Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 41

Umfaller mit GS 1200 Adventure

Erstellt von ptrendsetter, 12.10.2010, 21:40 Uhr · 40 Antworten · 5.308 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.08.2010
    Beiträge
    241

    Standard

    #21


    Wobei der Umfaller ja nur ein Teil der Gechichte ist. Gleich dahinter geht's ja wieder ans Aufrichten! Bei mir war es beim rechts Einbiegen auf einer sehr abschüssigen Strasse in meinen Privatweg. Einen Moment unachtsam, die Fuhre bekam Schlagseite und rechtens hat mein, damals lädiertes, Kreuzband nachgegeben. Bin mit Pauken und Trompeten bergab in die Stossstange eines dort stehenden Lasters gekippt. Mal von der geknacksten Rippe abgesehen, lag meine Dicke Lenker abwärts mit einem Meter Platz zum besagten Laster. Hoch ging es dann nur wegen meiner erheblichen Wut im Bauch... 29 Jahre Erfahrung, über 300000 km auf über 20 Bikes - und dann sowas!

    Also, mach dir nix draus. Die ADV ist halt kein Anfängerkrad...

    LG
    Z

  2. Registriert seit
    26.06.2008
    Beiträge
    632

    Standard

    #22
    Wenn du im Schritttempo in eine Kurve fährst, solltest du vor allem mehr mit der Kupplung arbeiten! Erst wenn sich Bremsen nicht vermeiden lässt, solltest du vorsichtig die Hinterradbremse benutzen. Das lässt sich prima üben, zum Beispiel am Sonntag auf einem Supermarktparkplatz. Nimm dir ein paar Plastik-Wasserflaschen mit und stell dir damit Hindernisse nach, die es zu umfahren gilt.

    Und wie bereits von meinen Vorschreibern beschrieben, Blickführung ist alles beim Motorradfahren. Also hoch den Kopf, nicht vor den Reifen gucken und auch nicht auf das Hindernis, sondern zwing dich dazu, dorthin zu sehen, wohin du fahren willst.

    Ein Sicherheitstraining würde ich dir dringend empfehlen, genauso einen Ausflug nach Hechlingen, wobei für dich dort meiner Meinung nach vorerst ein Eintagestraining reichen würde.

    Das Motorrad im Schritttempo sicher zu beherrschen ist ungleich schwieriger, als mit 200 über die Autobahn zu bürsten, aber auch das kann man lernen.

  3. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.549

    Standard

    #23
    Langsam fahren üben, am besten erstmal mit einer kleinen leichten Maschine und auch mal im Stehen. Dann Rampe rauf / runter, etc. Langsame Kurven so fahren dass man nicht "runter zum Vorderrad kuckt" sondern nach vorne wo man hin will. 2 Runden mal nur hinten bremsen. Dann mal nur vorne etc..

    Wenn das mal mit einer kleinen Maschine alles gut klappt (3-5 Std) dann mit der ADV nochmal diesselbe Runde. Verkehrsübungsplatz Samstags ist meist nicht geeignet, weil zuviele den Weg kreuzen. Lieber einsamen Parkplatz oder breiten Weg nehmen

    mfg

  4. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.526

    Standard

    #24
    Viele gute Tips von den Vorrednern, aber nicht alle ganz sauber formuliert.
    Die technischen oder physikalischen Grundlagen des Motorradfahrens werden in einem Buch von Bernt Spiegel, "Die obere Hälfte des Motorrads" sehr gut erklärt, zumindest ich hatte den Eindruck, dass es so geschrieben ist, dass auch ich verstehe, was der Autor sagen will.

    Beim Boxermotor kommt noch einen Besonderheit dazu, das ist die längs zur Fahrtrichtung drehende Kurbelwelle, die das Motorrad stabilisieren kann.

    Enge und engste Kurven kann man mit der GS fahren, indem man die Leerlaufdrehzahl etwas erhöht, mit schleifender Kupplung für Vortrieb sorgt und die Geschwindigkeit ausschließlich mit der Fußbremse kontrolliert. Das kann man üben, indem man mit Geradeausfahren anfängt und dann sachte mit weiten Bögen anfängt, die man schrittweise verkleinert.

    Auch das Ziehen der Kupplung und um die Kurve Rollen lassen kann beim Abbiegen oder engsten Kehren (Pässe) hilfreich sein.

    Beim Anhalten sollte der Lenker möglichst gerade stehen. Einschlag nach links bedeutet, dass das Mopped dessen Masse eigentlich die bisherige Richtung beibehalten will, eher nach rechts kippt und umgekehrt. Die frühen Modelle der GS hatten eine derart giftige Bremse, dass da einige nen Purzler gemacht haben und BMW hat daraufhin eine Druckminderung eingebaut, damit die Bremse besser dosierbar ist.

    Wenn Du mit beiden Füßen auf den Boden kommst, ist das hilfreich und ein Sicherheitstraining erfolgversprechend. Bei kürzeren Beinen muss man eben etwas pneumatischer in den Hüften sein und den Allerwertesten etwas schwenken, damit man mit einem Bein satt auf den Boden kommt.

  5. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von Hansemann Beitrag anzeigen
    Einschlag nach links bedeutet, dass das Mopped dessen Masse eigentlich die bisherige Richtung beibehalten will, eher nach rechts kippt und umgekehrt.
    Ohne das jetzt Testen zu wollen, halte ich das für unrichtig. Das Motorrad wird nach innen kippen.

    Grüße
    Steffen

  6. Baumbart Gast

    Standard

    #26
    Vergiss die ganze Theorie, wie gesagt, fahr 2 Tage nach Hechlingen, noch im Oktober, und alles wird gut.

  7. Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    2.662

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von Matti63 Beitrag anzeigen
    Hi,

    sorry aber das habe ich noch nicht erlebt. Bin seit Juli10 auch GS ADV Fahrer und sicher ist es so, das die Q im Stand mehr vom Fahrer fordert als so manch anderes Moped.
    LG Matti
    Na da biste ja schon laaaaange dabei Nix für ungut..

    Ja ich hab auch 1.5 Jahre bis zu meinem ersten Umfaller gebraucht. Eeeenge Linkskurve, Schrittgeschwindigkeit, Zu wenig Gas, Motor abgewürgt, pladdatsch da lag sie, auf dem Parkplatz direkt vor der Sparkasse mit Zuschauern... kurz mit erhobenen Händen den Jubel entgegengenommen :-) und mit Hilfe des Restadrenalins die Fuhre am Lenker wieder aufgerichtet. Ging einfacher als gedacht.

  8. Lisbeth Gast

    Standard

    #28
    hier haben einige schon sehr viel kluge dinge gesagt, vielleicht sollte man eine sache aber noch mehr unterstreichen.

    bremsen in verbindung mit eingeschlagenem lenker vermeiden. das war auch das eine mal, als ich meine umgeschmissen habe. war nur ne normale GS, aber das tut vom prinzip nichts zur sache.

    den nächsten gedanken dürfen unsere spezialisten gerne belächeln, aber mir ist aufgefallen, dass andere motorräder viel öfter bremsen. mit den dicken reicht es meist, wenn man runterschaltet. wenn ich mit gruppe unterwegs bin, leuchten permanent die japanischen bremslichter vor jeder kurve vor mir. ich bin nicht besonders unerschrocken, aber man muss mit der GS weit weniger bremsen. runterschalten und gut ist. als mir das aufging, hab ich mal den anderen GS-fahrer zwischen den japanern beobachtet, der hat auch nie gebremst. vielleicht bist du das als neuling auch nicht gewohnt. mach mal weniger mit bremse, sondern schalte runter. wenn sie am gas hängt, kippt sie nicht so schnell.

  9. Registriert seit
    22.10.2007
    Beiträge
    660

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von Hansemann Beitrag anzeigen
    Beim Boxermotor kommt noch einen Besonderheit dazu, das ist die längs zur Fahrtrichtung drehende Kurbelwelle, die das Motorrad stabilisieren kann.
    Hallo Hansemann,

    ich denke, dass das gerade bei der BMW Boxer nicht der Fall ist. Die Stabilsierung durch rotierende Teile wuerde erzeugt, wenn die Kurbelwelle quer eingebaut ist. Also nur bei allen "normalen" Motorraedern.

    Kleine Vergleiche: a) Die Raeder stabilisieren ja auch, und die sind auch quer eingebaut, b) man merkt schoen das Rueckdrehmoment beim Gasgeben und Gasschliessen - das Motorrad will am liebsten umfallen.

    Gruss Bert

  10. Baumbart Gast

    Standard

    #30
    ich denke, dass das gerade bei der BMW Boxer nicht der Fall ist. Die Stabilsierung durch rotierende Teile wuerde erzeugt, wenn die Kurbelwelle quer eingebaut ist. Also nur bei allen "normalen" Motorraedern.
    ebend. Das ist ja gerade der Handlingvorteil der Boxer, dass man genau NICHT gegen die Kreiselkräfte in die Kurven gehen muss.


 
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sturzbügel, Umfaller
    Von ADV-Harry im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 07.05.2008, 05:17
  2. 1150 Adventure oder 1200 Adventure
    Von LLosch im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.03.2008, 08:40
  3. Original 1200 GS Adventure Koffer und div. Adventure Teile
    Von super7 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.04.2007, 20:59
  4. Umfaller - und nun?
    Von michadort im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.08.2006, 00:35
  5. Suche Teile nach Umfaller für Adventure 2004
    Von michadort im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.08.2006, 14:20