Seite 191 von 233 ErsteErste ... 91141181189190191192193201 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.901 bis 1.910 von 2325

Servicepreise-Bezahlbar?

Erstellt von Tobias, 31.01.2005, 23:32 Uhr · 2.324 Antworten · 506.112 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.06.2013
    Beiträge
    120

    Standard

    Moin zusammen,

    an meiner GS (BJ 2012, EZ 04/2102) steht der 10.000er KD an. Ich habe ein Angebot angefordert. Insgesamt soll der KD 386,-- EUR kosten. In der Summe ist bis auf die Ölpreise ist nichts dagegen einzuwenden. Allerdings frage ich mich, warum nach gut einem Jahr nach dem 1000er KD die Dichtungen der Zylinderkopfhauben gewechselt werden müssen und dazu noch die Bremsflüssigkeit. Gut, muss ich aktzeptieren, um die 2 Jahre Gewährleistung zu erhalten.
    Das Öl bringe ich allerdings selber mit. Für die 4 Liter Castrol Power 1 Racing 10W-50 bezahle ich nun anstatt 63,78 EUR 31,15 EUR (beide Preise inkl. MwSt.), für das Getriebeöl Castrol Syntrax Long Life 75W-90 statt 27.95 EUR 12,98 EUR (beide Preise inkl. MwSt. für einen Liter, gebraucht werden 0.7 Liter). Das Öl finde ich übermäßig teuer, das wäre so nicht notwendig, denke ich.

    Was ich gerne in die Runde fragen würde: habt ihr einen Händler / Versender, den ihr für Ersatz- und Verschleißteile empfehlen könnt?

    Danke und viele Grüße
    Stefan

  2. Registriert seit
    06.05.2013
    Beiträge
    267

    Standard

    Hallo,
    dann bring doch dein eigenes Öl mit. Auch beim Getriebe kannst du dann auf das wie ich finde etwas bessere 75W140 ausweichen. Natürlich auch im HAG. In der Bucht gibts die Öle sehr günstig. Die Dichtungen wechselt BMW weil die Deckel zur Ventilprüfung runter müssen. Ich würde die Dichtungen auch weiter nutzen. Die Bremsflüssigkeit wurde bei mir nicht gewechselt. Bei 1% Feuchte wurde darauf verzichtet und ich hab 170 € für die 10.000er bezahlt. Das Öl hatte ich selber angeliefert und alle Öle wechseln lassen.
    Gruß
    Pit

  3. Registriert seit
    16.02.2008
    Beiträge
    507

    Standard

    Zitat Zitat von s.jauer Beitrag anzeigen

    Was ich gerne in die Runde fragen würde: habt ihr einen Händler / Versender, den ihr für Ersatz- und Verschleißteile empfehlen könnt?

    Danke und viele Grüße
    Stefan
    Servus,
    ich habe mit KS-Parts gute Erfahrungen gemacht.

  4. Registriert seit
    17.06.2013
    Beiträge
    120

    Standard

    Hallo Pit,

    wollte ich, wurde mit Hinweis auf darauf, dass:
    - es immer einen gibt, der es billiger kann
    - eine Produkthaftung für Öle übernommen werden muss und deshalb kein (originalverpacktes, ungeöffnetes Castrol Öl) verwendet werden darf, dass der Kunde mitbringt. Aus diesem Grunde können ebenfalls keine angelieferten Reifen und Zubehör verarbeitet werden
    - der KD "nur zu unseren Regeln" durchgeführt wird
    abgelehnt.

    Naja, mit etwas Unterstützung bekomme ich das selber hin (Suche nach Unterstützung läuft...)...

    Grüße
    Stefan



    Zitat Zitat von PitBremen Beitrag anzeigen
    Hallo,
    dann bring doch dein eigenes Öl mit. Auch beim Getriebe kannst du dann auf das wie ich finde etwas bessere 75W140 ausweichen. Natürlich auch im HAG. In der Bucht gibts die Öle sehr günstig. Die Dichtungen wechselt BMW weil die Deckel zur Ventilprüfung runter müssen. Ich würde die Dichtungen auch weiter nutzen. Die Bremsflüssigkeit wurde bei mir nicht gewechselt. Bei 1% Feuchte wurde darauf verzichtet und ich hab 170 € für die 10.000er bezahlt. Das Öl hatte ich selber angeliefert und alle Öle wechseln lassen.
    Gruß
    Pit
    - - - Aktualisiert - - -

    Hi Weltenesche,

    danke für den Tipp.

    Grüße
    Stefan


    Zitat Zitat von weltenesche Beitrag anzeigen
    Servus,
    ich habe mit KS-Parts gute Erfahrungen gemacht.

  5. Registriert seit
    06.05.2013
    Beiträge
    267

    Standard

    Zitat Zitat von s.jauer Beitrag anzeigen
    Hallo Pit,

    wollte ich, wurde mit Hinweis auf darauf, dass:
    - es immer einen gibt, der es billiger kann
    - eine Produkthaftung für Öle übernommen werden muss und deshalb kein (originalverpacktes, ungeöffnetes Castrol Öl) verwendet werden darf, dass der Kunde mitbringt. Aus diesem Grunde können ebenfalls keine angelieferten Reifen und Zubehör verarbeitet werden
    - der KD "nur zu unseren Regeln" durchgeführt wird
    abgelehnt.

    Naja, mit etwas Unterstützung bekomme ich das selber hin (Suche nach Unterstützung läuft...)...

    Grüße
    Stefan





    - - - Aktualisiert - - -

    Hi Weltenesche,

    danke für den Tipp.

    Grüße
    Stefan
    Hallo Stefan,
    diese Begründung ist doch an Blödsinn nicht mehr zu überbieten. Da hätte ich mich umgedreht und wäre grußlos gegangen.
    Das ist wieder Kundenverarsche Marke Premium.
    Viele BMW Händler machen das einfach so, die pingeligen vermerken das in der Rechnung. Öl oder Reifen durch Kunden angeliefert oder sowas.
    Selbst der Schrauber um die Ecke kann die Inspektion nach BMW Vorschrift durchführen und Stempeln. Das muss BMW nach EU Recht akzeptieren.
    Ich würde mir einen anderen suchen. Ölwechsel sind kein Problem für das selber machen nach Ablauf der Gewährleistung aber bei den Ventilen etc. kann man als "Angelernter" ne Menge Mist bauen, genau wie bei der Bremse.
    Gruß
    Pit

  6. Registriert seit
    02.05.2013
    Beiträge
    80

    Standard

    seh ich auch so!

  7. Registriert seit
    17.06.2013
    Beiträge
    120

    Standard

    Servus zusammen,

    aktuell läuft eine Anfrage für den KD bei einer Werkstatt (mit sehr gutem Ruf) in Schwabmünchen, habe gleich mit angefragt, ob ich das Öl mitbringen kann...

    Insgesamt finde ich es echt seltsam, die Aussage nach Produkthaftung ist auf der einen Seite verständlich - damit Apothekenpreise zu begründen finde ich nicht so toll. Vor allem hat der Händler schon mal angelieferte Reifen für mich montiert. Und das mitbringen von Öl ist durchaus nicht ungewöhnlich, ich meine im TV mal einen Bericht gesehen zu haben, in dem das empfohlen wurde weil es eben völlig legitim ist - und eben weil man einiges an Kohle damit sparen kann.
    Nach einer Nacht drüber schlafen finde ich die Aussage "...KD wird nur nach unseren Regeln gemacht..." allerdings am schlimmsten....das ist aus meiner Sicht die gute alt BMW Premiumnase ganz hoch in den Himmel gereckt....

  8. Registriert seit
    02.05.2013
    Beiträge
    80

    Standard

    ich finde faktor 4-5 beim öl einfach unverschämt...

  9. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.357

    Standard

    Zitat Zitat von r1200gsler Beitrag anzeigen
    ich finde faktor 4-5 beim öl einfach unverschämt...
    Und bei der Dichtung, oder dem Auslassventil, oder dem Zylinderkopf, wieviel Spanne denkst du ist da vorhanden / erlaubt/ nicht unverschämt?
    Oder nehmen wir doch mal einen Filter im Staubsauger, wieviel Verdienstspanne ist da nicht unverschämt?
    Das ist für mich ganz einfach: der Händler nennt seinen kalkulierten Preis AW Preis und ich lehne ab oder sage zu.
    Aber der Ölpreis ist nicht der Maßstab, ob ich mit einem BMW Händler kann, sondern das Gesamtpaket:

    Ehrlichkeit,
    Kompetenz ( auch zugeben: ich weiß nicht aber ich mach micht kundig/ schlau),
    Terminverlässlichkeit,
    Zugeständnisse (oder auch mal ein Teil an der Neumaschine abbauen, damit ich doch noch in Urlaub fahren kann)
    Sich für mich in Sachen Garantie stark machen.
    Fortbildung, Software, Tuning..
    Einhaltung der Kostenvoranschläge, zurückrufen wenn was zusätzlich notwendig wird..
    In der Garantie spielen da die 2 Mal 3,5l mal 10 € Unverschämtzuschlag des Öls eher keine Rolle.
    Und nach der Garantie mache ich alles selbst, auch die Kupplung oder sonstwas. Technische Unterlagen gibt es zu kaufen. Ausbildung dazu hab ich.
    Da brauche ich den Händler für die BMW Teile und für notwendige Erfahrungsinfos für nen Zehner in die Hand.
    Und das Neueste Modell muss ich nicht haben, die Macken der Alten sind eher bekannt und günstig beherrschbar.

  10. Registriert seit
    17.06.2013
    Beiträge
    120

    Standard

    Hi Klaus,

    wie du schreibst, ist das Gesamtpaket wichtig. Man muss sich eben gut aufgehoben fühlen. Deshalb muss man sich - gerade nach einem jahrelangen guten Verhältnis - nicht über den Tisch ziehen bzw. schwach anreden lassen. Dass ich als Kunde auch meine persönlichen Fehler habe, ist mir durchaus bewusst.
    Es ist eine undendliche Geschichte, die auf beiden Seiten viele Argumente hat. Mein Verständnis für Glaspaläste, schlecht bezahlte Mechaniker, Überheblichkeit und Umsatzdruck ist erschöpft, damit haben weder der Fahrer eines älteren Modells noch eines neueren Modells etwas zu tun.
    Ich werde meinen Weg weiterverfolgen. Ich habe ein freie Werkstatt für meinen Kundendienst gefunden, ausserdem eine Firma mit sehr guten Kundenfeedbacks für Optimierungen am Boxermotor. Daneben werde ich mich mit Unterstützung weiterbilden um mein Motorrad besser zu verstehen und die ein oder andere Wartungsarbeit nach Ablauf der Gewährleistung selber durchführen zu können.

    Auf jeden Fall danke ich allen, die hier mitdiskutieren, es ist immer gut, andere Meinungen zu hören - finde ich sehr wichtig, auch wenn es keine Bestätigung der eigenen Meinung ist.


 

Ähnliche Themen

  1. Servicepreise Österreich
    Von ciel34 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.02.2010, 11:03
  2. Service ist bezahlbar
    Von dooley im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.09.2009, 08:46