Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 36 von 36

Problem mit neuer GSA

Erstellt von psyko, 09.10.2013, 11:17 Uhr · 35 Antworten · 3.151 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.10.2013
    Beiträge
    22

    Standard

    #31
    Hallo GSler,

    ich möchte kurz auf die usrsprüngliche Frage zurück kommen, und nicht über Bremswege diskutieren. Training ist sehr wichtig,aber in real life 1.0 kanns anders kommen.. Ich fahre die GS (2011) seit 3,5 Monaten im Wechsel mit der R850R (Bj. 2001). Beide mit ABS. Was mir auffiel: Bremsen ist anders. Beim Integral ABS geht die Fußbremse sofort mit ein, ist auch logisch!, da die Vorderradbremse hinten mitwirkt. Daher hatte ich den Eindruck, am Anfang!, das irgend etwas nicht stimmt, weil mir bei Bremsen,leicht, hinten, und dann kräftig vorne ( weil mal wieder einer dachte zuerst in die Kreuzung zu kommen) zuerst hinten das Pedal "wegsackte". Ich führe das Wegsacken, damit die Verschiebung des Bremspunkts auf die Integralregelung zurück, da ja die Vorderradbremse der Master und hinten der Slave arbeitet.
    Bin bisher, ca. 5000 km zufrieden, werde aber nicht nur auf Vorderradbremse vertrauen, nehme aber den "anderen Bremspunkt" in Kauf, da ich die anderen Modelle ( K100 RS 4v,R 80 R, F 650 GS 1-Zyl.) auch fahren möchte. Ich halte mich bis dahin an den Spruch: Die Übung macht den Meister, wobei ich vom Meister noch weit entfernt bin.


    Grüße Bernd

  2. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    6.013

    Standard

    #32
    Wie will man denn neben dem wandernden Bremspunkt bei einem Integral-ABS das Fußmeter (wieviel Druck über ich über den Hebelweg aus) so eichen/üben, das man außer einer sich zu ungunsten der Stabilität entwickelndem Hinterrad( ggf. bis in den ABS-Regelbereich ) einen Benefit hat?

    Ich weiß, das ich bei meiner Q reinlangen kann und ich mich um den Fußhebel nicht kümmern muss. (und damit ALLE Mitfahrer ohne Q auf meinen Touren bös erschreckt bekomme, wie stark man so ein Moped mit Telelever, ABS und Integral-Brmse zusammenstauchen kann), da ist mir der vermeintliche Übungsverlust der Fußbremse vernachlässigbar.

    Ich fahre auch noch andere Mopeds (ohne jegliche Hilfsmittel) und weiß, da bin ich die Regelkomponente, kann aber auch in Abhängigkeit der vorderen Bremse genau gemünzt auf dieses Moped hinten mit reinlangen.

    Da felhlt mir genauso wenig die Fußbrems-Übung aufgrund der Q wie ich am Motorrad den Autoschaltknauf vermisse, bloss weil ich ja sonst auch noch Auto fahre...

  3. Registriert seit
    09.10.2013
    Beiträge
    28

    Standard

    #33
    ok, hat sich nun erledigt, das ding bremst jetzt wie es bremsen soll.

    Lg,
    Christian

  4. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von psyko Beitrag anzeigen
    ok, hat sich nun erledigt, das ding bremst jetzt wie es bremsen soll.

    Lg,
    Christian
    Was ist passiert?

  5. Registriert seit
    09.10.2013
    Beiträge
    28

    Standard

    #35
    habe ohne abs 3 hinterradvollbremsungen gemacht, bei der dritten bremsung hats komisch geruckelt und seither gehts mit und ohne abs mit guten druckpunkt ohne wegsacken.

  6. Registriert seit
    01.09.2013
    Beiträge
    449

    Standard

    #36
    Aha...
    Muss ich auch mal testen.

    Merci!


 
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Problem mit Uhr
    Von masterofsniper im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 23.10.2013, 08:32
  2. ABS Problem
    Von tntkonrad im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.07.2013, 20:39
  3. ABS Problem
    Von aglassinger im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.05.2011, 22:36
  4. Ein Problem...
    Von Vossi im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 05.03.2007, 10:44