Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 36

Zurrpunkte an der Q?

Erstellt von MacZep, 16.04.2011, 11:24 Uhr · 35 Antworten · 12.081 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.09.2009
    Beiträge
    386

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von speedy1200 Beitrag anzeigen
    die Bedienungsanleitung meiner GS (2010) sagt zum verzurren auf Anhängern: "Vorne Lenker, hinten Rahmen, möglichst stark in die Federn ziehen."
    Tja, die gute alte Bedienungsanleitung. RTFM wie der Angelsachse sagen würde.
    Mich hat das oben schon sehr gewundert als empfohlen wurde "über die ungefederten Massen" zu verzurren. So also dass das Moped ein- und ausfedern kann aufm Hänger. Das kann kein Mensch brauchen, das Geschaukel auf dem Anhänger tut der Fahrstabilität der Fuhre nicht gut. Auch beim Autotransport auf dem Anhänger ist es eine alte Weisheit "immer kräftig in die Federn ziehen".

    Grüsse
    Thomas

  2. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von Quixote Beitrag anzeigen
    Tja, die gute alte Bedienungsanleitung. RTFM wie der Angelsachse sagen würde.
    Mich hat das oben schon sehr gewundert als empfohlen wurde "über die ungefederten Massen" zu verzurren. So also dass das Moped ein- und ausfedern kann aufm Hänger. Das kann kein Mensch brauchen, das Geschaukel auf dem Anhänger tut der Fahrstabilität der Fuhre nicht gut. Auch beim Autotransport auf dem Anhänger ist es eine alte Weisheit "immer kräftig in die Federn ziehen".

    Grüsse
    Thomas
    urteile nicht über Dinge, Die Du noch nicht erfahren hast. Die Fuhre liegt eben deutlich ruhiger, wenn das Mopped oben federn kann

  3. Registriert seit
    24.10.2010
    Beiträge
    3.255

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von Quhpilot Beitrag anzeigen
    "Zug" über mehrere Stunden auf dem Lenker halte ich für falsch. Gabelbrücke finde ich unbedenklicher, auch wenn die Zurrhilfen von den Discountern praktisch zu tätigen sind. Ich machs wie von BMW vorgeschrieben:
    Vorne die Gabelbrücke und hinten die Fußrastenausleger.
    Guten Morgen
    ich widerspreche ungern und bin eigentlich mit Dir völlig einverstanden wegen dem Zug auf den Lenker. Aber: In meiner Gebrauchsanweisung (Q09 GS) steht wörtlich: "Spanngurte vorn beidseitig am Lenker befestigen", trotzdem befestige ich, wie Du, an der unteren Gabelbrücke.

    @Gordon: Sehr praktisch, verzurre die Harley auch so, aber für die Q mit den Handschützern unbrauchbar, passen eben nicht ganz auf jedes MO.

    Gruss und schönen Ostermontag wünscht
    Klaus

  4. Registriert seit
    24.10.2010
    Beiträge
    3.255

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von Quixote Beitrag anzeigen
    Tja, die gute alte Bedienungsanleitung. RTFM wie der Angelsachse sagen würde.
    Mich hat das oben schon sehr gewundert als empfohlen wurde "über die ungefederten Massen" zu verzurren. So also dass das Moped ein- und ausfedern kann aufm Hänger. Das kann kein Mensch brauchen, das Geschaukel auf dem Anhänger tut der Fahrstabilität der Fuhre nicht gut. Auch beim Autotransport auf dem Anhänger ist es eine alte Weisheit "immer kräftig in die Federn ziehen".

    Grüsse
    Thomas
    Guten Morgen
    Autos auf Transportern werde grundsätzlich an den Rädern/Felgen befestigt
    Klaus

  5. CBR Gast

    Standard

    #25
    Ich habe diese Dinger selber nicht da ich nie auf die Idee kommen würde meine GS auf nen Hänger zu schwingen

    Kumpel von mir verzurrt die halt so ( 2 nacked Bikes ) und ich fand das eigentlich sehr praktisch um den Lenker einhängen und fertig.

    Bei der GS gehts ja wirklich nicht wegen der Handschützer

    Die Mopeds die ich wöchentlich hole mit meinem Hänger haben vorne meistens nichts mehr zum verzurren, da gehts einfach rum wo Platz ist also auf die alte Deutsche Art

  6. Registriert seit
    24.10.2010
    Beiträge
    3.255

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von Sharpshooter Beitrag anzeigen
    BMW sagt:

    Vorne Gabelbrücke.
    Hinten Fußrastenausleger.


    Mir persönlich gefällt auch die Idee mit der Hohlachse. Das werde ich beim nächstem Mal probieren.

    Gruß
    Jörg
    Guten Morgen Jörg

    Durch die Hohlachsen befestige ich, um Bewegungen nach vorne/hinten zu verhindern, der Rest gegen Bewegungen seitwärts.
    Gruss Klaus

  7. Registriert seit
    03.09.2009
    Beiträge
    386

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von chlöisu Beitrag anzeigen
    Guten Morgen
    Autos auf Transportern werde grundsätzlich an den Rädern/Felgen befestigt
    Klaus
    Das ist beim Transport auf dem LKW richtig. Auf dem PKW Anhänger siehts anders aus. Beim Tieflader ists nicht soooo tragisch, beim Hochlader kann das extrem werden. Ich transportiere immer wieder mal VW Busse aufm Hochlader über lange Strecken, da macht man so seine Erfahrungen. Natürlich haben moderne Anhänger die Aufnahmen um am Rad zu verzurren, natürlich hält das perfekt, für die Fahrstabilität des Gespannes ist bei uns aber immer noch ein Gurt "untendurch" um das Ladegut in die Federn zu ziehen bevor es auf die Autobahn geht. Auch mit nem 5er Kombi hintendrauf fuhr es sich neulich viel entspannter nachdem wir ihn in die Federn gespannt hatten. Mitunter findet man da aber nur schwer Aufnahmepunkte.
    Möglicherweise sind diese Effekte beim Motorradtransport vernachlässigbar, ich bin mit "in die Federn zurren" immer gut gefahren.

    Grüsse
    Thomas

  8. bug
    Registriert seit
    07.03.2007
    Beiträge
    1.450

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von CBR Beitrag anzeigen
    Hinten an die Soziusfußrasten und vorne gibts für wenig Geld beo Louis und CO "Lenker Befestigung Verlade+Verzurrhilfe alle Motorräder"

    Die Dinger sind gut und passen an jedes Motorrad.



    die Lenkernden sind m.E. zu empfindlich - Griffheizung, Gasgriff - so würde ich das nicht machen - da kann die feine Technik kaputt gehen
    Wir haben die Zurrösen von der Bahn, die werden wie mehrfach schon gezeigt vorne bzw. hinten befestigt - sind super

  9. Registriert seit
    23.10.2006
    Beiträge
    382

    Standard

    #29
    Im Grunde geht es am ursprünglichen Thema vorbei, aber so einen Beitrag kann ich nicht einfach so stehen lassen.

    Zitat Zitat von Quixote
    Das ist beim Transport auf dem LKW richtig
    Warum sollte das beim Transport auf dem Hänger anders sein? Und ein moderner Autotransporter(LKW) fährt heute auf dem Anhänger bis zu 6 Pkw wobei bis zu 3 in der oberen Etage stehen. Deinen Ausführungen nach dürfte so ein Fahrzeug dann kaum fahrbar und sein Ziel kaum erreichen. Selbst LKW, die transportiert werden, werden nur über die Räder gesichert.

    Zitat Zitat von Quixote
    Auf dem PKW Anhänger siehts anders aus. Beim Tieflader ists nicht soooo tragisch, beim Hochlader kann das extrem werden. Ich transportiere immer wieder mal VW Busse aufm Hochlader über lange Strecken, da macht man so seine Erfahrungen. Natürlich haben moderne Anhänger die Aufnahmen um am Rad zu verzurren, natürlich hält das perfekt, für die Fahrstabilität des Gespannes ist bei uns aber immer noch ein Gurt "untendurch" um das Ladegut in die Federn zu ziehen bevor es auf die Autobahn geht. Auch mit nem 5er Kombi hintendrauf fuhr es sich neulich viel entspannter nachdem wir ihn in die Federn gespannt hatten. Mitunter findet man da aber nur schwer Aufnahmepunkte.
    Totaler Quatsch. Sorry Thomas, aber so transportieren zumindest bei uns nur die Autoverwerter, die Schrottfahrzeuge abholen, weil es da egal ist ob an dem Fahrzeug was kaputt geht, und die, die keine Ahnung haben. Niemand, der Fahrzeuge gewerblich auf der Straße transportiert und Kunden gegenüber für das Fahrzeug verantwortlich ist, wird ein Fahrzeug auf die, von Dir beschriebene Weise sichern. Wenn Du das so machst ist das natürlich Dein Bier, aber man sollte so einen Unsinn nicht auch noch in einem Forum schreiben.
    Und damit ein Hänger vernünftig läuft, spielen auch andere Ursachen wie z.B. korrekte Stützlast oder Zugfahrzeug eine wichtige Rolle. Und wenn der Hänger trotz aller optimaler Einstellungen und Sicherungen mal pendelt, dann ist man für die momentanen Straßenverhältnisse (z.B. tiefe Spurrillen) einfach ein Tick zu schnell.

    Hinten an die Soziusfußrasten und vorne gibts für wenig Geld beo Louis und CO "Lenker Befestigung Verlade+Verzurrhilfe alle Motorräder"

    Die Dinger sind gut und passen an jedes Motorrad.

    Von der Lenkergurten kann ich nur abraten, aber natürlich darf jeder seine eigenen Erfahrungen machen.

    Gruß
    Kai

  10. Registriert seit
    03.09.2009
    Beiträge
    386

    Standard

    #30
    Uuuups, da könnte ein Glaubenskrieg draus werden.
    Halten wir lieber einfach fest dass in der Betriebsanleitung steht "in die Federn zurren" und dass wir das alle sehr erstaunlich finden.

    Grüsse
    Thomas


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte