Seite 8 von 13 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 129

R 1200 GS + F 650 GS 1 Zyl. = gutes Paar?

Erstellt von EintrachtLöwe, 19.07.2012, 15:31 Uhr · 128 Antworten · 7.573 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.02.2011
    Beiträge
    163

    Standard

    #71
    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    moin,

    eine freundin hat gerade nach einigen probefahrten (auch F650GS 2-zyl) ne KTM Duke 690 gekauft.
    motor viel einfacher zu fahren als erwartet.
    nur um 160kg !!
    Aber ein 1 Zyl. und das will sie überhaupt nicht mehr. Ich denke aber die kleine Duke ist ein tolles Moped und ein klasse Kurvenräuber.

  2. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.387

    Standard

    #72
    Zitat Zitat von EintrachtLöwe Beitrag anzeigen
    Die V-Strom gefällt ihr nicht.
    Folgende Motorräder will sie aber nun zur Probe fahren:

    BMW F 800 R
    BMW F 650 GS (2 Zyl.)
    Ducati Monster 696
    Ducati Monster 796
    Triumph Speed Triple (eig. wäre Street Triple ihre erste Wahl, fällt aber wg, fehlenden ABS raus)
    Triumph Tiger 800 (nach Möglichkeit mit niedriger Sitzbank, Gewicht Obergrenze)
    KTM 990 SMT (mit niediger Kahedo Sitzbank, Gewicht Obergrenze)

    Vielleicht sollten wir uns auch noch die Suzuki Gladius anschauen, ich persönlich bin aber kein großer Freund von Japanern. Nen Motorrad sollte auch Charakter haben und das haben wenige Japaner.

    Tendenziell würde ich auch sagen, dass die KTM und die Tiger ihr weniger zusagen werden, da sie halt hohe Motorräder sind.
    Sie ist halt auf die typischen Anfängertugenden fixiert, möglichst leicht und mit beiden Beinen fest auf dem Boden stehen.

    na , ähnliche Probanten hatte meine Frau auch ausgesucht...
    es blieben die
    F 800 R und die F650 GS über.
    Die 800 R hatte ihr auf langang Touren die Hände zu stark belastet und die Sitzhaltung war nicht so komfortabel..eher sportlich.
    Die F650 GS ist es dann geworden da bedingt durch die längeren Federwege/Radstand sehr komfortabel, aufrechte Sitzhaltung und Motorleistung dennoch ausreichend, wenngleich nicht so spritzig wie bei der F 800 R , ein sehr gutes robustes Vario-Koffersystem (Klasse bei Urlaubstouren..im Vergleich sind die "Köfferchen" der F800 R wie Brotdosen) was keiner der anderen Anbieter in dieser Klasse vorzuweisen hat...allerdings ist die Einscheibenbremsanlage nicht so bissig wie die der F800 R mit zwei Scheiben.

    Ich würde daher eventuell die Neuerscheinung F700GS abwarten, welche im Wesentlichen die F650 GS ist jedoch nun mit zwei Bremsscheiben am Vorderrad.

    Gruß
    Dirk

  3. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #73
    Zitat Zitat von EintrachtLöwe Beitrag anzeigen
    Die V-Strom gefällt ihr nicht.
    Folgende Motorräder will sie aber nun zur Probe fahren:

    BMW F 800 R
    BMW F 650 GS (2 Zyl.)
    Ducati Monster 696
    Ducati Monster 796
    Triumph Speed Triple (eig. wäre Street Triple ihre erste Wahl, fällt aber wg, fehlenden ABS raus)
    Triumph Tiger 800 (nach Möglichkeit mit niedriger Sitzbank, Gewicht Obergrenze)
    KTM 990 SMT (mit niediger Kahedo Sitzbank, Gewicht Obergrenze)

    Vielleicht sollten wir uns auch noch die Suzuki Gladius anschauen, ich persönlich bin aber kein großer Freund von Japanern. Nen Motorrad sollte auch Charakter haben und das haben wenige Japaner.

    Tendenziell würde ich auch sagen, dass die KTM und die Tiger ihr weniger zusagen werden, da sie halt hohe Motorräder sind.
    Sie ist halt auf die typischen Anfängertugenden fixiert, möglichst leicht und mit beiden Beinen fest auf dem Boden stehen.
    Wer hat denn diese Liste erstellt? Und wer will sich damit lächerlich machen? Deine Frau kommt mit einer G 650 GS nicht klar, will dann aber Charakterbikes wie die Ducs oder die KTM Probefahren? Oder will sie sich lieber auf der Speed Triple umbringen, die aktuell beinahe dreimal so viel PS hat wie die, die deine Frau jetzt schon nicht auf die Straße bekommt? Sie soll die BMWs fahren, von mir aus auch die Tiger. Die Gladius ist ein gutes Einsteigermotorrad, ebenso wie die Kawa ER-6n.

    Aber wenn der Bauer nicht schwimmen kann, liegt es an der Badehose

    Grüße
    Steffen

  4. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.387

    Standard

    #74
    Zitat Zitat von GSAchris Beitrag anzeigen
    Nimm ne gute gebrauchte 650er Twin, investiere ca. 18 € in ein 16er Ritzel und wenn sie dann gemerkt hat, wie man Gas gibt, kommste ihr auf der Landstraße nimmer weg.
    Chris, hast ne PN
    Gruß
    Dirk

  5. Registriert seit
    21.07.2011
    Beiträge
    55

    Standard

    #75
    Die Gladius ist ein gutes Einsteigerbike, welches dank Drehmoment / Leistung, V2-Sound und japanischer Unkompliziertheit auch länger als eine Saison Spaß machen wird.

    Die F800R ist ein richtig tolles Bike. Hatte selbst die F800S (mit Riemenantrieb) und die Maschine ist unkompliziert, absolut berechenbar und schon nach den ersten Metern vertrauenserweckend. Mit über 80 PS und über 80 NM ist man auch immer flott unterwegs - absolut alpentauglich!

    Wenn die F800R in Frage kommt und dazu noch Reisetauglichkeit und unkomplizierte Handhabung im Vordergrund stehen, dann sollte aus meiner Sicht die F800GS dringend mit auf die Liste. die kann man glatt als kleine Schwester der 12er GS betrachten.

    Was Monster, Speed Triple und KTM 990 auf der Liste zu suchen haben, kann ich auch nicht ganz nachvollziehen. Als gebranntes Kind sollte Deine Frau doch jetzt vom Kaufkriterium "Ach, die sieht aber schick aus!" erstmal absehen, oder?

  6. Registriert seit
    15.02.2011
    Beiträge
    163

    Standard

    #76
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Wer hat denn diese Liste erstellt? Und wer will sich damit lächerlich machen? Deine Frau kommt mit einer G 650 GS nicht klar, will dann aber Charakterbikes wie die Ducs oder die KTM Probefahren? Oder will sie sich lieber auf der Speed Triple umbringen, die aktuell beinahe dreimal so viel PS hat wie die, die deine Frau jetzt schon nicht auf die Straße bekommt? Sie soll die BMWs fahren, von mir aus auch die Tiger. Die Gladius ist ein gutes Einsteigermotorrad, ebenso wie die Kawa ER-6n.

    Aber wenn der Bauer nicht schwimmen kann, liegt es an der Badehose

    Grüße
    Steffen

    Danke Steffen, wenn ich dämliche Kommentare haben will, schreibe ich dich nächstes Mal direkt an!
    Grundsätzlich soll meine Frau fahren, was ihr gefällt und wenn das ne Monster sein soll, dann ist das halt so. Ich sehe nichts was gegen eine Monster spricht (zumindest auf dem Papier). das Ding hat 75 bzw. 87 PS, ABS und ist leicht. Sämtliche Tests bescheinigen der Duc ein gutes Handling und sehr gute Bremsen ABER einen eigenwilligen Charakter aufgrund des Duc-Motors.
    Was Speed Triple angeht, ist sie eig. nur auf der Liste, weil sie sich anschauen will. Eher unwahrscheinlich, dass sie die nimmt.
    Die KTM ist sie halt mal zur Probe gesessen, als ich sie gefahren bin. Was die Beinfreiheit angeht, hat sie ihr gut gepasst. Ich denke aber dennoch, dass sie aufgrund des Gewichtes und des Preises nicht wird.

    Ich bin selber gespannt, was es wird.

  7. Baumbart Gast

    Standard

    #77
    Zitat Zitat von EintrachtLöwe Beitrag anzeigen
    Danke Steffen, wenn ich dämliche Kommentare haben will, schreibe ich dich nächstes Mal direkt an!
    aber er hat weitgehend recht. Anders als Autos kann man Moppeds nun mal nicht nur nach Farbe und Form kaufen, das solltest Du Deiner Frau klar machen, sonst verbrennt ihr noch mehr Geld.

  8. Registriert seit
    15.02.2011
    Beiträge
    163

    Standard

    #78
    Zitat Zitat von LegeinEi Beitrag anzeigen
    Die Gladius ist ein gutes Einsteigerbike, welches dank Drehmoment / Leistung, V2-Sound und japanischer Unkompliziertheit auch länger als eine Saison Spaß machen wird.

    Die F800R ist ein richtig tolles Bike. Hatte selbst die F800S (mit Riemenantrieb) und die Maschine ist unkompliziert, absolut berechenbar und schon nach den ersten Metern vertrauenserweckend. Mit über 80 PS und über 80 NM ist man auch immer flott unterwegs - absolut alpentauglich!

    Wenn die F800R in Frage kommt und dazu noch Reisetauglichkeit und unkomplizierte Handhabung im Vordergrund stehen, dann sollte aus meiner Sicht die F800GS dringend mit auf die Liste. die kann man glatt als kleine Schwester der 12er GS betrachten.

    Was Monster, Speed Triple und KTM 990 auf der Liste zu suchen haben, kann ich auch nicht ganz nachvollziehen. Als gebranntes Kind sollte Deine Frau doch jetzt vom Kaufkriterium "Ach, die sieht aber schick aus!" erstmal absehen, oder?
    Die F 800 GS würde ich auch eher der F 650 GS vorziehen, hier ist es jedoch das Größenproblem. Leider ist die F 800 GS zu hoch. Sonst wäre sie sicherlich passend.
    Das wäre ja der Vorteil der Tiger 800 Straßenversion. Die hat in Serie eine Sitzhöhe von 810mm und im letzten Jahr saß sie mal drauf. Das war von der Höhe her ok, könnte aber auch gerne etwas niedriger sein. Ich denke ne niedrige Sitzbank würde Abhilfe schaffen.

  9. Registriert seit
    15.02.2011
    Beiträge
    163

    Standard

    #79
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    aber er hat weitgehend recht. Anders als Autos kann man Moppeds nun mal nicht nur an Farbe und Form kaufen, das solltest Du Deiner Frau klar machen, sonst verbrennt ihr noch mehr Geld.
    Deswegen gäbe es ja Probefahrten, oder!? Wenn sie ein Motorrad vom Fleck weg wieder kaufen würde, dann wäre ne Monster schon aufm Hof. Ist sie aber nicht!

    Die 1 Zyl. ist übrigens damals auf meinem Mist gewachsen, da sie ja grundsätzlich ein Einsteigermotorrad ist. Aber wenn man in der Fahrschule halt ne F 650 GS 2 Zyl. fährt so ist die 1 Zyl. schon was anderes und meiner Meinung nach auch ein Rückschritt.

    Wie gesagt. Meine Frau überlegt schon sehr genau was sie nimmt. Ist auch in Ordnung so, denn sie muss sich ja mit wohl fühlen.

    Bin heute übrigens mal wieder ein bisschen mit der 1 Zyl. gefahren. Naja läuft eig. schon normal. Aber es ist halt ein Motorrad für sich, so wie unser BoGSer auch.
    Entweder man mag es oder man mag es nicht. In ihrem Fall ist es so, dass sie den 1 Zyl. nicht mag.

  10. Baumbart Gast

    Standard

    #80
    Ich find's halt generell den falschen Ansatz, es liegt am Fahrer nicht am Mopped. Der Einzylinder ist schnell genug, damit kann man auf der Landstraße bei einigermaßen führerscheinschonender Fahrweise immer an jedem anderen Mopped dran bleiben. Wenn man damit umgehen kann. Auf dem Ding lernt sie das zügige Fahren viel schneller als auf stärker motorisierten weil sie mehr selber denken muss. (Schumi hat aufm Gokart gelernt ) Wenn sie das denn wirklich will. Aber das muss jeder selbst wissen.


 
Seite 8 von 13 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 1 Paar originale Rückspiegel für 1200 GS
    Von Foo'bar im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.08.2012, 13:05
  2. R 1200 Neuling hat ein paar Fragen...
    Von frank69 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 19.10.2011, 14:13
  3. Haiti: Gutes tun und Gutes bekommen
    Von Dirk/D im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.02.2010, 13:28
  4. 1200 GS habe ein paar Teile doppelt
    Von Fiveace im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.07.2008, 21:06
  5. 1200 GS spezial: Gutes Angebot?
    Von Mark.Foo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.05.2006, 16:42