Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 67

Kaufberatung

Erstellt von 60er, 14.10.2015, 23:04 Uhr · 66 Antworten · 6.172 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.10.2015
    Beiträge
    4

    Standard Kaufberatung

    #1
    Mit 18 war mein erstes Mopped eine Yamaha RD 250, es folgten Yamaha XS 360, RD 350, XS 750 und dann eine 25 jährige Babypause. Nach dieser Pause folgten eine sehr schöne Zeit mit einer Suzuki VX 800 und dann vor drei Jahren meine erste Q, eine ebenfalls sehr schöne R1100R. Aber nun gehe ich langsam aber sicher auf die 60 zu, mit all den Wehwehchen die dazu gehören. Die R1100R wird mir zu unbequem (Die Knie spielen nicht mehr so gut mit, etwas aufrechteres wäre mir lieber). Nach XS 750, VX 800 und R1100R kommt etwas anderes als Kardan definitiv nicht mehr in Frage.

    Im Augenblick kommen daher nur vier (drei) Moppeds für mich in Frage:

    - GS 1200 MÜ (sprich Bj 2008-2010, 105 PS, etwa 9000-10.000 Euro)
    - das gleiche als Adventure (1000 Euro mehr)
    - Yamaha XT1200 ZE Super Tenere (für ca 11.000 Euro Bj. 2014)
    - Triumph Tiger Explorer (Bj 2013 ca- 11000 Euro)

    11000 Euro ist auch das Maximum was ich ausgeben möchte, eigentlich eher nur 9000 Euro,
    Was würdet Ihr mir raten ? Ich mag meine R1100R bin aber etwas verunsichert ob der möglichen technischen Probleme bei der GS1200 (ADV). Die Yamaha wäre eine Erinnerung an alte Zeiten, meine ersten Moppeds waren alle Yamahas, aber ich bin eigentlich nicht wirklich ein Nostalgiker, aber Yamahas haben auch heute noch einen guten Ruf. Oder aber doch die Triumph, englische Moppeds gingen früher überhaupt nicht. Aber die Tiger 1215 soll eigentlich gut und zuverlässig sein.
    Klar, ich frage in einem GS-Forum, aber ich hoffe aber trotzdem auf Eure ehrliche Meinung. Ich würde eigentlich auch gerne bei BMW bleiben, aber manchmal erschreckt mich doch der ein oder andere Bericht über Rahmenbrüche, Getriebeprobleme, Kardanprobleme und andere Wehwechchen der GS1200. Meine R1100 klackert,klongt und ruckelt wie es sich für eine Kuh gehört, aber hat nie ernsthafte Probleme gehabt, Wenn ich mir jetzt ein neues Mopped für 10.000 Euro kaufe möchte ich aber nicht nach 12 Monaten für 1500 Euro eine teure Reparatur haben, ich bin ja schließlich armer Rentner (ich drücke gerade auf die Tränendrüse, Spenden unter Postbank 1234567654321).

    Ich würde mich über Eure Ratschläge und Tipps freuen.

  2. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.106

    Standard

    #2
    Tja, da kann ich DIR nur den ehrlichen und gut gemeinten Tipp geben: Fahr alle 3 Möpis, die Du in die engere auswahl genommen hast, ausgiebig(!) Probe!! Das sagt mehr als 100 Postings hier!

    Gut sind alle von Dir genannten Bikes! ...und die BMW's sind besser, als man hier so den Eindruck bekommen könnte !

    Ich bin mittlerweile (zwangsweise, da 2 einen schlimmen Unfalltod sterben mussten) bei der 3. ADV mit insgesamt knapp 600.000 km ....und bin wirklich begeistert von dem Bike!

    Guggst Du auch hier:

    400 000 Km mit ADV vom 27.03.07 bis zum 01.0812

    Grüßle

    der GS-Flüsterer

  3. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Bonsai Beitrag anzeigen
    Fahr alle 3 Möpis, die Du in die engere auswahl genommen hast, ausgiebig(!) Probe!!
    Naja Spass macht eigentlich jedes Motorrad bei einer Probefahrt aber auf Dauer nicht zu unterschätzen sind die laufende Kosten (sind alle Reifen erlaubt oder braucht man für jede Kombination eine Freigabe? Muss die Inspektion aus Garantiegründen beim Originalhändler gemacht werden oder darf man einfach selber schrauben? Hat der Hersteller die Wartung absichtlich mit Spezialwerkzeugen und eingeschweissten Batterien erschwert oder nicht? Gibt es alle Teile bereits bei ebay oder ist die Kiste noch zu neu? Darf man Spass im Wald haben oder verursachen bereits kleine Kratzer einen hohen Wertverlust?)
    Hilfreich gerade für Anfänger sind auch die Zeitschriftentests, die man inzwischen bequem online findet.

    http://www.tourenfahrer.de/index.php?id=639
    http://www.motorradonline.de/dauerte...1200-gs/104553
    http://www.motorradonline.de/dauerte...schaden/559102

    Viel Erfolg :-)

  4. Registriert seit
    15.07.2011
    Beiträge
    1.215

    Standard

    #4
    Alle von dir aufgeführten Motorräder gehören zur gleichen Gattung und sind bei entsprechender mehr oder weniger fachmännischen Beurteilung alle eine Empfehlung. Wobei die Adventure zumindest beim Rangieren und Langsamfahren etwas problematisch sein kann.
    Aber wie immer : Probefahren und Bauch und Ratio entscheiden lassen. Wenn möglich beim Dealer kaufen.

    Boxerdriver

  5. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von boxerdriver Beitrag anzeigen
    Wenn möglich beim Dealer kaufen.
    Fragst du 2 Leute bekommst du 5 verschiedene Antworten: Ich rate gebraucht von Privat zu kaufen. Händler wollen an dir verdienen, darum sind diese die teuerste Option und sind im bescheissen geübter ;-)

  6. Registriert seit
    29.04.2014
    Beiträge
    298

    Standard

    #6
    ….hmmmmm ich wär auch gern ein rentner, der auf die 60 zugeht. aber keiner, der mit knieproblemen eine adventure o.ä. mal auch nur im stand "abfangen" muß, weil man ein wenig ausrutscht oder so.
    mit zunehmendem alter ein wenig kürzer treten, leichter werden - das wird jedem von uns eimal schlaflose nächte bereiten…
    und dann wahrscheinlich aber nachd er richtigen entscheidung wieder fahrspaß… das schreibt einer, der auch überlegt….

  7. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #7
    Für 10.000 Euro müsstest du auch eine TÜ bekommen und die würde ich trotz des Serien-Krachs, den sie macht, der MÜ vorziehen.

    Ansonsten auch mein Rat: Probefahren!

  8. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    5.981

    Standard

    #8
    Wenn billig und wenig km und maximal haltbar, dann die Tenere.

    Wenn du Gardemaß ab 1,85 aufweist, dann die Adv.

    Wenn Du max. 1,80 groß bist und das Moped haben willst das hinsichtlich Handling, Fahrkomfort und Wartungsfreundlichkeit die Triumph und die Tenere bei weitem schlägt, dann die GS (als TÜ oder MÜ).

    Hab vor kurzem die Ventile meiner TÜ kontrolliert und eingestellt (beim 2. mal in einer knappen Stunde) , mach das mal mit der Yamsel oder der Triumph.

  9. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von RunNRG Beitrag anzeigen
    und eingestellt (beim 2. mal in einer knappen Stunde)
    Jup wer ein gutes Preis/Haltbarkeitsverhältnis will greift zu gebrauchten Japanern. Ventile einstellen ist dort eigentlich nicht nötig. Honda schreibt zwar was von alle 25 tkm aber ich habe wegen schlechtem Gewissen bei 50, 100 und 200tkm mal nachgesehn (Tank runter etc dauert auch nur ca ne Stunde) aber einstellen war nicht nötig. Alles im Tolleranzbereich. Das nenn ich Qualität :-)
    Kaufpreis der Maschine damals: 700 Euro. 10 Jahre und eine Weltreise später könnte ich sie mit neuem TÜV zum gleichen Preis und damit ohne Wertverlust verkaufen. Mach das mal mit einem Neufahrzeug

  10. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von RunNRG Beitrag anzeigen
    Wenn billig und wenig km und maximal haltbar, dann die Tenere.


    Wenn Du max. 1,80 groß bist und das Moped haben willst das hinsichtlich Handling, Fahrkomfort und Wartungsfreundlichkeit die Triumph und die Tenere bei weitem schlägt, dann die GS (als TÜ oder MÜ).

    Hab vor kurzem die Ventile meiner TÜ kontrolliert und eingestellt (beim 2. mal in einer knappen Stunde) , mach das mal mit der Yamsel oder der Triumph.
    Die Yamaha passt immer und wird nur in Sachen Handling in Kurven und Wartungsfreundlichkeit von der GS geschlagen. Fahrkomfort hat sie reichlich und nicht weniger als die GS.
    Die Ventile müssen bei der Yamaha alle 40.000 km geprüft und eingestellt werden. Das ist zwar aufwändig und teuer, aber eben selten und die meisten Fahrer erleben das ohnehin nie.


 
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung - GS mit 70.000 km noch Ok ?
    Von von-Dutch im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 14.12.2014, 08:55
  2. Kaufberatung 1150 GS
    Von uli321 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 15.10.2005, 19:58
  3. Kaufberatung die xte
    Von cobra im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.09.2005, 13:59
  4. Kaufberatung / Modellpflege R1150GS
    Von AMGaida im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.06.2005, 19:22
  5. Kaufberatung BMW R1200GS
    Von AlexanderGS im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 11.02.2005, 00:32