Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 48

Probleme mit Endantrieb ohne Ende

Erstellt von boldorider, 21.08.2013, 22:54 Uhr · 47 Antworten · 8.884 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.892

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von mar1kus Beitrag anzeigen
    Vielleicht ist der Ölwechsel am HAG doch nicht so leicht wie manche denken, bei mir war er auch kurz nach einer Inspektion undicht.
    was soll das miteinander zu tun haben?

    Und ja, der Ölwechsel am HAG ist leicht. Von Modell zu Modell zwar etwas unterschiedlich, aber grundsätzlich auch für einen Hobbyschrauber kein Problem.

  2. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.341

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von Amigo61 Beitrag anzeigen
    Ich würde keinem anderen Motorradfahrer ein defektes Motorrad andrehen. Wenn es repariert ist und ich es verkaufe, dann würde ich das einem potentiellen Käufer vorher sagen! Wenn er es dann trotzdem nimmt habe ich keinen über´s Ohr gehauen!

    Sowas nennt man Charakter!

    Vielleicht liegt es an der Erziehung, am Alter. Mir hat man andere Werte vermittelt!

    Aber jeder so wie er mag.....!
    Du hast recht, auf der Welt gibt es zu viele charakterlose Gesellen (So ziemlich jeder Auto- und Motorradverkäufer). Aber damit muss man leider leben und dies in den Kauf mit einplanen.
    Ich habe aber auch gesagt, dass der TO das Motorrad erst reparieren soll und dann verkaufen. Somit hat er niemanden irgendetwas untergeschoben.

    Gruß,
    maxquer

    PS.: Du würdest in diesem Fall also einem möglichen Käufer zu Anfang eröffnen, dass Du das Motorad eigentlich verkaufst, weil du ständig Probleme mit dem HAG hast? `türlich!!!!

  3. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.110

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Diese ganzen Standuhren sollte man im 14-Tage-Wechsel-Rythmus unserem Bonsai übergeben.
    Ich verstehe: Du meinst so eine Art "therapeutisches Reiten", gell .... Bonsai, der GS-Flüsterer

    Gruß

    der Kurze

  4. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #24
    So war der Plan!

    ...und ich hätte immer eine frisch gewaschene Country....
    3 Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Hehe!
    ...das Leben könnte so einfach sein....

  5. Registriert seit
    21.08.2013
    Beiträge
    3

    Standard

    #25
    an Vierventilboxer
    also Offroad fahre ich sogut wie überhaupt nicht (höchstens wenn auf unseren österr. Strassen aufgrund einer Baustelle der Asphalt fehlt, aber da fahren ja alle Autos auch!)
    die Welle konnte sich meiner Meinung nur einlaufen weil aus irgend einem Grund nach der letzten Rep. schon ein kleines Spiel an der Welle vorhanden war. (habe bei meiner Q schon früher mal probiert, da war nie ein greifbares Spiel!)
    meinen Fahrstiel würde ich als normal beschreiben, fahre im Jahr ca. 11 000 km, darum habe ich die Q ja gekauft.
    Den Fahrkomfort der GS empfinde ich als sehr gut, das habe ich beim probefahren von diversen Mitbewerbsmodellen entschieden.
    Dass mir dann so etwas passiert hätte ich nie geglaubt.
    Derzeit besteht das Problem ja darin dass der Ersatzteil von BMW nicht lieferbar ist und auch kein Liefertermin bekannt ist!
    Habe mit der Reklamationsabteilung von BMW auch schon gesprochen, deren Kommentar treibt mir allerdings die Zornesröte ins Gesicht.
    Aufgrund der Reaktion der BMW Kulanzabteilung und der Reklamationsabteilung habe ich die sehr bitteren Abschlusssätze geschrieben.

    Gruß boldorider

  6. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #26
    Defekte am HAG waren zu Anfangs ein leidiges Thema, damals wollte BMW wohl partout 50 Cent an den Teilen sparen und hat entsprechende Qualität geliefert bekommen. Die LifeTime-Füllung hat den Rest dazu beigetragen...
    Viele haben dann auf die geänderte Version (mit Ölablaßschraube) umgebaut, danach kehrte bei den meißten Ruhe ein.
    Ich hege den Verdacht dass bei vielen HAG's die lediglich revidiert wurden, die Mech's nicht penibel genug gearbeitet haben.
    Das geht beim Zerlegen und Sichten der Teile los und hört beim Ausdistanzieren noch lange nicht auf.
    Du bist sozusagen ein Langzeitopfer, sprich hast Pech weil stets die Garantie/Gewährleistung abgelaufen ist.
    Life sucks!
    Wenn ich das richtig verstanden habe, dann bekommst du ein komplettes Neuteil, somit kann die Werkstatt höchstens noch beim Einbau schludern. Dass dabei ein Fehler gemacht wird ist jedoch relativ unwahrscheinlich, entsprechend besteht Hoffnung dass auch bei dir dies Thema endlich zu den Akten gelegt werden kann.
    Die momentanen Lieferzeiten sind ein nahezu einmaliger Zustand, der in dieser Form auf absehbare Zeit nicht mehr vorkommen wird.
    Murphy's Law lässt grüßen!
    Eine Alternative gibt es aus meiner Sicht nicht, also trage es (zähneknirschend) mit Fassung. Kopf hoch, das wird schon!
    Sollte der diesjährige Herbst ähnlich schön werden wie der 2012, dann stehen noch einige schöne Mopedtage aus die du mit der GS frustfrei genießen kannst.

  7. Registriert seit
    21.08.2013
    Beiträge
    3

    Standard

    #27
    Das derzeitig defekte HAG ist bereits das mit der Ölablassschraube, aber noch ohne Entlüftung. (wurde ja schon einmal getaucht habe damals ein komplett neues bekommen)
    Habe Gestern die eingelaufene Welle selbst mit Kupferfolie armiert und wieder zum Mechaniker gebracht (Arbeit ist recht gut gelungen, Welle hat nun wieder Originalmaß ). Nun wird versucht ein Lager u. ein Simmering aufzutreiben um das HAG zu reparieren.
    Hoffentlich sind diese Teile nun lieferbar.
    Wollte eigentlich mit meiner GS nach Südengland in den Urlaub fahren ansatt hier zu sitzen und in Internetforen zu schreiben.
    Tagestouren fahre ich derzeit mit meiner 32 jährigen CB 750F Bol´dor mit 99T km (die läuft und läuft und läuft...)
    Wenn ich für dieses Motorrad ein Teil brauchte hab ich noch immer alles gegriegt und es hat noch nie 10 Tage gedauert bis das Teil da war.
    Nur der Sitzkomfort ist nicht mit der einer GS vergleichbar.

  8. Registriert seit
    29.08.2010
    Beiträge
    48

    Standard

    #28
    hallo leute,
    ich hab eine 1200 er bj.2011 und hab probleme mit dem getriebe.... und zwar wird das schalten immer lauter.
    mein händler gibt zwar zu, daß es recht laut ist, aber sagt daß es normal sei. und ich solle weiter fahren.
    mich ärgert das dermaßen, daß ich gar keinen spaß mehr habe, mit der kiste zu fahren.
    wir fahren in 3 wochen in die pyrenäen und da bin mal gespannt, was danach mit dem getriebe ist.
    ich finde es eine frechheit von bmw sich nicht um die kunden zu kümmern, denn die wissen doch bestimmt von den schwächen
    ihres getriebes. wenn es so weiter geht, hau ich die kiste weg.... nach 4 bmw´s und werde mir eine triumpf kaufen.
    ich zahle doch keine 16000 € für ein moped und werde dann verarscht.
    so wie boldorider schreibt, wäre doch jeder gehirnamputiert, wenn er bei der marke bleibt.
    bei dem geld, was er schon in seine kiste gesteckt hat, hätte er schon viel früher die marke wechseln sollen.
    ich war auch immer zufrieden mit bmw-mopeds und es kann immer mal etwas sein, aber dann sollte bmw auch etwas kulanter
    sein. und nicht seine kundschaft für doof verkaufen. vielleicht kommen sie ja in den nächsten jahren auf den trichter, wenn mal die andern marken wieder einen höheren marktanteil bekommen.

    viele grüße und gute fahrt, wenn die kisten laufen :-))

  9. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.341

    Standard

    #29
    Ich kann Dir nur sagen, dass ich eine TÜ von 2011 fahre und feststellen musste, dass der Gang nur dann sauber drin ist, wenn man es entsprechend wahrnimmt. Da das Getriebe auch nach 35000km ohne Probleme funktioniert, gehe ich davon aus, dass man einfach damit leben muss. Wie schon gesagt, die Gänge rasten nur sauber, wenn man das auch hört.
    Ich habe damit kein Problem, warum auch. Ich habe mir inzwischen auch angewöhnt die Gänge mit entsprechender Kraft und kurzem Zeitintervall reinzuhauen, funktioniert am Besten.

    Gruß,
    maxquer

  10. Registriert seit
    12.07.2012
    Beiträge
    10

    Standard

    #30
    Auch von mir herzliches Beileid.
    Mich hatte es mit ner 06er ADV erwischt. Obwohl diese das erste Moped war, bei welchem ich, penibel auf die angegebenen Kontrollintervalle achtend, alle Inspektionen und Durchsichten habe durchführen lassen, blieben mir Enttäuschung, Ärger und Zusatzkosten nicht erspart.
    Denn nach nur insgesamt 40.000 km: HAG defekt. Da noch Gebrauchtkaufgarantie wurden diverse Teile im Antrieb getauscht. Hat ca. 400 Euro gekostet, welche von der Garantie übernommen wurden.
    Dann, nach etwas über 2 Jahren und bei 60.000 war das HAG bedauerlicherweise komplett hinüber und nicht mehr instand zu setzen. Natürlich trat der Schaden gleich am 2. Tag auf Korsika auf. Urlaubsfreude hatte sich somit, dank des intensiv heulenden Antriebs, immerhin fuhr se noch, spontan erledigt. Zurück in Deutschland gings gleich zu BMW. Da die Garantie abgelaufen war wurden, inklusive Kulanz, 1000 Euro von mir hingeblättert.
    Dennoch hat se es nicht mal bis zurück nach Hause geschafft. Denn nach nur ein paar Kilometern fiel prompt der Kupplungsgeberzylinder aus, so dass ich umdrehen und ohne Kupplung zurück in die Werkstatt fahren musste. Für den Wechsel der gesamten Kupplungseinheit am Lenker bat mich BMW schliesslich um weitere 350 Euro.
    Das Ende vom Lied war, dass sich das Thema Traum-Alptraum-Motorrad und somit BMW im Allgeimenen definitiv für mich erledigt hatte und ich mehr als froh war, als der Käufer mit dem Fahrzeug aus meinem Blick verschwand. Soviel zu meinen Erfahrungen was den Slogan "Unstoppable" betrifft.


 
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Probleme Endantrieb - Radlager
    Von lohmax im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 22.12.2013, 09:42
  2. BMW-Tankrucksack warten ohne Ende
    Von K.P. im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.07.2013, 20:53
  3. BMW Originalkoffer Set - Warten ohne Ende?!?
    Von Brunoldi im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 17.07.2013, 13:11
  4. Driften ohne Ende
    Von MacDubh im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.08.2009, 22:56
  5. Schotter ohne Ende
    Von DonnerQuack im Forum Reise
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.06.2008, 00:48