Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 37

Kurvenlage etc.

Erstellt von Bigge, 17.06.2014, 17:51 Uhr · 36 Antworten · 4.113 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.04.2014
    Beiträge
    298

    Standard

    #21
    ein wenig würd ich auf die reifen achten. hast du bspweise den "next" drauf ist der reifen schon zu ende und noch viel Schräglage da (gilt nicht für die lc). heisst: er rutscht irgendwann weg. ausgenommen superoptimale Bedingungen und niedrigerer Luftdruck. hast du den "t30" z.b. drauf und auch noch Koffer… dann schleift nach den Rasten der Koffer und du hast noch immer 4,62mm volle Reifenauflagefläche. (auch fälschlich Angststreifen genannt)
    Langsam an das Schnell herantasten, womöglich die selbe Kurvenkombi ein paar mal fahren… und: Angst oder Respekt ist der beste Indikator des eigenen Könnens und des Gefühls. Das trainiert man nicht an einem Tag sondern das dauert. Möglich ist viel aber das Wissen dass noch eine Reserve für unvorhergesehenes da ist, ist für mich zumindest, unabdingbar und überlebensnotwendig.
    ich muß mir immer selber entgegenkommen können ohne dass es brenzlig wird.
    und zum Fahren im Ort: Höchster Gang, wie möglich - so, dass bei leichtem Gasgeben die Mühle nicht ruckelt...

    Das (alt)kluge Wort zum Feiertag

  2. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    #22
    Theoretisch könnte man die GS ja auch bei einem Schräglagentraining ausloten.

    Macht in meinen Augen mehr Sinn.

    Aber wie gesagt - theoretisch.

  3. Registriert seit
    15.06.2009
    Beiträge
    63

    Standard

    #23
    Bitte nicht falsch verstehen - ich bin kein Heitzer oder Kurvenräuber, fahre eher vorrausschauend und gemütlich. Jedoch kribbelt es ab und zu in den Händen und man möchte wissen, was so machbar ist.
    Ich werde mal die GS mit 2 Freunden soweit umlegen, dass ich sehe wann die Fußrasten den Boden berühren.
    Vielleicht hat sich das Thema dann für mich schon erledigt, bevor ich mir in die Hose mache

    Euch allen einen schönen Feiertag, viel Sonne und HAPPY WEEKEND !

    Gruß Bigge

  4. Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    105

    Standard

    #24
    ...nicht vergessen die Federn mit Spanngurten ein wenig zusammen zu ziehen, dann geht das auch alleine.

    Allerdings kann man auch einfach bloß fahren und sich in die Kurve legen bis es soweit ist. Selbstverständlich muß man den einen oder anderen Rutscher in kauf nehmen, daher am besten dort ausprobieren wo keine Leitplanken vorhanden sind.

    Insgesamt dürfte die Angelegenheit aber nicht so sehr gefährlich sein, da die Anzüge heute sehr gut mit Protektoren ausgestattet sind.

  5. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    4.665

    Standard

    #25
    Hallo Bigge,
    wenn du kein Heizer oder Kurvenräuber bist, dann bietet dir die GS auf jeden Fall genug Reserven.

    Zitat Zitat von Bigge Beitrag anzeigen
    ......
    Ich werde mal die GS mit 2 Freunden soweit umlegen, dass ich sehe wann die Fußrasten den Boden berühren.
    Vielleicht hat sich das Thema dann für mich schon erledigt, bevor ich mir in die Hose mache

    .....
    Damit ist leider keine wirkliche Simulation einer Kurvenfahrt machbar, denn sowohl durch die Beladung (Fahrer plus Gepäck) als auch zusätzlich durch die nach außen wirkenden Kräfte einer Kurvenfahrt federt das Motorrad ein. Dadurch ergibt sich eine geänderte Fahrzeuggeometrie hinsichtlich der Bodenfreiheit und somit auch der Schräglagenfreiheit.
    Gruß Thomas

  6. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.766

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von grafebner Beitrag anzeigen
    ein wenig würd ich auf die reifen achten. hast du bspweise den "next" drauf ist der reifen schon zu ende und noch viel Schräglage da (gilt nicht für die lc). heisst: er rutscht irgendwann weg. ausgenommen superoptimale Bedingungen und niedrigerer Luftdruck. hast du den "t30" z.b. drauf und auch noch Koffer… dann schleift nach den Rasten der Koffer und du hast noch immer 4,62mm volle Reifenauflagefläche. (auch fälschlich Angststreifen genannt)...

    Das (alt)kluge Wort zum Feiertag
    Da sind meine Erfahrungen andere ...

    Wenn mein Reifen an der Kante ist, habe ich noch fast eine Faust breit Luft unter dem Zylinder.
    Fahre ich mit demselben Reifen auf die Rennstrecke, schaffe ich es, den Zylinder anzuschleifen.

    Reifenkante ist noch lange nicht das Ende der Haftung.

  7. Registriert seit
    04.03.2014
    Beiträge
    64

    Standard

    #27
    Wir waren letztens beim Intensiv-Motorradtraining beim ADAC - auch da gab es das Kurvenfahren.
    Nach einigem probieren usw. haben wir dort unsere Reifen teilweise mit Kreide bemalt um zu sehen, ob unser Gefühl (besser linke Kurve oder rechte Kurve + ob wir noch Reserven haben) auch stimmt.

    Bei mir war am Vorderreifen keine Kreide mehr zu sehen, Hinterreifen hatte links wie rechts noch ca. 1 cm ... und ich bin nirgends mit der Fußraste aufgekommen. Für mich nicht wirklich beruhigend, dass ich vorne keine Reserve mehr habe :-/

    Meine Reifen sind die Tourance EXP.

  8. Registriert seit
    15.06.2009
    Beiträge
    63

    Standard

    #28
    ........dann habe ich ja falsch gedacht > das mit dem Umlegen !
    Na klar, der Federweg muss ja auch beachtet werden - eigentlich sehr logisch.
    Ich sehe schon, lauter Profis hier ;-)
    Ok, diskutiert jetzt bitte nicht das Thema zu Tode hier > sonst fahre ich wieder HONDA
    Ich weiß jetzt auf was ich achten muss - da sollte ich jetzt gemütlich rangehen und
    meine Erfahrungen sammeln.

    @ Overstolz
    Das mit den Rutscher`n ist doch wohl als Spaß anzusehen, oder ?
    Du glaubst doch nicht, dass ich meine neu erworbene GS auf dem Asphalt liegen sehen möchte >>> mich schon gar nicht !!
    Kannst mir ja mal Deine zu testen geben

  9. Registriert seit
    29.04.2014
    Beiträge
    298

    Standard

    #29
    @ larsi! meinen wir das selbe Motorrad mit dem tourance next?? ich fahre die adventure TÜ. und der next hat mir bei gleichen Bedingungen viel früher zu verstehen gegeben, dass jetzt wegdriften angesagt ist. aber da spielen wohl viele Faktoren zusammen….
    und eigentlich ist diese Schräglage auch nicht das Kerngebiet dieses Reifens.

  10. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    6.623

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von Bigge Beitrag anzeigen
    Ich werde mal die GS mit 2 Freunden soweit umlegen, dass ich sehe wann die Fußrasten den Boden berühren.
    Gruß Bigge
    Sucht euch einen grossen freien Parkplatz (Einkauszentrum etc) zum üben,
    stellt euch mit kleinen Kübeln etc einen grösseren Kreis auf,
    und fahrt dann einfach nur Kreise drum herum.
    Zuerst schön langsam, dann etwas schneller, noch schneller, wenn Mut da sit noch scneller,
    und seit nicht überrascht wie lange es geht bis die Rasten zu "kratzen" beginnen.

    Josef


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche Sitzbank, Aufnahme etc. von 1150 GS
    Von ppeta im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.12.2009, 16:45
  2. Schutz furs IMO etc
    Von grizzly im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.09.2006, 08:42
  3. Suche defektes Tellerrad 80 oder 100GS bzw 80 bzw. 100R etc
    Von trialrider im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.02.2006, 07:46
  4. CAN Bus (Anpassung LED Blinker etc.)
    Von Dietmar im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.03.2005, 23:34
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.01.1970, 06:30