Seite 20 von 30 ErsteErste ... 101819202122 ... LetzteLetzte
Ergebnis 191 bis 200 von 291

Umrüstung Hauptfahrlicht auf LED

Erstellt von Boxerbogi, 23.11.2015, 15:09 Uhr · 290 Antworten · 70.646 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.06.2010
    Beiträge
    31

    Standard

    Zitat Zitat von mbresch Beitrag anzeigen
    Ich habe nämlich keine Lust auf einen übermotivierten Polizist der dann meint meine Betriebserlaubnis sei erloschen, weil die Tagfahrleuchte nicht "gemäß ECE-R 87 genehmigt und mit einem Prüfzeichen versehen" ist.
    Boah... Was für eine Panikmache von mir... Sorry dafür!!!

    Wer genau hinsieht, der kann sehen dass auf dem von Mato verbautem Tagfahrlicht durchaus eine Prüfnummer zusehen ist. Ich war mal so frei und habe eines von Matos Bilder genommen und einen Ausschnitt vergrößert. Und siehe da... Man kann mit einwenig Phantasie ein E24 gefolgt von 4 Ziffern erkennen (siehe Pfeil).

    img_8434.jpg

    Somit ist alles gut und auch der TÜV wird keine Schwierigkeiten machen. *freu*

    Viele Grüße
    Marco

  2. Registriert seit
    28.11.2015
    Beiträge
    26

    Standard

    Hallo Zusammen,
    hallo Mato,

    ich habe nun doch noch ein paar Verständnisfragen was eventuell zu beachten ist - die Scheinwerfer/Lampenmodule haben alle eine E24 Kennzeichnung.
    Wenn ich davon, welche Kombination auch immer, bestellen würde, können die Scheinwerfer direkt verwendet werden? Ist die ABE durch die E24 Kennzeichnung somit nicht erloschen oder ist das etwas anderes? Hier ist teilweise vom TÜV die Rede der keine Schwierigkeiten macht, inwiefern?

    Vielen Dank für Eure Antworten/Hilfestellung!

    Beste Grüße
    Björn

  3. Registriert seit
    27.06.2013
    Beiträge
    303

    Standard

    ...Ich gehe davon aus, Mato bitte korrigiere wenn ich etwas falsches schreibe, dass die "E24" Prüfzeichen auf den Leuchten selbst die (allgemeine) Bauartgenehmigung der Leuchten selbst sind, also die Genehmigung die Leuchte als Abblend- Fern- oder Tagfahrlicht zu verwenden (E24 heißt übrigens, dass die EU weite Genehmigung von der Irischen Behörde NSAI vergeben wurde).
    Ich weiß nicht, @ Mato, ob Du eine Systemgenehmigung für die von Dir komplettierten Scheinwerfer eingeholt hast. Das wäre aber eine 150% Lösung.
    Das Motorrad bringt eine Typgenehmigung mit, die sich auf eine Systemgenehmigung "Anbau von Beleuchtungseinrichtungen" bezieht (beim PKW ist das die ECE-R48, beim KRAD weiß ich es nicht auswendig).
    Wenn man es ganz genau nimmt, gilt diese nur für die original von BMW verbauten Leuchten (die ihrerseits eine Bauartgenehmigung haben), aber die Anbringung der neuen bauartgenehmigten Leuchten "genau da, wo die originalen auch waren" werden dem TÜV im Allgemeinen genügen. Im Äußersten Fall kann man den Anbau vom Sachverständigen nach der Richtlinie prüfen und eintragen lassen...

    Grüße
    "Bahnburner"
    Matthias

  4. Registriert seit
    28.06.2010
    Beiträge
    31

    Standard

    Moin Björn,
    E24 sagt nur aus, dass die Genehmigung für das Bauteil in Irland (und nicht für Irland) erteilt wurde. Da Irland ein Vertragspartner der Economic Commission for Europe (ECE) ist, darf das "Bauteil" in Deutschland eingesetzt werden. Auf wikipedia steht zum ECE-Prüfkennzeichen (kurz E-Kennzeichen):
    Das so gekennzeichnete Bauteil darf in Deutschland und Österreich ohne speziellen Eintrag in die Fahrzeugpapiere mitgeführt und betrieben werden – es bedarf also weder eines TÜV-Gutachtens, d. h. Teilegutachten (TGA), noch einer EG-BE/ABE, solange der in der Genehmigung vorgegebene Verwendungsbereich eingehalten wird.
    Eine Liste der Vertragspartner (umgangssprachlich auch Länderkennzahlen genannt) findet man beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur.

    TÜV-Nord hat einen sehr aufschlussreichen Artikel über Tagfahrleuchten am Motorrad geschrieben. Dort habe ich auch meine Zitate aus meinen vorherigen Panik-mach-Beiträgen her. Auch habe ich mich einwenig in die StVZO und den ECE-Richtlinien eingelesen. Die Herausforderung für Mato liegt nun darin, alles richtig zu verkabeln. So darf z.B. kein Positionslicht vorhanden sein, wenn das Tagfahrlicht angeschaltet bleiben soll während das Abblendlicht angeschaltet ist. Gleichzeitig muss das Tagfahrlicht bei eingeschaltetem Abblendlicht gedimmt sein. Und das ist nur ein kleines Beispiel, was alles beachtet werden soll.

    Ich habe aber diesbezüglich sehr großes Vertrauen in Mato, da er die Aspekte alle schon in seinen Beiträgen in diesem Thread beleuchtet hat.

    Ich hoffe damit etwas von meiner verbreiteten Unsicherheit wieder vertrieben zu haben.

    Viele Grüße
    Marco

  5. Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    266

    Standard

    Zitat Zitat von sk8baer Beitrag anzeigen
    Hallo Zusammen,
    hallo Mato,

    ich habe nun doch noch ein paar Verständnisfragen was eventuell zu beachten ist - die Scheinwerfer/Lampenmodule haben alle eine E24 Kennzeichnung.
    Wenn ich davon, welche Kombination auch immer, bestellen würde, können die Scheinwerfer direkt verwendet werden? Ist die ABE durch die E24 Kennzeichnung somit nicht erloschen oder ist das etwas anderes? Hier ist teilweise vom TÜV die Rede der keine Schwierigkeiten macht, inwiefern?

    Vielen Dank für Eure Antworten/Hilfestellung!

    Beste Grüße
    Björn
    Hallo Bjorn

    Alle lampen und leuchten die ich verbaue sind nach StVo Vorschriften zugelassen und von meine Seite auch so verbaut und geschaltet.
    verbaut werden die Scheinwerfer von HELLA und NOLDEN also keine billige NO NAME teile,das sind die beste auf dem markt,und auch teuerste, alle Lampen sind legal und erlaubt, da kann dir kein TÜV oder Rennleitung Schwierigkeiten vorbereiten,Ein Blick auf die Glasscheibe und dort steht alles, z.B E24 Heist schau hier, ist zwar wichtig aber nicht so wichtig wie die passende Bezeichnung

    https://de.wikipedia.org/wiki/ECE-Prüfzeichen

    https://de.wikipedia.org/wiki/Tagfahrlicht

    Die kennen sich damit bestens aus so das du nicht mal passendes CE Zertifikat von Hella oder Nolden wo alles draufsteht mitführen sollst.

    diese CE Blätter gibt es dann Zusammen mit dem Scheinwerfer TFL lichter usw.

  6. Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    266

    Standard

    Zitat Zitat von Bahnburner Beitrag anzeigen
    ...Ich gehe davon aus, Mato bitte korrigiere wenn ich etwas falsches schreibe, dass die "E24" Prüfzeichen auf den Leuchten selbst die (allgemeine) Bauartgenehmigung der Leuchten selbst sind, also die Genehmigung die Leuchte als Abblend- Fern- oder Tagfahrlicht zu verwenden (E24 heißt übrigens, dass die EU weite Genehmigung von der Irischen Behörde NSAI vergeben wurde).
    Ich weiß nicht, @ Mato, ob Du eine Systemgenehmigung für die von Dir komplettierten Scheinwerfer eingeholt hast. Das wäre aber eine 150% Lösung.
    Das Motorrad bringt eine Typgenehmigung mit, die sich auf eine Systemgenehmigung "Anbau von Beleuchtungseinrichtungen" bezieht (beim PKW ist das die ECE-R48, beim KRAD weiß ich es nicht auswendig).
    Wenn man es ganz genau nimmt, gilt diese nur für die original von BMW verbauten Leuchten (die ihrerseits eine Bauartgenehmigung haben), aber die Anbringung der neuen bauartgenehmigten Leuchten "genau da, wo die originalen auch waren" werden dem TÜV im Allgemeinen genügen. Im Äußersten Fall kann man den Anbau vom Sachverständigen nach der Richtlinie prüfen und eintragen lassen...

    Grüße
    "Bahnburner"
    Matthias
    ANTWORT auf die ECE-R48 PKW LKW MOTORRAD usw.

    Grundsätzlich muss bei Fahrzeugen, welche vor dem Jahr 2010 homologiert wurden, keine Leuchtweitenregulierung vorhanden sein. Erfolgte die Homologation erst im Jahr 2010 oder später ist eine Leuchtweitenregulierung für LED Scheinwerfer pflicht.
    Verfügt der Abblendscheinwerfer über 2.000 Lumen muss eine Scheinwerferreinigungsanlage besitzen. Da HELLA und Nolden 90mm LED und BI-LED die von mir verbaut werden, 2.000 Lumen nicht überschreitet, muss hierfür keine besondere Scheinwerferreinigungsanlage vorhanden sein um den Scheinwerfer zu betreiben.





  7. Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    266

    Standard

    F GS Scheinwerfer


    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	image004.jpg 
Hits:	810 
Größe:	81,6 KB 
ID:	187267

  8. Registriert seit
    28.11.2015
    Beiträge
    26

    Standard

    Hallo Marco, Matthias und Mato,

    vielen Dank für Eure Infos!
    So weit habe ich es jetzt verstanden. Dennoch habe ich noch eine Frage - also damit die ABE des gesammten Moppeds nicht erlischt, ist eine TÜV Abnahme und Eintragung nach Einbau der Scheinwerfermodule, welcher Ausführung auch immer, notwendig um diese dann Offiziel und ohne Scherereinen mit der Rennleitung oder im Falle des Falles der Versicherung, zu benutzen?

    Nochmals vielen Dank und beste Grüße
    Björn

  9. Registriert seit
    28.06.2010
    Beiträge
    31

    Standard

    Moin Björn,
    also meines Erachtens brauchst Du da nichts eintragen, denn wie ich oben schon zitierte:

    Das so gekennzeichnete Bauteil darf in Deutschland und Österreich ohne speziellen Eintrag in die Fahrzeugpapiere mitgeführt und betrieben werden – es bedarf also weder eines TÜV-Gutachtens, d. h. Teilegutachten (TGA), noch einer EG-BE/ABE, solange der in der Genehmigung vorgegebene Verwendungsbereich eingehalten wird.
    Ich werde es so machen, dass ich die dazugehörigen Papiere kopieren werde und zu meinen Fahrzeugpapieren packen werde.
    Ansonsten bin ich bald Besitzer eines solchen Moduls und muss im Mai zum TÜV. Dann kann ich ja noch mal berichten, wie die reagiert haben.

    Viele Grüße
    Marco

  10. Registriert seit
    17.03.2015
    Beiträge
    533

    Standard

    Mato_X wie Robust ist das Licht, bei Geländefahrten.
    Ich denke da an Geländefahren bei Nacht, wo eine gute Ausleuchtung wichtig ist.


 
Seite 20 von 30 ErsteErste ... 101819202122 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R 1150 GS Umrüstung auf LED Blinker
    Von Fanthomas im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 08.11.2015, 19:39
  2. Umrüstung auf LED-Blinker R1100GS
    Von STEFAN 1972 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 23.08.2012, 14:09
  3. Wechsel auf LED-Rücklicht
    Von Edda im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 02.02.2012, 21:27
  4. R 1200 GS ...auf LED Blinker umrüsten
    Von Faxe im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.08.2011, 11:44
  5. Umbau auf LED- Rücklicht und Blinker
    Von fortress im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.05.2010, 08:54