Seite 5 von 22 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 212

Li-Ionen Starterbatterie fuer GSA

Erstellt von Andreas-SIN, 07.09.2011, 06:12 Uhr · 211 Antworten · 44.847 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.11.2011
    Beiträge
    1.477

    Standard

    #41
    Mal Erfahrungen aus der Praxis. Habe bei meinem Auto aus ........gründen eine 72Ah Bleibatterie (18 KG) durch eine 20Ah Li-Ionen Batterie (3.2 Kg) ersetzt. Funktioniert problemlos, selbst im Kurzstreckenverkehr in der Stadt.
    MfG Henry

  2. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #42
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Wenn es möglich wäre 30 oder 40 A in eine Batterie zu bringen dann bräuchte man nur 10 - 15 Minuten auf die Landstrasse fahren und sie wäre proppenvoll.

    Alle Lipofe Batterien um diese Grösse haben eine empfohlenen maximalen Ladestrom von 15 - 20 A, auch die hier erwähnten Headways Zellen. Nebenbei: Glaubt Ihr tatsächlich ein Hersteller würde eine Batterie für ein Modell empfehlen, dessen Ladestrom sie dann zerstört? Unnütze Diskussion mit Halbwissen.
    Ah, Halbwissen. Ein Kenner!
    Meine Bakterie (EXIDE) hat einen empfohlenen Schnelladestrom von 7A.
    Schließe ich die also an meine LiMa an, so geht sie kaputt, oder wie????
    Die Batterie bestimmt über ihren Innenwiderstand selbst ihren maximalen Ladestrom. Auch hier gibt es die Abhängigkeit von I, R und C.
    Gerade Gel und Vlies (AGM) Akkus sind da sehr gut drin und kommen daher ohne Laderegler aus - nur die Spannung muss eben stimmen.
    Wenn du so einen Akku toasten willst, musst du ihn schon an eine Konstantstromquelle hängen ansonsten nimmt er sich was er braucht und bestimmt so die max. Ladezeit.

    Fazit: 14 Ah Akku an einer GS LiMa mit Überstrom totlladen geht nicht. Es bleibt Ladeleistung über. Wieviel kann der interessierte an einem LEEREN Akku ja mal messen. Hat man irgendwelche Spezialakkus die 40A ziehen so können diese auch bedient werden.

  3. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #43
    Zitat Zitat von Henryt Beitrag anzeigen
    Mal Erfahrungen aus der Praxis. Habe bei meinem Auto aus ........gründen eine 72Ah Bleibatterie (18 KG) durch eine 20Ah Li-Ionen Batterie (3.2 Kg) ersetzt. Funktioniert problemlos, selbst im Kurzstreckenverkehr in der Stadt.
    MfG Henry
    Warum auch nicht. Der Ladestrom ist ja eh übrig und was 72 Ah lädt, macht auch 20 Ah voll und das evtl. viel schneller....und das ist auch schon das Geheimnis. Wo 20 Ah drin sind können auch nur 20 Ah raus. Es muss also sehr schnell nachgeladen werden - was LiO ja erlaubt - sonst steht man mit leerer Batterie da....im Sommer stundenlang Radio hören könnte also schnell ein Starthilfeersuchen generieren.

    Aber warum aus Gewichtsgründen??
    Der Benzinverbrauch für 15 kg ist doch eher pillepalle....

  4. Registriert seit
    13.10.2011
    Beiträge
    251

    Standard

    #44
    Hallo
    Also bestimmt die Batterie ihren Ladestrom quasi durch den internen Aufbau selber,sodas es im Endefekt egal ist,wie hoch dieser ist.

    Harald

  5. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #45
    Richtig.
    Sie bestimmt ihren maximal möglichen Ladestrom - das macht jeder Akku - nur müssen manche Akkus dann gebremst werden damit sie nicht zu hastig futtern und die Grätsche machen.
    Die Bleiakkus haben aber moderaten Appetit....

  6. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #46
    Der 60 A Maximalstrom wären nur für Schnellader interessant, und damit eher für Elektrofahrzeuge.

    Lithiums laden durch den geringeren Innenwiderstand sowieso 2 - 3 x so schnell wie Bleibatterien, und die können ohne Schaden bis 80 % entladen werden. Darum funktioniert eine mit relativ bescheidener Kapazität ebenso gut wie eine fette Bleibatterie.

  7. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #47
    PS: An einer V-Strom 1000 läuft eine dieses Jahr eingebaute Shorai 14 Ah Vergleichskapazität / echten 4 Ah Nennkapazität. Das Motorrad wurde bisher Temperaturen bis 0 Grad ausgesetzt, der Besitzer berichtet von problemlosen Kaltstart.

  8. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #48
    Zitat Zitat von Grisu69 Beitrag anzeigen
    http://www.stefansliposhop.de/liposh...dway::851.html

    Ladestrom max.5C =60A
    Wie Du jetzt auf 15-20A kommst kann ich nicht nachvollziehen.
    Außerdem wollte ich keine Diskussion starten sondern hatte lediglich eine Frage gestellt,nämlich Shorai mit 6Ah und 18A Ladestrom aus USA für ca. 140€ mitbringen oder nen Headway mit 12Ah und 60A Ladestrom für 100€ selber bauen.

    Harald
    Dieser Typ hat 180 A kurzzeitig entnehmbarer Entladestrom, das ist meiner Meinung nach ein wenig knapp. Du magst vielleicht mal Headway direkt kontaktieren welchen Typ die für Starterbarterien empfehlen. Denn die haben eine undurchschaubare Anzahl von verschiedenen Typen. http://zjxhny.en.alibaba.com/

  9. Registriert seit
    13.10.2011
    Beiträge
    251

    Standard

    #49
    Hallo
    Meines Wissens hat der 1100er Starter 1,1KW Leistung.Das macht bei nur 11V Spannung 100A.Die 160A welche der Akku für immerhin ca.10-15sek. liefern könnte,wären 60% mehr =Sicherheit.Da ein normaler Startvorgang nur Sekunden dauert sehe ich dadrin kein Problem.Außerdem bietet Headway noch 8Ah Zellen mit 25C =200A Leistung an.Die in meinem Rasenmäher verwendeten 16Ah Zellen werden auch mit 15C (kurzfristig)=240A angegeben.

    Harald

  10. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #50
    Ja, für die 1100 wird das noch hinhauen.

    Der Typ den ich gesehen habe war 12 Ah und mit 220 A angegeben, dafür aber "nur" 24 A maximal Ladestrom (das reicht). Den kann ich aber leider im Moment nicht wiederfinden.


 
Seite 5 von 22 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Lithium-Ionen Akkus
    Von McLovin im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.05.2011, 07:58
  2. Lithium-Ionen-Starterbatterie
    Von moto im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.05.2011, 18:04
  3. Starterbatterie
    Von cpt.mo im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.03.2010, 06:03