Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Scheinwerfer verstellt/ einstellen

Erstellt von Sanchobob, 10.04.2015, 21:07 Uhr · 19 Antworten · 2.854 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.07.2011
    Beiträge
    750

    Standard

    #11
    Moin ,

    weiß jemand woran denn nun die Probs des TE gelegen haben , bzw wie er sie in den Griff bekam ?
    Ich finde zu jeder Frage im Forum gehört irgendwann auch ein Lösungsweg für evtl andere Treiber die ähnliche Fragen bekommen ... würde der Suchfunktion mehr Sinn bieten ...

    Zum Prob - nach dem Ausbau und der ordentlichen Wiedermontage ist der HS nicht verstellt , er sitzt , sofern richtig zusammengebaut , auf einem Zapfen der eben dies sicherstellt . Ist der HS nicht exakt plaziert kann sowas wie von TE beschrieben passieren , kann . Erneutes Demontieren wird Sicherheit und Licht ins Dunkel bringen .
    Soweit meine Erfahrung .


    Grüße von Alle wollen alles-ich muß ...

    Du kannst fahren wohin du willst – irgendwann ist es Osten !

  2. Registriert seit
    19.10.2013
    Beiträge
    11

    Standard

    #12
    Moinsen Worldeater,

    vielen Dank für die schnelle Antwort. Hab gerade den Scheinwerfer in den Händen gehabt.
    Der Punkt: - Von vorne durchs Glas schauen..... Ich sehe keine Kugel, irgendwie ist der Reflektor im Weg. Und einfach mal so drücken ist mir zu gewagt, ich will nicht noch mehr schrotten.

    Leuchtmittel mit mehr Sorgfalt einsetzen ist mir nun auch klar. Ist bei mir das erste Leuchtmittel was defekt war. Habe mich natürlich an die dusselige Bedienungsanleitung gehalten

  3. Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    2.044

    Standard

    #13
    Also bei mir und der F800S konnte ich das eigentlich ganz gut sehen... müsste irgendwo seitlich hinter dem Reflektor sein.
    Hatte bisher aber auch immer nur die... ääh, linke Seite (in Fahrtrichtung gesehen) ausgehängt. Also beim Abblendlicht.

    Wie das auf der anderen Seite aussieht kann ich gar nicht sagen.

    Ach so... fällt mir gerade ein... noch etwas habe ich gemacht:

    Der Reflektor bzw. dessen Lampenfassung, hat ja anscheinend bescheuerte Toleranzen... zumindest die ersten Baujahre.
    Dadurch klemmt die Glühlampe regelrecht fest, geht schwer raus und genauso schwer wieder rein. Deswegen hängt man auch den Reflektor aus... weil man drücken muss, wie ein Stier.

    Jedenfalls habe ich jedes mal, wenn die Glühlampe eh schon draußen war, mit feinem Schleifpapier (800er, glaub ich) ein bißchen in dem "Loch" der Lampenfassung rundherum geschliffen, in der Hoffnung daß die Lampe besser flutscht.

    Der Erfolg hielt sich in Grenzen, aber es ist schon besser geworden.

  4. Registriert seit
    19.10.2013
    Beiträge
    11

    Standard

    #14
    Vermutlich ist der SW der 800er anders aufgebaut. Die 1200 GS hat drei Aufhängungen und bei mir ist es die mit der Höhenverstellung (unten mittig) da ist nix mit ziehen. Ich habe bereits in einem anderen Thread Bilder gefunden und werde wohl auch meinen Scheinwerfer anbohren.
    Ich werde berichten wenn die Arbeiten von Erfolg gekrönt sind.

  5. Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    2.044

    Standard

    #15
    Ich hab ja auch ne 1200er... und meine Freundin eine F800S... und wenn ich mir so diverse BMW-Moppeds der letzten Jahre anschaue, dann dürften die meisten Scheinwerfer das gleiche Innenleben haben. Also alle F-Modelle mit Rotax Twin, sowie die K1200/1300R / Sport und eben die luftgekühlte 12er GS.

    Viel Erfolg bei Deiner Maßnahme... von ausgehängter Einstellschraube hab ich noch nix gehört.

  6. Registriert seit
    19.10.2013
    Beiträge
    11

    Standard

    #16
    So, geschafft, und natürlich dazu gelernt. Ich habe die Kugelaufnahme gelöst und mit viel Geduld wieder auf die Kugel bekommen. Dazu habe ich 2 Löcher hinten in den SW gebohrt und wieder verschlossen. Die Positionen habe ich aus einem anderen Thread.
    Das ganze war sehr fummelig, liegt vielleicht an Handschuhgröße 10 ??? Leider kann man die Kugelaufnahme bzw. die Kugel schlecht sehen. Die Waagerechte Verstellung ist mir bei der Arbeit ebenfalls ausgehakt, ist aber wirklich, wie mehrfach gelesen, gleich wieder zu richten.
    In dem anderen Thread sind auch Bilder von der Kugelaufnahme. Diese scheint gerissen, wie meine auch. Wie ich es einschätze wird die Anzahl derer die Probleme damit haben, mehr.
    Nun zu dem gelernten. Ich werde mir beim nächsten Lampenwechsel die 10 Minuten nehmen und den SW ausbauen. Zudem werde ich die Kugelaufnahme mit Bindedraht fixieren. Dauert vielleicht insgesamt ne halbe Stunde, für die jetzige Aktion habe ich mit fummeln und recherchieren bestimmt vier Stunden verdödelt

  7. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    #17
    Durch Schmerzen lernt man , 2 Schrauben 2Stecker entfernen ...aufpassen auf die kleinen Scheibchen und den Nippel zur Führung in der Mitte ,dann hat man den ganzen Scheinwerfer in der Hand und ganz in Ruhe das Leuchtmittel wechseln.

    Macht sich besonders gut bzw besser bei Handschuhgröße 10,5 - 11.

  8. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.769

    Standard

    #18
    - die kleinen Unterlegscheiben kann man mit etwas Kleber in ihren gummierten Aufnahmen fixieren

    - die gummierte Öse in der Mitte etwas mit Silikon benetzen

    - ebenso die Gummis der Schutzkappen

    - erst die Kabel von der H7 abziehen, dann die Metallspange lösen - geht auch, wenn diese fest angeschraubt ist

    - Einbau ohne Gewalt - passt durch die Haltenasen automatisch richtig - Spange drauf - Kabel anstecken - SW einsetzen

  9. Registriert seit
    19.10.2013
    Beiträge
    11

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Topas Beitrag anzeigen


    - Einbau ohne Gewalt - passt durch die Haltenasen automatisch richtig - Spange drauf - Kabel anstecken - SW einsetzen
    Bei mir hatte es beim Stecker aufstecken geploppt. Ich habe jetzt erst den Stecker aufgesteckt und dann die Spangen dran. Bei ausgebautem SW kein Akt.

  10. Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    2.044

    Standard

    #20
    Einbau ohne Gewalt geht schlecht, wenn die Lampenfassung im Reflektor so eng ist, daß man prinzipiell die Spange auch weg lassen könnte.
    Um das zu verdeutlichen: Damit die alte, defekte Glühlampe sich überhaupt vom Reflektor trennt, muss ich sie mit einer kleinen Rohrzange an einem der Kontakte packen und kräftig ziehen.

    Dadurch lässt sich die Glühlampe auch nicht richtig im Reflektor positionieren, so das man schon drücken muss, damit sie (einigermaßen) bündig / gerade sitzt... da liegt das Hauptproblem nach meiner Auffassung.

    Kann sein das BMW, bzw. deren Zulieferer, den Reflektor bei späteren Baujahren verbessert hat, so das sich die Glühlampe ohne Kraftaufwand wechseln lässt.


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Scheinwerfer einstellen
    Von HaWe im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.04.2011, 08:00
  2. Scheinwerfer (Fernlicht) einstellen
    Von Jacks1200er im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.08.2010, 21:26
  3. Einstellen der Scheinwerfer
    Von Julio im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.08.2009, 14:00
  4. Ventilspiel einstellen; Suche Werkzeug
    Von wulli69 im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.11.2005, 12:02
  5. Zusatz Scheinwerfer
    Von baumschubser im Forum Zubehör
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.07.2005, 11:57