Seite 7 von 12 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 119

Syncronisation

Erstellt von Marple, 24.06.2012, 14:54 Uhr · 118 Antworten · 15.999 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.06.2012
    Beiträge
    25

    Standard

    #61
    Hallo zusammen,

    was mich total stutzig macht ist, dass Ihr alle (bis auf Wilfried) ausschließlich an den Drosselklappenzügen synchronisiert und dies eigentlich ausschließlich bei Drehzahl. Meiner Meinung nach darf aber bei Leerlauf die Drosselklappe nicht bereits mechanisch beeinfußt sein durch Beispielsweise einen Zug der kein Spiel aufweist sondern evt. schon leicht auf Spannung ist. Und um eine vernünftige Basis zu haben müssen nun einmal erst die Drosselklappen synchron stehen. Soweit jedenfalls meine theoretischen Erkenntnisse. Da ich seit gestern endlich mein neues Moped habe (r1200gs adv) welches das Problem hat, das es, sobald die Fettstellung des Kaltstarts nicht mehr greift auf dem rechten Zylinder nur noch hustet und die Kerzen schwarz macht, kann ich jetzt mal in der Praxis mit der Schlauchwaage probieren dieses Problem zu beheben. BMW findet übrigens den Fehler nicht. Vielleicht deshalb weil die ja nicht an den Anschlägen drehen dürfen, die ja nach 70000Km nicht mehr so stehen (durch einarbeitung) wie sie sollten?!?! Ich hätte übrigens nichts gegen Fachkundige Hilfe. Vielleicht hat ja noch jemand eine gute Idee woran es sonst noch liegen könnte. Bis auf den Zug wechseln hat BMW allerdings bereits die Palette durch. KeinFehlercode, nicht nachvollziehbar, fehler trat nicht auf usw. Schreibt doch mal. Danke.

    Gruß Knut

  2. Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    130

    Standard

    #62
    Moin Knut,
    zieh doch mal bei Zündung aus und betriebswarmen Motor die Stecker der Steppmotoren ab und starte dann.
    Berichte wie sie dann im LL läuft.
    Der rechte Zylinder ist mechanisch ok? (Kompression, Ventilspiel, Steuerzeiten etc)

  3. Registriert seit
    16.09.2007
    Beiträge
    625

    Standard

    #63
    Moin Moin

    Ich habe da so mal eine Frage an die Spezialisten.

    Ich gebe meine GS doch in die Wartung (1x im Jahr). Muss ich den zusätzlich 1-3-6 mal Synchronisieren?

    Ich gehe davon aus das 1x im Jahr bei der Inspektion Synchronisiert wird.

    Ich hoffe auch das das reicht. Oder verstellt sich das ständig?

    Wozu dann der Aufwand. Ich will doch nur fahren.

    Gruß Peter

  4. Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    130

    Standard

    #64
    du merkst doch wenn die Fuhre rappelt....
    wenn alles schön geschmeidig läuft, besteht auch kein Handlungsbedarf.
    Bei der Häufigkeit der Kontrolle ist doch auch entscheidend ob ich es selbst mache oder beim .
    Zum geht man doch nur wenn man muss! In die Garage kann es durchaus auch Hobby sein.
    also mach dir kein Kopp, wenn alles läuft und du zufrieden fahren kannst, da fahr halt, dafür sind die Dinger da..

  5. Registriert seit
    28.06.2012
    Beiträge
    25

    Standard

    #65
    Hallo Wilfried,

    auch noch eine gute Idee, das werde ich machen. Ventilspiel und Kompression weiß ich noch nicht definitiv. Prüfe ich natürlich vorher. Sollte normalerweise in Ordnung sein bei zig Prüfungen und Einstellungen seitens BMW. Bin selbst gespannt und werde in den nächsten Tagen mal berichten.

    Gruß Knut

  6. Registriert seit
    07.02.2011
    Beiträge
    142

    Standard

    #66
    Zitat Zitat von palmstrollo Beitrag anzeigen
    Das macht sie m.W. aber nur dann, wenn die Motoröltemperatur unter 80°C liegt, damit die Mindesttemp. durch etwas Last eher erreicht wird.
    @ palmstrollo
    Bei mir war's folgendermaßen : Motortemperatur bei Start Sychronisation ca. 85°C, am Ende bei 110°C und die Heizgriffe waren extrem heiß.

    Aber mein eigentliches Problem war ja ein ganz anderes, nämlich daß der Leerlauf nach Beenden der Sync-Prozedur unter Zuhilfenahme des GS 911 voll daneben war (zwischen 800 und 900 RPM).

    Offensichtlich bin ich aber nicht der Einzige, dem das passiert ist. Nach langer Suche habe ich hier <KLICK> etwas darüber gefunden.
    Immer das gleiche Schema : bestätigen der Meldung (vom GS911) "Once the sync process is complete, click OK" bewirkt den 'Absturz' .

    Ganz zum Ende des Threads äußert sich ein Mitarbeiter von Hexcode zum Problem mit der Erklärung, die Software-Version der ZFE sei nicht aktuell und höchstwahrscheinlich fehlerhaft.
    Zitat :
    The 2010 and 2011 versions with the later software updates work just fine with Idle actuator calibration as well as TB synchronization
    Zitat Ende

    Bin mir nicht so sicher, ob das stimmt. Meine GS hat die Version K024-10-08-500 (Integration level), also von August 2010. Ich habe für mich jedenfalls beschlossen, das synchronisieren in Zukunft ohne das GS 911 zu machen. Lediglich das 'idle actuators calibration' werde ich hin und wieder benutzen.

    Angeblich soll man mit der Beta durch Anwahl von "resetting all actuators" das Problem beseitigen können. Ich werde es aber nicht drauf ankommen lassen.

    Gruß
    Siegfried

  7. Registriert seit
    28.06.2012
    Beiträge
    25

    Standard

    #67
    Hallo,

    habe mal einen kleinen Versuch gestartet. Einfach mal mit der Schlauchwaage (ohne Stepper)synchronisiert (erstmal nur die Züge) alles gut und dann die Stepper wieder dran, laufen lassen. Einige Zentimeter Differenz. Sche.......dinger. Es ist zwar nicht so schlecht wie voher aber der Gleichstand in der Waage wurde nach Anschluß der Stepper wieder zunichte gemacht.

    Gruß Knut

  8. Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    130

    Standard

    #68
    Hi,
    die Züge werden ausschließlich bei Drehzahlen über der LL-Drehzahl eingestellt!!!
    Niemals bei Leerlauf!!
    Mindestdrehzahl 1500U/min!!
    Im LL liegen die Drosselklappen an den Anschlägen an, stellt man dort die Züge ein, gibt es ein völlig falsches Bild!!

    Ich stelle die Züge bei wechselnden Drehzahlen zwischen 1500 und 2500U/min ein, halte während des Ablesen natürlich die jeweilige Drehzahl konstant.
    Mach dann den Motor aus und stelle den Zug ein, dann wieder starten usw usw.

  9. Registriert seit
    28.06.2012
    Beiträge
    25

    Standard

    #69
    Hallo,

    mit dem LL ist schon klar aber warum Motor aus dann verstellen und dann den Motor erst wieder an und schauen usw. Stellt die Elektronik den Stepper beim Neustart dann auch neu ein??? Ist dies der Grund für den Neustart?? Fragen über Fragen.

    Gruß Knut

  10. Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    130

    Standard

    #70
    Moin Knut,
    die Stepperstecker sind doch abgezogen, geht nur darum, das der Motor nicht überhitzt und man (ich) etwas mehr ruhe hat, den Zug genau einzustelen.
    Aber wenn du es am luafenden Motor machen möchtest, geht es natürlich auch.


 
Seite 7 von 12 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte