Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Reifenluftdruck ständig anpassen je nach Beladung?

Erstellt von pilles-Q, 08.04.2010, 00:28 Uhr · 24 Antworten · 4.277 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.09.2009
    Beiträge
    308

    Standard Reifenluftdruck ständig anpassen je nach Beladung?

    #1
    Moin,

    ich habe artig gesucht & nix gefunden, außer, daß die bordeigene RDC den Reifenluftdruck temmperaturkompensiert darstellt.

    Wie genau, bzw. wie hoch ist der Einfluß einer Luftdruckerhöhung, wie sie programmgemäß beim Fahren mit der Sozia vorzunehmen ist und man anschließend für die nächste Solofahrt keine Lust hat, den Druck abzulassen, um danach wieder zur Tanke zu kurven, weil's Wochenende wieder Fahrten zu Zweit ermöglicht...?

    In kleinen Zahlen: v: 2,5 und h: 2,9 bar liegen an...
    für die 2er-Tour...

    allein fahrend wären es 2,2 & 2,5..., aber ich will die Luft nicht unnötig anblassen (müssen).

    Ist mit diesen Werten im Solobetrieb irgendwas an siginfikanten Risiken verbunden (außer dem üblichen Lebensrisiko ansich...)?

    Danke für Eure Tipps...

  2. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #2
    Moin Thilo, viele fahren hier mit erhöhtem Luftdruck, geht einfach besser. Ich habe immer v 2.6 und h 3.1. Das dürfte für dich auch ok sein, fahr es einfach mal. Ist unbequem falls Du Blümchen pflücken willst

  3. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    Moin Thilo, viele fahren hier mit erhöhtem Luftdruck, geht einfach besser. Ich habe immer v 2.6 und h 3.1. Das dürfte für dich auch ok sein, fahr es einfach mal. Ist unbequem falls Du Blümchen pflücken willst
    v 2.6 und h 3.1 habe ich auch meist drin.

  4. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    #4
    ich bin jetzt vorne bei 2.9 angelangt, wegen des kippeligen verhaltens in engen Kurven. Hinten 3.1

    Unterschiede zwischen solo und mit sozia mache ich nicht....

  5. Registriert seit
    25.02.2009
    Beiträge
    7.458

    Standard

    #5
    Ich bin bei 2,8 v und 2,8 h (bin so Harmonie süchtig)

    Neh im Ernst - das ist für mich die beste Einstellung.

    Als ich früher (also vor sehr langer Zeit) mit Sozia gefahren bin habe ich auch den maximal Luftdruck (plus einen Zuschlag) eingefüllt und gut war es.

    Der einzige zu erwähnende Punkt sind die Einbußen im Komfort.

    Je härter der Reifen, desto geringer die Eigendämpfung . . .

    Wenn Du damit leben kannst, lass es bei der Einstellung mit Sozia.

    Glück Auf
    Holger

  6. Registriert seit
    23.04.2007
    Beiträge
    655

    Standard

    #6
    Hmmm ich würde sagen es kommt auf den Reifen drauf an

    Weil ich fahre den TKC80 und der würde sich nicht so gut machen bei den Drücken..........
    gerade bei diesen Temp da draussen momentan ist es echt schwierig....morgens noch leicht Frost mittags und nachmittags schon etwas wärmere Asphalttemp. aber ich finde lieber etwas weniger zu tendieren.....

    Ist meine Meinung.....

  7. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.714

    Standard

    #7
    Hi
    Je härter der Reifen aufgepumpt ist, desto steifer ist er insgesamt und desto lenkpräziser fährt er sich.
    Allerdings wird dabei die Aufstandsfläche immer kleiner und somit die Haftung schlechter. Nach der reinen Lehre der Physik stimmt das zwar nicht (Fläche egal), aber die Physik berücksichtigt die diversen Verzahnungseffekte nicht. Daher werden bei diversen Tests µ-Werte >1 ermittelt. Das aber ist (nach Definition für µ) tatsächlich Unsinn und man sollte einen anderen Kennwert verwenden.
    Bei kleinerer Aufstandsfläche neigt der Reifen auch mehr zum Springen, einfach weil sein "Federweg" (nicht der des Federbeins!) kleiner ist.
    Letztlich regelt auch das ABS schlechter weil das Rad schneller den Bodenkontakt verliert (trotz toller Dämpfer!).
    Dabei gilt natürlich:
    Je schlechter (welliger) die Strasse ist, desto stärker wirkt es sich aus.
    Jedfer Reifentyp ist anders. Als Extrem kann man den TKC betrachten. Er ist von Haus aus sehr steif, wird aber auch bei 5 bar nicht spurstabil. Sein "Eigenleben" ist durch seine Profiltürmchen bedingt. Wer mit dem Ding schnell unterwegs sein will sollte eher wenig Druck drin haben, sich an das "Schwimmen" gewöhnen und in der Kurve nie abrupt vom Gas gehen.
    gerd

  8. Baumbart Gast

    Standard

    #8
    Nicht unerwähnt bleiben sollte die langsamere Erwärmung des Reifens bei erhöhtem Ausgangsdruck, wer's eilig hat sollte gerade in der kühleren Jahreszeit lieber etwas weniger aufpumpen - umgekehrt gebe ich dem schwarzen runden vor längeren Autobahntouren gerne etwas mehr, bilde mir ein das würde den Verschleiß senken.

  9. Registriert seit
    24.08.2008
    Beiträge
    974

    Standard

    #9
    Ich glaub wenn man den meisten heimlich Luft aus den Reifen lässt, würden die das gar nicht merken... Ausser auf dem Display.

  10. Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    2.662

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Clamshell Beitrag anzeigen
    Ich glaub wenn man den meisten heimlich Luft aus den Reifen lässt, würden die das gar nicht merken... Ausser auf dem Display.
    Ne das glaub ich nicht....


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Reifenluftdruck-Überwachung nachrüsten
    Von lupus im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.04.2012, 17:29
  2. Reifenluftdruck
    Von FJ49 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.05.2010, 20:05
  3. Beladung
    Von dakarfahrer87 im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 22.10.2009, 20:44
  4. Welchen Reifenluftdruck fahrt Ihr ?!
    Von sk1 im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.08.2008, 15:56
  5. Ladesteckdose ständig aktiv nach SW update
    Von Joerg35075 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.05.2008, 11:50