Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 55

Wie defektanfällig ist die 12er GS ?

Erstellt von christopher74, 24.05.2012, 07:36 Uhr · 54 Antworten · 8.378 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von fralind Beitrag anzeigen
    Eure Antworten führen ja hier die meisten Threads absurdum.




    Ventilabrisse (Auslass unten) bei den OHV Motoren sind immer noch an der Tagesordnung.

    Bei den MÜ Modellen sind tausende Nockenwellen falsch gefertigt, daher werden / wurden Nockenwellensensorräder getauscht.

    MÜ, Shims laufen auf den Ventilen regelmäßig ein.

    HAG sind oft schon nach 30.000 km verschlissen.

    Bei den Getriebe springen die Gänge raus, wenn man nicht mit Nachdruck schaltet, bis sie defekt sind.

    In den Endschalldämpfer lösen sich Prallbleche.

    Ein Zeit lang Ringantennen

    Immer und immer wieder Batterie

    ESA Federbeine in schöner Regelmäßigkeit undicht / defekt.






    Also von BMW Kunden kann man Leben.
    Aber man darf noch die eigene Erfahrung äussern oder gilt nur noch deine? Einfach nur nachgefragt, falls ich da irgendeine Verhaltensregel im Forum überlesen hätte...

  2. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.709

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von fralind Beitrag anzeigen
    Eure Antworten führen ja hier die meisten Threads absurdum.




    Ventilabrisse (Auslass unten) bei den OHV Motoren sind immer noch an der Tagesordnung.
    Kannst Du mal einen Link auf alle Beiträge des letzten Jahres einstellen, wo es um abgerissene Ventile geht?

  3. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von Wolfgang.A Beitrag anzeigen
    Kannst Du mal einen Link auf alle Beiträge des letzten Jahres einstellen, wo es um abgerissene Ventile geht?
    Und der Kunde die Zeche zahlen musste!
    Denn bei vielen der aufgezählten Schäden hat BMW die Reparaturkosten entweder ganz oder zum großen Teil getragen.
    Schäden an neuwertigen Maschinen sind ärgerlich, man sollte aber differenzieren ob der Kunde oder BMW dafür gerade stehen musste.

  4. Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    58

    Standard

    #24
    denke auch, dass sich in einem forum ganz klar eher leute melden die probleme haben, als leute die problemlos rumfahren. das muss man immer bedenken.
    nur weil sich drei biker mit dem selben problem hier im forum melden, heißt das nicht gleich, dass alle GS von den tausenden anderen GS fahren auch ein problem haben.

  5. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #25
    Ich unterstelle fralind keine Lügen! Das waren alles wirkliche Vorkommnisse. Teils mit Rückruf, teils mit Modellpflege oder Chargenwechsel erledigt.
    Und dennoch: ich hatte diese Probleme nicht und werde auch nix anderes behaupten, nur um mit den Wölfen heulen zu dürfen.
    Viele hier im Forum finden sich in ihrer Kritik unglaublich cool und arbeiten sich monatelang an dem Thema ab.
    Nix zu haben ist halt nicht berichtenswert...

  6. Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    1.333

    Standard

    #26
    Das ist und war nicht böse gemeint, es spiegelt nur meinen Alltag in der Werkstatt wieder.

    Gemessen an den vorhandenen GS, bzw. BMW Boxer Modellen, sind das natürlich Werte im einstelligen % Bereich, wobei man, Zitat:
    aber differenzieren ob der Kunde oder BMW dafür gerade stehen musste.
    Aber das war ja nicht die Eröffnungsfrage.

  7. Registriert seit
    21.12.2010
    Beiträge
    501

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von christopher74 Beitrag anzeigen
    Nochdazu erwarte ich mir von einer "PRemium-Marke" mit Premium Preisen vorallem, dass die Mühle immer und überall funktioniert.
    Das tut sie ja auch!!!!! Ich fahre meine 1100er jetzt seit 10.000km mit Gangspringern, letztes Wochenende mal eben 1000km. Die Zahl der Liegenbleiber ist äußerst gering. Weiter kommt man immer irgendwie. Kaputt geht trotzdem öfter was. Das sind zwei verschiedene Paar Schuhe Ich komme auch von Honda nach BMW, und sowas wie Zylinderkopfdichtung bei 38000km fällig oder Getriebeschaden nach 50000km hätte es dort nicht gegeben. Andererseits habe ich gerade vorgestern noch in der Kurve(!) einen Hasen überfahren und es hat mich nicht aus der Bahn geworfen. Die Katze die ich mit meiner Honda geplättet habe war dagegen lebensgefährlich. Das ist auch eine Art von "Premium"

  8. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.023

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von christopher74 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    Seit 1 Monat habe ich eine 08er GSA und schau auch mal hier im Forum den ein oder andern Thread mir an.
    ......
    Ist die GS anfälliger als andere Motorräder ?
    .....
    Moin Christopher,

    ein Forum kommt mir oft wie ein Krankenhaus vor, da siehst Du auch nur Kranke, die Gesunden laufen draußen rum

    Die einzigen Problemchen, die ich mit 40tkm+ bisher hatte, waren Zubehörlampen, die haben nicht einwandfrei funktionierten (Software-Anpassung, jetzt i.O.) und mit 5 Jahren hat sich die orig. Batterie am 13.05. verabschiedet und ist am 14.05. durch ne Gel-Batterie ersetzt worden.

    Mechanisch alles einwandfrei

    Vergleich mal, wieviel BMW-seitige Schäden hier aufgeführt sind und wieviel zig Tausende mittlerweile auf den Straßen rumfahren. Denke mal, die Statistik sieht recht gut aus

  9. Registriert seit
    15.05.2012
    Beiträge
    101

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von maraos Beitrag anzeigen
    glaub ich nich, mit welcher art von maschine auch immer.......
    Is eine Tatsache. Klar habe ich die Benzinpumpe (so ziemlich das einzige Teil was bei einer AT kaputt gehen kann bis 50tkm) regelmäßig kontrollieren lassen und einmal auf Verdacht getauscht. Wie gesagt. Bin bei regelmäßiger Pflege des Bikes nie liegen geblieben mit der AT auf 63.000 km. Nur Verschleissteileg getauscht.

  10. Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    1.521

    Standard

    #30
    An meiner 2009 GS hatte ich in den knapp 1,5 Jahren und 20.000km folgende Defekte:

    - Batterie defekt
    - Tankgeber defekt
    - ABS Hydroaggregat defekt
    - HAG zuviel Spiel (habe ich dann nicht mehr reparieren lassen und sie gegen eine neue R1200RT getauscht)

    Bis auf die Batterie ging alles auf Garantie.


 
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 20W-50 Öl für die 12er GS?
    Von yello im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 11.04.2016, 23:17
  2. Suche 12er GS
    Von stephanbaehr im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.01.2012, 21:57
  3. 12er GSA Fahrwerk in normale 12er GS
    Von Spätzünder im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.12.2011, 12:04
  4. Testergebnis: 12er GS, Multistrada, KTM 990, 12er Tenere
    Von Bante im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 02.02.2011, 12:45
  5. DWA für 12er GS
    Von Tommykater im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.07.2007, 10:25