Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Hydrostössel hat sie doch nicht-oder?

Erstellt von Berchen, 17.12.2012, 14:36 Uhr · 22 Antworten · 3.232 Aufrufe

  1. HIPRO Gast

    Standard

    #11
    Na wenn er doch den Kettenspanner fluten will.
    Einen Tod muss man sterben.
    HIPRO

  2. Registriert seit
    12.03.2006
    Beiträge
    3.552

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Solange im Wartungsplan immer noch etwas von Ventilspielkontrolle steht (und das ist auch bei deiner Berta der Fall) hat sie keine Hydrostößel.
    Und warum hat sie keine? Weil es die Bauhöhe nicht zulässt. Wer will schon ständig in flott gefahrenen Kurven mit den Ohren aufsetzen?!

    Kann ich nicht folgen, was hat das mit der Bauhöhe zu tun?

  3. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von pietch1 Beitrag anzeigen
    Kann ich nicht folgen, was hat das mit der Bauhöhe zu tun?
    Motoren (respektive deren Zylinderköpfe) mit Hydrostößeln bauen ganz einfach höher als simple per Kipp- oder Schlepphebel betätigte Ventile.
    Wollte man die selbe Bauhöhe beibehalten käme nur eine Verringerung des Hubs in Betracht (dadurch müsste man wiederum die Bohrung vergrößern um auf die angestrebten Kubikzahlen zu kommen) oder der komplette Motor würde, sofern man das schlicht nicht will, breiter bauen. Das schränkt jedoch die Schräglage ein.
    Man könnte auch ganz einfach den Motor höher im Chassis einbauen, das geht aber auch nur bis zu einem gewissen Grad gut, sonst ist das Fahrverhalten dahin. Zudem gibt es die Mimik kaum her, man hat ja auch noch Drosselklappen, Airbox, usw.
    So oder so, früher oder später kommt das Boxer-Prinzip an seine Grenzen. Aus diesem Grund nimmt man eher einen "veralteten" und wartungsintensiven Ventiltrieb in Kauf als auf "easy going" zu setzen. Bei den durchschnittlichen Jahreslaufleistungen ist das auch zu verschmerzen.

  4. Registriert seit
    12.03.2006
    Beiträge
    3.552

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Hydrostößel bauen ganz einfach höher als simple per Kipp- oder Schlepphebel betätigte Ventile.
    Wollte man die selbe Bauhöhe beibehalten käme nur eine Verringerung des Hubs in Betracht (dadurch müsste man wiederum die Bohrung vergrößern um auf die angestrebten Kubikzahlen zu kommen) oder der komplette Motor würde, sofern man das schlicht nicht will, breiter bauen. Das schränkt jedoch die Schräglage ein.
    Man könnte auch ganz einfach den Motor höher im Chassis einbauen, das geht aber auch nur bis zu einem gewissen Grad gut, sonst ist das Fahrverhalten dahin.
    So oder so, früher oder später kommt das Boxer-Prinzip an seine Grenzen. Aus diesem Grund nimmt man eher einen "veralteten" und wartungsintensiven Ventiltrieb in Kauf als auf "easy going" zu setzen. Bei den durchschnittlichen Jahreslaufleistungen ist das auch zu verschmerzen.
    Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, liegt das NUR an der Bauform der Hydros und wie man sie in den Motor integrieren kann.
    Ist das korrekt?

  5. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von pietch1 Beitrag anzeigen
    Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, liegt das NUR an der Bauform der Hydros und wie man sie in den Motor integrieren kann.
    Ist das korrekt?
    Ja! Hydrostößel liegen zwischen Nochenwellen und Ventilen. Sie benötigen Platz, (sprich Höhe) und der(die) ist bauartbedingt begrenzt.
    So gesehen können wir froh sein (oder auch nicht, je nach Sichtweise und Vorliebe) dass BMW den DOHC-Motor zur Serienreife gebracht hat.
    Ganz so leich war es nicht die Nockenwelle noch über die Ventile zu bauen ohne Schräglagenfreiheit einzubüßen.

    P.S.: Mach dir keinen zu großen Kopf um den Kopf - das was BMW da baut hat schon Hand und Fuß! Und es funktioniert gut, egal wie.

  6. Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    365

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Motoren (respektive deren Zylinderköpfe) mit Hydrostößeln bauen ganz einfach höher als simple per Kipp- oder Schlepphebel betätigte Ventile.
    Wollte man die selbe Bauhöhe beibehalten käme nur eine Verringerung des Hubs in Betracht (dadurch müsste man wiederum die Bohrung vergrößern um auf die angestrebten Kubikzahlen zu kommen) oder der komplette Motor würde, sofern man das schlicht nicht will, breiter bauen. Das schränkt jedoch die Schräglage ein.
    Man könnte auch ganz einfach den Motor höher im Chassis einbauen, das geht aber auch nur bis zu einem gewissen Grad gut, sonst ist das Fahrverhalten dahin. Zudem gibt es die Mimik kaum her, man hat ja auch noch Drosselklappen, Airbox, usw.
    So oder so, früher oder später kommt das Boxer-Prinzip an seine Grenzen. Aus diesem Grund nimmt man eher einen "veralteten" und wartungsintensiven Ventiltrieb in Kauf als auf "easy going" zu setzen. Bei den durchschnittlichen Jahreslaufleistungen ist das auch zu verschmerzen.
    Hallo,

    Welche Motorradmotoren haben denn Hydros? Mir fällt da i. M. nur die 750 er Honda (sevenfifty) ein.Die ist abe nun auch schon wieder 20 jahre alt.

    Gruß Martin

  7. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von SchneeQ Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Welche Motorradmotoren haben denn Hydros? Mir fällt da i. M. nur die 750 er Honda (sevenfifty) ein.Die ist abe nun auch schon wieder 20 jahre alt.

    Gruß Martin
    Veraltet in Bezug auf das was momentaner Stand der Technik im Motorenbau ist - nicht (nur) Motorräder betreffend.
    Gewicht und Baugröße haben hier Vorrang vor wartungsarmer, präziser und/oder effizienter Motorsteuerung.
    Von daher ist es beim Boxer ein Kompromiss - nicht mehr, nicht weniger.

  8. Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    365

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Veraltet in Bezug auf das was momentaner Stand der Technik im Motorenbau ist - nicht (nur) Motorräder betreffend.
    Gewicht und Baugröße haben hier Vorrang vor wartungsarmer, präziser und/oder effizienter Motorsteuerung.
    Von daher ist es beim Boxer ein Kompromiss - nicht mehr, nicht weniger.
    Das Prinzip des Motors geht ja nun mal auf den Urboxer zurück. Motor und Getriebe getrennt, Luftkühlung, Trockenkupplung usw. Aber die Frage von Berchen bezog sich ja nun mal auf die Ventilsteuerung. Hier haben sich die Hydros, auch bei modernen Vierzylindern, nicht durchsetzen können.
    Gruß Martin

  9. Registriert seit
    18.06.2012
    Beiträge
    1.468

    Standard

    #19
    meinst Du die Goldwing?
    Grüße

    nicht die 6 Zylinder natürlich

    Zitat Zitat von SchneeQ Beitrag anzeigen
    Das Prinzip des Motors geht ja nun mal auf den Urboxer zurück. Motor und Getriebe getrennt, Luftkühlung, Trockenkupplung usw. Aber die Frage von Berchen bezog sich ja nun mal auf die Ventilsteuerung. Hier haben sich die Hydros, auch bei modernen Vierzylindern, nicht durchsetzen können.
    Gruß Martin

  10. Registriert seit
    08.12.2012
    Beiträge
    1.629

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von SchneeQ Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Welche Motorradmotoren haben denn Hydros? Mir fällt da i. M. nur die 750 er Honda (sevenfifty) ein.Die ist abe nun auch schon wieder 20 jahre alt.

    Gruß Martin
    Moto Guzzi hatte einige Modelle, Harley verbaut Hydrostoessel, Honda an einigen (Ex-)Modellen und Kawa VN1500.

    Saludos


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Winterreifenpflicht, oder doch nicht?
    Von bastl-wastl im Forum Reifen
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 12.01.2012, 19:50
  2. Finger weg von Conti Trail-Attack, oder doch nicht?
    Von Dreisternemc im Forum Reifen
    Antworten: 213
    Letzter Beitrag: 12.04.2011, 19:14
  3. Integration ja, aber doch nicht so ...!
    Von inek im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 24.03.2011, 20:51
  4. Das darf doch nicht Wahr sein ...
    Von DocSnyder im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.09.2008, 13:56
  5. nicht ganz neu, aber in diesem Forum doch
    Von FTDMJ im Forum Neu hier?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.09.2007, 21:46