Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 89

Rechnung nach einem 3/4 Jahr für eine Gewährleistung

Erstellt von Konrollis, 09.06.2010, 21:06 Uhr · 88 Antworten · 8.272 Aufrufe

  1. Wogenwolf Gast

    Standard

    #11
    Genau das beobachte ich auch bei dem amerikanischen Unternehmen, bei dem meine Gattin beschäftigt ist.
    Die holen sich Frischware von der Uni (Billlig und hochmotiviert, aber keine Praxiserfahrung) und lassen die auf die alten Hasen los.
    Und dementsprechend fällt das Ergbebnis aus.
    Nach dem Motto "wie vergraule ich meine Kunden" werden Entscheidungen getroffen, die mir als Laien die Tränen in die Augen treibt. Aber es ist so gewollt

  2. Registriert seit
    12.07.2006
    Beiträge
    101

    Standard

    #12
    Ich findes es eigentlich ganz witzig, dass jetzt alle auf BMW einhauen. Vielleicht sollte man sich auch die Argumente der BMW Seite anhören? Ich halte von unüberprüften Verurteilungen überhaupt nichts.
    Jan

  3. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    die junge Garde hat viell. einen Bachelor oder einen MBA aber niemals ein rechtmäßig erworbenes Diplom in der Tasche.......
    Der erste der in MEINEM Unternehmen den Hut nehmen müßte, wäre der Kostenreduzierer, Freisetzer und Unternehmensberater ... ist schon mal ein Haufen Geld gespart...
    Das Gros teilt mit Dir die Meinung. Obwohl es in der Mehrheit, hat es nix zu sagen. Diese Leute vergessen zunehmend, daß es aber gerade diese Mehrheit ist, die den Umsatz generieren.

    Wenn sie den Kleinen immer mehr Geld abnehmen, werden sie merken, daß ein Mittelloser nicht konsumieren kann.

    Zitat Zitat von Wogenwolf Beitrag anzeigen
    Genau das beobachte ich auch bei dem amerikanischen Unternehmen............

    Nach dem Motto "wie vergraule ich meine Kunden" werden Entscheidungen getroffen, die mir als Laien die Tränen in die Augen treibt. Aber es ist so gewollt
    Solche Unternehmen muß man mit Nichtbeachtung strafen. Es gibt einige Unternehmen, die bei mir auf der schwarzen Liste stehen. Lieber verzichte ich.

  4. Baumbart Gast

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von mkmh58 Beitrag anzeigen
    Ich findes es eigentlich ganz witzig, dass jetzt alle auf BMW einhauen. Vielleicht sollte man sich auch die Argumente der BMW Seite anhören? Ich halte von unüberprüften Verurteilungen überhaupt nichts.
    Jan
    In dem Fall schon. Erstens hab ich ähnliche Erfahrungen mit einem erwiesenermaßen fehlerhaften/falsch konstruierten Teil (Stirndeckel) und zweitens finden sich mehrere Fälle von Haarrissen in Ventildeckelbeschichtungen.

    BMW hat offenbar die Zügel bei der Gewährleistungs- und Kulanzabwicklung angezogen (da nutzt auch ein Brief an den Vorstand nix, der hat's schließlich entschieden). Solange der Absatz trotzdem passt haben sie ja alles richtig gemacht.

  5. Wogenwolf Gast

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    ...BMW hat offenbar die Zügel bei der Gewährleistungs- und Kulanzabwicklung angezogen (da nutzt auch ein Brief an den Vorstand nix, der hat's schließlich entschieden). Solange der Absatz trotzdem passt haben sie ja alles richtig gemacht.
    Irgendwo müssen die ja sparen.
    Angefangen bei der Qualität.
    Das eingesparte Geld wird benötigt, um haarsträubende Einsparungen beim Einkauf einzelner Komponenten (siehe Ringantenne) durch Rückrufe und den damit verbundenen Kosten abdecken zu können.
    Die Alternative wäre, von vornherein qualitativ hochwertige Komponenten zu verbauen, aber das wäre ja zu einfach.
    Ich verstehe das alles nicht ...

  6. Registriert seit
    12.07.2006
    Beiträge
    101

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    In dem Fall schon. Erstens hab ich ähnliche Erfahrungen mit einem erwiesenermaßen fehlerhaften/falsch konstruierten Teil (Stirndeckel) und zweitens finden sich mehrere Fälle von Haarrissen in Ventildeckelbeschichtungen.

    BMW hat offenbar die Zügel bei der Gewährleistungs- und Kulanzabwicklung angezogen (da nutzt auch ein Brief an den Vorstand nix, der hat's schließlich entschieden). Solange der Absatz trotzdem passt haben sie ja alles richtig gemacht.

    Ich kann von meiner Seite nur berichten, dass ich nach vielen Jahren Suzuki, Yamaha und KTM nun seit 4 Jahren GS fahre, bisher kaum Probleme hatte und wenn, dann wurden sie immer schnell und problemlos gelöst. Ich fahre ca. 15.000 km im Jahr und bin restlos zufrieden.
    Jan

  7. Registriert seit
    12.07.2006
    Beiträge
    101

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Wogenwolf Beitrag anzeigen
    Irgendwo müssen die ja sparen.
    Angefangen bei der Qualität.
    Das eingesparte Geld wird benötigt, um haarsträubende Einsparungen beim Einkauf einzelner Komponenten (siehe Ringantenne) durch Rückrufe und den damit verbundenen Kosten abdecken zu können.
    Die Alternative wäre, von vornherein qualitativ hochwertige Komponenten zu verbauen, aber das wäre ja zu einfach.
    Ich verstehe das alles nicht ...

    Also mit solchen Anschuldigungen wäre ich sehr vorsichtig. Gerade bei elektrischen oder elektronichen Bauateilen kann es immer wieder zu Problemen kommen und davor schützen auch sogenannte hochwertigen Teile nicht.
    Jan

  8. Wogenwolf Gast

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von mkmh58 Beitrag anzeigen
    Also mit solchen Anschuldigungen wäre ich sehr vorsichtig. Gerade bei elektrischen oder elektronichen Bauateilen kann es immer wieder zu Problemen kommen und davor schützen auch sogenannte hochwertigen Teile nicht.
    Jan

    Dann gebe doch mal "Ringantenne" in die Suche ein.
    Für mich das klassische Beispiel, wie man Kunden verärgern kann.
    Jung setz doch mal deine Blau-Weisse Brille ab

  9. Registriert seit
    12.07.2006
    Beiträge
    101

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Wogenwolf Beitrag anzeigen
    Dann gebe doch mal "Ringantenne" in die Suche ein.
    Für mich das klassische Beispiel, wie man Kunden verärgern kann.
    Jung setz doch mal deine Blau-Weisse Brille ab
    Also ich habe sicherliche keine Blau Weisse Brille, ich bin einfach ein zufriedener BMW Kunde. Und was die Ringantenne angeht, was solls. Ich bin damit auch schon liegengeblieben. Aber gerade davon habe ich gesprochen, bei diesen Bauteilen hilft auch kein "hochwertiges" Teil oder ein "hochwertiger" Zulieferer. Wir erhalten gewisse Teile z.B. von Siemens und ich könnte Dir einiges über die Qualität dieses "hochwertigen" Zuliefers erzählen.
    Jan

  10. Baumbart Gast

    Standard

    #20
    bisher kaum Probleme hatte und wenn, dann wurden sie immer schnell und problemlos gelöst.
    Frage ist immer wer das Problem löst. Die meisten Händler sind ehrlich bemüht, beim Kontakt mit der 'Zentrale' stößt man aber immer wieder auf sehr unerwartete Reaktionen.
    Thema Ringantenne: Bei den ersten Modellen gab es Probleme (da haben sie einfach die RA aus den Autos eingebaut), dann hat man höherwertige Eingebaut, und nachdem die gut funktioniert haben hat man - glaube ab Ende 05 - wieder etwas gespart mit der Folge, dass sie wieder Reihenweise liegen geblieben sind und 2008 wieder eine Austauschaktion lief.
    Die letzte Endscheidung scheint bei BMW (und natürlich nicht nur da) immer der Controler zu treffen, eine perverse Umkehrung der Entscheidungswege


 
Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sei einem jahr überfällig..
    Von Spark im Forum Neu hier?
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.12.2011, 11:30
  2. Preiseinschätzung so in einem Jahr???
    Von bz0430 im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 29.08.2010, 22:12
  3. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.08.2010, 17:28
  4. Nun funzt das GARMIN 660 nach fast einem Jahr
    Von scubafat im Forum Navigation
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.03.2010, 11:02
  5. Mit einem "Grüezi" ins neue Jahr
    Von GSmbh im Forum Neu hier?
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.01.2005, 23:04