Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 49

Ölverbauch/-verlust?

Erstellt von Bernde_DGF, 09.08.2010, 18:04 Uhr · 48 Antworten · 5.992 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.10.2007
    Beiträge
    660

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von QM 7 Beitrag anzeigen
    Hallo Bernhard,

    dass sich das Öl nicht komplett in der Ölwanne befindet. Wenn man dann Öl nachfüllt (bis zur oberen Markierung des Schauglases) kann es sein, dass zuletzt etwas zu viel Öl auf dem Motorrad ist.
    Hi Martin,

    grundsätzlich habe ich ähnliches auch bei verschiedenen Motorrädern beobachet, habe es aber immer auf die Ausdehnung des Öls zurückgeführt. Meine Frage: wo soll das Öl sein, wenn nicht in der Ölwanne? Die Schwerkraft gilt für kaltes und warmes Öl

    Gruss Bert

  2. Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    270

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Bernde_DGF Beitrag anzeigen
    Ok, danke für die Infos... Jetzt noch eine Frage: Wie lang braucht das Öl ungefähr, bis es sich wieder gesammelt hat, Nachdem der Motor aus ist? Also wann man am besten nachschauen sollte?
    Du hast ein Ölschätzglas.

    Also keine Panik wenn es mal "nur" bei Minimun steht das Öl. Kann 50km später schon wieder "mehr" sein.

  3. Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    178

    Standard

    #13
    Macht doch einfach mal selbst nen Ölwechsel inkl. Filter und schaut doch mal, nachdem 3,9l Öl eingefüllt wurden und der Motor laufen gelassen wurde, wie hoch dann im Schauglas das Öl steht.
    Nach ca. 5min Wartezeit wird man beobachten können, dass das Öl im Kreis ganz oben steht, das Schauglas quasi voll ist, genauso wie es der Händler macht.
    Grundvoraussetzung ist natürlich, dass alles auf dem Hauptständer gemacht wird.

    Wenn ich mein Moped in die Garage stelle, kommt die immer auf den Hauptständer. Am nächsten Morgen schau ich dann ins Schauglas und das was ich dann sehe ist für mich authentisch und nicht irgendwelche Messungen während der Ausfahrt, auf schiefem Boden etc.
    Und so'n Schwachsinn wie Moped erst auf die Seite legen oder auf den Seitenständer stellen mache ich schon gar nicht, um danach nen möglichst hohen Ölstand ablesen zu können.
    Beim Auto geht auch keiner hin und pumpt mit nem Wagenheber erst links und dann am besten noch rechts das Auto hoch um zu erreichen, dass alles Öl aus dem Kopf in die Ölwanne findet.
    Das ist praxisfremd, da dieses Öl sich auch im Fahrbetrieb immer dort sammelt und nicht in der Ölwanne ist. Das Öl, dass nach Abstellen des Motor's in senkrechter Position den Weg in die Wanne findet, ist die bemessensgrundlage für den Ölstand.

  4. Registriert seit
    23.02.2005
    Beiträge
    554

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von _chris_ Beitrag anzeigen
    ..Wenn ich mein Moped in die Garage stelle, kommt die immer auf den Hauptständer. Am nächsten Morgen schau ich dann ins Schauglas und das was ich dann sehe ist für mich authentisch und nicht irgendwelche Messungen während der Ausfahrt, auf schiefem Boden etc.
    Und so'n Schwachsinn wie Moped erst auf die Seite legen oder auf den Seitenständer stellen mache ich schon gar nicht, um danach nen möglichst hohen Ölstand ablesen zu können...
    jo..

    Bei den Baujahren ab Mit/Ende 2006 sollte man im allgemeinen mit dem Öl die 10.000km hinkommen - für die Dauer-AB mit 200km/h Fahrer gilt das nat. eher nicht

    Einfach morgens, alle tausend Kilometer mal einen schnellen Blick auf's Glas werfen und keinen Kopf machen !

    Gruß Micha

    PS.: meine
    GS Bj'04: 02,-0,3l Öl/1000km
    GSA Bj'06: 0,3l/10.000km
    GSA Bj'10: bis jetzt bei 5.000km nichts von Verbrauch zu sehen

  5. Registriert seit
    07.05.2007
    Beiträge
    158

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Heizgriff Beitrag anzeigen
    Du hast ein Ölschätzglas.
    auch ein schönes Wort...

    Naja der eine schaut nach dem Ölstand, der andere schätzt ihn... Kommt aber bei manchen Messmethoden, welche hier diskutiert werden letztendlich aufs selbe raus.
    Die nächste GS-Generation hat dann eine bordeigene Ölglaskugel um den Ölstand zu orakeln.

    Gruß,

    Markus

  6. Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    82

    Standard

    #16
    Also ich weis nicht wie das bei euch ist. Aber meine GSA kann den Olstand doch selber messen. Motorrad warmfahren und den BC im Stand durchschalten. Irgendwann kommt dann die Anzeige "Oil" und ------ in der Anzeige. Voraussetzung ist ein betriebswarmer Motor. Wenn dann 10 Sekunden im Standgas laufen gelassen wird Kommt entweder ein OK oder ein "Check". Wenn auf Check dann muss man nachfüllen. Meine ist eine 09.2008 Mü.

  7. Registriert seit
    07.01.2010
    Beiträge
    23

    Standard

    #17
    Hallo Bernhard,

    ich fahre auch gerade meine erste BMW und wunderte mich über den Ölverbrauch. Meine 1200 Bandit (leistungsgesteigert) lief über jede Saison so rund 6.000 km mit höchtens 0,5 ltr. nachgefülltem Öl, bei zum Schluß rund 70.000 km.
    Da ich erst 4.000 km auf der GS hatte und die Anzeige für niedrigen Ölstand angezeigt wurde (bei 2.500 km hatte ich die GS von BMW gekauft) habe ich bei BMW München angerufen und mein Problem geschildert. Dort sagte man mir, dass ein Ölverbrauch von 1/4 ltr. auf 1.000 km normal sei. Je mehr Schräglage man fahre, desto mehr Öl könnte auch verbraucht werden (Würde man auch sehen an den blauen Wölkchen, wenn man hinter einet BMW herfährt, die in voller Schräglage den Hahn aufzieht). Man sollte die BMW auch nicht längere Zeit auf dem Seitenständer stehen lassen, dabei würden auch ganz geringe Mengen ÖL in den linken Zylinder "laufen" und beim starten verbrennen.

    Wie gsagt, Originalaussage vom Motorradzentrum in München und mein BMW-Dealer in Freiburg hat unabhängig davon auch so einen Ölverbrauch als normal dargestellt.

    Aber sonst macht das die GS richtig Spaß!

    Grüße
    Robert

  8. Registriert seit
    29.03.2009
    Beiträge
    270

    Standard

    #18
    also meine GS steht immer auf dem Seitenständer und verbraucht fast 0 Öl.

  9. Registriert seit
    23.02.2005
    Beiträge
    554

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Saarlothri Beitrag anzeigen
    ..Kommt entweder ein OK oder ein "Check". Wenn auf Check dann muss man nachfüllen...
    beim "Check" ist man eigentlich schon im Bereich "zu wenig".. Das Schauglas ist nicht "nur so" da

    Gruß Micha

  10. Registriert seit
    02.11.2009
    Beiträge
    84

    Standard

    #20
    Ich habe jetzt nach 9500km meine 2. Literflasche Öl geöffnet. Habe also ca 1,2l verbraucht. Macht 0,12l /1000km, also im Normalbereich. Versuche Autobahnen zu meiden, weil langweilig und durchaus, wenn man nicht nur 120km/h fährt, ölfressend.

    MfG


 
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.04.2010, 23:28
  2. Verlust der Gewährleistungsansprüche bei Umbauten?
    Von desertbeast im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.03.2010, 08:41