Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 63

Tieferlegen oder niedere Sitzbank ?

Erstellt von tdm_oldie43, 17.05.2012, 11:53 Uhr · 62 Antworten · 25.278 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.03.2011
    Beiträge
    92

    Standard

    #11
    Moin,

    beim Mopped immer nur an die Sitzbank ran. Es macht doch keinen Sinn in das Fahrwerk einzugreifen von dem man doch so begeistert war.

    Ich würde immer das empfehlen:
    1. Sitzbank runter
    2. Stiefel rauf

    Gruß Bingo

  2. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    6.006

    Standard

    #12
    Und man hat nach wie vor ein Moped, bei dem man nebenanstehend kaum auf auf die Instrumente schauen kann. Rangieren u. ä. nur unter äußerster Konzentration und Gefahr für Leib und Leben.

    Wie schriebt die Motorrad so schön in der aktuellen Gebrauchtberatung über die Varadero...nur für große Kerls, Normalswüchsige (kleine sowieso) sollten tunlichst die Finger von dem "Männermotorrad" lassen.

    Gruß

    RunNRG
    (2 Meter, der sich auch keine Honda Dax kauft...)

  3. Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    471

    Standard

    #13
    Also ich fahre ja Momentan noch meine F 650 GS Twin.

    Hab allerdings auch schon mit einer 1200 ADV geliebeugelt.
    Da ich allerdings auch etwas zu klein dafür bin hab ich mich beim Händler erkundigt. Dort hab ich die Auskunft bekommen, das wenn die Maschine ab Werk tiefer gelgt wird, das ESA nicht funktioniert. Wenn allerdings erst im Nachhinein die Tieferlegung gemacht wird (z. B. Wilbersfahrwerk) dann würde das ESA noch funktionieren. Und soll sogar noch besser sein.

  4. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.341

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von RunNRG Beitrag anzeigen
    Und man hat nach wie vor ein Moped, bei dem man nebenanstehend kaum auf auf die Instrumente schauen kann. Rangieren u. ä. nur unter äußerster Konzentration und Gefahr für Leib und Leben.

    Wie schriebt die Motorrad so schön in der aktuellen Gebrauchtberatung über die Varadero...nur für große Kerls, Normalswüchsige (kleine sowieso) sollten tunlichst die Finger von dem "Männermotorrad" lassen.

    Gruß

    RunNRG
    (2 Meter, der sich auch keine Honda Dax kauft...)
    Der Text läuft ja wohl unter Satire!

    Gruß,
    maxquer

  5. Registriert seit
    19.02.2012
    Beiträge
    51

    Standard

    #15
    @all, also im Gegensatz zu mir seid Ihr ja alle Riesen , bin 1,58m groß, fahre die 1200 GS mit Tieferlegung von Wilbers 65 mm, damit ESA noch erhalten bleibt. Im Gegensatz zu meiner vorherigen (Kawa ER 6f) fährt sich meine GS immer noch so leicht wie ein Fahrrad und nachdem wir jetzt auch eine Sitzbank selber gebaut haben, komme ich mit beiden Füssen voll auf den Boden, guter Stand vorhanden, so dass ich das Gewicht gar nicht merke und der Boden auch ein wenig uneben sein kann. Daniela (seit Jahren auf dem Motorrad zu Hause), hat die GS jetzt schon einige Male gefahren (o.k., sie nimmt die KaHeDo-Bank, die ist etwas breiter oder die normale Bank, die ist auch höher), aber Veränderungen aufgrund des Wilbers-Fahrwerkes konnte sie nicht feststellen. Muss ja nicht jeder soviel Tieferlegen wie ich bei meiner, aber schlechter wird das Fahrverhalten der GS dadurch nicht, kommt natürlich auch auf die Einstellungen für's Fahrwerk an, wer viel Gelände fährt, dem kann ich nicht weiterhelfen. Ich fahre auf der Strasse und das reicht mir .

  6. Registriert seit
    11.11.2011
    Beiträge
    114

    Standard Also

    #16
    ich bin 176 cm und bin als Wiedereinsteiger gleich auf die R 1200 GS DOHC.

    Ich habe weder Änderungen am Fahrwerk noch an der Sitzbank vorgenommen.

    In welcher Stellung der Sitz eingestellt ist, weiß ich gar nicht, ich komme mit beiden Beinen fast komplett auf den Boden. Ansonsten bisschen mit dem Ars... nach links oder rechts gerutscht und schon steh ich komplett mit dem Fuss am Boden.

    Ich habe mich vor ein paar Monaten auch gegen den Kauf einer ADV entschieden, da ich bei dieser nur mit etwas mehr als den Zehenspitzen auf den Boden kam.

    Bei den Daytonas mit höherer Sohle hätte ich die Bedenken, dass ich nicht mehr anständig schalten kann.

    Ich würde eine niedrige Sitzbank probieren oder mir eine Sitzbank beim Sattler zurechtschneidern lassen.

    Grüße aus dem Final aufgeregten Umland von München

    Tobias

  7. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.387

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von tdm_oldie43 Beitrag anzeigen
    Hallo Leidensgenossen und Zukurzgekommene,

    Ich habe nach 20 zufriedenen Jahren meine Yamaha TDM 850 mit 97.000 km verkauft. Schuld war eine Probefahrt mit einer 1200 R und danach mit einer 1200 GS. Es wird eine GS! Ich bin begeistert.

    Ich werde diesen Monat 69 Jahre jung, fahre hauptsächlich touristisch allein mit Koffern und Topcase und mit Zelt in den Süden. Kürzere Strecken fährt auch mal meine Frau - nach gutem Zureden - als Sozia mit.

    Leider bin ich nur 1.75 m (Schrumpfgermane!) groß. Es stellt sich nun die Frage:
    a) niedere Sitzbank (Höhe 82 cm) oder
    b) Tieferlegen (Höhe 79 cm)

    zu a) Mit der niederen Sitzbank bin ich probegefahren und ich kam ganz gut zurecht. Der Sitz schien mir etwas hart und der Kniewinkel ist spitzer. Ein User hat mir zu einer niederen Kahedo-Sitzbank geraten. Was ist der Unterschied zur niederen BMW-Bank?

    zu b) Hier könnte ich die normale Bank nehmen und hätte angenehmeren Kniewinkel und 3 cm weniger Sitzhöhe.
    Ist hier das Fahrverhalten anders? Kürzerer Federweg, Bodenkontakt in Kurven. (Ich fahre kein Glände, zwischendurch mal eine nicht geteerte Straße).
    Ist hier ein Hauptständer möglich?
    Ich habe auch gehört, dass bei Tieferlegung das Tourenpaket nicht möglich sein soll.

    Eigentlich wäre mein Traummotorrad eine Straßenmaschine mit einer kleinen Verkleidung. Aber die RR hat nur ein Windschild, die RS gibts nicht mehr und die neuere ST ist mir zu häßlich. Wenn ich nun eine tiefergelegte GS nehmen würde, hätte ich dann - bitte nicht lachen - vom Fahrverhalten (kürzerer Federweg) eine RS bzw. ST?

    Für viele gute Ratschläge bedanke ich mich schon im voraus.

    Gruß Armin
    Hallo Armin,
    Die Tieferlegung würde ich nur als allerletzte Lösung nehmen...das ist so als wenn du einem Unimog die Federbeine vom Sportwagen einbaust.
    ESA ist dann nicht mehr möglich, was jedoch von Vorteil ist wenn du die Q ab und zu mal mit Sozia oder auch im Urlaub mit vollem Koffersatz bestückst...mit ESA drückst du nur das Knöpfchen und schon hängt sie nicht mehr durch und hat ein besseres Fahrverhalten..weiterhin kannst du zwischen den Modi Sportlich, Normal und Comfort wählen. Letzteres ist auf hoppeligen Staßen sehr angenehm ohne das du dir die Wirbelsäule stauchst..
    Sitzbänke gibt es zu Hauf für die GS, muss ja nicht die original tiefe von BMW sein...Wunderlich, Kahedo etc. bieten da gute Alternativen..
    Gruß
    Dirk

  8. Registriert seit
    06.04.2012
    Beiträge
    32

    Standard

    #18
    @all:

    Also: auch ich gehöre in die Abteilung Schrumpfgermane bei 171 cm. Da ich Herausforderungen mag und wenn ich mir mal was in den Kopf gesetzt habe.....fahre ich seit Oktober 2011 eine 1200 GS Adventure.....

    Bislang ist sie noch Original, was im großen und ganzen ganz gut klappt, ich hatte bislang noch keine kritische Situation gehabt. Wenn man die Umstände mit den kurzen Beinen nicht aus den Augen verliert und vorausschauend agiert beim halten etc., dann klappt es auch, ist auf jeden Fall bei mir so.

    Trotzdem lasse ich den Fahrersitz für meine Bedürfnisse demnächst bei Niklas Lange umarbeiten, dadurch dürfte es auf jeden Fall insgesamt harmonischer werden.
    Und Daytona hat ein Stiefelmodell (Modell Sarkozy....), welches auch noch ein paar Zentimeter hergibt.......

    LG
    Dirk

  9. Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.537

    Standard

    #19
    Wenn man die Sitzbank im Bereich der Innenseiten der Oberschenkel
    etwas schmaler macht bringt einem das 1-3 cm, da man die Beine weniger weit spreizen muss. Und am Komfort der Sitzbank ( sofern vorhanden) ändert sich auch nix.

  10. Registriert seit
    17.01.2012
    Beiträge
    101

    Standard

    #20
    Also ich kann Euch nur zu der Touratech (made by Kahedo) raten - da paßt der Schnitt einwandfrei und auch die Polsterung ist langstreckentauglich. Habe eben 450km Kurven hinter mir - ohne Probleme.


 
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ERLEDIGT originale niedere Sitzbank
    Von vollevollgas im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.08.2012, 20:54
  2. Sitzbank (orginal, niedere Version)
    Von CUwe im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.05.2011, 07:33
  3. R1200GSA tieferlegen oder niedrige Sitzbank?
    Von radon13 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.03.2011, 06:15
  4. Tausche Tausche für R 1200 GS, niedere Sitzbank gegen verstellbare Standardsitzbank
    Von Browser im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.04.2010, 17:26
  5. Niedere Sitzbank GS 1150 Adventure
    Von 1borne im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.01.2010, 16:47