Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 31

HA Antrieb tatsächlich wartungsfrei ?(1200 GS Bj 2011)

Erstellt von Boxbaer, 11.06.2015, 07:32 Uhr · 30 Antworten · 5.134 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.01.2012
    Beiträge
    130

    Standard

    #11
    Vielen Dank, das leuchtet ein.

    Martin

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.716

    Standard

    #12
    Hi
    Anfänglich war das eine "filled-for-life" Konstruktion. Das war auch vollkommen korrekt und hat tadellos funktioniert.
    Einziges Manko war die die ultrageringe "life-Dauer" :-(.
    Ich rate jedem das HAG-Öl wenigstens jährlich zu wechseln. Es ist das höchstbelastete Öl im gesamten Mopped (Klinglenberg-Verzahnung). Eine Pulle Öl "vom Feinsten" kostet etwa 25 EUR und reicht 5 Jahre. Die Belastung des Getriebeöls kann man im Vergleich fast vernachlässigen.
    gerd

  3. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    5.673

    Standard

    #13
    Genau so mache ich es, jährlich Endantrieb- und Getriebe Ölwechsel, an dem bisschen frischem Öl soll es nicht liegen.

  4. Registriert seit
    01.01.2012
    Beiträge
    130

    Standard

    #14
    @ all

    Habe soeben gewechselt, war einiges an Abrieb auf dem Magneten der Ablaßschraube,zwar alles nur sehr feine Späne, aber in dem Hohlraum der Ablaßschraube waren die unteren 3 mm bis zum Magneten "voll".
    Und das agelassene Öl sah auch sehr dunkel und verbraucht (verm. Abriebrückstände) aus .

    Dafür das mein Moped erst knapp 17000 km drauf hat und BMW (zumindest auf der Rechnung ) bei 10.000 km das HAG ÖL gewechselt hat, m.E. ganz schön viel "Abrieb".
    Da leuchtet es ein, dass hier gar nicht oft genug neues Öl reinsoll, da das Öl offensichtlich sehr stark belastet wird.

    Martin

  5. U31
    Registriert seit
    16.06.2014
    Beiträge
    52

    Standard

    #15
    Nachdem ich das hier gelesen habe, bin ich gleich mal los und habe Öl gekauft. Bei meiner 2007er GS muss der Endantrieb zum Leeren abgeklappt werden, da bei diesem Modell noch von einer Langzeitfüllung ausgegangen wurde. Allerdings hat BMW das Öl bei 20tkm gewechselt. Jetzt bei 60tkm habe ich recht sauberes Öl, ohne Späne vorgefunden. Ich habe etwas über 200ml Öl eingefüllt , bis Füllschrauben Höhe...
    Alles gut, neues Öl schadet jedenfalls nicht.

  6. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #16
    Füllmenge 180ml

  7. Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    1.333

    Standard

    #17
    Larsi, lass gut sein, die GS Fahrer sind alle Beratungsresistent, haben aber alle genug Geld um solche Fehler auszugleichen

  8. Registriert seit
    01.01.2012
    Beiträge
    130

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von U31 Beitrag anzeigen
    Nachdem ich das hier gelesen habe, bin ich gleich mal los und habe Öl gekauft. Bei meiner 2007er GS muss der Endantrieb zum Leeren abgeklappt werden, da bei diesem Modell noch von einer Langzeitfüllung ausgegangen wurde. Allerdings hat BMW das Öl bei 20tkm gewechselt. Jetzt bei 60tkm habe ich recht sauberes Öl, ohne Späne vorgefunden. Ich habe etwas über 200ml Öl eingefüllt , bis Füllschrauben Höhe...
    Alles gut, neues Öl schadet jedenfalls nicht.
    Na ja ob da wirklich keine Späne sind oder waren????

    Wenn es keine "tiefste" Stelle und keinen Magneten gibt, wird da wohl ne Menge Abrieb "unten" im Gehäuse vor sich hingammeln(und sich beim einfachen Abklappen wohl kaum aus der unteren Position "lösen") .
    Das du nach über 40000 km keinen Abrieb hast (wie die meisten hier) , bezweifel ich mal.

    Martin

  9. Registriert seit
    01.11.2010
    Beiträge
    149

    Standard

    #19
    Hallo Grüß Euch ich denke wenn dann der Bonner das HAG repariert wird er das Gehäuse auch gleich mitreinigen

  10. U31
    Registriert seit
    16.06.2014
    Beiträge
    52

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Boxbaer Beitrag anzeigen
    Na ja ob da wirklich keine Späne sind oder waren????

    Wenn es keine "tiefste" Stelle und keinen Magneten gibt, wird da wohl ne Menge Abrieb "unten" im Gehäuse vor sich hingammeln(und sich beim einfachen Abklappen wohl kaum aus der unteren Position "lösen") .
    Das du nach über 40000 km keinen Abrieb hast (wie die meisten hier) , bezweifel ich mal.

    Martin
    Da ich nur die Einfüllöffnung habe, muss der Antrieb ja nach hinten abgeklappt werden, dann ist die Einfüllöffung auch unten. Ich denke schon das dort alles raus läuft, einschliesslich evtl. vorhandener Späne. Zumal ja oben durch die Öffnung des ABS-Sensor entlüftet wird und das Öl (weil schön warm) auch sehr schnell abgelaufen ist. Ich denke auch, dass sich das Öl stärker verfärbt hätte, wenn dort übermässig Abrieb gewesen wäre. Die Verzahnung kann man durch die Öffung vom ABS Sensor auch gut sehen, sah sehr gut aus soweit ich das beurteilen kann;-)
    Aber die Möglichkeit besteht natürlich schon das sich am Gehäuseboden was absetzt....


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche BMW Reparatur DVD R 1200 GS (Bj 2011)
    Von andreashe im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.05.2012, 14:12
  2. Suche Soziussitz von Kahedo für R 1200 GS (Bj 2011)
    Von Mäusezahn im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.04.2012, 19:51
  3. Reifen für 1200 GS BJ 2011 für Marokko
    Von chwinter im Forum Reifen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.12.2011, 11:54
  4. 1200 GS BJ 2011 Schalthebel bleibt ab und zu beim runterschalten hängen
    Von huftier im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.10.2011, 15:18
  5. 1200 GS Bj 2011 springt nach dem Baden nicht an?
    Von Steuerspezi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 19.10.2011, 15:25