Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41

Umfaller mit GS 1200 Adventure

Erstellt von ptrendsetter, 12.10.2010, 21:40 Uhr · 40 Antworten · 5.323 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.08.2010
    Beiträge
    42

    Standard Umfaller mit GS 1200 Adventure

    #1
    Hallo Leute, ich bin Anfänger und auch noch Beginner bei der ADV. Das mal vorweg.

    Ich fahre nun einige Tage durch Frankreich mit der ADV und ich muss gestehen so Richtig wohl fühle ich mich nicht. Bei der Fahrt ist alles Top aber bei fast Stand oder leichtem Rollen schaffe ich es immer wieder die GS fast umzulegen.

    Also einmal ist es mir auf einem Parkplatz mit viel Sand passiert. Musste wenden und zack, umgefallen. Das zweite mal bei langsamen umfahren eines Autos das links abbiegen will. Zack, fast weggekippt. Das dritte mal mit Schwung den Seitenständer weggeklappt und schon nach rechts umgekippt. Hebelwirkung nennt sich das wohl.

    Es passiert immer nur wenn ich zu stark einschlage und dann im Rollen Bremse um stehen zu bleiben. Ist das Anfängerpech oder passiert euch das auch. Irgendwie finde ich mich nicht mehr sicher. Die Kuh ist so verdammt schwer, das ein halte nicht möglich ist. Schon garnicht mit Gepäck.
    Mal sehen was kommt.

  2. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von ptrendsetter Beitrag anzeigen
    Hallo Leute, ich bin Anfänger und auch noch Beginner bei der ADV. Das mal vorweg.

    Ich fahre nun einige Tage durch Frankreich mit der ADV und ich muss gestehen so Richtig wohl fühle ich mich nicht. Bei der Fahrt ist alles Top aber bei fast Stand oder leichtem Rollen schaffe ich es immer wieder die GS fast umzulegen.

    Also einmal ist es mir auf einem Parkplatz mit viel Sand passiert. Musste wenden und zack, umgefallen. Das zweite mal bei langsamen umfahren eines Autos das links abbiegen will. Zack, fast weggekippt. Das dritte mal mit Schwung den Seitenständer weggeklappt und schon nach rechts umgekippt. Hebelwirkung nennt sich das wohl.

    Es passiert immer nur wenn ich zu stark einschlage und dann im Rollen Bremse um stehen zu bleiben. Ist das Anfängerpech oder passiert euch das auch. Irgendwie finde ich mich nicht mehr sicher. Die Kuh ist so verdammt schwer, das ein halte nicht möglich ist. Schon garnicht mit Gepäck.
    Mal sehen was kommt.

    Moin, das passiert schon mal, gehört halt dazu TIP, ich könnte mir vorstellen, das Du nicht 100% mit beiden Beinen auf die Erde kommst und einen sicheren Stand hast. Abhilfe, Fahrwerk tieferlegen, ist teuer aber auch effektiv oder grundsätzlich ein Bein in der Luft und das andere steht sicher. Da muß man aber immer vorher schauen welches Bein die bessere Wahl ist. Grundsätzlich mußt Du halt einen sicheren Stand zu bekommen, egal wie, dann hört das Kippen auch auf....jedenfalls solang bis da mal ein Loch ist was Du übersehen hast beim Anhalten.

  3. Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    2.662

    Standard

    #3
    Es kann schon etwas helfen bei niedrigen Geschwindigkeiten kombiniert mit engen Kurven nur mit der Hinterradbremse zu bremsen.
    Ist alles Übungssache....Kopf hoch, die ersten paar Wochen hatte ich auch etwas mit dem ungewohnt hohen Gewicht bei langsamen Geschwindigkeiten zu kämpfen. Inzwischen ist das alles vergessen und ich geh mit der ADV wie früher mit leichteren Moppeds um.

  4. Chefe Gast

    Standard

    #4
    Servus, ich hoffe mal, dass du damit keinen neuen Trend settest
    Denk dir nix, es wird wohl fast allen hier schon mal passiert sein...
    Regel Nummer eins: nicht nach jedem Umfaller noch ängstlicher vor dem nächsten werden - das fördert nur die Umfallquote.
    Dreh mal beim Wenden den Kopf ganz in die Richtung, in die du willst, bleib ganz locker am Gas (gerade so auf Zug) und du wirst sehen, die Kreise werden enger, als du es je für möglich halten würdest.
    Auch auf unebenem Gelände solltest du nicht vor dem Rad in den Boden starren sondern mit den Augen viel weiter sein, als das Motorrad gerade ist. Beim Gehen schaust du auch nicht direkt vor deine Fußspitzen, da hast du schon den übernächsten Schritt im Kopf
    Das richtig blöde an solchen Umfallern ist das beim fünften Mal doch recht mühsame Aufrichten der Fuhre

    Vielleicht übst du daheim mal ein wenig mit einem Fahrrad, bei sehr geringem Tempo und sehr engen Kurven, das Gleichgewicht zu halten - ist ein gutes Training

  5. Registriert seit
    23.02.2010
    Beiträge
    93

    Standard

    #5
    Hallo,
    Du musst mal langsam fahren üben, dabei nur mit der Hinterradbremse bremsen wenn notwendig.
    Schau dir mal das Video von dieser Seite an.
    http://www.motofit-motorradtraining....D_6866083.html

  6. Registriert seit
    20.09.2010
    Beiträge
    288

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von ptrendsetter Beitrag anzeigen
    ich bin Anfänger und auch noch Beginner bei der ADV.
    Das kann selbst mit viel Erfahrung passieren, auch wenn es natürlich überall nur Spitzenkönner gibt, denen das nicht passiert. Einen Moment nicht ganz aufgepasst und je nach Motorrad und Gepäck hat man keine Chance mehr. Gerade bei sehr langsamen Geschwindigkeiten wird ein Motorrad instabil und wenn man dann noch den Lenker einschlägt und bremst und womöglich keinen sicheren Stand und ganz festen Boden hat, sind das beste Aussichten für eine liegende Ruh-Kuh. Etwas mehr Erfahrung und die Tipps der Vorschreiber beachten, dann wird das schon.
    Zitat Zitat von Roter Oktober
    grundsätzlich ein Bein in der Luft
    Artisten gibt es ja, aber ich habe doch lieber beide Füße auf dem Boden.

  7. Registriert seit
    24.09.2010
    Beiträge
    13

    Standard

    #7
    Diese KUH schwer, da hast du recht!
    also immer schön rollen lassen...und beim anhalten schnell seitenständer raus und zur richtigen seite kippen

    kommt noch...

  8. Registriert seit
    27.08.2010
    Beiträge
    42

    Standard

    #8
    Danke schon mal für die vielen Antworten. Habe eine Situation fast vergessen. Linksabbiegung und leichter Strassenfall nach Links. Uiiiiiii.

    Achja, ich habe bereits den tieferen GS Sitz auf der Maschine, komme eigentlich gut auf den Boden. Also fast immer. :-)

    Aber vermutlich habt Ihr Recht, üben üben üben und Füsse schneller auf die Rasten

  9. Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    2.662

    Standard

    #9
    Übrigens beim ADAC Fahrsicherheitstraining übt man das Langsamfahren bis zum abwinken, kann ich nur empfehlen... Und NEIN man muss nicht mit beiden Füßen auf den Boden kommen.... Alles Übungssache....

  10. Chefe Gast

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Christian RA40XT Beitrag anzeigen
    ... Und NEIN man muss nicht mit beiden Füßen auf den Boden kommen.... Alles Übungssache....
    Frag Shorty oder die Jule, die unterschreiben das sofort
    Ich hab' elendslange Haxen, komme so gut wie immer auf den Boden und trotzdem hat's mich schon etliche Male umgehauen


 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sturzbügel, Umfaller
    Von ADV-Harry im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 07.05.2008, 05:17
  2. 1150 Adventure oder 1200 Adventure
    Von LLosch im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.03.2008, 08:40
  3. Original 1200 GS Adventure Koffer und div. Adventure Teile
    Von super7 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.04.2007, 20:59
  4. Umfaller - und nun?
    Von michadort im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.08.2006, 00:35
  5. Suche Teile nach Umfaller für Adventure 2004
    Von michadort im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.08.2006, 14:20