Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 86

Transport von 12er GS auf Hänger?

Erstellt von Speed, 07.03.2009, 19:24 Uhr · 85 Antworten · 21.925 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.05.2007
    Beiträge
    663

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von manghen Beitrag anzeigen
    Auf keinen Fall die GS vorne in die Federn drücken,
    Hmmm. BMW transportiert die Bikes aber auch mit voll eingetauchten Federn...

    Gruß
    Günni
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken transport.jpg  

  2. noh
    Registriert seit
    07.05.2006
    Beiträge
    4.021

    Standard

    #22
    Bruchlast hin oder her!
    Man nimmt ja auch keine Gurte vom Baumarkt. Entweder man fragt seinen ob man die Gurte von der Transportpalette bekommt( die sind richtig gut und halten das Abschleppen eines 7,5Tonners aus (selber gesehen)), oder man investiert. Ich habe Gurte die bis 5000kg zugelassen sind. (Steht zumindest auf der Verpackung und auf den Fähnchen der Gurte.)
    Mist, ich finde gerade ein passendes Bild nicht. Das haben wir vor Jahren mal gemacht, als ein Kollege mit nem Sprinter überkopf gegangen ist. Die Karre steht nach dem Crash überkopf, die hinteren Türen sind offen. Man sieht eine GSXR quasi an der Decke stehen. Das sind Gurte!
    Apropos in die Federn drücken. Was ist denn dann mit den Lenkerschlaufengurten?? Für die R1 habe ich so etwas. Da wird das Fahrzeug ja vorne auch in die Federn gedrückt. Wenn das so falsch ist, warum wir denn so etwas verkauft??? Ich bin jedenfalls bestens damit zufrieden. Da kann man mit ner Ratsche die Gurte beidseitig festratschen. Das steht wie ne 1!!

  3. Registriert seit
    12.11.2007
    Beiträge
    111

    Standard Weil...

    #23
    .... es einfach Fahrzeuge gibt, die keine untere Gabelbrücke haben, an der man dann verzurren kann. Somit muss man diese Fahrzeuge in die Federn drücken. Ob Falsch oder richtig muss letzten Endes jeder für sich selbst entscheiden. Es geht beides. Es hält beides. Also...
    Es gibt halt nur eine Variante, die mir persönlich besser gefällt - in der ich klare Vorteile sehe. So mache ich es zumindest bei der Q. Bei meiner anderen habe ich keine untere Brücke, die geeignet ist - ergo, ich ziehe sie in die Federn.
    Es wäre mal interessant zu erfahren, welche Zuglast an diesen Lenker-Schlaufen auftritt...
    Die Gurte von BMW sind sicherlich keine schlechte Qualität. Nur wie sieht es mit dem Gurtschloß aus? Ich kenne die Gurte leider nicht.

    Das mit dem "Mopped auf dem Kopf" ist genau das was ich meine. Es gibt aber immer wieder Leute, die an den Gurten sparen. Sieht man sehr oft auf der AB... Aber Ladungssicherung ist nicht jedermanns Sache. Es geht ja auch in 99% der Fälle gut...

    Gruß
    Sascha

  4. Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.537

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von deep4blue3 Beitrag anzeigen
    Die Gurte von BMW sind sicherlich keine schlechte Qualität. Nur wie sieht es mit dem Gurtschloß aus? Ich kenne die Gurte leider nicht.

    Gruß
    Sascha
    Wenn Du Dir die von mir angehängten Bilder auf dem geschlossenen Hänger ansiehst .... das sind die BMW Gurte ... gibt es beim meistens umsonst.
    Da braucht man nicht mit einer Ratsche rumzupfriemelen. Einfach und effektiv.

  5. Registriert seit
    05.01.2009
    Beiträge
    81

    Standard

    #25
    Hallo!

    Ich denke es gibt sehr viele Möglichkeiten ein Motorrad (egal welcher Hersteller) auf einem Anhänger zu befestigen. Vom Prinzip her betrachtet sind hier auch sehr viele Vorschläge identisch. Selbst bei der DB oder auch bei der Verladung per Schiff, habe ich schon einige Lösungen zu gesicht bekommen. Bisher hat fast immer alles gut funktioniert.

    Außer einmal, ein Bekannter hatte seine Yam.... vorne mit zwei Gurten, jeweils an den Lenkerenden, und hinten mit zwei Gurten gesichert. Die gute Yam... stand in einer Schiene und ............... er hatte Angst um seine Federn. Er war der Meinung, wenn man das Moped ein wenig in die Federn drücken würde, so werde die Federvorspannung darunter leiden.
    (ist ein Irrglaube)
    Nun passierte folgendes, bei der Fahrt über eine sehr schlechte Strasse mit nicht angemessener Geschwindigkeit, sprang die "Gute" aus der Schiene und legte sich nicht gerade sanft auf die Seite. Selbst der vordere Bügel verlor seine Wirkung. Wenn der Urlaub so beginnt ist das nicht sehr schön. Der Schaden betrug ca. 1600,- Euro.

    Ich ziehe meine GS mit einem Gurt (über die Gabelbrücke) ein wenig in die Feder und stabilisiere sie zusätzlich mit zwei Gurten (re./li) am Lenker, hinten mit je einem Gurt an den hinteren Streben, oberhalb der Fußrasten, ebenfalls ein wenig in die Feder.

    Ich denke, man kann durchaus die GS ein wenig in die Federung drücken, denn letztlich geht es sich ja darum, das sie bei einem eventuellen einfedern (transportbedingt) nicht bis zum Bodenventil des Schwingungsdämpfer durchschlägt. (oder ?)

    Gruß
    Jochen

  6. Registriert seit
    24.06.2006
    Beiträge
    415

    Standard

    #26
    Wenn du nur "ein wenig in die Federung " ziehst, bleibt ein Restfederweg übrig, der im ungünstigen Fall bei unebener Fahrbahn einfedert und so kann das Motorrad mit dem Vorderrad aus der Schiene springen.

    Gruß

    Jürgen

  7. Registriert seit
    05.01.2009
    Beiträge
    81

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von BMWF650GS Beitrag anzeigen
    Wenn du nur "ein wenig in die Federung " ziehst, bleibt ein Restfederweg übrig, der im ungünstigen Fall bei unebener Fahrbahn einfedert und so kann das Motorrad mit dem Vorderrad aus der Schiene springen.

    Gruß

    Jürgen

    Hallo Jürgen,

    wenn du das Motorrad ungefähr 1/3 bis zu 1/2 des Gesamtfederwegs, in die Federn ziehst, ist das vollkommen ausreichend und es besteht auch nicht die Gefahr, das der Dämpfer durchschlägt oder das ein Reifen aus der Schiene springt.

    Habe mich vielleicht mit der Aussage "ein wenig" auch nicht ganz eindeutig ausgedrückt.

    Ziehst du deine wirklich bis zum Anschlag in die Federn?

    Gruß
    Jochen

  8. Baumbart Gast

    Standard

    #28
    Ich denke, man kann durchaus die GS ein wenig in die Federung drücken, denn letztlich geht es sich ja darum, das sie bei einem eventuellen einfedern (transportbedingt) nicht bis zum Bodenventil des Schwingungsdämpfer durchschlägt. (oder ?)
    nein, es geht darum dass sich bein Einfedern die Gurte nicht lösen - drum bin ich Mitglied in der Partei der an-der-unteren-Gabelbrücke-festmacher. Kann das vordere Federbein frei schwingen und den Anhänger stabilisieren und nix aus der Verzurrung hüpfen. Aber Hauptsache das Mopped kommt heile an!

  9. Registriert seit
    24.06.2006
    Beiträge
    415

    Standard

    #29
    Hallo Jochen,

    ich ziehe mein Mopped gar nicht in die Federn, gehöre der Fraktion von Hartmut an und befestige am unteren Gabelholm, allerdings mit umlaufenen Gurt, ohne Haken.

    Jürgen

  10. Registriert seit
    05.01.2009
    Beiträge
    81

    Standard

    #30
    Hallo Hartmut,

    bei mir hat sich noch kein Gurt gelöst und ich bin auch schon einige Kilometer mit Anhänger gefahren. Aber man nimmt ja trotzdem gerne Ratschläge an und lernt immer wieder gerne dazu. Ich werde bei meiner nächsten Fahrt, eure Methode mit der unteren Gabelbrücke mal ausprobieren. Mein Bedenken liegt allerdings darin, man hat zu einem den Anhänger mit seiner Federung und zum anderen hat man nun zusätzlich das Motorrad oben drauf, welches auch noch eine Schwungmasse mit sich bringt (durch freie Federung vorne). Dabei könnte ich mir vorstellen, das der Anhänger instabil wird, da zum Teil zwei entgegenwirkende unterschiedliche Schwungmassen aufeinander treffen.

    Ich versuche es mal, darf ich davon ausgehen, daß du die Haftung trägst!?

    Jochen


 
Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Transportkiste für Hänger?
    Von norbert im Forum Zubehör
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.07.2012, 16:55
  2. Fixierung der GS auf'm Hänger
    Von wadadli im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 29.05.2012, 17:25
  3. Motorrad auf Hänger
    Von XXL-KUH im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 04.06.2011, 09:07
  4. BUS oder HÄNGER ??
    Von sk1 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 25.05.2010, 09:25
  5. Suche Suche Hänger
    Von scubafat im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.03.2010, 13:54