Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Ölaustritt nach 6 Monaten Winterpause

Erstellt von SuffQ, 24.04.2013, 21:22 Uhr · 14 Antworten · 1.825 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.03.2005
    Beiträge
    46

    Standard Ölaustritt nach 6 Monaten Winterpause

    #1
    Hallo,

    ich habe nach 6 Monaten Winterpause an meiner GS 1200 BJ 06 (30 000 KM gelaufen) nun einen starken Ölaustritt feststellen müssen (siehe Bilder).
    Der Ölaustritt scheint nur in Betrieb aktiv zu sein, dann jedoch verhältnismäßig stark. Nachdem ich nun Öl nachgefüllt habe, den Bereich gereinigt bzw. entfettet und meine GS drei Tage hab stehen lassen ist der Ölaustritt nicht mehr so stark wie zu Anfang!?
    Hat evtl. jemand bereits gleiche oder ähnliche Erfahrungen gemacht?

    Über Feedback würde ich mich sehr freuen.

    Danke & Gruß,

    SuffQ
    img_5968.jpgimg_5969.jpgimg_5970.jpg

  2. Registriert seit
    11.03.2011
    Beiträge
    73

    Standard

    #2
    man kann ehrlich gesagt kein ausgetretenes Öl auf den Bildern erkennen, also stark kann das nicht sein sonst würde ne Pfütze in der Vertiefung stehen

  3. Registriert seit
    24.03.2005
    Beiträge
    46

    Standard

    #3
    Vielen Dank für Deine Antwort. Die Bilder zeigen lediglich den gereinigten Bereich wo ich den Ölaustritt vermute.

  4. Registriert seit
    16.02.2008
    Beiträge
    507

    Standard

    #4
    Kann es sein, das es Öl vom Federbein ist?

  5. Registriert seit
    24.03.2005
    Beiträge
    46

    Standard

    #5
    Nope, definitiv nicht!

  6. X-Moderator
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    2.290

    Standard

    #6
    Dieser bereich kenne ich auch, dort ist bei mir auch ab und an etwas Öl zu finden. Aber wirklich nur sehr gering. Ich würde das erstmal beobachten ob es nicht doch noch aufhört...

    gruß Andreas

  7. Registriert seit
    08.07.2010
    Beiträge
    20

    Standard

    #7
    Moin Moin,
    bei mir es das Oelschauglas, wurde bei der Inspektion bemerkt.
    Öl hatte sich über Monate auf dem Motorschutz gesammelt, bemerkt habe ich es, wie die ADV 07 auf dem Seitenständer
    stand und einen sehr kleinen Oelfleck hinterlies.
    War auf der Suche, konnte nichts erkennen, woher dieses Öl kam......
    Bei der Jahressinspektion wurde mein undichtes Ölschauglas festgestellt und getauscht.
    Alles wieder in bester Ordnung,
    Grüße aus dem sonnigen Norden
    Brocki

  8. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #8
    Bekanntes Problem. Fang schon mal an dein Sparschwein zu füttern. Es ist der Wellendichtring der Ausgleichswelle. Zur Reparatur des Wellendichtrings muss das Motorrad in der Mitte demontiert werden. Es steht somit ein umfangreiche Reparatur an.

    Auf dem Foto unten kannst du die Ursache auch im Bild sehen. Man erkennt dort das Gewicht, welches auf der Ausgleichswelle sitzt. Genau dahinter befindet sich der Wellendichtring, der inkontinent ist. Die "Soße" läuft dann nach unten und sammelt sich unter dem Motor. Dieses Problem haben relativ viele GS, unabhängig von ihrer Laufleistung, wobei man wohl feststellen muss, dass es überwiegend die Motorräder trifft, die wenig gefahren werden.

    CU
    Jonni
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken bild-089.jpg  

  9. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #9
    Jip, definitiv WeDi der Ausgleichswelle.
    Hatte ich gleich 3mal hintereinander, guggst du hier. Leider hat der un das nicht beheben können.
    Wenn das Ganze bei dir repariert wird, sollte gleichzeitig ein Auge auf die Lagerung der Ausgleichswelle geworfen werden. Dies wurde bei mir versäumt. Wenn die Lager (sind problemlos tauschbar, wenn das Getriebe weg ist; eines von hinten und das andere vorne am Stirndeckel) radiales Spiel aufweisen, klopft es dir den WeDi immer wieder kaputt. Auch ein eingelaufenes Ausgleichsgewicht kann für Undichtheit sorgen.

  10. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #10
    Oje, wieder mal so ein bedauerlicher Einzelfall.
    Bei Hermann werden schon Erinnerungen wach...
    Muss sich der WeDi nicht erst mal Einlaufen damit er dichtet?

    Mein Beileid SuffQ!!
    Ich hoffe du hast einen kompetenten Schrauber an der Hand bzw. bist selbst einer, sonst könnte es ärgerlich und teuer werden.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kupplungsrutschen nach Winterpause!
    Von thomaseckl im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 12.05.2011, 14:53
  2. Schuberth C3 nach der Winterpause
    Von createch2 im Forum Bekleidung
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 17.03.2011, 10:47
  3. Batterietod nach 18 Monaten
    Von Bluebeauty im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 01.11.2009, 10:52
  4. Batterie nach 6 Monaten am Ende
    Von -scout- im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.01.2009, 13:29