Seite 6 von 27 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 270

Ölverbrauch 2010er GS

Erstellt von Volla, 12.09.2010, 17:03 Uhr · 269 Antworten · 35.827 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    238

    Standard

    #51
    Zitat Zitat von BMWDaniel Beitrag anzeigen
    Ist es nicht negativ für den Motor, wenn ich mit 20W50 bei Minusgraden noch fahre, bzw. starte? Also bei -10 würd ichs der Q glaub ich nicht mehr zumuten, oder kann man das ohne Bedenken tun?
    MfG
    Daniel

    Wenn du kein Auto hast und deshalb auch bei Schnee und Eis im Winter durchfährst, stellt sich diese Frage nicht ob man fährt oder nicht.
    Das einzige Gefahr die ich bei Kälte sehe ist die Ölversorgung des Motors beim Starten. Darum fahre ich im Winter ein 10W-50 und im Sommer ein 20W-50. Auch wird immer zuerst gestartet und der Motor hat 5 Minuten Zeit, bis er gefahren wird.
    Es macht dem Motor aber sicher wenig aus, wenn er jeden Tag gefahren wird, weil ja noch Öl in den Lagern ist und auch bei -10°C und einem 20W-50 die Notlaufeigenschaften nicht getestet werden.


    Ausserdem denke ich, dass das Thema völlig überschätzt wird.
    Die Hauptanforderung an ein Öl ist, dass der Ölfilm in den Lagern und Kontaktstellen nicht abreisst. Je dicker die Suppe, umso sicherer hat man Schmierung, aber umso weniger Leistung durch Reibung hat man.

    Als ich im SOmmer einen Triathlon begleitete, wurde mein Motorrad mit einem 10W-50 so heiss, dass der notwenidge Öldruck nicht mehr aufgebracht wurde. Das Öl war von der Konsistenz subjektiv dünner als Wasser. Nach einem Wechsel auf 20W-50 hatte ich das Problem nciht mehr.

    Umgekehrt merkt man, dass ein 20W-50 bei -10°C im Motor einen erheblichen Widerstand darstellt, bis es warm geworden ist. Deshalb ein anderes Öl für den Winter. Schaden würde aber vermutlich das 20W-50 auch nicht.


    Ob der Zahnriemen oder andere Teile besonders hoher Belastung bei diesen Temperaturen unterliegen oder nicht, ist mir eigentlich egal. Wenn was hin ist, wird getauscht. Aber da ich immer im Winter und damit auch auf Salz fahre kann ich sagen, dass das Moped damit überhaupt keine Probleme hat.

    Probleme gibt es bei mir seit Jahren keine, ausser bei meiner alten GS (BJ 2006), bei der ich mit der Batterie bei tiefen Temperaturen massive Probleme hatte.
    Bei meiner 2010er GS gibt es auch das Problem nicht mehr.

    lG,
    Lupusz

  2. Registriert seit
    11.11.2010
    Beiträge
    682

    Standard

    #52
    Zitat Zitat von Lupusz Beitrag anzeigen
    Ich habe die gesuchte Erfahrung!
    Da Öl ölt super, der Motor quietscht kaum! Auch die Farbe gefällt mir sehr gut - passt super zu den Farben der TÜ.
    Danke Lupusz,
    das is das erhoffte statement .... !! und nebenbei: das mit der passenden ölfarbe fand ich auch geil....

    danke dafür, hier wird ihnen geholfen...... !!

    grüße, frank

  3. Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    59

    Standard

    #53
    Öl ist sicher noch in den Lagern vorhanden, aber kommt der Öldruck auch überall "an"? Wenn das Zeug die Konsistenz von Honig hat, kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, dass das durch die kleinen Kanäle in die Lager gepresst wird.
    MfG
    Daniel

  4. Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    238

    Standard

    #54
    Zitat Zitat von BMWDaniel Beitrag anzeigen
    Öl ist sicher noch in den Lagern vorhanden, aber kommt der Öldruck auch überall "an"? Wenn das Zeug die Konsistenz von Honig hat, kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, dass das durch die kleinen Kanäle in die Lager gepresst wird.
    MfG
    Daniel
    Ich kann es mir auch schwer vorstellen, aber ich bin zuversichtlich dass BMW das Pumpen von Öl durch entsprechende Querschnitte gut gelöst hat

    Wichtiger scheint mir der Pourpoint zu sein. Auch Stockpunkt genannt oder die Temperatur, bei der eine Flüssigkeit aufhört zu fliessen.
    Das 10W-50 von Castrol hat den Pourpoint schon bei -18°C während das 20W-50 ihn bei -24°C hat.

    Demnach währe für mein Verständnis das 20W-50 die bessere Wahl bei sehr, sehr niedrigen Temperaturen, weil es wenigsten noch irgendwie funktioniert.


    Hier die Fakten zu den Ölen:


    Castrol Power 1 GPS 4T 10W-40
    Flammpunkt Geschlossener Tiegel: 190°C (374°F) [Pensky-Martens.]
    Viskosität Kinematisch: 88 mm2/s (88 cSt) bei 40°C
    Kinematisch: 13.5 mm
    2/s (13.5 cSt) bei 100°C
    Pourpoint -30 °C
    Dichte 875 kg/m3 (0.875 g/cm3) bei 15°C
    Hochraffiniertes Grundöl (IP 346 DMSO-Auszug < 3%). Additive
    Castrol Act>Evo GP 4T 20W-50

    Flammpunkt 210 °C (Geschlossener Tiegel) Pensky-Martens.
    Pour Point -24 °C
    Dichte 888 kg/m3 (0.888 g/cm3) bei 15°C
    Viskosität Kinematisch: 180 mm2/s (180 cSt) bei 40°C
    Kinematisch: 19 mm2/s (19 cSt) bei 100°C
    Hochraffiniertes Grundöl (IP 346 DMSO-Auszug < 3%). Additive
    Castrol Power 1 Racing 4T 10W-50
    Flammpunkt Geschlossener Tiegel: 180°C (356°F) [Pensky-Martens.]
    Viskosität Kinematisch: 115 mm2/s (115 cSt) bei 40°C
    Kinematisch: 17.14 mm2/s (17.14 cSt) bei 100°C
    Pourpoint -18 °C
    Dichte 845 kg/m3 (0.845 g/cm3) bei 20°C
    Öl auf Polyalphaolefinbasis Hochraffiniertes Grundöl (IP 346 DMSO-Auszug < 3%). Additive

    lG,
    Lupusz

  5. cug
    Registriert seit
    01.02.2011
    Beiträge
    716

    Standard

    #55
    Zitat Zitat von BigOneII Beitrag anzeigen
    öl-fred, ich weiß...... und ja, ich hab die sufu benutzt.....

    ich hols dennoch nochmal vor - wer hat erfahrung mit 20W50 in ????

    dank, frank
    Ich, weil das beim Service eingefüllt wurde. Schlechte Erfahrungen bei Nachttemperaturen unter 0 Grad Celsius. Das Kaltstartverhalten war erbärmlich. Keinerlei Probleme mit 10W40.

  6. Registriert seit
    11.11.2010
    Beiträge
    682

    Standard

    #56
    ok - danke euch ......

    werd das wohl vorm nächsten service erst mit meister nochma thematisieren müssen, was er reinkippt......

    gruß
    frank

  7. Registriert seit
    11.11.2010
    Beiträge
    682

    Standard

    #57
    Zitat Zitat von Lupusz Beitrag anzeigen
    Darum fahre ich im Winter ein 10W-50 und im Sommer ein 20W-50. Auch wird immer zuerst gestartet und der Motor hat 5 Minuten Zeit, bis er gefahren wird.
    heißt das, du lässt die kuh ersma 5 minuten im stand warmlaufen ?? oder hab ich das jetz falsch verstanden ???

  8. Baumbart Gast

    Standard

    #58
    Zitat Zitat von BigOneII Beitrag anzeigen
    heißt das, du lässt die kuh ersma 5 minuten im stand warmlaufen ?? oder hab ich das jetz falsch verstanden ???
    sowas liebt der Motor, besonders wenn's richtig kalt ist, kein Öldruck und zähes Öl

  9. Registriert seit
    11.11.2010
    Beiträge
    682

    Standard

    #59
    dacht ich mir auch......

    ABER:
    ich hab mal eben BMW selbst gefragt zu meiner 20W50-problematik. hier die antwort (zitiert):

    Sehr geehrter Herr .......,

    danke für Ihre Nachricht.

    Sie können für Ihr Motorrad jedes Motoröl verwenden, welches die in der Bedienungsanleitung aufgeführten Spezifikationen erfüllt. Diese Spezifikationen finden Sie ebenfalls auf dem Kanister des gewünschten Öls.

    Bei den Boxermotoren kann selbstverständlich mineralisches, aber auch
    teil- oder
    vollsynthetisches Motorenöl verwendet werden. Während der Einlaufphase (bis ca. 10.000
    km) sollten Sie allerdings ein mineralisches Öl verwenden, da synthetische Öle aufgrund Ihrer besonderen Eigenschaften einen höheren Ölverbrauch verursachen und auch den Einlaufprozess verlängern können.

    Grundsätzlich sollte bei den Boxermotoren auch kein zu dünnflüssiges Motorenöl verwendet werden. Im Sommerbetrieb empfehlen wir Motorenöle der Viskosität SAE 20 W – XX oder auch SAE 15 W - XX. So genannte Ganzjahresöle aus dem Automobilbereich, wie zum Beispiel SAE 5 W – XX oder SAE 10 W - XX, sollten dagegen nur im Winterbetrieb oder bei besonders niedrigen Außentemperaturen verwendet werden.

    Wir wünschen Ihnen eine sonnige Motorradsaison und stets gute Fahrt mit Ihrer R 1200 GS.

    Viele Grüße aus München
    BMW Motorrad Direct


    na also - geht doch.....

    ich frag mich jetz nur, wieso dann bei der TÜ in der BA nix mehr steht von 20W50 sondern zigmal 10W xxx aufgeführt ist ????

    na egal-mein empfiehlt auch für die TÜ im sommer (über 0 grad celsius) 20w50 - also darf er es jetz gerne reintun.....

    ich bin jetzt schlauer und danke sowohl den postern hier als auch BMW für die antworten !!!

    grüße
    frank

  10. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #60
    Zitat Zitat von BigOneII Beitrag anzeigen
    dacht ich mir auch......

    ABER:
    ich hab mal eben BMW selbst gefragt zu meiner 20W50-problematik. hier die antwort (zitiert):

    Sehr geehrter Herr .......,

    danke für Ihre Nachricht.

    Sie können für Ihr Motorrad jedes Motoröl verwenden, welches die in der Bedienungsanleitung aufgeführten Spezifikationen erfüllt. Diese Spezifikationen finden Sie ebenfalls auf dem Kanister des gewünschten Öls.

    Bei den Boxermotoren kann selbstverständlich mineralisches, aber auch
    teil- oder
    vollsynthetisches Motorenöl verwendet werden. Während der Einlaufphase (bis ca. 10.000
    km) sollten Sie allerdings ein mineralisches Öl verwenden, da synthetische Öle aufgrund Ihrer besonderen Eigenschaften einen höheren Ölverbrauch verursachen und auch den Einlaufprozess verlängern können.

    Grundsätzlich sollte bei den Boxermotoren auch kein zu dünnflüssiges Motorenöl verwendet werden. Im Sommerbetrieb empfehlen wir Motorenöle der Viskosität SAE 20 W – XX oder auch SAE 15 W - XX. So genannte Ganzjahresöle aus dem Automobilbereich, wie zum Beispiel SAE 5 W – XX oder SAE 10 W - XX, sollten dagegen nur im Winterbetrieb oder bei besonders niedrigen Außentemperaturen verwendet werden.

    Wir wünschen Ihnen eine sonnige Motorradsaison und stets gute Fahrt mit Ihrer R 1200 GS.

    Viele Grüße aus München
    BMW Motorrad Direct

    na also - geht doch.....

    ich frag mich jetz nur, wieso dann bei der TÜ in der BA nix mehr steht von 20W50 sondern zigmal 10W xxx aufgeführt ist ????

    na egal-mein empfiehlt auch für die TÜ im sommer (über 0 grad celsius) 20w50 - also darf er es jetz gerne reintun.....

    ich bin jetzt schlauer und danke sowohl den postern hier als auch BMW für die antworten !!!

    grüße
    frank
    ab MJ 2007 haben die das von 20 W 50 auf 10 W ? geändert. Mich hatte das 10 W 40 auf meiner Inspektionsrechnung gewundert und ich habe den Meister darauf angesprochen, der mir das dann so erklärt hatte. Wir haben auch im Bordbuch nachgesehen und tatsächlich, 20W50 fand sich dort nicht mehr


 
Seite 6 von 27 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ölverbrauch
    Von sprechgähnerle im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.06.2012, 12:35
  2. Ölverbrauch
    Von paneristi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 22.03.2009, 00:45
  3. Ölverbrauch
    Von Wiet im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.09.2008, 09:33
  4. Ölverbrauch
    Von <christian/> im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 25.05.2008, 20:58
  5. Ölverbrauch
    Von krauttert im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.02.2005, 18:34