Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 50

1100GS mit 90PS und 105Nm?

Erstellt von Lueghi, 03.07.2016, 17:31 Uhr · 49 Antworten · 4.490 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.07.2012
    Beiträge
    57

    Standard 1100GS mit 90PS und 105Nm?

    #1
    Hallo Freunde der 1100er,
    brauche heute das geballte Wissen des Forums:

    Mir wurde heute eine 1100er mit den o.g. Leistungsdaten angeboten. Es soll eine ganze Menge an der GS abgeändert sein. Habe nicht sehr ausführlich mit dem Verkäufer sprechen können da der Termin sehr kurzfristig war. Das Leistungsdiagramm hat er mir aber gezeigt und eine kleine Runde habe ich auch machen können. Da ich wenig Ahnung von den Leistungssteigerungen habe meine Frage: was fällt Euch spontan dazu ein?
    Maschine machte auf mich einen guten Eindruck und der Verkäufer ist auch vertrauenswürdig - soweit ich das beurteilen.

  2. Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    609

    Standard

    #2
    Meine 1100er hat mit SR Racinganlage und 10K Ohm Widerstand 90PS und 110NM. Kann also durchaus passen. Was wurde denn alles bei der Dir angebotenen alles gemacht?

  3. Registriert seit
    30.07.2012
    Beiträge
    57

    Standard

    #3
    Wie gesagt habe die Feinheiten noch nicht ausführlich besprechen können. Was ich bisher weiß ist halt nicht viel:
    Es ist ein Edelstahlauspuff (Zach ?) verbaut und für den TÜV muss man die Lambdasonden wieder mit einem Stecker verbinden. KFR habe ich bei der kurzen Fahrt auch nicht feststellen können. Umbau bei / von Wunderlich? Auf der Lenkerbrücke war ein Aufkleber von Wunderlich.
    Wie sieht das mit Haltbarkeit i.A. aus (z.B. Kupplung)? Was gibt es sonst noch für potentielle Stolperfallen (z.B. für TÜV oder Versicherung)?
    Bin ein wenig ratlos mit meinem laienhaften Wissen ...

    Werde mich noch mal mit ihm treffen und mir die Unterlagen genau ansehen.

  4. Registriert seit
    03.10.2008
    Beiträge
    408

    Standard

    #4
    @Lueghi,

    was ich weiß ist, viele hatten die 1100er GS umgerüstet/aufgerüstet mit RS Teilen, z. B., den Krümmer. Das ist jedoch sofort sichtbar (gleich lange Krümmer, links wie rechts, der in Fahrtrichtung rechte hat dementsprechend ne S- förmige Linie). Sollten dann aber auch die Köpfe getauscht sein (wegen E- und A- Ventil) als auch die Ansaugstutzen um die Leistung der RS zu erreichen.
    Problem dabei dürfte der Ölkreislauf sein, m. W. nach hat die RS nen größeren, bzw. einen kleinen und einen großen Kreis, die 11er GS nicht (zumindest mein Stand von Bj, 93/94).

    Also lieber hinterfragen ob es selbst zusammengebastelt ist, oder seriös aufgebaut.

    lg
    Harald

  5. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    3.363

    Standard

    #5
    Hallo Lueghi,
    soviel ich weiß standen die alten 1100er schon ab Serie recht gut in Futter und drückten schon ohne Tuning deutlich mehr auf die Prüfstandsrolle als die Nennleistung. Daher erscheinen mir die angegebenen Werte als durchaus glaubhaft. Wegen der Dauerhaltbarkeit würde ich mir daher auch keine Gedanken machen, denn die Werte liegen damit nur noch geringfügig über dem, was viele 1100er ja sowieso erreichten.

    Gruß Thomas

  6. Registriert seit
    04.09.2009
    Beiträge
    507

    Standard

    #6
    Mit geeigneter Technik sind die angegebenen Leistungsdaten problemlos und standfest möglich. Der Zach ist daran sicher nicht schuld.
    Wunderlich hatte ja einen eigenen "Performance Controller" und Nockenwellen im Sortiment.
    Frag einfach was gemacht wurde.


    ciao
    Eugen

  7. Registriert seit
    17.04.2015
    Beiträge
    454

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Lueghi Beitrag anzeigen
    Da ich wenig Ahnung von den Leistungssteigerungen habe meine Frage: was fällt Euch spontan dazu ein?
    Mir fällt dazu ganz spontan ein, dass eine unverbastelte R1100GS mit nachgewiesenen angemessenen Kilometern und vollem Service-Heft auf alle Fälle einer veränderten vorzuziehen ist Ich fahre jetzt wieder eine 1100er im Originalzusatnd und bin weit davon entfernt die Leistung zu nutzen, habe aber die Sicherheit, dass im Falle einer Reparatur alles an der Maschine ohne Probleme von jedem guten Schrauber gegen gängige (und eventuell gebruachte) Teile zu tauschen ist.

    RS-Krümmer alleine bringt keine Leistung, er erlaubt es nur die Maschine deutlich besser zu synchronisieren und dadurch wird die Maschine um einiges fahrbarer! Ein "Bescheißer" an der Lufttemperatur oder über das CO2 Poti fettet die Maschine nur ein wenig an - was wieder die Fahrbarkeit verbessert.

    Gut investiertes Geld sind neue Lager in der Schwinge und ein neues Fahrwerk - dann macht man aus den 78 PS der 1100er viel mehr als mit einer, bei der nur der Motor getunt wurde!

    Beste Grüße
    Hannes

  8. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    17.411

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Karima Beitrag anzeigen
    Mir fällt dazu ganz spontan ein, dass eine unverbastelte R1100GS mit nachgewiesenen angemessenen Kilometern und vollem Service-Heft auf alle Fälle einer veränderten vorzuziehen ist ...
    ...
    Das ist deine Ansicht, die zb ich nicht teile.
    Das Mehr an Spritzigkeit gegenüber einer Serien-11x0er will ich nicht mehr missen.

    Zitat Zitat von Karima Beitrag anzeigen
    ... habe aber die Sicherheit, dass im Falle einer Reparatur alles an der Maschine ohne Probleme von jedem guten Schrauber gegen gängige (und eventuell gebruachte) Teile zu tauschen ist.
    ...
    Kannst du auch bei einer optimierten GS.
    Entweder wieder gegen neue Tuningteile (die günstiger sind als neue Serienteile) oder gebrauchte ... oder zurück auf Serie.

  9. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    11.549

    Standard

    #9
    Hi
    Wenn die Lambdasonde "bei Bedarf" angeklemmt werden muss klingt das nach dauerhaft zu fettem Gemisch. Das widerum klingt nach hoher Anforderung für den Kat und auch ein Bisschen für die Lambdasonde.
    Um TÜV oder Versicherung brauchst Du Dir keine grossen Gedanken machen: Wenn man extra "umrüsten" muss ist der Umbau illegal.
    Wenn ich den Besitzer nicht kenne würde ich kein gebasteltes Mopped erwerben. Bei einigen Besitzern die ich kenne allerdings grad' deshalb nicht :-) weil ich sie kenne.
    gerd

  10. Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    2.603

    Standard

    #10
    gerd_ bringt es auf den Punkt. Eine getunte GS kaufen bedeutet, genau die GS zu erwerben, deren Vorbesitzer die Leistung eher gerne und oft abegrufen hat. Oder auf deutsch: Er hat sie wahrscheinlich geschunden und das hat Folgen für das gesamte Fahrzeug.


 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ERLEDIGT 1100GS mit viel Zubehör und super Zustand zu verkaufen
    Von Boxbert im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.06.2016, 21:18
  2. 1200GS mit Navi und mehr
    Von GS_LE im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.07.2006, 23:08
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.06.2006, 20:40
  4. Mit 1200GS und Africa Twin RD04 unterwegs.
    Von qmichl im Forum Neu hier?
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.05.2006, 13:18
  5. Navigation mit Ipaq und Navigationssoftware
    Von Noeder im Forum Navigation
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.04.2004, 11:44