Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 84

Navi am Strom anschliessen

Erstellt von Kudi, 02.05.2010, 20:07 Uhr · 83 Antworten · 36.815 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    885

    Standard

    #31
    Hallo Heinz,

    Du sprichst von der "Ladegeräterkennung" der ZFE,
    die zudem noch abhängig von der Hardware- und Softwareversion der ZFE ist.

    Ist also weniger eine "Kommunikation" ...

    Aber DANKE für Deine Messungen !
    Demnach muß man ja nur schauen, was das Navi am Anschlußkabel zurückspeist, um zu erkennen, ob es potentiell ein Problem mit dem Nicht-Abschalten der der ZFE gibt.

    Viele Grüße

    Dietmar

  2. hbokel Gast

    Standard

    #32
    Zitat Zitat von hansjoerg Beitrag anzeigen
    Ja das ist ja alles recht und gut, ich hab mein 660er an der Batterie angeschlossen und nehm das teil Zuhause eh immer mit ins Haus zwecks Datenaustausch mit dem pc.
    Wenn Du das Navi jedesmal aus der Halterung nimmst, weil Du die Daten übertragen willst, dann kann es natürlich auch kein Problem mit der ZFE verursachen ;-)

    Bei meinem Zumo 550 ist es aber auch kein Problem, wenn ich das Navi über die Bordsteckdose am Lenkkopf anschließe und es am Motorrad lasse.

    Ärger an der Bordsteckdose der 1200er gibt es wohl nur mit dem TomTom Rider.

    Gruß
    Heinz

  3. hbokel Gast

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von Dietmar Beitrag anzeigen
    Du sprichst von der "Ladegeräterkennung" der ZFE,
    die zudem noch abhängig von der Hardware- und Softwareversion der ZFE ist.
    Hallo Dietmar,

    eigentlich hatte ich nur von einer Spannungserkennung gesprochen (genau gesagt > 8,0 Volt, denn 7,9 Volt führen noch nicht zum Einschalten der ZFE). Und du hast natürlich recht, die Aussage gilt nur für die Firmware-Version, die in der Graphik angegeben ist:

    MCV 0.5.9
    FSV 1.3.0
    OSV 3.3.0

    Das sollte die aktuelle Firmware-Version der 1200er Baureihe vor 2008 sein (vor der MÜ). Die Niederlassung hat bei meiner GS jedenfalls das "Kennfeld-Update" durchgeführt.

    Gruß
    Heinz

    P.S. Da es sich um eine simple Spannungserkennung handelt, könnte man mit einer 9V-Batterie, einem 12-Relais und einem 50 Ohm Lastwiderstand leicht Schabernack treiben.

  4. Freiburger Gast

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von hbokel Beitrag anzeigen
    Hallo Freiburger,

    leider ist die Sache etwas komplizierter. Man kann die ZFE nämlich über die Bordsteckdose am "Einschlafen" hindern, so dass sie permanent Strom zieht. Ich habe es selbst ausprobiert: sobald eine Spannung von 8 Volt anliegt, schaltet sich die ZFE ein.


    Gruß
    Heinz
    Ahhh, schreib ich chinesisch?

    Ich habs vom Navianschluß im Tachobereich nicht von der Bordsteckdose (was hat dort ein Navi verloren?)!
    Da ist vom Navi Plus und Masse angeschlossen! Und der Anschluß am Kabelbaum wird einfach abgeschaltet! Und das auch nochmal: egal ob und was dort angeschlossen ist!

    Bordsteckdose = andere Baustelle!

    Gruß, Freiburger

  5. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    885

    Standard

    #35
    Zitat Zitat von Freiburger Beitrag anzeigen
    Bordsteckdose = andere Baustelle!
    Bordnetzsteckdose und Navidose sind meiner Meinung nach gekoppelt !
    Sprich die ZFE erlaubt nur insgesamt ca. 5 A auf beiden Dosen zusammen,
    dies spricht für einen Treiber.

    Gruß

    Dietmar

  6. Freiburger Gast

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von Dietmar Beitrag anzeigen
    Bordnetzsteckdose und Navidose sind meiner Meinung nach gekoppelt !
    Sprich die ZFE erlaubt nur insgesamt ca. 5 A auf beiden Dosen zusammen,
    dies spricht für einen Treiber.

    Gruß

    Dietmar
    Ok, da kann ich jetzt auch nicht mehr dazu sagen außer, dass mich das wundern würde. Aus dem Kabelbaum kommt ja neben Plus und Masse noch ein weiteres Kabel, welches ja bei Nachrüstnavis sowieso nicht verwendet wird (und beim "originalen" weiß ichs nicht) und an der Bordsteckdose sind es ja nur Masse und Plus. Der Schaltplan ist auf der Reprom leider nicht dabei.
    Ich hab halt, als ich das ganze Zeug bei mir angeschlossen hab auch nachgemessen, ob es wirklich abgeschaltet wird. Auch z.B. die Nebelscheinwerfer (das Schaltrelaisplus nehm ich ja auch vom Navianschluß) in dunkleren Jahreszeiten regelmäßig als "Comming Home"-Licht benutzt und nie Probleme mit leerer Batterie gehabt.

    Ich geh jetzt moppedfahren, viel Spaß noch!

    Gruß, Freiburger

  7. Registriert seit
    19.08.2009
    Beiträge
    541

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von QM 7 Beitrag anzeigen
    Hallo Qualinator,

    darf ich fragen was du für die 1.000-er Insp. hingelegt hast. Bisher lagen meine Einfahrkontrollen so um die 200 Euronen. Evtl. wird es bei den neuen Boxern und deren Ventiltrieb bzw. dessen Justierung nun doch einiges teurer. Wieviele AWs hat dein berechnet?

    Danke schon mal für deine Antwort.

    Gruß

    Martin

    Hallo Martin,
    musste ich erst Mal raussuchen.
    16 AW zu 9,25 € waren es, aber Vorsicht, ich habe keine TÜ, sondern noch die "alte" MÜ Bj. 2009

  8. hbokel Gast

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von Freiburger Beitrag anzeigen
    Ich habs vom Navianschluß im Tachobereich nicht von der Bordsteckdose (was hat dort ein Navi verloren?)!
    Hallo Freiburger,

    meine Bordsteckdose ist "im Tachobereich", so wie Du geschrieben hattest (als Sonderzubehör erhältlich, wird parallel zur Bordsteckdose X9321 angeschlossen).



    Ob der Anschluss X9349, den Du vermutlich meinst, die ZFE bei Anliegen einer externen Spannung ebenfalls am "Einschlafen" hintert, habe ich nicht ausprobiert.



    Gruß
    Heinz
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken zfe_socket.jpg  

  9. Freiburger Gast

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von hbokel Beitrag anzeigen
    Hallo Freiburger,

    meine Bordsteckdose ist "im Tachobereich", so wie Du geschrieben hattest (als Sonderzubehör erhältlich, wird parallel zur Bordsteckdose X9321 angeschlossen).


    Gruß
    Heinz
    Eben nicht, ich meine den Anschluß fürs Navi, der serienmäßig bei allen GSen im Tachobereich liegt und mit einem kleinen schwarzen Stopfen verschlossen ist und von vielen nachhaltig ignoriert wird.
    Nutzbar über den Cartoolstecker von BMW (siehe Bild) oder für den Nichtlöter und gerne Mehrzahler von Touritech (Artikel 01-065-0284-0).

    Auf deinem Ausschnitt ist er jedenfalls nicht vorhanden, denn er ist weder optional noch 2-adrig.

    Gruß, Freiburger
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken connector.jpg  

  10. hbokel Gast

    Standard

    #40
    Zitat Zitat von Freiburger Beitrag anzeigen
    Auf deinem Ausschnitt ist er jedenfalls nicht vorhanden, denn er ist weder optional noch 2-adrig.
    Hallo Freiburger,

    bitte noch mal mein vorheriges Posting lesen (ist ja nicht chinesisch ;-) Der von mir genannte Anschluss X9349 ist dreipolig und auf dem Ausschnitt abgebildet. Bei Gelegenheit probiere ich aus, ob man über diesen Anschluss ebenfalls die ZFE "aufwecken" kann.

    Gruß
    Heinz


 
Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Strom für Navi (R1200GS Adv.)
    Von mj_ im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 22.08.2016, 18:47
  2. Strom für Navi
    Von fenki im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.06.2012, 19:58
  3. Navi/ Baehrfunk an Rücklicht anschliessen
    Von nordeifelyeti im Forum Navigation
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.05.2012, 20:02
  4. Strom für Navi an F800GS
    Von Herbert L. im Forum Navigation
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.03.2012, 12:25
  5. Navi anschliessen R1200GS...
    Von JensGS12 im Forum Navigation
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.05.2011, 20:50