Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Tü Mü

Erstellt von ice-T, 30.08.2013, 12:58 Uhr · 12 Antworten · 1.730 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.07.2007
    Beiträge
    104

    Standard Tü Mü

    #1
    Guten Morgen

    nachdem mein Händler meine GS auf einer Probefahrt ( schuldlos ) in einen Totalschaden gewandelt hat, bin ich nun in der
    " glücklichen " Lage mit etwas Neues suchen zu müssen/können/dürfen
    langsam tröpfelt das Geld von der Versicherung ein....
    auch nach bemühter Suche weiß ich immer noch nicht was unter den oft benutzten Kürzeln MÜ und TÜ zu verstehen ist.

    ich tendiere zu einer 105 PS Variante, gibt es besondere Nachteile?
    sie ist wohl etwas kürzer übersetzt
    Ist der Hinterachsachtrieb bei der Version ausgereift?

    vielen Dank für zielführende Erklärungen

    Knut

  2. Registriert seit
    13.05.2008
    Beiträge
    436

    Standard

    #2
    MÜ - Modell Überarbeitung - 105 PS 2008/2009

    TÜ - Technische Überarbeitung (DOHC) 110 PS 2010-2012

  3. Registriert seit
    24.06.2012
    Beiträge
    214

    Standard

    #3
    Hallo,

    und meine von 2007 ist dann was?
    Eine Gü? Für Güllepumpe?

    Spass beiseite...wie ist die Bezeichnung für eine Q von 2007?

    Gruss
    Michael

  4. Registriert seit
    10.09.2006
    Beiträge
    608

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von caponordmicha Beitrag anzeigen
    Spass beiseite...wie ist die Bezeichnung für eine Q von 2007?
    GS

  5. Registriert seit
    13.05.2008
    Beiträge
    436

    Standard

    #5
    ... oder "diedazwischenaberschonohneBKV_GS"

  6. Registriert seit
    06.07.2007
    Beiträge
    104

    Standard

    #6
    super danke ww_schnabel

    so etwa hatte ich mir das gewünscht..


  7. Amigo61 Gast

    Standard

    #7
    Moin Eis-Tee,

    ich habe eine MÜ Bj. 2008 mit 105 Pferdchen.

    Habe sie mit 13.000 km gebraucht gekauft.

    Bei Abholung hatte sie frischen Ölwechsel und nagelneue Socken drauf. War von einem Reifenhändler der sich eine LC zugelegt hatte und nun keinen Platz mehr für das 2 Moped hatte! Komplettausstattung mit ESA und Vario Topcase incl. den 2 Vario Alukoffern für 9050,- Euro!

    Bin super zufrieden, habe aber auch erst 16.000 km auf der Uhr!. Keinerlei Verschleiß, Schaltschläge, Farbkastenkrümmer, Wimmern, Wummern oder sonstige Forenkrankheiten zu berichten!

    Aber man soll ja nie Nie sagen tun. Da wo gehobelt wird fallen Späne!

    Alles in allem bin ich sehr zufrieden!

    Grüßle vom Bodensee, Guido!

  8. Registriert seit
    19.03.2010
    Beiträge
    581

    Standard

    #8
    Hallo ice-t,

    bereits die MÜ ab Modelljahr 2008 hatte den kürzeren Endantrieb und das verstärkte/verbesserte Getriebe sowie höher verdichtete Kolben, LED-Rücklicht usw. Mit der TÜ ab Modelljahr 2010 gab es dann die Doppelnockenwellenköpfe an der GS. Diese Motoren haben spürbar mehr Druck aus dem Drehzahlkeller. Getriebe und Enantrieb waren zunächst (fast?) gleich. Allerdings ist ab 2011 der Ruckdämpfer im Getriebe verstärkt worden und der Endantrieb wurde auch noch mal überarbeitet (er bekam andere Lager, eine Einfüllöffnung und eine Entlüftung).

    Eigentlich sind sowohl MÜ als TÜ robuste Motorräder. Natürlich dürfte die TÜ der letzten Baujahre (2011 und 2012) am ausgereiftetsten sein. Aber zuletzt ist es ja auch eine Frage des Geldes, ggf. kommt dir aber der ein wenig entgegegen wenn er dir (zwar unevrschuldet) solche Unannehmlichkeiten bereitet...

    Gruß

    Martin

  9. Registriert seit
    24.10.2010
    Beiträge
    3.255

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Amigo61 Beitrag anzeigen
    Moin Eis-Tee,

    ich habe eine MÜ Bj. 2008 mit 105 Pferdchen.

    Habe sie mit 13.000 km gebraucht gekauft.

    Bei Abholung hatte sie frischen Ölwechsel und nagelneue Socken drauf. War von einem Reifenhändler der sich eine LC zugelegt hatte und nun keinen Platz mehr für das 2 Moped hatte! Komplettausstattung mit ESA und Vario Topcase incl. den 2 Vario Alukoffern für 9050,- Euro!

    Bin super zufrieden, habe aber auch erst 16.000 km auf der Uhr!. Keinerlei Verschleiß, Schaltschläge, Farbkastenkrümmer, Wimmern, Wummern oder sonstige Forenkrankheiten zu berichten!

    Aber man soll ja nie Nie sagen tun. Da wo gehobelt wird fallen Späne!

    Alles in allem bin ich sehr zufrieden!

    Grüßle vom Bodensee, Guido!

    Morgen Guido
    Vario sind die Plastikdinger, die sich vergrössern lassen, Alu ist anders. Sorry, Klugscheissermodus aus.
    Freut mich, dass du mit deiner Q so zufrieden bist, wie ich mit meiner.

  10. Registriert seit
    20.03.2012
    Beiträge
    1.138

    Standard

    #10
    Falls du selbst schraubst, kannst du bei der MÜ die Ventile einfacher einstellen. Bei der TÜ brauchst du dazu "Hütchen". Einfüllöffnung für Öl (Endantrieb) hat die MÜ auch.

    Gruß

    Snake28


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte