrammen Grund dafür ist folgender:

    Gestern habe Ich meine Adventure (Standzeit ca. 1 1/2 Wochen) Baujahr 10.2012 aus der Garage geschoben und wollte diese Anlassen. Folgendes ist passiert / geschehen:


    • Gang N eingelegt, Kupplung und Vorderradbremse gezogen und Start Knopf gedrückt, Anlasser und Motor fangen das drehen an, springt aber nicht an... Nach mehrmaligen Drehen sprang Sie dann irgendwann an. Der Start Knopf wurde in dieser Zeit nicht los gelassen.



    • Im Leerlauf mit gezogener Kupplung kurz Gasgegeben, Motordrehzahl ging auf 2.000 u/min rauf, dann ging Sie komplett aus.



    • Erneut mit gezogener Kupplung und Vorderradbremse versucht anzulassen, Selbes wie oben. Nur diesmal Drehte Sie immer weiter und Sprang nicht an. Startknopf wieder los gelassen (ca. 10 sek Startknopf gedrückt gehabt).



    • Erneut versucht anzulassen, Sprang wieder nicht gleich an, brauchte erneut mehrere Anläufe. Jedoch lief Sie jetzt wieder. Im Leerlauf war ein leichtes Rasseln und Schebbern vom Linken Zylinder (oder Rechten Zylinder, meine aber es war der Linke) zu hören. Dieser wurde beim Gas geben mit gezogener Kupplung lauter.



    • Habe Sie dann wieder ausgemacht. Später erneut probiert anzulassen, Sprang wieder schlecht an, aber diesmal nicht mehr so lange wie vorher jedoch das Rasseln und Schebbern war immer noch zu hören...


    Da Ich mich nicht mehr traute, zum BMW Händler zu fahren habe Ich denn Pannendienst von BMW angerufen und haben Sie mit dem Hänger zum Händler gebracht, war aber kein Motorrad Service Berater mehr anwesend.

    Heute in der Früh gleich wieder zum Händler und mit einem Service Berater die Maschine angelassen, das Rasseln und Schebbern war komplett weg. Sie würden Sie aber behalten und Fehlerspeicher auslesen und nocheinmal nachschauen.

    Mittag kam ein Anruf, Fehlerspeicher stand nichts, war also leer. Sie haben jetzt den Rechten Kettenspanner bestellt und dieser wird demnächst gewechselt, Ich kann aber die Maschine abholen und am Weekend normal fahren.

    Beim Händler habe Ich dann nachgefragt warum Sie so schlecht angesprungen war und was das Rasseln und Schebbern gestern war? Sie vermuten, das sich die Steuerkette verkeilt / verkantet hat in einem Zylinder, somit haben die Steuerzeiten nicht mehr gepasst und darum ist Sie schlecht angesprungen. Das Rasseln und Schebbern wird wohl auch vom Kettenspanner gekommen sein.

    Da hat Sich die Steuerkette anscheinend übernacht wieder so hingerichtet das Sie gepasst hat oda wie kann Ich mir das Vorstellen? Heute vom Händler geholt, kein rasseln und Schebbern. Bin dann noch 100 km gefahren ohne Probleme. Da Ich in 2 Wochen denn 20.000 km Kundendienst habe, wird dort dann auch der Steuerkettenspanner getauscht.

    Mit freundlichen Grüßen
    Bernde_DGF

  10. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.781

    Standard

    #10
    ich weiss nicht, was da geklappert hat, aber so einen schwachsinn:

    Zitat Zitat von Bernde_DGF Beitrag anzeigen
    ...
    Beim Händler habe Ich dann nachgefragt warum Sie so schlecht angesprungen war und was das Rasseln und Schebbern gestern war? Sie vermuten, das sich die Steuerkette verkeilt / verkantet hat in einem Zylinder, somit haben die Steuerzeiten nicht mehr gepasst und darum ist Sie schlecht angesprungen. ...
    ... habe ich selten gehört.


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. GS springt nicht mhr an
    Von Stefus im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.03.2013, 15:21
  2. 2006 1200 Gs springt nicht an und Ganganzeige funktioniert auch nicht.
    Von Berlichhingen im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.01.2013, 23:51
  3. Kuh springt nicht an.
    Von Twinpa im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.02.2009, 11:33
  4. Springt nicht an
    Von Rabe Ta im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.04.2007, 15:33
  5. War der Schnabel schuld daran ... ?
    Von SoCal_Hans im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.11.2005, 22:49