Seite 7 von 9 ErsteErste ... 56789 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 86

Transport von 12er GS auf Hänger?

Erstellt von Speed, 07.03.2009, 19:24 Uhr · 85 Antworten · 21.891 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.09.2012
    Beiträge
    385

    Standard

    #61
    Zitat Zitat von guenniguenzbert Beitrag anzeigen
    Hmmm. BMW transportiert die Bikes aber auch mit voll eingetauchten Federn...

    Gruß
    Günni
    Mache ich auch seit 20 Jahren so und habe bisher nur gute Erfahrungen gemacht. Das Bike soll nicht ferdern sondern eine Einheit mit dem Hänger bilden. Der Hänger selbst hat sehr gute Stoßdämpfer die Schläge oder Unebenheiten abfedern. Hänger ohne Stoßdämpfer degegen sind murks.

    Zu den Gurten. Ich benutze Schwerlastgurte die eine Tragkraft von 3.000 kg haben. Davon vier Stück und noch eines Vorne ums Rad. Passt.

  2. Registriert seit
    20.11.2012
    Beiträge
    131

    Standard

    #62
    Wir haben bis jetzt auch immer die Mopeds ca 50% in die Federn gezogen.
    (Gabelbrücke/Lenker oben schräg nach vorne, Soziafußrasten schräg nach hinten)
    Bei vielen tausend Kilometer in den Bergen von Italien und Frankreich hat das super funktioniert.

    Außerdem gibt selbst BMW das in der Bedienungsanleitung so an.

    GugstDuHier:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	FestMachenRichtig.jpg 
Hits:	901 
Größe:	83,4 KB 
ID:	91419

    uWe

  3. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #63
    Hi
    Zitat Zitat von Wollwerk Beitrag anzeigen
    Wir haben bis jetzt auch immer die Mopeds ca 50% in die Federn gezogen.
    (Gabelbrücke/Lenker oben schräg nach vorne, Soziafußrasten schräg nach hinten)
    Bei vielen tausend Kilometer in den Bergen von Italien und Frankreich hat das super funktioniert.

    Außerdem gibt selbst BMW das in der Bedienungsanleitung so an.

    GugstDuHier:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	FestMachenRichtig.jpg 
Hits:	901 
Größe:	83,4 KB 
ID:	91419

    uWe
    Exakt so mache ich das auch (und ganz ohne die Anleitung von BMW :-)).
    Diejenigen die da immer Angst haben ihren Lenker krummzuziehen sind offenbar etwas gefühllos, arbeiten mit 20to Gurten und ratschen die derart fest bis die Standrohre unten aus den Tauchrohren austreten :-).
    BMW transportiert nicht mit eingetauchten Federn sondern lediglich ohne Vorderrad und mit mässig vorgespanntem Federbein.
    gerd

  4. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #64
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi


    bis die Tauchrohre unten aus den Standrohren austreten :-).

    Du bist doch immer so ein Freund der richtigen Nomenklatur. Wenn mich nicht alles täuscht, wird hier andersrum ein Schuh draus. Standrohr wird nicht durch die Einbauweise, oder Postion definiert, sondern daran, welches Teil in der Gabelbrücke fixiert ist, nämlich das Standrohr

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #65
    Hi
    Stimmt, das hau' ich, trotz Überlegung, jedes Mal durcheinander. Könntest Du meine Hände dazu sehenwäre es anders :-). Deshalb ZITAT
    "Bei der klassischen Bauform nehmen die Gabelbrücken am Lenkkopf die inneren Gabelbeinrohre oder Standrohre auf. Diese gleiten in den unten liegenden Tauchrohren oder Gleitrohren, die Radachse und Bremse tragen. Diese Bauart ist nach wie vor am meisten verbreitet, da sie kostengünstig zu produzieren ist."
    (aus Teleskopgabel)

    Die Standrohre tauchen in die Tauchrohre. Nachdem die oberen in die unteren tauchen . . .
    gerd

  6. HZT
    Registriert seit
    23.04.2013
    Beiträge
    2

    Standard

    #66
    Hallo zusammen,
    die Ladungssicherung die man hier zum Teil sieht mit Gurten mit einem Klemmschloss ist wirklich dürftig.
    Bedenkt bitte, dass man mit einem Klemmschloss keine Vorspannkraft erreichen kann. Diese ist aber notwendig.
    Wir haben spezielle Gurte für die Motoradsicherung. Ich möchte hier keine Werbung machen, denn dann schreien gleich alle.
    Aber schaut im Internet generell nach Motoradsicherungen nach, die sind nicht so teuer und zugelassen.
    Die Sicherung sollte auf jedenfall mit Ratschen ausgestattet sein, und vorne über den Lenker gehen.

  7. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.766

    Standard

    #67
    Zitat Zitat von HZT Beitrag anzeigen
    ...
    Bedenkt bitte, dass man mit einem Klemmschloss keine Vorspannkraft erreichen kann. ...
    wenn ich mit den klemmschlossgurten das mopped gut zur hälfte in die federn ziehe (ja, das geht!), sollte die vorspannkraft locker reichen. und ich meine nicht diese 250daN spieldinger.

    starre verzurrung ohne in die feder zu ziehen würde ich auch nicht mit klemmgurt vornehmen.

    Zitat Zitat von HZT Beitrag anzeigen
    ... und vorne über den Lenker gehen.
    autsch ...

    der lenker ist notlösung wenn ich nicht an die untere oder obere gabelbrücke komme.

  8. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.882

    Standard

    #68
    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    wenn ich mit den klemmschlossgurten das mopped gut zur hälfte in die federn ziehe (ja, das geht!), sollte die vorspannkraft locker reichen. und ich meine nicht diese 250daN spieldinger.

    starre verzurrung ohne in die feder zu ziehen würde ich auch nicht mit klemmgurt vornehmen.

    autsch ...

    der lenker ist notlösung wenn ich nicht an die untere oder obere gabelbrücke komme.
    du glaubst einem - angeblichen - Fachmann nicht?

    Ich auch nicht. Wieviel so eine Lenkerspannung aushalten kann, habe ich 1x life gesehen. Nein, danke! Aber vielleicht sollte so oder so ein neuer Lenker montiert werden?

  9. HZT
    Registriert seit
    23.04.2013
    Beiträge
    2

    Standard

    #69
    Naja solche Teile sind ua. von der DEKRA zugelassen. So verkehrt können die dann nicht sein. Wenn ein Moped z.b. 150 kg wiegt, benötige ich 150 daN Vorspannkraft, was kg gleich zu setzen ist. Eine Ratsche garantiert das Erreichen einer Vorspannkraft. Ein Klemmschloss nun mal nicht. Bitte beachten, dass Vorspannkraft nicht der LC Wert ist, sondern der STF Wert und dieser ist immer viel kleiner. Schaut euch die Gurte an. Die Rollzurrgurte haben auch eine Ratsche und das hat wiederum seinen Sinn.

    - - - Aktualisiert - - -

    Ps. Ich bin kein angeblicher Fachmann, sondern Hersteller und Großhändler von solchen Mitteln, sowohl Motorrad Zurrungen als auch Klemmschlossgurten. Gibt einfach meinen Benutzername im google ein. Dann findet ihr einiges. Wollte nur helfen.

  10. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.526

    Standard

    #70
    Zitat Zitat von HZT Beitrag anzeigen
    Gibt einfach meinen Benutzername im google ein. Dann findet ihr einiges. Wollte nur helfen.
    Google Suche nach HZT ergibt bei mir:

    Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz - Berlin

    Na ja, Späßle gemacht, ist nur der erste Treffer, darunter kommt was Steuerberatung, Hämatopoetische (Stamm-)Zelltransplantation , Zerspanungstechnik, Zahntechnik...

    und das da HZT Hebe & Zurrtechnik Experten für Hebetechnik, Rundschlingen, Hebebänder, Anschlagketten, Anschlagpunkte, Zurrgurte,Lasttraversen und vieles mehr!


 
Seite 7 von 9 ErsteErste ... 56789 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Transportkiste für Hänger?
    Von norbert im Forum Zubehör
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.07.2012, 16:55
  2. Fixierung der GS auf'm Hänger
    Von wadadli im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 29.05.2012, 17:25
  3. Motorrad auf Hänger
    Von XXL-KUH im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 04.06.2011, 09:07
  4. BUS oder HÄNGER ??
    Von sk1 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 25.05.2010, 09:25
  5. Suche Suche Hänger
    Von scubafat im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.03.2010, 13:54