Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Wieviel verbleibten Sprit verträgt meine GS?

Erstellt von tgmaxx, 23.03.2010, 12:30 Uhr · 22 Antworten · 4.212 Aufrufe

  1. Registriert seit
    04.02.2010
    Beiträge
    11

    Standard Wieviel verbleibten Sprit verträgt meine GS?

    #1
    Hallo allerseits,

    ich werde dieses Jahr eine längere Tour durch Afrika machen, geplant sind 30-35k Kilometer. Ich fahre mit meiner 1200er Adventure (EZ 04/2006).

    Es wird sich nicht vermeiden lassen, hin und wieder mal eine Ladung unverbleiten Sprit zu tanken. Laut meiner BMW Werkstatt in Berlin, halten die Maschinen das dank des Klopfreglers relativ problemlos aus, und es gibt wohl auch Fälle, wo man einige Tausend Kilometer so gefahren ist und dann noch erneutem Tanken mit leckerem 95er Bleifrei den Kat wieder schön sauber bekommen hat. Könnt ihr das bestätigen bzw. hat hier jemand Erfahrungen?


    Liebe Grüße aus Berlin,
    René.

  2. Registriert seit
    28.10.2009
    Beiträge
    396

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von tgmaxx Beitrag anzeigen
    Hallo allerseits,

    ich werde dieses Jahr eine längere Tour durch Afrika machen, geplant sind 30-35k Kilometer. Ich fahre mit meiner 1200er Adventure (EZ 04/2006).

    Es wird sich nicht vermeiden lassen, hin und wieder mal eine Ladung unverbleiten Sprit zu tanken. Laut meiner BMW Werkstatt in Berlin, halten die Maschinen das dank des Klopfreglers relativ problemlos aus, und es gibt wohl auch Fälle, wo man einige Tausend Kilometer so gefahren ist und dann noch erneutem Tanken mit leckerem 95er Bleifrei den Kat wieder schön sauber bekommen hat. Könnt ihr das bestätigen bzw. hat hier jemand Erfahrungen?


    Liebe Grüße aus Berlin,
    René.
    Das Blei hat mit Klopfsensor nichts zu tun. Der Bleizusatz war zur schmierung der Ventilführung und Sitz notwendig. Das problem ist der Kat, der wird durch das Blei wirkungslos. Auspuf ohne kat verwenden oder zum nächsten TÜV hoffen das die Abgaswerte noch erreicht werden.

  3. Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    35

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von tgmaxx Beitrag anzeigen
    Hallo allerseits,

    ich werde dieses Jahr eine längere Tour durch Afrika machen, geplant sind 30-35k Kilometer. Ich fahre mit meiner 1200er Adventure (EZ 04/2006).

    Es wird sich nicht vermeiden lassen, hin und wieder mal eine Ladung unverbleiten Sprit zu tanken. Laut meiner BMW Werkstatt in Berlin, halten die Maschinen das dank des Klopfreglers relativ problemlos aus, und es gibt wohl auch Fälle, wo man einige Tausend Kilometer so gefahren ist und dann noch erneutem Tanken mit leckerem 95er Bleifrei den Kat wieder schön sauber bekommen hat. Könnt ihr das bestätigen bzw. hat hier jemand Erfahrungen?


    Liebe Grüße aus Berlin,
    René.
    Hallo Rene,

    ich würd es nicht auf den Versuch ankommen lassen den Kat mit verbleiten Sprit zu fahren.
    Er setzt sich zu und dein Motorrad verliert dann ziemlich schnell an Leistung.
    Dieser Schaden ist nicht mehr zu beheben und du brauchst dann einen neuen Kat und deine Lambdasonden werden womöglich auch noch in Mitleidenschaft gezogen.
    Besser ist es du baust den kat und die Sonden aus und nimmst ein Auspuffrohr ohne Kat.

    PS : Ich korrigiere mich die Lambdasonden müssen angeklemmt bleiben sonst kommen Fehlermeldungen ( danke an Hansemann ) !

    Gruß

    Uwe

  4. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.528

    Standard

    #4
    Ich war im November 2007 auf Achse nach Dakar und zurück gefahren. In Mauretanien gibt es nur verbleiten Sprit. Ich habe nix umgebaut und keinerlei Leistungseinbußen oder Schäden erlitten. Die Messung beim TÜV im Juli 2008 ergab, das alles funktioniert.

  5. Registriert seit
    05.08.2006
    Beiträge
    177

    Standard ohne kat besser unterwegs.....

    #5
    Ich stimme TE320 zu,
    ich werde extra für meine Weltreise den Krümmer ohne Kat. einbauen lassen.

    gruss vfranco

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #6
    Hi
    Bei BMW habe ich deshalb schon mal nachgefragt
    Sinngemäss lautete die Antwort: 99,99% der Fahrer kommen nicht in diese Situation. Wir bieten daher keine Lösung an.

    Wieviel Bleisprit das System verträgt weiss niemand.
    Wenn eine Werkstatt bei dieser Frage tatsächlich den Klopfsensor erwähnt, bin ich ob dieser "geballten Inkompetenz" wieder mal entsetzt (Thema "Fachbetrieb")

    Genauso würde ich mich in Afrika weder auf die Aussage "es ist bleifrei" noch auf "es ist verbleit" oder "es hat xy Oktan/ROZ" verlassen.
    Blei "hat" es unter Umständen wenn ein Flieger mit Kolbenmotor tankt (der will eigentlich LL100), bleifrei "ist es" wenn eine 1200 kommt und es "hat" auf Wunsch auch 100 Oktan . Alles aus dem gleichen Fass!

    Fest steht: Kats mögen kein Blei und sterben. Keramikteile etwas schneller, Metallausführungen etwas langsamer.
    Lambdasonden sterben generell etwas langsamer.
    Daher bin ich immer gespannt auf Berichte.
    Kat ausbauen funktioniert, Lambdasonden ausbauen nicht. Da funktionieren die Regelkreise nicht mehr. Eine Steuerung mit alternativem CO-Poti, wie bei den 11x0, ist nicht vorgesehen
    gerd

  7. Registriert seit
    06.10.2007
    Beiträge
    486

    Standard

    #7
    Ich hab auch Ende 2008 die Tour nach Dakar mit der GS und Kat gefahren.
    Die Abgaswerte beim TÜV danach waren unverändert!
    Wenn ich richtig informiert bin ist es doch so, dass sich das Blei auf den Kat-Lamellen absetzt. Der Kat geht dann langsam zu. Aber warum zerstört das Blei denn überhaupt den Kat??

    Mein Tipp: irgendwann mal wieder richtig einheizen, dann wird wieder alles frei gebrannt

    Stefan

  8. Registriert seit
    30.05.2006
    Beiträge
    298

    Standard

    #8
    Sagen wir einfach mal so: Das Blei hindert den Kat, seiner Arbeit nachzukommen. Wieviel Blei nötig ist um den Kat zu vergiften ist natürlich eine andere Frage. Angesichts des Preises eines neuen Katalysators würde ich mir das aber gründlich überlegen. Und "freibrennen" kannst Du vergessen, hin ist hin...
    Noch zu der Bemerkung ein paar Beiträge weiter oben: Nein, der Kat verstopft nicht. Du kannst ganz entspannt und ohne Leistungsverlust Jahrelang verbleiten Sprit fahren, dem Moped ist das (im Gegensatz zur AU) egal.
    Dass die Lambdasonde Blei übelnimmt höre ich zum erstenmal, will es aber nicht definitiv ausschliessen.
    Vielleicht kann man sich ja auch eine Anlage ohne Kat ausleihen. Die meisten der in D verkauften Anlagen ohne Kat werden bloss für den Urlaub eingebaut und liegen sonst in der Garage rum. Wäre vielleicht einen Versuch wert mal nachzufragen...

    Gruss
    Michi

  9. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #9
    Landrover hat(te) für exotische Länder ein Ersatzrohr im Gepäck. Das konnte bei Bedarf anstelle des Kats eingesetzt werden.

    Ich würde den Kat zu Hause lassen. Im Ausland fragt eh keiner nach der ASU (außer bei der Prüfstufe C in Afghanistan ) und der Kat geht auch nicht kaputt

  10. hbokel Gast

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von tgmaxx Beitrag anzeigen
    Es wird sich nicht vermeiden lassen, hin und wieder mal eine Ladung unverbleiten Sprit zu tanken.
    Hallo René,

    ich würde es nicht mehr so kritisch sehen. Auch in Afrika sind die Uhren nicht stehen geblieben. Die UNEP veröffentlicht folgende Übersichten:

    http://www.unep.org/pcfv/PDF/MatrixMENAWAJan07.pdf
    http://www.unep.org/pcfv/PDF/MatrixAfricaLead-Oct09.pdf

    In diesem Thread konnte dementsprechend auch niemand von Kat-Problemen berichten.

    Gruß
    Heinz


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verträgt die GS die Höhenluft nicht? - Probleme beim Anlassen auf 2100m
    Von phoney im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 11.08.2011, 16:25
  2. Verträgt die R 80 GS den neuen E10 Sprit?
    Von bigben92 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.01.2011, 12:08
  3. BMW Navigator IV verträgt keine Wärme
    Von dermitderhptanzt im Forum Navigation
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 04.01.2011, 23:20
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.08.2010, 12:32
  5. Was verträgt die Lichtmaschine ?
    Von Fugazi im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.04.2009, 23:25