Ergebnis 1 bis 5 von 5

Mal wieder Bremsscheiben u. Zündspulen

Erstellt von horst-dino, 05.05.2010, 22:33 Uhr · 4 Antworten · 956 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.05.2005
    Beiträge
    249

    Standard Mal wieder Bremsscheiben u. Zündspulen

    #1
    Hi All


    letzte Woche war ich beim Freundlichen, Grund war, dass die GS 12 er Adventure, BJ 07,25500 km, bei Sicherheitstrainings in den langsamen Übungen Spurgasse usw, immer wieder ausging, sich nicht mehr starten lies ohne Gas zu geben. Ursache so der Meister sind die Zündspulen an den Nebenzündkerzen. In diesem Zuge, sagte er mir, dass die Bremsscheiben vorne und vermutlich sehr verzogen sind. Die vorderen werden auf Kulanz gewechselt, Arbeitslohn zu meinen Lasten, die Hintere sei nicht mehr in der Kulanz drin. So Alles soll bis zum 25.5 abgeschlossen sein, denn dann endet die Kulanzzeit. Die vorderen wurden schon mal gewechselt bei 10 000 km.

    Meine Frage ganz einfach, hat jemand Erfahrung im Umgang mit den Kulanzsachen, ob man auch wegen den Hinteren Scheiben doch noch Kulanz bekommt.
    Ich spüre eigentlich beim Bremsen nicht allzuviel, der meister meinte, dass er so nicht fahren könnte.

    Dazu kommt noch, dass ich evtl. eine neue Adventure kaufen will, hab auch schon mal den Wert ermitteln lassen, aber da kamen dann gleich die Scheiben als Abzug zum tragen.

    Danke schon mal für Eure Antworten

    LG Horst

  2. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.127

    Standard

    #2
    Hallo Horst,

    ich verstehe gar nicht wie es innerhalb von 25000km zu 2 Bremsscheibendefekten kommen konnte? Da muss aber auch mal Ursachenforschung ran
    Und wenn Bremsscheiben ausserhalb Garantie/ Kulanz fällig werden, würde ich Lucas aus dem Zubehörhandel wählen. Das ist Erstausrüsterqualität fernab der BMW- Fantasiepreise...

    Viele Grüße,
    Grafenwalder

  3. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Grafenwalder Beitrag anzeigen
    Hallo Horst,

    ich verstehe gar nicht wie es innerhalb von 25000km zu 2 Bremsscheibendefekten kommen konnte? Da muss aber auch mal Ursachenforschung ran
    was gibt es da denn nicht zu verstehen? Das Zeug taugt nix, also geht es defekt

  4. Registriert seit
    06.09.2007
    Beiträge
    631

    Standard

    #4
    Moin Horst,

    da verstehe ich rein fachlich zwei Dinge nicht:
    1.) Was heißt denn aus dem Munde eines Meisters "vermutlich verzogen" in Bezug auf die vorderen Bremsscheiben? Das läßt sich doch mit minimalem Aufwand messen.
    2.) Wenn eine Zündspule, egal ob von Neben- oder Hauptkerze, defekt ist, gibt es IMHO einen Eintrag im Fehlerspeicher und der Motor startet dann gar nicht mehr.
    Hat der betreffende Meister keine Ahnung oder tut er nur so? (Die Frage habe ich mir nach Besuchen in BMW-Werkstätten schon häufiger gestellt. ) Hol Dir vor Auftragserteilung lieber noch eine zweite Diagnose bei einer anderen Werkstatt ein.

    Ciao
    Ondolf

  5. Registriert seit
    16.05.2005
    Beiträge
    249

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von RichardO Beitrag anzeigen
    Moin Horst,

    da verstehe ich rein fachlich zwei Dinge nicht:
    1.) Was heißt denn aus dem Munde eines Meisters "vermutlich verzogen" in Bezug auf die vorderen Bremsscheiben? Das läßt sich doch mit minimalem Aufwand messen.
    2.) Wenn eine Zündspule, egal ob von Neben- oder Hauptkerze, defekt ist, gibt es IMHO einen Eintrag im Fehlerspeicher und der Motor startet dann gar nicht mehr.
    Hat der betreffende Meister keine Ahnung oder tut er nur so? (Die Frage habe ich mir nach Besuchen in BMW-Werkstätten schon häufiger gestellt. ) Hol Dir vor Auftragserteilung lieber noch eine zweite Diagnose bei einer anderen Werkstatt ein.

    Ciao
    Ondolf
    Zu 1. Er meinte, dass die Bremse rubbelt, also nicht gleichmäßig bremst, gerade kurz vor dem halten,. Das war schon mal und da wurden die Scheiben gewechselt (10000 km), dort auch die neuen Befestigungen verbaut.
    Was sein könnte, ist, dass beim ersten Wechsel der Scheiben nur die Schrauben und Lagerungen bewechselt wurde, das wär aber dann eine Sauerei, würde ich aber dem Händler (War ein anderer als der Jetzige) damals zutrauen. Den gibts auch nicht mehr in ULM...................

    2. Also wenn eine Spule der Nebenzündkerzen nicht mehr geht, läuft der Motor immer noch, hab es ja selbst gesehen, um zu überprüfen, hat er die Stecker der Spulen abgezogen. Und es war dann auch deutlich bei einer Spule ein veränderter Lauf des Motor zu hören. Kann ja durch aus sein, dass sie eben nicht korrekt funktioniert. Vorab, ich bin kein Schrauber.

    Vielleicht könnten es ja die Zündkerzen sein, hab mal gehört, dass die Orginalen so bei 25 000 getauscht werden sollten. Im Serviceplan, steht wohl bei 40 000km.

    Na ja, die neuen Spulen sind da, kann nächste Woche kommen, dann sehen wir weiter.

    LG Horst


 

Ähnliche Themen

  1. Suche Zündspulen R 1200 GS
    Von weltenesche im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.12.2011, 14:55
  2. Bremsscheiben
    Von supermotorene im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.08.2011, 17:17
  3. Biete 2 Ventiler Umbau 2V Zündspule - kleine Zündspulen von Honda CBR
    Von erpi im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.05.2011, 11:11
  4. Immer wieder Bremsscheiben rubbeln
    Von Berte im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 07.05.2011, 13:38
  5. Suche Zündspulen- Stecker u. Buchse
    Von realnameuser im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.07.2008, 14:54