Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 56

Manche Boxer rauher als andere?

Erstellt von Aurangzeb, 24.11.2011, 12:05 Uhr · 55 Antworten · 5.584 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.04.2011
    Beiträge
    26

    Standard

    #31
    Ob Rauh, geschmeidig, unrund, dass beweist die individualität des Boxers und seine einzigartigkeit. Jede ist anders und gibt dem Fahrer ein gefühl ein einzigartiges Modell zu fahren. Deswegen habe ich ja meine GS

  2. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #32
    Zitat Zitat von Andreas-SIN Beitrag anzeigen
    Hi Peter,
    Also meine S ist gebraucht mit 18Tkm in Shanghai gekauft und sie war illegal importiert. Herkunftsland: Japan Vorbesitzer unbekannt. Dort konnte ich sie nie wirklich ausquetschen, da Motorraeder nicht auf die Autobahn duerfen.
    In D habe ich sie mal ueber die Piste gescheucht aber da war bei 220 der Mast zu Ende. Fahre aber den Boxer eh nicht wegen seiner Endgeschwindigkeit.
    Wo ich Dir aber Recht gebe ist die Leichtigkeit des hochdrehend bei der neuen 12 GS die ich jetzt hier habe. Sie marschiert gefuehlter leichter und schneller durchs Drehzahlband und fuehlt sich dabei auch etwas weicher an, ich meine Motor nicht Auspuff-Sound wie auch Vibrationen.

    Gruesse Andreas
    Hallo!

    Ein Hoch auf die GOOD OLD GERMAN AUTOBAHN!!!!!
    Dafür liebe ich das Land, auch wenn immer mehr Spaßverderberstrecken mit unsinnigen Tempolimits dazu kommen. Ganz ehrlich: 240 km/h laut Tacho sind soooo schnell auch wieder nicht, wenn man bedenkt wie schnell mit diesen modernen Maschinen beschleunigt und wieder abgebremst werden kann. Egal in welche Richtung ich fahre, es gibt auf den nächsten 15km nirgends einen Streckenabschnitt, auf dem ich nicht auch so (bei entsprechender Verkehrslage) mindestens einmal diese Geschwindigkeit fahren könnte, wenn auch nicht legal. Mit der 12er geht das leichtfüssiger als mit ner 11er S, mit einer 150 + xx PS Maschine natürlich spielerisch. Übertreiben sollte man es halt nicht....
    Worüber ich nach wie vor froh bin ist, dass BMW-Fahrer einen gewissen "Tourerbonus" bei den Leuten der Rennleitung genießen. Ich bin bisher nur einmal kontrolliert worden, die Strafe war ertragbar und gerechtfertigt.
    Solange ich halbwegs unbehelligt durch die Lande streifen kann soll der Boxer schütteln und rütteln so viel er will. Und ob da nun 1100, 1200 oder wieviel auch immer ccm drin stecken ist mir eigentlich völlig Rille
    Hauptsache das Ding rumpelt zuverlässig, trägt nen Propeller im Emblem und ist ein Boxer.

    Gruß Peter

  3. Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    269

    Standard

    #33
    Anscheinend schütteln und rütteln manche Boxer tatsächlich mehr, manche weniger. Ich habs mir offenbar nicht eingebildet.
    Sachlich muss man wohl bilanzieren: Die Verarbeitungsqualität schwankt stark. Ist ja objetkiv betrachtet weniger toll.

    Subjektiv dürften wir hier wohl eher sagen: Toll, der Boxer lebt!!! Was ja wohl ein Hauptgrund für den Zuspruch der GS und anderer Boxer-Modelle sein dürfte.
    Rein rational spricht ja allerdings wohl kaum etwas für dieses Konstruktionsprinzip. Von der theoretisch besseren Laufkultur durch den Massenausgleich gegenläufiger Kolben merkt man bei der BMW ja nun nicht viel. Und so ein Trumm von Motor ist ja eigentlich im Zweirad auch nicht wirklich zu gebrauchen. Hätten die Konstrukteure ein weißes Blatt Papier vor der Nase und nicht die Last der Tradition zu tragen, würden Sie wohl kaum auf so eine Idee kommen.
    Wer weiß: Vielleicht kommt die nächste GS mit der wirklich wahrhaftigen Revolution: Einem ganz anderen Motor. Vielleicht einem aufgebohrten aus der 800er. Das könnte man als Fortschritt verkaufen und bei der Produktion gleichzeitig noch Geld sparen!

  4. Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    186

    Standard

    #34
    Also, ich habe meine Beiträge anders gemeint und viele andere Beiträge offenbar anders verstanden, als Du. Ich fasse meine Position noch einmal zusammen:
    Ein erheblicher Teil der Wahrnehmung liegt an Umwelteinflüssen und nicht am Motor selbst: Umgebungstemperatur, tagesabhängige Wahrnehmung des Fahrers, Schallreflektionen der Umgebung, Motorradtyp (eine R12GS klingt durch die mitschwingenden Verkleidungen anders als eine R12R. Dann spielen aber Temperatur des Motors eine Rolle. Wird er warm schwingt er besser und überträgt Schall anders. Das ist kein Qualitätsmerkmal!
    Dann wird der Motor von Baujahr zu Baujahr (hoffentlich ;-)) verbessert. Somit klingt auch das anders.
    Den Rest kann man dann gerne auf Streuung in der Fertigung schieben. Ob hier "anders" gleichbedeutend ist mit "schlechter"? Wohl kaum. Außerdem gelten diese Faktoren für alle Motoren in allen Fahrzeugen.

  5. Registriert seit
    12.10.2010
    Beiträge
    246

    Standard

    #35
    Wie die Amis sagten:
    "Ride it like you stole it! And you will have fun for a long long time!"



    Im Ernst:
    Ich kaufte meine R1200GSA BJ 2009 mit 0 km. Ich habe bewusst die "Einfahr-Prozedere von Werk" nicht beachtet. Habe sie sehr hart genommen, ABER ERST nach WARMFAHREN (ca. 10-15 km / Öltemperaturanzeige midestens 3 Striche).

    Ergebnis:
    bis 1000 km: ca. 200 ml Öl nachgeschüttet (Einfahröl vom Werk)
    bis 11.500 km: ca. 1,2 liter Öl nachgschüttet (10.000er Service mit Castrol Actevo 20w-50 Mineral)
    bis 16.500 km: ca. 0,5 liter Öl nachgeschüttet (am 16.500 Ölwechsel zwischendurch mit Castrol Power1 Twin 20w-50 Semi)
    bis 23.500 km: ca. 0,85 liter Öl nachgeschüttet (20.000er Service mit Castrol Power1 15w-50 Semi)
    bis 32.500 km: ca. 0,8 liter Öl nachgeschüttet (30.000er Service mit Motul 300v 15w-50 Vollsynth)

    So umgerechnet bewegt sich das Ölverbrauch zwischen 0,8 - 1,0 liter / 1000 km. Das finde ich ganz ok, vor allem nach dem AB-Hetzereien, Alpen-Durchquerungen und Hitzestau bis zum Anschlag (7 Striche) in jeglichen französische Kustenstädten.

    Sie läuft perfekt und schnurrt wie eine Katze (oder Cheetah? )
    Starke Vibrationen habe ich vor allem zwischen km 9000 bis km 11.500. Dann bei 10.000er Service hat mein die Ventile eingestellt und der Motor synchronisiert. Dann alles wieder perfekt.
    Jetzt, wie gesagt, läuft sie sehr seidenweich mit sehr direkte Ansprechverhalten. Ja, sie ist besser als TÜ 2010 / 2011!

  6. Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    159

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von sanjaya5 Beitrag anzeigen
    So umgerechnet bewegt sich das Ölverbrauch zwischen 0,8 - 1,0 liter / 1000 km.
    Das hast du davon von deinem rauhen einfahren

    Hast dich wahrscheinlich doch verschrieben Oder?

  7. Registriert seit
    12.10.2010
    Beiträge
    246

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von Browser Beitrag anzeigen
    Das hast du davon von deinem rauen einfahren

    Hast dich wahrscheinlich doch verschrieben Oder?


    Jep, das fehlt noch eine 0

    So: 0,8 - 1,0 l / 10.000 km

  8. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von Aurangzeb Beitrag anzeigen
    Wer weiß: Vielleicht kommt die nächste GS mit der wirklich wahrhaftigen Revolution: Einem ganz anderen Motor. Vielleicht einem aufgebohrten aus der 800er. Das könnte man als Fortschritt verkaufen und bei der Produktion gleichzeitig noch Geld sparen!
    Das meinst du doch nicht ernst, oder? Paralleltwin anstatt Boxer?!
    Da wird einem ja schon beim Gedanken daran übel.
    Geht gar nicht!!!

  9. Registriert seit
    12.10.2010
    Beiträge
    246

    Standard

    #39
    Es gab doch schon mal R850GS. Aber wurde dann eingestellt da sehr schlecht verkauft?

    Apropos google mal nach R900RR

  10. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #40
    Zitat Zitat von sanjaya5 Beitrag anzeigen
    Wie die Amis sagten:
    "Ride it like you stole it! And you will have fun for a long long time!"

    :
    Ergebnis:
    bis 1000 km: ca. 200 ml Öl nachgeschüttet (Einfahröl vom Werk)

    Jetzt, wie gesagt, läuft sie sehr seidenweich mit sehr direkte Ansprechverhalten. Ja, sie ist besser als TÜ 2010 / 2011!
    Wo hast du das mit dem Einfahroel her?
    Lt. BMW gibt es kein spez. Einfahroel.
    Hochleistunsmotoren wie die RR werden in der Drehzahl begrenzt bis zur 1000er, aber mehr nicht. Bei der Q wird nix gemacht.

    Weicher als eine Tü??
    Mit wievielen hast du verglichen???


 
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Manche Autofahrer sind ...
    Von Peter GS im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 26.01.2011, 10:55
  2. Manche Sachen stimmen immer noch
    Von fliegenjens im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.01.2011, 07:10
  3. jo die Schweiz, andere Länder andere Sitten
    Von HvG im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 102
    Letzter Beitrag: 18.12.2009, 20:21
  4. warum manche HP2 mit/ohne 17" Radsatz
    Von vor-werk im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.05.2008, 20:34
  5. Was manche so in ihrer Freizeit Basteln
    Von Rumborak im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.09.2007, 10:11